Keine Satire: Der ehemalige Chef des Bundeskanzleramtes, Steinmeier, ruft zum Kampf gegen Verschwörungstheorien auf!


Auf dem letzten #CSD zeigten nackte Männer Analverkehr auf offener Straße, zuvor von pfiffigen Berliner Gören vom Straßenrand aus entsprechend „angefeuert“! „Steck in doch richtig rein!“ Das sei völlig normal, höre ich dazu auf Social Media Foren. Da können wir dankbar sein, in einem freien freiheitlichen Europa zu leben, wo die jungen Männer sich frei als Analytiker und Popolisten betätigen können, besser, als wie es ihre Großväter und Väter taten, in den Krieg zu ziehen bzw. geführt zu werden!



Besonders im #Europawahlkampf wird die EU als Garant für Wohlstand und Frieden gepriesen. Ok, da haben heute viele doch andere Zahlen und Fakten, so dass der von 1260 Sonderbürgern gewählte „Bundespräsident“ gegen „Verschwörungstheorien“ wettern muss.



Ganz schön mutig von Steinmeier, wenn man an seine Zeit im Bundeskanzleramt denkt, wo er ja eine Art „Chef“ der Geheimdienste war. Wenigstens offiziell! Da sind weniger „Theoretiker“ zu Gange, eher die „Täter„! Aber eben alles geheim. Dass der Bürger da ins Theoretisieren kommt, zeigte uns erschreckend der #Amri – Skandal. Dazu treten heute immer mehr Whistleblower an die Öffentlichkeit, um ihr Gewissen zu erleichtern, oder wenigstens nicht länger Mittäter zu sein! Da kann man schon mal orientierungslos werden, wie die #MitteStudie höhnt.


Wie sich die Zeiten ändern. Meine Großmutter war zu Kaisers Zeiten Dienstmädchen und musste unendlich viel Mut aufbringen, um sich einer „freichristlichen Gemeinschaft“ anzuschließen. Das war zwar nicht unter Strafe gestellt, wie Homosexualität, aber die gesellschaftliche Ächtung war enorm. Angefeuert von Pfaffen!


Heute lassen sich die Leute eine  okkulte Hochmesse der Hohepriesterin Madonna mit Augenklappe aufs Auge drücken – auch hier: Alles nur Verschwörungstheorie!


Aber das hat schon seinen Grund, weshalb sich Steinmeier so aus dem Fenster hängt, denn seit dem #Dürresommer 2018 haben Russen und Chinesen gleich mehrere Verschwörungstheorien platzen lassen: Ionosphärenanlagen aka #HAARP und die dazu gehörige chemische Veränderung der Atmosphäre per sog. #Chemtrails!


Und da könnte es dann eng werden für manche Strategen, die seit einem Jahr wie unter Schock schweigen.


Auch die Analytiker vom CSD laufen genial in die Falle, meist ohnehin cremig eingetrübt: Denn das friedliche wohlhabende Europa ist nur eine Mogelpackung, ein Scheinriese. Europa ist in vielen Gegenden verarmt, Deutschland hat zwanzig Prozent arme Bevölkerung und Oxfam führt beim Auseinanderklaffen von Arm und Reich Deutschland ganz vorne!



Deutschland und Europa liefern die Bomben für die Welt und machen per NATO kräftig mit. Ausgerechnet Deutschland soll Speerspitze gegen Russland sein. Das alles geht den CSD Strategen offenbar gepflegt am Gesäß vorbei. Leben sie etwa, wie Steinmeier, in einer eigenen kleinen Echokammer?


Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! Fühlen sie sich auch gerne völlig frei, den Artikel zu teilen! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00

.

Deutschlands kranke Kinder! Unserem Lebensstil „geopfert“?


Ein Drittel aller Kinder ist chronisch krank, sagt die #DAK.


 
Diesen verspricht man aber: Ihr werdet alle 100 Jahre alt und Dank medizinischer Entwicklungen bleibt ihr gesund! Bonität vorausgesetzt! 


 
Wobei „gesund“ heute eben heißt „chronisch krank“. Denn nur an kranken Menschen verdient die #Pharmaindustrie. Ideal dabei der „chronisch Kranke“, der noch arbeiten kann und privat alle möglichen Mittelchen kauft – und zwar für Milliarden kaufen ausgerechnet die Deutschen  Mineral- und Vitamintabletten, gegen Mangelerscheinungen.
 
