Frame „Klimawandel“ – Tummelplatz für #Fakenews und #Fakescience


Vor drei Jahren stellten wir auf dem FB Account der Bundesregierung, betrieben vom Bundespresseamt, Fragen zu Schadstoffemissionen der Flugzeuge und laufenden #Geoengineering Programmen. „Man habe keine Zeit für rechtsideologische Themen“ war die Antwort. Tatsächlich hat die aggressive Art der Kommunikation viele Leser damals erschreckt. Während sachliche Fragen gelöscht wurden, hatte man Fäkal-Troll-Hetze stehen lassen. Schließlich wurde der ganze #THREAD gelöscht.


Wie glaubwürdig deutsche Behörden sind, sahen wir dann beim Dieselskandal und BAMF – Sumpf.


Das hatte den Effekt, dass Bürger natürlich die Nachtigall trapsen hörten und die Mitgliederzahl der betreffenden Aktivisten-Foren hat sich verdoppelt.


Es wird sich nicht mehr lange verheimlichen lassen, wie sehr #Geoengineering und Verstösse gegen die ENMOD-Konvention am #Wetterchaos beteiligt sind.


Die Chinesen drehen ja ganz offen am Wetter und beeinflussen das Weltklima. Schäden in Milliardenhöhe und viele Tote sind zu beklagen. Nicht ganz zu Unrecht wollen Täter nicht als solche enttarnt werden – im Gegenteil, man verkauft sich heute noch als #Klimaretter!


Das sollten wir nicht durchgehen lassen!


Wie kann man die umweltschädlichsten Aktivitäten stoppen, die das Klima und die Biosphäre zerstören? Können wir verlangen, die fossilen Industrien im Auftrag der Sicherheit des Planeten aufzugeben?
Die Straflosigkeit der Entscheidungsträger von transnationalen Konzernen oder Regierungen muss in den schwersten Fällen der Zerstörung der Lebensbedingungen auf dieser Erde aufgehoben werden.

Ja, es ist möglich! Eine internationale Strafjustiz existiert, wir alle müssen nur fordern, sie für Umwelt- und Klima-Notfälle anzupassen.


Wir fordern, dass der Ökozid als internationales Verbrechen anerkannt wird.


Advertisements

Wetterchaos und Hitzewelle durch ENMOD-Verstösse?

Als ob es Wetteranomalien nicht schon vor Jahrhunderten gegeben hätte! Im Februar blühten die Kirschbäume, wussten Chronisten zu berichten. In unserem Sonnensystem werden immer wieder auf den ja unbewohnten Planeten erhebliche Störungen beobachtet, die Venus Temperatur stieg so um 300 Prozent!


Dass evaporationem stercore, wie wir Lateiner sagen, sieht man daran, dass der Hashtag #ENMOD unter #shadowban steht und die lobbygesteuerten Medien nicht darüber berichten dürfen.



Aber was wollten sie auch berichten, hat doch niemand unbefugt Zugang zu solchen Projekten und Whistleblower würden wie Daphne Galizia enden!


Evtl. ist es ganz gut, wenn man die Leute bis zuletzt hinter die Fichte führt und so schlimm, wie es der Freimaurer Erich Kästner an die Wand gemalt hat, wird es schon nicht kommen!



33jähriger verstirbt beim CSD Berlin!


Wenig tolerante bunte Welt!

Der Mann war zusammen gebrochen und Helfer konnten ihn nicht reanimieren. Fremdverschulden liegt nicht vor, die Obduktion soll Näheres bringen.


Durch ein drohendes Unwetter wurde der CSD vorzeitig abgebrochen, die BSR gab ihr Bestes, um den anfallenden Unrat schnell wieder zu beseitigen. Auffällig bedeckt hielt man sich zu den Hitzeopfern und möglichen Opfern von Drogenmissbrauch, der in den Medien keine Rolle spielte, obwohl doch Kritiker immer wieder auf den enormen Drogenkonsum bei solchen Veranstaltungen hinwiesen.


Selbst ein Tweet auf Twitter, der die Frage aufwarf, ob es den toleranten Tanten egal sei, was die Drogenhändler mit den Drogenprofiten so finanzieren würden, wurde prompt bei Twitter zwecks Löschung „gemeldet“. Diejenigen, die Regenbogenfamilien fordern, haben den kleinsten Hauch von Kritik nicht so gerne. Allerdings schweigt man auch zu Kinderehen in Deutschland und den Kindern, die im Tiergarten zur Prostitution gezwungen werden.


Minderjährige Jungen, manche gerade einmal acht Jahre alt, werden im Berliner Tiergarten zur Prostitution gezwungen. Die Polizei kann wenig ausrichten: Die Kinder und Jugendlichen machen sich nämlich nicht strafbar – und die Freier sind schwer zu greifen. Quelle 


 

Das Berliner Landeskriminalamt (LKA) beobachtet seit   Jahren eine teilweise Verschmelzung der Islamisten- mit der Drogenszene. 


Auch der Terrorist Amri soll als Drogenhändler aktiv gewesen sein.


Das hat fast etwas von Realsatire, wenn die Berliner Clubszene und die CSDler mit ihrem Drogenkonsum ausgerechnet den islamistischen Terror mit finanzieren, denn


Schwul und Muslim – das geht nicht. So sehen es viele Gläubige im Nahen Osten, aber auch in Deutschland. Quelle


Viele Homosexuelle fühlen sich diskriminiert, möchten gerne mehr anerkannt werden. So recht nachvollziehen kann ich das nicht, denn ich beobachte die Szene in Berlin über vier Jahrzehnte und schon vor 40 Jahren waren Homos in Berlin gut anerkannt. Freunde und Verwandte von mir sind homosexuell und gerade in Berlin wird man eher komisch angesehen, wenn man ein biederer Normalo ist.


So ist eine große Zahl der vermutlich eine Million Toleranten beim CSD nur Schicki-Micki-Schwul, um sich überhaupt ein wenig interessant zu machen. Denn viele Strategen haben außer ihrem Schwulsein oft wenig zu bieten, wie der CSD immer wieder zeigt. Wie bei den Normalos auch, sind 80 Prozent nicht unbedingt auffällig attraktiv!


Die vielen Modeschwulen  würden aus dem CSD eine Art Zirkus machen, kritisierte Rosa von Praunheim prompt im Deutschlandfunk. „Die Schwulenbewegung habe sich zu sehr kommerzialisiert und von den ursprünglichen Zielen entfernt.“ Quelle

Viele CSD’ler sehen es ähnlich kritisch, vom Straßenrand aus  wie beim Karneval begafft zu werden – auffällig viele Kinder unter den Zuschauern, die sich kaum halten können vor Lachen, wenn die Latexleute an der Hundeleine angekrabbelt kommen.


Besonders lächerlich haben sich die CSD’ler mit ihrem Ausschluss der AfD-Homos gemacht und manche trugen gar ein Transparent gegen Alice Weidel mit, die ja bekanntlich  lesbisch ist. So tolerant sind die toleranten Tanten dann doch wieder nicht.


Aber wie gesagt, minderjährige Stricher im Tiergarten, Kinderehe und der hohe Drogenkonsum – alles wird toleriert. Mal sehen, was noch alles kommt? Etwa die Geschwisterehe? Hinter der aufgesetzten und mit Stöffchen befeuerten Fröhlichkeit finden sich schnell viel Traurigkeit und Frustration, denn viele die hier aufmarschieren haben tatsächlich einen „Feind“ – und der sind sie oft selbst! Ohne einen festen moralisch ethischen Boden unter den Füßen mäandert man schwerfällig durch #TheBerlinSump ist schnell erschöpft!  Auffällig viele junge Tolerante werden früh pflegebedürftig und dann sind es wieder die sog. Normalbürger, die Kosten und Arbeit stemmen müssen!


Welch Zufall: Fast eine Million feierten in der Hitze den CSD – aber auch eine Million #Obdachlose haben wir in Deutschland, 1,5 Millionen Menschen sind auf die Tafel angewiesen und über eine Million Rentner müssen sich im Alter etwas dazu verdienen, eine Million Kinder wachsen in Armut auf – was, wenn mal schlechte Zeiten kommen?


Freie Blogger unterstützen!

Danke dass Sie uns unterstützen. Vergelts Gott!

€1,00


Wie gefährlich ist die Hitzewelle?

Bedrohliche Hitze in Deutschland!



Im Gegensatz zu Kälte, habe ich Hitze immer gut vertragen, mich stundenlang in der prallen Sonne getummelt. Heute, mit über 60 Jahren, spürt man doch, dass man diese Hitze nicht mehr so weg steckt. Wie auch viele Pflanzen nicht!


Ein kleines Bäumchen pflanzten Naturliebhaber auf eine freie Baumscheibe in unserer Straße. Leider relativ unsachgemäß. Es fehlt ein Haltepfahl und ein Drainagerohr, über das man Gießwasser tiefer in den Boden bringen könnte. Neulich goß ich ein paar Kannen Wasser an das Bäumchen. Ein Nachbar fragte, ob man denn die große Kastanie im Hinterhof nicht auch entsprechend wässern müsste. Und tatsächlich: der über 30 Meter hohe Baum sieht aus, wie im Spätherbst, die Blätter überwiegend braun.


In Berlin sind viele Rasenflächen ausgetrocknet, weil Bezirksämter sparen müssen. Nach Regen werden die Flächen schnell wieder grün, besänftigen zuständige Politiker. Zwar wässern in manchen Bezirken die Gärtner noch Baumbestände, aber auch hier herrscht oft Geldmangel. Zu viel Geld wurde in den bekannten Steuergeld-Milliardengräbern versenkt. Zwar sprudeln derzeit in Berlin die Steuern wieder, aber es gibt auch reichlich marode Strukturen zu erneuern, wie etwa Schulen.


Die ehemals leistungsfähigen Stadtgärtnereien, mit zahlreichen Stadtgärtnern, sind ebenfalls dem Sparzwang zum Opfer gefallen. Durch die Bautätigkeit in Berlin, bei welcher man viele Gebäude in Betonwannen hinein baut, steigt nun aber seit Jahren der Grundwasserspiegel. 200000 Berliner leben in Gebäuden, deren Bestand vom Grundwasser sogar regelrecht bedroht ist. Das Ansteigen der Wasserstände führt zu unerwünschten volkswirtschaftlichen Folgen und Grundwasserständen, die nicht gebäudeverträglich sind, so dass nun die Wasserbetriebe mittels Grundwassermanagement gegensteuern sollen.