Das hat Züge von geistiger Verwirrung.

dicke Kinder


Womit wir bei der Volkskrankheit #Demenz wären. Die Aufgabe der Lobby ist es heute, von den eigentlichen Krankmachern abzulenken, denn das könnte für Konzerne Imageverlust bringen oder gar enorme Schadenersatzforderungen, wie bei BAYER und MONSANTO gesehen.
 
In Deutschland besteht hier KEINE Gefahr, denn da sitzt die Lobby mit in der Regierung. Die marktkonforme Justiz blockt alles weitere ab im #Lobbyland!


Eine besonders fatale Rolle spielt hier der Flugverkehr, der weltweit bestimmte Nanopartikel verteilt, die etwa bei Schweißern schwere Krankheiten auslösen – leider auch bei allen, die die für das Auge unsichtbaren Winzlinge einatmen!  Deshalb sagen immer mehr Menschen: Wir leisten #Flugverzicht und #wirbleibenamboden!


Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! Fühlen sie sich auch gerne völlig frei, den Artikel zu teilen! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00

 


Klima, Erde und Menschheit retten! Sind Kollateralschäden unvermeidbar?


Wenn wegen #Killerpilz oder gefräßiger Schadinsekten ein ganzer Wald mit dem Insektizid #karateforst besprüht werden muss, dann sind Anwohner schon mal in Sorge. Ausgerechnet in Zeiten des #Insektensterbens dürfen sie die Wohnung nicht verlassen, weil Insekten massenhaft vernichtet werden müssen. Ob der Sprühnebel auch Gewässer erreicht – hoffentlich nicht:

„Karate Forst“ wirkt gegen rinden- und holzbrütende Borkenkäfer, Blattläuse, großer brauner Rüsselkäfer, freifressende Schmetterlingsraupen, nadel- und blattfressende Käfer. Das Insektizid wird über die Körperoberfläche der Insekten aufgenommen und verteilt sich im Körper. Da es ein Nervengift ist, führt es zu Erregungszuständen mit Krämpfen bis hin zur Lähmung der Insekten. Nach einigen Tagen tritt der Tod ein.


Aber dass Kollateralschäden hinzunehmen sind, das kennen wir auf allen Ebenen. Diskutiert hat man hier etwa den  Terrorfall, wenn ein vollbesetztes Flugzeug in ein Stadion gelenkt werden soll.


Auch bei der Massenmigration wurden wir belehrt: Kollateralschäden seien hinzunehmen.


Bei bestimmten Medikamenten wird das auch „berechnet“, wie viele Risikofälle man hinnehmen muss, wenn einer breiten Masse geholfen werden kann. Bei Masern greift man nun zur Impfpflicht, um den Herdenschutz nicht zu gefährden.


Wenn es in den Krieg geht, dann sind Kriegsopfer unvermeidlich. Aber auch wenn man einem Land die Demokratie bringt, wird oft ein „Preis“ verlangt.



Man sieht also, die Opferbereitschaft ist groß. Nur so kann man sich erklären, dass momentan bestimmte Leute Dinge tun, die eigentlich kein MENSCH tun würde – es sei denn, der Ausführende ist überzeugt, das Gute und unbedingt Nötige zu tun. Womöglich muss er die Erde und die Menschheit retten. Aber leider nicht alle! Wobei natürlich ein privater Profit meist dabei eine Rolle spielt, tragische Entscheidungen und Taten „erleichtern“!



point_of_no_return1Jedenfalls liegen der UN seit der #COP21 Anträge vor, bestimmte Umweltverbrechen als Straftaten zu verfolgen. Leider bisher ohne Erfolg. Im Gegenteil, die Sauerei wurde auf eine Stufe gebracht, die eigentlich den Point-of-Return überschritten hat. Da gilt es nun für die Menschheit, eine Suppe auszulöffeln, die geisteskranke Schadmentalitäten eingebrockt haben.


Hat Erich Kästner das vor vielen Jahren vorhergesehen?


Bonität vorausgesetzt

Wenn Sie über entsprechende Bonität verfügen, dann würde ich mich über einen kleinen Zuschuss freuen. Die Spende wird garantiert versoffen, in Sechsämtertropfen umgesetzt! Das sollte uns zu denken geben 😉

€1,00


Jetzt kommt er! Nein, nicht der Russe, sondern der „Killerkeim“!