Aber hier hat dann das steigende Grundwasser auch eine positive Wirkung: Sind doch die meisten Berliner Bäume in der Lage, sich am Grundwasser zu bedienen. Wenn also eine dreißig Meter – Kastanie ein entsprechendes Wurzelwerk hat, weshalb wird sie dann so extrem braun?


Da dürften mehrere Gründe im Spiel sein. Große Hitze bedeutet auch für Pflanzen Stress, so dass sie Rinde oder Blätter abwerfen. Dazu kommt ein weiteres Phänomen: Unsere Ozonschicht ist so dünn wie nie und es treffen wirklich für Pflanze und Mensch gefährliche Strahlen auf den Boden! Dies wird leider in Sondersendungen zur Hitzewelle kaum thematisiert, es bleibt bei den üblichen Hinweisen, sich entsprechend vor der Sonne zu schützen!


Weshalb die Ozonschicht so dünn ist, dazu ist ein heißer Expertenstreit ausgebrochen – je nachdem, von welchem Sponsor man bezahlt wird, kommen die Experten zu entsprechenden Ergebnissen. Der Klimawandel ist ja leider die Hochburg für #FakeScience, wo wirklich viel Geld hinein gesteckt wird, um seine Interessen zu verfolgen, mögliche Urheber vor Schadenersatzzahlungen zu schützen.


Die Schäden, die durch Atombombentests in der Atmosphäre und dem Van-Allen-Gürtel angerichtet wurden, werden völlig ausgeklammert. Logisch, dass es auch keine Studien dazu gibt. Vor 40 Jahren wurden #Wetterwaffen und #Erdbebenwaffen von der #ENMOD Konvention verboten – Frankreich und Israel machten nicht mit – Deutschland unterschrieb.



So betreibt man heute bestimmte Dinge raffiniert als „Umwelt- und Klimaforschung“ getarnt, um nicht mit der #ENMOD Konvention in Konflikt zu geraten. Allerdings berichten die Medien über die #ENMOD so gut wie nie, der Bürger ist dazu ahnungslos.
Ahnungslos auch, weshalb die weltweit so zahlreichen Waldbrände immer schwerer zu löschen sind. Eigenartige Energieblitze, von welchen manche Betroffene berichten, werden sofort in den Bereich Verschwörungstheorie verschoben. Immerhin, wer denken kann, der denke: Gegen die „Schadstoffe in den sauren Böden“, welche das Löschen so schwer machen, will man nun per Flugzeug und Hubschrauber „Magnesiumkalk“ verteilen!



Evtl. werden das einmal Historiker zu berichten und bewerten haben, wie weit Geoengineering und Verstösse gegen ENMOD unseren Planeten zerstörten. Eine doppelte Win-Win Situation, wenn die Urheber des #Wetterchaos nun als #Klimaretter nochmal Milliarden verdienen können!


Dazu kommen die Milliarden der Wirtschaft, die alleine mit Arzneimitteln fett abkassieren. Denn nicht nur die Natur und die Tiere leiden, auch die Menschen erkranken! Leider haben wir heute weder Politiker, noch Medien, die den rasenden Zug noch aufhalten können. Laut #UNEP ist bereits eine #HumptyDumpty-Situation eingetreten. Und von der Ferne hört man den Titanic-Song „nearer my god to thee“!



Wer sich hier informieren möchte, sollte das Buch von Dr. Rosalie Bertell (selig) lesen. Fast interessanter als das Buch, ist die Fülle an Quellenangaben, was nicht daran hinderte, die UNO Expertin zu Bhopal und Tschernobyl als Verschwörunstheoretikern abfällig zu verhetzen!


Bitte bestellen Sie schon jetzt das Buch des Autors und Aktivisten Tim Dabringhaus, Ein Mann wacht auf, welches das schwierige Thema in quasi unterhaltsamer Form darlegt, auch wenn das Lachen dann schnell vergeht!


Schon etwas älter ist das Buch von Cara St. Lous, die Sonnendiebe. Sie ist Frau von Ramelows Bruder Joska und so seine „Schwägerin“! Bodo Ramelow hat ja als Ministerpräsident Thüringens die Flugzeugindustrie dort zu schützen. Trotzdem nicht akzeptabel, wie er mit Kritikern der Umweltverseuchung durch Flugzeuge umgeht!



Freie Blogger unterstützen!

Danke dass Sie uns unterstützen. Vergelts Gott!

€1,00


Man erreicht mehr, wenn man nicht in der Öffentlichkeit arbeitet!

Dies wusste schon 2003 Beate Lindemann, die Geschäftsführerin der Atlantik-Brücke. Das wissen auch die zahlreichen Mitglieder anderer „Geheimniskrämer“, wie etwa die Bilderberger.


Außerhalb der Öffentlichkeit, das heißt aber nicht, dass man bei Steuergeldern nicht kräftig zugreift. Alleine die Sicherheitskosten für manches harmlose Geheimlogentreffen sind enorm. Denn Politiker, Gefälligkeitsjournalisten und Elite sind teuer, haben Ansprüche, fühlen sich bedroht.


Obwohl zahlreiche Poltiker und Journalisten bei diesen Geheimrätetreffen gepampert werden, erfährt man wenig darüber. Allerdings kommen über Whistleblower und „Aussteiger“ dann doch Infos an die Öffentlichkeit, die jedoch kaum Interesse hat.


Solange der Bauch voll ist, sieht man keinen Grund zur Veranlassung: Erst kommt das Fressen, dann die Moral!


Wenn wir nun also die seltsame Veranstaltung von Maaßen und Seehofer zum Verfassungsschutzbericht zur Kenntnis nehmen müssen, dann fragt man sich: Für wen wird die Show abgezogen? Politisch interessierte Bürger informieren sich längst international über die freien und unabhängigen Medien, der sedierte Normalbürger wird sich so eine Konferenz kaum zu Gemüte führen, ist ohnehin nur kurzfristig an etwas Spektakel interessiert.


Interessieren soll er sich auch nicht, der Kleine Mann, es reicht, wenn mit viel Mühe und Geld aufgepushte Frames in die Köpfe verankert werden. So hat man den Frame #Reichsbürger über wenige Jahre aufgebaut. Das Reichsbürgergesetz unterschrieb 1935 ein gewisser Globke, der unter Adenauer nochmal richtig Karriere machte, wie viele andere Nazis auch. Adenauer stoppte die Entnazifizierung nach #GG139 und holte die braune Brut wieder in Amt und Würden. Egon Bahr geht trotzdem milde mit Conny ins Gericht: Dem blieb gar nichts anderes übrig, als es galt, die zerstörte BRD wieder aufzubauen!?



Wenn laut Bahr Brandt allerdings einen Unterwerfungsbrief unterschreiben musste „sonst hätte Cognac Willy nicht Kanzler werden können“ – dann fragt man sich, weshalb Adenauer den unter schwersten Anschuldigungen stehenden Globke so weit oben installieren konnte/musste? Eichmann tobte: Mich hängt ihr, Globke hofiert ihr!


Allerdings gab es einen Deal: Brandt wurde von der Gegenseite nicht als „vaterlandsloser Geselle“ diffamiert – die #SPD schwieg zu #Globke. Und Israel schwieg auch, freute sich über Geld und Waffen! So pragmatisch dachten damals alle Seiten, die heute wieder überall Antisemitismus kritisieren!


Diese Reichsbürger vermehrten sich in wenigen Jahren wie die Karnickel, besonders in Bayern gibt es #Reichsbürgerhochburgen, selbst in Ämtern, Behörden und Polizei seien sie vertreten, müssen aufgespürt und entfernt werden. So Minister Herrmann.
Dabei kam der Frame #Reichsbürger erst lange Zeit nach der Wiedervereinigung auf den Framing Schirm. Denn es sickerten doch Dinge zum 2+4-Vertrag und dem fehlenden Friedensvertrag durch. Dass Deutschland eine schwierige staatsrechtliche Situation hat, wissen alle Insider und informierten Bürger. Denn über Jahrzehnte hinweg stand die Gesetzgebung der Alliierten über dem Grundgesetz und deutscher Gesetzgebung.


Während sich die Russen haben „auszahlen“ lassen, wollten die Alliierten ihre Sonderrechte nicht so einfach aufgeben. Auch hier sickerte einiges durch, was dann Grund war, dass Bürger nochmal genauer hinsahen. Bestimmte Lücken und Besonderheiten wollten manche nun profitabel für sich ausnutzen, besonders dann, wenn man Schulden hatte!


Jedenfalls sehen die genannten Zahlen zu Reichsbürgern und deren Bewaffnung doch sehr zusammen-phantasiert aus. Besonders die Vorgänge um den rumänisch-stämmigen „Ursprung“ kommen höchst eigenartig daher. Wenn man einen Frame aber so intensiv aufbaut, hat man damit noch einiges vor: Reichsbürger werden also für Spektakel sorgen – demnächst!?



Auch die relativ konkreten Zahlen zu islamistischen Gefährdern verwundern, wo doch kaum jemand wirklich genau Zahlen benennen kann, bei der unkontrollierten Zuwanderung. Siehe den BAMF-Skandal.


Da bekommt mancher Bürger  einen dicken Hals, wenn er sieht, wie Gefährder und Terroristen ungehindert einreisen, um dann per VS-Pressekonferenz die Bürger in Angst und Schrecken zu versetzen. Klar, dass man zur Sicherheit der Bürger deren Rechte weiter massiv einschränken muss. Cui bono?


Aber auch die vielen Strategen, die sonst das Licht scheuen, wie etwa Organisierte Kriminalität und die genannten Geheimlogen, werden nicht erwähnt. Was ist da los?


Will man die Verdummdödelung der Bevölkerung auf die Spitze treiben?