Killerkeime greifen an!


Der #Saharastaub könne gefährliche Mikroben zu uns tragen, warnten Experten. Killerkeime kommen nun aus Indien – wie immer aus Asien! Schon seltsam!


Böse Zungen erwarten längst wieder eine „globale Seuche“ – um der Pharmaindustrie die Kassen zu füllen? Zugetraut wird es diesen Leuten ja.


So kam die AIDS-Krankheit auch rechtzeitig. Erst relativ begrenzt in Homosexuellen-Kreisen, dann aber ein bisschen zu auffällig schnell auf Millionen Erkrankte mit „Immunschwäche“ angewachsen. Millionen sind daran gestorben, Millionen noch infiziert.


Stellen sie sich diese Meldung vor:

Über 33.000 Menschen fielen laut Zahlen aus dem Jahr 2015 jährlich einer #Masern-Infektion in Europa zum Opfer. 2400 Menschen starben alleine in Deutschland!


Vergleichen sie das bitte mit 35 den tatsächlichen Maserntoten im Jahr 2018 in Europa! Wobei manche erst nach der Impfung erkrankten. Eignet sich der nun „entdeckte“ #Killerkeim schlecht für einen Pressehype, da man nicht dagegen impfen kann? Kein Wunder, dass laut #MitteStudie die Menschen orientierungslos werden, wenn sie so verkackeiert werden?


Dabei braucht man ganz dringend einen Prügelknaben, eine Art „Bauernopfer“, denn da könnte wirklich eine große „Seuche“ auf uns zu kommen – angedeutet mit der Meldung:


Viele Kinder sind heute chronisch krank – bis zu einem Drittel – je nach Bundesland!


Aber ausgerechnet diesen Kindern wird verheißen: Ihr werdet alle 100 Jahre alt und bleibt gesund dabei! Dummdödel glauben das sogar!


Denn seit Jahrzehnten atmen wir gefährliche Nanopartikel, wird die Atmosphäre chemisch verändert, mit dramatischen Folgen. Niemand will hier allerdings als Whistleblower an die Öffentlichkeit, zumal die Bevölkerung desinteressiert bis ärgerlich auf „schlechte Nachrichten“ reagiert. Siehe das Schicksal von Snowden, Manning, Assange, Mila de Mier, Daphne Galizia usw. usw. usw.



So war das schon eine Sensation, als Russen und Chinesen die Ionospärenanlagen aufdeckten. Bei uns mit #HAARP als Forschung bzw. Verschwörungstheorie gedeckelt.


Gehen die Russen 2019 noch einen Schritt weiter, dann könnte es eng werden. Denn es wird klar, warum man unbedingt #Killerpilz und #Killerkeim braucht, um von einer riesigen Sauerei abzulenken, die als größtes Verbrechen an der Menschheit in die Geschichte eingehen könnte!


isnt fun

Wirbelphase, Dispersionsphase oder Dissipationsphase? Was meinst DU?

Aber zurück zum #Killerkeim: Sollte sich der epidemieartig ausbreiten, wird man dann betroffene Gebiete aus der Luft mit einer Art #KarateForst für Menschen besprühen?

Dann wäre der Irrsinn komplett, denn aus der Luft kommt sie ja gerade, die neue Seuche Nanopartikel!


Aber lassen sie sich von #Dystopikern keine Angst machen – in Wirklichkeit sieht man allüberall Friede, Freude, Eierkuchen aus den Äuglein der Zufriedenen blitzen!


Schadenersatz kann in den USA teuer werden.


Dabei kommt von den oft riesigen Summen beim Kläger eher weniger an, denn durch das US-Rechtssystem greifen die Anwälte ab, die nicht selten auf Erfolgsbasis arbeiten.


Anders verhält es sich jedoch dann, wenn Haftstrafen gegen Manager ausgesprochen werden, so wie es einen VW-Manager erwischt hat. Dabei ist es heute schwer, US-Firmen oder gar die USA zu verklagen, denn die haben eine Art „Immunität“ mit erstaunlicher Narrenfreiheit! Selbst vor dem Internationalen Gerichtshof sind manche sicher!