Die Regierung „brauche einen Informationsvorsprung vor der Bevölkerung“ war die Begründung, trotz Gerichtsurteil, bestimmte Geheimakten nicht zugänglich zu machen!
So darf man sich nicht wundern, dass heute viele Bürger die Warnungen von Eisenhower und Kennedy auch für Deutschland gegeben sehen, zumal man die Geheimveranstaltungen noch toppt: Bestimmte Finanzkonstrukte und deren „Behörden“ haben exterritorialen Charakter – da hat kein Richter, kein Staatsanwalt mehr Zugriff – es gelten nicht mehr „unsere Werte“ – das nennt man völlige Narrenfreiheit der Strategen, die allerdings hunderte Milliarden aus dem Steuergeldtopf verklappen!


So haben Staatsrechtler das eigenmächtige Vorgehen der Kanzlerin in der Flüchtlingskrise scharf kritisiert – folgenlos! Bei bestimmten Terrorinszenierungen gibt sich der Tiefe Staat kaum noch Mühe, es ordentlich durch zuziehen. Wir müssen damit rechnen, dass das bisschen Scheindemokratie bald völlig fallen gelassen wird. Ziel: Notstand, den viele sehnsüchtig anstreben, um ihr Fell trocken zu halten.


Warten wir ab, wie der #Frame #Reichsbürger dafür herhalten muss. Es gäbe aber auch #Ebola und Ähnliches. Auch hier könnte man leicht die öffentliche Ordnung aushebeln, wie auch mit gewissen #Naturkatastrophen! Warum sollte man? Weil sie BÖSE sind!


Freie Blogger unterstützen!

Danke dass Sie uns unterstützen. Vergelts Gott!

€1,00

Obdachlose in Berlin angezündet! – K-Networld

Expresszeitung.com – Jetzt abonnieren!


Lesen Sie dazu bitte


 Obdachlose in Berlin angezündet! – K-Networld




Destabilisierung Deutschlands: Wer profitiert?

Der Abstieg ins Chaos


Wie öffentliche Sicherheit, Recht und Ordnung in Deutschland vorsätzlich zerstört werden – und wer ein Interesse daran hat




In diesem Buch lesen Sie, was Politik und Machtelite gerne vor Ihnen verborgen hätten. Es ist die wohl erschreckendste Chronologie über den Verlust der inneren und äußeren Sicherheit in Deutschland. Hier lesen Sie aber auch, was Ihnen die deutschen Massenmedien verschweigen. Fakten, die Ihnen den Atem stocken lassen – in einer Fülle, die erdrückend ist.


Die CIA, Anis Amri und die Bundesregierung




Die geheimdienstlichen Verstrickungen um Anis Amri, den islamistischen Terroristen vom Breitscheidplatz in Berlin, sind ein staatspolitischer Skandal ohnegleichen. Die Spuren Amris führen direkt ins Kanzleramt von Angela Merkel. Terrorermittler aus Nordrhein-Westfalen beantragten bereits im Juni 2016, ein halbes Jahr vor dem Attentat auf den Weihnachtsmarkt, beim Generalbundesanwalt einen umfangreich begründeten Haftbefehl gegen Amri. Auf Druck der CIA, die europaweit eine Geheimdienstoperation durchführte, verhinderte die Bundesregierung die Vollstreckung des Haftbefehls. Der folgenschwerste islamistische Terroranschlag auf deutschem Boden kostete zwölf Menschen das Leben, siebzig wurden zum Teil schwer verletzt.


Bei seinen umfangreichen Recherchen nutzte der ehemalige Polizist Stefan Schubert seine Kontakte zu Sicherheitsorganen und sah Polizei- und Geheimdienstakten ein. Wussten Sie zum Beispiel, dass …


  • in Deutschland derzeit 150000 Haftbefehle gegen Menschen, die eigentlich im Gefängnis sitzen müssten, nicht vollstreckt sind?
  • das BKA die Straftaten von 600000 Flüchtlingen vertuscht hat?
  • es für Polizisten gefährlich wird, die Wahrheit zu sagen? Hier packt ein Kripobeamter aus.
  • die Justiz nicht unabhängig ist, sondern von der Politik kontrolliert wird?
  • durch Wirtschaftsspionage ausländischer Geheimdienste deutschen Unternehmen Milliardenschäden entstehen und die Politik sie nicht nur gewähren lässt, sondern obendrein die Strafverfolgung verhindert?
  • die Bundeswehr als Ausbildungscamp für gewaltbereite Islamisten missbraucht wird?
  • vor den Toren Magdeburgs die Bundeswehr die modernste Kampfstadt Europas hat bauen lassen? In der Stadt trainieren Bundeswehr und Polizei den Häuserkampf, ausdrücklich auch zur Niederschlagung von bürgerkriegsähnlichen Unruhen im Innern.

Abschließend stellt sich die entscheidende Frage: Wer hat ein Interesse an diesen Entwicklungen – und warum?


»Es ist ein Muss, dieses Buch zu lesen, wenn man die extreme Schieflage Deutschlands in staatlichen Kernbereichen erahnen und verstehen will.«
Willy Wimmer, 33 Jahre Mitglied des Deutschen Bundestags, Parlamentarischer Staatssekretär des Bundesministers der Verteidigung a.D.