Whistleblower hatten ja aufgedeckt, in welchem Ausmaß die deutsche und europäische Wirtschaft ausgespäht wird, mit Milliarden Schäden. Wie beim abgehörten Kanzlerinnen-Handy kann man da nur belämmert mit den Schultern zucken.

Mehr nicht!


In Deutschland zeigt sich laut #MitteStudie der Bürger deshalb zunehmend orientierungslos, die eigenartige Rechtssprechungen und Urteile  haben hier einen großen Anteil. Denn selbst Fachleute wissen nicht mehr so genau, welche Gesetze für wen gelten, etwa bei Migranten. Oder wer überblickt noch die Gesetzesflut der EU?

Die deutsche Rechtssprechung, die sich selbst gerne feiert, bzw. von entsprechenden Zuträgern und Stakeholdern feiern lässt, hat ja so ihre „Vorlieben“ für Promis, Reiche und Sonderbürger. Kein Wunder also, wenn die internationale Rechtssprechung ebenfalls seltsam daher kommt. Denken wir nur an den Uniform Commercial Code, dem US-Handelsrecht, das weltweit zur Anwendung kommt.


Bei #TTIP war das anders gedacht, nämlich Konzerne sollte den Staat verklagen können, nicht wie jetzt Privatpersonen gegen Konzerne. Wenn gegen BAYER nun 13000 Klagen anhängig sind, können die den Laden dicht machen. Eine ähnliche Klagewelle sehen wir ja bei Großbanken, wie der Deutschen Bank, oder gegen betrügerische Autohersteller, deren Nimbus im Autoland Deutschland ungebrochen ist.


Um  „Verfolgungen“ und Schadenersatzklagen  zu entgehen, werden Konzerne ja vorsichtshalber „verkauft und umstrukturiert“, so dass Kläger ins Leere laufen. Oder man nennt sich z. B. nicht mehr „Blackwater“, sondern ACADEMI und gibt sich selbst neue „Ethikbestimmungen“! Welch ein Hohn, welch eine Farce, welche Verdummdödelung jener Normalbürger, die bei geringsten Vergehen hart bestraft werden.


Schon gibt es cremige Gerüchte, dass man mit solchen Klagen die europäische Wirtschaft kaputt machen möchte, besonders Deutschland soll zurückgestutzt werden. Auf Social Media Foren kann man nachlesen, wie viele Arbeitsplätze nun etwa auch dem Ökowahn zum Opfer fallen werden.


Hier übersehen viele Strategen, dass 2/3 der relevanten deutschen Konzerne und Firmen bereits in ausländischer Hand sind, teilweise mit kreativen internationalen Firmierungen und Firmensitzen sich der Steuer und womöglich auch juristischen Nachstellungen entziehen.


Wie gesagt: In Deutschland ist die Justiz ohnehin sehr marktkonform und gegen den Staat hat man kaum eine Chance, das wissen etwa Amalgamgeschädigte oder z.B. die an Krebs erkrankten Radarsoldaten, deren behinderte Kinder heute noch um Anerkennung und Schadenersatz kämpfen müssen.


Unser Lebensstil, unsere Wirtschaft, sind allerdings so aufgebaut, dass man einen gewissen „Schwund“, gewisse Kollateralschäden, hin nimmt. Würde man auf die ganze Wirtschaft  strenge Maßstäbe anlegen, wie jetzt gegen BAYER, dann könnte man den Laden dicht machen. So hat man die ganz großen Umweltverseucher vorsichtshalber aus der Schusslinie genommen: Schiffsverkehr und Luftverkehr haben Narrenfreiheit, sind aus Klimaabkommen weitgehend raus. Ein Schildbürgerstreich oder Akt der Verzweiflung? Das Militär hat zwar „Umweltbeauftragte“, was aber einer Verhöhnung der Bevölkerung gleich kommt. Auch hier in der Realität weitgehende Narrenfreiheit.


Aber der Bürger, besonders wenn arbeitslos, ist hier auffällig opferbereit. Wenn es um klima- und gesundheitsschädliche Urlaubsflüge geht, wird der Umwelt- und Menschenschutz komplett ausgeblendet. In Social Media Foren ereifert man sich mehr über „Arbeitsplätze in Gefahr“, Kritiker an Umweltverseuchung werden regelrecht verfolgt, ja sogar als Ökonazis verhetzt. Man wolle nur Arbeitsplätze vernichten. Auch in der Rüstungsindustrie.