Die Macher hinter den Kulissen: Wie transatlantische Netzwerke heimlich die Demokratie unterwandern


»Man kann mehr erreichen, wenn man nicht in der Öffentlichkeit arbeitet.« (Beate Lindemann, langjährige Geschäftsführerin der Atlantik-Brücke in Berliner Zeitung 16.1.2003) —–

Laut Umfragen wünschen sich die meisten Deutschen eine sozial ausgewogene Politik und eine Außenpolitik unabhängig von den Großmächten in West und Ost. Trotzdem gerät unsere Sozialpolitik in immer bedenklichere Schieflage und wir werden in immer gefährlichere militärische Abenteuer der USA hineingezogen. —


In letzter Zeit wurde allenthalben über TTIP diskutiert. Jedoch nicht über die Initiatoren von TTIP, ihre Motive, ihre »Philosophie«, ihre Strategie und Taktik. Hermann Ploppa zeigt in diesem Buch die diskreten, feinmaschigen Netzwerke oder auch Seilschaften wie Bilderberger oder Atlantikbrücke, die in aller Stille Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft durchdrungen haben. Neoliberale Schockstrategen und US-Lobbygruppen arbeiten seit Jahrzehnten in einem Generationen übergreifenden Projekt an der Enteignung und Entmündigung der Bürger mit dem Ziel der Ersetzung demokratisch legitimierter Nationalstaaten durch die exklusive Herrschaft einer selbst erwählten Elite.


»There is no Alternative!«, sagte Maggie Thatcher dereinst. Doch, sagt Hermann Ploppa, und er deutet im Schlusskapitel an konkreten Beispielen Alternativen einer Dreiteilung der Wirtschaft in genossenschaftlich, öffentlich-rechtlich und privatwirtschaftlich-kapitalistisch an.



Andreas Wehr beschrieb 2012  die Europäische Union als ein fragiles Bündnis. In ihm dominiert das Machtstreben der großen Mitgliedstaaten. Unter ihnen gab lange  ein  starkes Deutschland den Ton an. Unter seiner Führung entwickelt sich ein wirtschaftlich starkes Kerneuropa, umgeben von einer schwachen Peripherie.

Der Band teilt die Geschichte der EU in drei Abschnitte: Die ersten Jahre waren geprägt von einem nur langsamen Voranschreiten der Integration, unterbrochen von langen Phasen der Stagnation. Mit dem Vertrag von Maastricht 1992 nahm die Integration an Fahrt auf. Im Zuge des globalen Neoliberalismus wurde die EU zum wichtigsten europäischen Akteur bei der Durchsetzung von Marktöffnungen, Privatisierungen und Deregulierungen. Dies gipfelte in der Forderung, die EU   zum »wettbewerbsfähigsten und dynamischsten Wirtschaftsraum in der Welt« zu entwickeln. Dieses Ziel wurde nicht erreicht. So ist denn die dritte Phase eine solche der Rückschläge?


Alleine in Deutschland gibt es eine Million Obdachlose, 20 Prozent der Bevölkerung gelten als „arm“! Dazu kommt eine offenbar unbekannte Zahl an Migranten! Was, wenn bald mal schlechte Zeiten kommen, in einem Europa mit teilweise 40 Prozent Jugendarbeitslosigkeit, während man in Kerneuropa Lehrstellen nicht besetzen kann – auch weil die jungen Leute für viele Berufe ungeeignet aus der Schule kommen? Am vielen Glycidyl in Nussnougatcreme, mit der die Kids aufgezogen werden, wird es hoffentlich nicht liegen?


Freie Blogger unterstützen!

Danke dass Sie uns unterstützen. Vergelts Gott!

€1,00

Auf Knopfdruck zur Saure-Gurken-Zeit: Bürgerwehren! – K-Networld

G20

20 Fotografen – zwei Steinewerfer! Inszeniert?

Wie alle Jahre, geht auch diesmal das Sommergurken-Gespenst

Bürgerwehr

durch die Medien. Diesmal allerdings mit besonders viel Schaum vor dem Mund  der Aufrechten und Gerechten!

Die Würzburger Polizei setzte vor Jahren bereits  14 ehrenamtliche Helfer ein. Die „Bayerische Sicherheitswacht“ besteht aus Freiwilligen, die vor allem tagsüber unterwegs sind und verdächtige Aktivitäten per Funk melden – eine „bessere und rechtsstaatliche Alternative“ zur Bürgerwehr

Quelle: Auf Knopfdruck zur Saure-Gurken-Zeit: Bürgerwehren! – K-Networld

Mittlerweile haben sich die „Fronten“ verhärtet, liegt wohl am unaufhaltsamen Erfolg der #AfD?

Frei nach Ralf Stegners Aufforderung aus dem Jahr 2016 „… man muss Positionen und Personal der Rechtspopulisten attackieren …“ hat die Bodentruppe aus den Reihen der Linksextremisten nach Eigendarstellung innerhalb von nur zwei Tagen fünf Anschläge auf AfD-Politiker oder deren Büros verübt.  Quelle

Macht man Nazis Platz, füllen sie den. Viertens: Muss man ihnen daher das Leben schwer machen, wo es nur geht. Das heißt auch ganz konkret: Räume blockieren, Räume besetzen. So wie in München, wo gerade 2.500 Gegendemonstranten 250 Pegida-Anhängern gegenüberstanden. Quelle  Und weiter:

Man muss Nazis deshalb sozial ächten. Bis sie sich nicht mehr trauen, auch nur zum Bäcker zu gehen.