Deswegen sage ich ja auch: Falls die Nussnougat-Klimaschutz-Generation mal drei Tage kein warmes Mittagessen bekommt, heulen die Rotz und Wasser.


Das wird immer schwieriger, 8 Milliarden Menschen zu versorgen, ohne die Umwelt zu zerstören. Möglich wäre es, aber dann müssten wir unseren Lebensstil etwas ändern – und das will besonders der „kleine Mann“ nicht. Denn in der Bequemlichkeitsverblödung lebt es sich wunderbar.



Dämon im KopfWollen wir hoffen, dass sich die Menschheit nicht bereits einen „Parasiten“ eingefangen hat, wie wir es aus der Tierwelt ganz gut kennen: Der Neuroparasit befällt ein Wirtstier, gibt dem ein gutes bis euphorisches Gefühl, treibt es dabei allerdings in den Selbstmord. Wobei natürlich eine abgehobene Elite die Masse der Menschen, die oft als „nutzlose Esser“ gesehen werden, beinahe schon wie Parias sieht. Wie krank hier manche sind, sieht man an unglaublichen „Experimenten“, die man an ganzen Bevölkerungen durchgezogen hat bzw. gerade verübt. Und da kann man sagen: DIESE LEUTE haben sich auf jeden Fall einen Parasiten eingefangen. Wobei Jesus ja gleich eine ganze Legion aus einem einzigen Besessenen ausgetrieben hat.

Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! Fühlen sie sich auch gerne völlig frei, den Artikel zu teilen! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00


Braucht das transformierte Deutschland eine neue Nationalhymne?

Neue Nationalhymne für Deutschland? Cremig eingetrübte Forderung?

Bestimmte Strategen  brauchen keine Hymne, sie haben eigene Vorstellungen?


Deutschland Scheisse




Wenn heute zwanzig Prozent der Bevölkerung auf dem Siedlungsgebiet der ehem. BRD/DDR Migrationshintergrund haben, dann wird es Zeit, die Nationalhymne anzupassen! Aber wie? Viele Migranten fühlen sich ohnehin mehr ihrem Heimatland verbunden, auch nach Jahren Aufenthalt im Wirtschaftsgebiet „Deutschland“ – oft mit entsprechender Staatsangehörigkeit/en und dem Gefühl: Wir sind die Armee unseres heimatlichen „Präsidenten“.


Deutschland ist ja mehrfach gespalten, auf allen gesellschaftlichen Ebenen hat man sich entfremdet, selbst die „Mitte“ ist angeblich orientierungslos – da wird es schwer sein, eine Hymne als gemeinsame Klammer zu finden, die alle unter einen Hut bekommt, welche sich so feindselig gegenüber stehen!



Wir schlagen vor:

Hejo, Hejo!

Wir lieben die Stürme, die brausenden Wogen,
der eiskalten Winde rauhes Gesicht.
Wir sind schon der Meere so viele gezogen
und dennoch sank unsre Fahne nicht.
Refrain: Heio, heio, heio, heioheioheioho, heiho, heioho, heiho

Unser Schiff gleitet stolz durch die schäumenden Wellen.
Es strafft der Wind unsre Segel mit Macht.
Seht ihr hoch droben die Fahne sich wenden,
die blutrote Fahne, ihr Seeleut habt acht!
Refrain: Heio, heio, heio …

Wir treiben die Beute mit fliegenden Segeln,
wir jagen sie weit auf das endlose Meer.
Wir stürzen auf Deck und wir kämpfen wie Löwen,
hei unser der Sieg, viel Feinde, viel Ehr!
Refrain: Heio, heio, heio …

Ja, wir sind Piraten und fahren zu Meere
und fürchten nicht Tod und Teufel dazu!
Wir lachen der Feinde und aller Gefahren,
im Grunde des Meeres erst finden wir Ruh!
Refrain: Heio, heio, heio …


Zur Probe von verschiedenen Künstlern eingesungen




Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! Fühlen sie sich auch gerne völlig frei, den Artikel zu teilen! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00



In der bündischen Jugendbewegung war die Sehnsucht nach gemeinsamem Erleben und Erfolg stark verbreitet. Die Mitglieder verherrlichten, um den Gemeinschaftssinn zu fördern, Landsknechte, Piratenfahrende Völker usw. und deren Tun. „Unsere Fahne“ wird mehrfach besungen, mit Fahnen signalisierten die Mitglieder der bündischen Jugend die Zugehörigkeit zu einem verschworenen Kreis. Dies wird auch im Text des Liedes verinnerlicht. Der Refrain wurde häufig sehr lautstark gesungen und hatte so vermutlich Anteil an der starken Verbreitung des Liedes. Doch welche Fahne besang Merkel so begeistert in Georgien?



 

Läuft seit Jahren ein Staatsstreich gegen die Bevölkerungen der USA und der EU?


In Deutschland bekommt man es doch langsam mit, dass bereits zwanzig Prozent der Bevölkerung verarmt sind, eine Million Obdachlose im Land unterwegs sind. Was, wenn mal schlechte Zeiten kommen? Oder die #Industrie4.0, die auch gut ausgebildete Menschen arbeitslos machen wird.


Hierzu sollte man sich diesen Bericht ansehen.

Trump und der Endpunkt des Staatsstreiches der Konzerne?



Alles nur Verschwörungstheorien? Dann sollte man sich vor der #Europawahl noch anhören, was ein Bundesverdientskreuzträger dazu zu sagen hat 😉



Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! Fühlen sie sich auch gerne völlig frei, den Artikel zu teilen! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00



Doppelt gemoppelte Klimaleugner

Doppelt gemoppelt: Der Frame #Klimaleugner


Die böse Absicht springt sofort ins Auge: Es soll wohl eine Assoziation zu #Holocaustleugner hergestellt werden. Und prompt verkündet der #Klimaklerus: Diese Klimaleugner müsse man „zerquetschen“! Kein Mensch, der alle Latten am Zaun hat, würde das Klima leugnen! Die #FakeScience zu #CO2 hinterfragen allerdings viele, die in der Schule aufgepasst haben. Manche haben dazu  studiert, haben akademische Titel:



So sind es immer mehr, welche die aktuelle Version der #Klimareligion in Zweifel ziehen. Besonders was den „anthropogenen Treibhauseffekt“ betrifft – denn das Wetter ist ein dynamisch chaotischer Vorgang, auf den wir seit der industriellen Revolution zwar einwirken – aber in welchem Ausmaß? So bezweifeln also manche Experten die genannten Zahlen und weisen auf extreme Wetter- und Klimaveränderungen hin, zu Zeiten, als der Mensch noch gar keine Rolle spielte.


Aber leider laufen die Klimawandelzweifler hier direkt in eine Falle: Denn es gibt ihn leider doch, den anthropogenen #Klimawandel. Wetter wurde bereits im Vietnamkrieg als Waffe eingesetzt, danach durch die #ENMOD Konvention verboten. Das war quasi der Startschuss für Großmächte und andere Strategen, erst recht am Wetter zu „forschen“. Massive Eingriffe nennt man heute eben Forschung und die ENMOD-Farce kann dich mal da, wo es besonders finster ist!



Dass sich die #Klimawandelzweifler da auch in ihrer #Filterbubble ganz gemütlich fühlen, sieht man daran, dass sie sich kaum mit den Ionoshärenanlagen beschäftigen, wie sie Russen und China in #Sura vorgeführt haben.



Das ist natürlich dann eine wirklich fatale Falle, wenn heute Klimawandelzweifler den #Wetterklempnern den Rücken stärken, indem sie sagen: anthropogenen #Klimawandel gibt es nicht! Aber leider: Doch!


Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! Fühlen sie sich auch gerne völlig frei, den Artikel zu teilen! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00


Satire zum Wochende: Neue Rabulistik und Psychologisch Operative Kommunikation aus „Unserem guten Framingmanual“!


Satire zum Wochende: Neue Rabulistik und Psychologisch Operative Kommunikation aus „Unserem guten Framingmanual“!


Weil das Framingmanual bei Bildungsfernen und cremig Eingetrübten so wunderbar eingeschlagen hat, brütet man in sog. „Delphi-Gruppen“ über weiter Möglichkeiten der Verdummdödelung.