Und da würde es brenzlig werden, wenn NPDler sog. „Schutzräume“ einrichten wollen und sich die Schutzräume überschneiden würden, wo etwa die ANTIFA den Kiez sauber hält

Danke, liebe Antifa!

Sie gelten als Krawallmacher, Störenfriede, Chaoten. Dabei ermöglichen sie uns ein Leben, in dem Rechtsextreme die Rolle spielen, die ihnen zusteht: Nämlich keine. Zur Verteidigung einer viel gescholtenen Subkultur. Quelle

Wenn nun bei der Diskussion um Bürgerwehren immer die staatliche Hoheit der Polizei beschworen wird, dann sollte das natürlich für ALLE Seiten gelten! Wie man Aussteigern aus der rechten Szene ihren Frieden lassen sollte – wie man es auch bei Stasi-Strategen tat. Doch hier gibt es unterschiedliche Auffassungen:

Recht und Gesetz, da haben diverse Seiten so ganz eigene Auslegungen.  Das sahen wir über die Jahrzehnte besonders bei brutalen Straßenschlachten der Autonomen und Hausbesetzer. Wähnt man sich im Recht, kann man es selbst auslegen und nach Belieben handhaben – das gilt bis heute – siehe etwa die G20 Krawalle und die Rigaer Straße in Berlin, wo man Gehwegplatten vom Hausdach auf Polizisten warf – Tote in Kauf nehmend!

Unter dem Vorwand der Themen gegen Verdrängung, Gentrifizierung, Polizeirepression und der geplanten Baustelle der CG-Gruppe für das Luxusbau-Projekt, demonstrieren die Pseudolinken und Möchtegernrevoluzzer und verwandelten Berlin   in eine Stadt, in der bürgerkriegsähnliche Zustände herrschen.

Seit #r2g in Berlin regiert, hat man verstärkt das Gefühl, dass eine eigenartige Rechtsauffassung um sich greift. Aus den brutalen Straßenschlachten bereits der 70er und 80er Jahre heraus, wurden bemerkenswerte politische Karrieren gestartet, deren Weltanschaungen heute ihren Niederschlag finden!

Wir unabhängigen Freidenker stehen staunend da, wissend, dass die Rechnungen für das Tun extremer Kreise in jedem Fall beim Bürger landen. Wenn also eine kaum sichtbare Bürgerwehr für solchen medialen Hype sorgt, dann staunt man, wie unwillig die Öffentlichkeitsfahndung nach wirklich gefährlichen Gewalttätern medial begleitet wird. Von 3000 Verdachtsfällen hat die Hamburger Polizei um die hundert in die Öffentlichkeitsfahndung genommen. Es braucht nämlich keine Bürgerwehr, um den Zorn der Guten und Gerechten zu entzünden – und den der LINKEN: Eine Stigmatisierung der Betroffenen sei so eine Öffentlichkeitsfahndung, ereiferte man sich.

Die Erkenntnis: Die Bösen, das sind immer die anderen – die Rechnung zahlen die arbeitenden Dummdödel? Da haben wohl einige das Gesäß ganz weit geöffnet?

Freie Blogger unterstützen!

Danke dass Sie uns unterstützen. Vergelts Gott!

€1,00

Trump schockt politische Insider!

 
Wer sich ausschließlich über die Mainstream- und GEZ-Medien informiert, läuft Gefahr, nur ein Zerrbild der Wirklichkeit zu bekommen. Noch haben wir die Möglichkeit, uns über Alternative und Freie Medien zu informieren. Wobei die oft unter Geldmangel leiden, kostspielige Recherchen nicht durchführen können.



Allerdings nützt auch den GEZ-Medien ihr Milliarden-Budget wenig, wenn heute immer mehr „unter vier Augen“ oder „bilderbergmäßig geheim“ ausgekaspert wird. Zwar haben bestimmte Journalisten Zugang zu elitären Clubs, aber ohne „Security Clearance“ bzw. ohne bestimmte Sicherheitsstufe für geheime Akten die „only for eyes“ sind, kommt man heute nicht weiter.


So schwadronieren Journalisten wichtig herum, zu Themen, über die sie gar nichts wissen können! Ein Trauerspiel blieb so auch der ARD Brennpunkt zur Pressekonferenz in Helsinki, die Putin und Trump gaben!


Wer hier wirklich Informationen sucht, sollte sich über internationale Medien informieren und solche Pressekonferenzen selbst komplett ansehen – der AHA-Effekt ist riesig. Denn man war dann doch überrascht, dass es gerade in den USA so großen Unmut zu Trump gab. Zwar ist mittlerweile bekannt, dass dieser den bisher mächtigen Logen nicht angehört, aber viele rätseln immer noch, welche Interessen Trump wirklich vertritt? Da ist manches mehr als verwirrend.



Durch die Blume sprach Trump jedoch heikle Dinge in seinem Land an, wovon wir deutschen Zuhörer wenig wissen. Denn nach dem Krieg wurden uns viele Informationen aus den USA nur geschönt gegeben, bzw. ganz vorenthalten. Die USA sollten uns als strahlendes Paradies auf Erden, Land der unbegrenzten Möglichkeiten und Hafen der Demokratie verkauft werden!


So sind bis heute Ansprachen von Eisenhower und Kennedy relativ unbekannt, in welchen beide vor dem Tiefen Staat, dem MIK (militärisch, industrieller Komplex) warnen. Und zwar eindringlich und ernst!



Wenn Trump nun in Helsinki sagte, er wolle nicht nach den Vorgaben bestimmter Interessengruppen und Medien handeln, dann betraf dies offensichtlich diesen MIK, der heute mächtiger sein dürfte, als zu Kennedys Zeiten. Trump muss also vermuten, dass er von Leuten umgeben ist, die auf der MIK-Lohnliste stehen! Jedenfalls spiegeln das die zahlreichen Wechsel in seiner Umgebung!


Gegner Trumps bemängelten dies lautstark, dass er Putin wohl mehr vertraue, als manchem US-Geheimdienst!


Auch in Deutschland zeichnen sich solche Szenarien ab, die vermuten lassen, dass der Tiefe Staat nicht nur ein Eigenleben lebt, sondern auch Teile des Geschehens beherrscht!
Lassen wir uns also überraschen, wie es weiter geht. Werden die Pläne der großen US-Denkfabriken im Hintergrund weiter gnadenlos durchgezogen, die einen Krieg der EU mit Rußland anstreben und eine enorme Mobilmachung dafür bereits abgeschlossen haben?



Putin kommt auffällig gelassen daher. Er hatte vor einigen Jahren, als der NATO Aufmarsch begann, süffisant orakelt: Wir werden eine preiswerte, aber effektive, Antwort finden. Was er wohl gemeint hat?



Lustig zu sehen, wie Leitmedien in West, aber auch Ost, plötzlich zu Verschwörungstheoretikern werden und vermuten: Hat Putin Trump irgendwie im Griff, unter Kontrolle? Noch aus alten St. Petersburg Abenteuern – Fotos oder Filme? Dies verneint Putin – es muss etwas anderes sein! Großartige Zeiten für Verschwörungstheoretiker.


Da könnte aber Trump mehr die deutsche Regierung unter Druck setzen, mit gesperrten und geheimen Akten? Evtl. ganz gut, wenn man es uns vorenthält, damit wir uns keine Sorgen machen müssen – so wie man kleinen Kindern doch auch nicht alles erzählt. Da sollte man auch mal Vertrauen haben – und dankbar sein!


Freie Blogger unterstützen!

Danke dass Sie uns unterstützen. Vergelts Gott!

€1,00

Wenn der Twitter-Bot Dir „automatisiertes Verhalten“ vorwirft!

 

Das ist dann der ultimative Gipfel der Realsatire, wenn Twitter den Account sperrt, weil der Verdacht auf automtisiertes Verhalten vorliegt.

Völlig ungeniert  erhebt Twitter deine Daten, um sie zu verwerten. Da klingeln natürlich die Warnsignale, wenn es sich herum spricht, dass twitter aus 50 Prozent Bots und Fakeaccounts besteht, welcher Werbekunde will da teuere Werbung bezahlen.

Besonders auffällig immer wieder Accounts von Politikern, mit seltsamen Likes und Friends – offensichtlich in Osteuropa gekauft?

 

maastwitter-1024x538

Inzwischen hat Minister Maas 282 Tsd. Follower – auffällig die Accounts, die noch nie etwas getwittert haben -) 

Während  die großen Leitmedien und Werbeträger alle paar Sekunden aktualisieren und per Bot twittern, dann darf man nicht darauf hereinfallen und kräftig kommentieren oder gar kritisieren, denn dann ärgert sich der Twitterbot und sperrt.

Momentan ist ohnehn #LöschDich angesagt und jeder blockiert oder meldet jeden. Das könnte den Effekt haben, dass Twitter baden geht? So verlassen auch viele junge Leute gerade Facebook.

Immerhin sollte man Accounts melden, bei welchen bestimmte Sympathisanten per Öffentlichkeitsfahndung gesucht werden, wie sämtliche Antifa-Accounts. Oder Politiker  und ihre Parteien, welchen Staatsrechtler Verfassungsbruch und Missbrauch bzw. Missachtung des Parlaments vorwerfen? Das sind immerhin Straftaten. Diese Leute sollten ihren geistigen Dünnschiss nicht per Social Media verbreiten dürfen.

Leit- und Gefälligkeitsmedien, die ständig bezahlten #PSYOP-Müll verbreiten – weshalb werden die nicht gesperrt?

Überhaupt: Teile der Social Media-Plattformen – sie entwickeln sich  zu Kloaken der „Gesellschaft des Spektakels“ – da stinkt es schon übel aus diversen Accounts. Üble geistige Brunnenvergifter und Totengräber der Demokratie, ehemals oft als Stasi unterwegs, möchten heute das Internet nach ihren kranken Vorstellungen zensieren.

Wichtige Veränderungen wurden ehemals allerdings ohne Social Media erreicht. Oder wie wurden der übermächtigen Klerus und der verfaulte  Adel entmachtet? Per Onlinepetition und bösen Kommentaren? Nö!