Manche schießen in ihrer Euphorie über das Ziel hinaus und wollen die Tagesschau nun sogar


„Dein gutes Evangelium, deine gute Nachricht“


nennen. Eine Kennzeichung von Tagesschau und Heute als Werbedauersendung wurde brüsk abgelehnt!



Man blickte auch in die Archive, was alte Haudegen, früher noch mit Mensur und Schmiss, an Dummdödelhaftigkeit raus gehauen haben, um die Deutschen hinter die Fichte zu führen.


Quasi in die #PSYOP – Lehrbücher eingegangen, ist die Aussage von Wolfgang S.:

“ Wir Politiker müssen Lösungen finden, für die Probleme, welche uns die Bevölkerung schaffen!“

So einfach, wie genial: Einfach nach dem Hexeneinmaleins die Realität auf Links oder Grün gedreht!



„Aus Eins mach Keins!“



Zwar wurde der neue Frame #Weltverbessserer für Politiker abgelehnt, da bereits negativ besetzt, aber schnell fand man


#Weltbessermacher!


Dieser Frame soll dann noch mit Adjektiven wie „selbstlos“ oder eben „aufopferungsvoller Weltbessermacher“ über die „Deine Gute Nachrichten“-Sender verdummdödelt werden!


Das wird sicher ein ähnlicher Erfolg, wie die Umdeutung von #Zensur in „Gemeinschaftsstandards“!


Wie sagte einst ein bekannter deutscher Volxfilosof:

„Du, Ernst, den Deutschen kannste einfach alles erzählen. Bald sind sie wieder Speerspitze gegen Russland!“


Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! Fühlen sie sich auch gerne völlig frei, den Artikel zu teilen! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00

Heraus zum 1.Mai

Während die Friedrich-Ebert-Stiftung verzweifelt versucht, das Wahldebakel für die SPD zu stoppen, indem sie die Mitte diffamiert, andere #Dystopiker kurz darauf einen „Bürgerkrieg durch Rechte“ an die Schreckenswand malen, kommt die Hohe Zeit der Linken und Cremigen: Der 1. Mai!



Reih dich ein, komm heraus zum 1. Mai!


Ohne Mensur und Schmiß konnte man in früheren Zeiten bestimmte Positionen nicht erreichen. Meine Familie arbeitete über drei Generationen in einer Firma, die von einem „Geheimrat“ gegründet wurde. Der baute Wohnungen und Häuser für seine Arbeiter und man konnte im betriebseigenen Bad baden.


Trotzdem war es ein harter Kampf für die Arbeiter, sich ihre Rechte zu erkämpfen. Ich kann mich noch gut an die „Am Wochenende gehört mein Papi mir“ Kampagne erinnern. Mein Vater, begeisterter „Willy-Wähler“, nahm uns Kinder immer mit auf die 1. Mai – Demonstrationen. Das prägte natürlich. Um so enttäuschter war man dann, wenn man sah, wie die Gewerkschaften „transformiert“ wurden.



Fast angewidert war ich dann davon, was die SPD unter Schröder fabrizierte.
Heute sprach ich mit einem Streetworker, der mir sagte, dass immer mehr Menschen aus dem Mittelstand auf der Straße landen. Denn die haben oft hohe monatliche Kosten, da reicht eine kleine Krise, und man ist platt „auf Platte“.



So sind immer mehr Menschen obdachlos, die Opfer gewisser Start-Ups wurden. Hier sieht man keine Chefs mit Schmiss mehr, die kommen cremig smart daher. So wie manche der neuen Firmen steil nach oben gehen, fucken sie aber auch wieder ab. Reißen ihre Mitarbeiter mit.
Dann gibt es oft ein böses Erwachen, denn mancher cremige Chef zeigt heute weniger Verantwortung für seine Leute, als früher mancher Kommerzienrat mit Mensur und Schmiß!


Ich würde jedenfalls nie mehr SPD wählen, schon wegen der Beteiligung am Jugoslawienkrieg, aber auch der Öffnung Deutschlands für die Heuschrecken des Finanzmarktes. Aus der Gewerkschaft bin ich seit Jahrzehnten raus!

Für mich ist der 1. Mai immer eine schmerzliche Erinnerung daran, wie hart meine Großeltern und Eltern als Arbeiter schuften mussten. Vor und nach dem Krieg ordentlich hinter die Fichte geführt.