Boris Palmer bringt Berliner und Staatssekretärin Chebli auf die Palme!

Berlin ist wieder da Plakat



Berliner und Schwaben, das ist nicht immer reibungsfrei, wenn ich mich recht zurück erinnere. Das kommt daher, dass viele Schwaben in Berlin teils marode Immobilien aufkauften und renovierten. Dadurch fühlten sich damals bereits viele Ur-Berliner verdrängt. Dass die Schwaben gegenüber den heutigen Heuschrecken am Berliner Immobilienmarkt fast Waisenknaben sind, wissen wir inzwischen.


So hat sich die Abneigung gegenüber Schwaben etwas gelegt. Mein Vermieter ist auch Schwabe und ich kann nicht klagen – im Gegenteil. Er hat ein einst baufälliges  Haus im Osten Berlins wieder bewohnbar gemacht und auch an bezahlbare Wohnungen für Studenten und junge Familien gedacht.


Inzwischen hat er Millionen in die Hand genommen, um einem teilweise unter Denkmalschutz stehenden Gebäude aus dem Jahr 1898 mit modernen Wohnungen wieder Leben einzuhauchen, ohne die alte Bausubstanz zu beeinträchtigen. Fußbodenheizung, Gemeinschaftsräume, wie Waschküche, Fitnessraum und Sauna, sind vorhanden. Das Ganze ist als Mehrgenerationen-Wohnanlage konzipiert, mit eingebundenem Mieterbeirat und der Möglichkeit, einen eigenen Mietergarten zu bewirtschaften. Gerade wird eine Solaranlage gebaut, um die Wohn-Anlage fast autark zu versorgen.


Schwaben raus 1


Wenn ich dann aktuell wieder eine Schmiererei sehe „Schwaben raus“, dann ärgert mich das, denn als Bürger fühle ich mich von solcher Hetze gegen deutsche Mitbürger mit betroffen. Chebli wird die Schmiererei ja nicht angebracht haben bzw. in Auftrag gegeben 😉 Als gut bezahlte Staatssekretärin lässt man seinen Dampf auf Twitter ab.


Immerhin, Berlin hat gerade den Ehrentitel „Hauptstadt des Verbrechens“ an Frankfurt abgegeben. Andere Titel behält Berlin jedoch, alle wenig schmeichelhaft, wie „Puff Europas“, wo viele Menschenrechtsverletzungen statt finden. Siehe den Migrantenstrich und minderjährige Prostituierte, die von Menschenhändlern problemlos ausgebeutet werden. Wie viele Obdachlose Berlin wirklich hat, das weiß der Senat nicht! 10000 oder gar 40000? Denn um die 40000 abgelehnte Asylbewerber mäandern durch die Hauptstadt. Auch über Aktivitäten der #BlackAxe weiß in Berlin niemand was! Seltsam! Querverbindungen?


Aber dennoch: Berlin ist bunt und weltoffen – eine Reise wert, auch wenn es oft nach Pipi riecht. Der Touristenzustrom ist ungebrochen, wenngleich die Berliner auch darunter zu leiden haben. Und die bunte Weltoffenheit hat leider dazu geführt, dass unter diesem Mäntelchen eine erschreckende Organisierte Kriminalität entstehen konnte. Millionen werden in regelrechten steuerfreien Sonderwirtschaftszonen verdient. Bereits vor Jahren prangerte DER SPIEGEL die Verhältnisse in Berlin mit „Sumpf und Seide“ an – gemeint war der legendäre Berliner Filz und die offensichtlichen Querverbindungen von Politik und Halbseide!


Heute sprechen große Tageszeitung erschreckende Dinge an: Berlin werde von Clans regelrecht beherrscht – und hier ist nicht der Capital Club gemeint – habe resigniert und lebe als #failedstate wie im Größenwahn! Aber die BILD kann man wohl kaum noch ernst nehmen, wurde sie doch prompt 2018 mit dem „Goldenen Aluhut“ bedacht. Begründung: Verbreitung von Verschwörungstheorien!


Ist in Berlin vieles Verschwörungstheorie?


Etwa die mehr als seltsamen Vorgänge zum BER, die man nicht einmal mehr Dummdödeln so verkaufen kann, wie es die Berliner Politik versucht. Eine Stadt, die von den Bundesländern finanziell abhängig ist, lebt auf großem Fuß: Siehe Müllers Dienstwagen oder die Zahl an Staatssekretären! Was genau machen die eigentlich so? Die Gegenleistung für deren Alimentierung ist reichlich dürftig!


Berlin Kottbusser Tor

Berlin Kottbusser Tor oder eigentlich Kotpisser Tor?

Berliner melden sich nach Palmers Kritik empört zu Wort, jahrelang lebe man ungestört, selbst am Kotti. Ich kann das nicht nachvollziehen, bin schon vor dreißig Jahren dort weg, aus Angst um die Kinder!


Berlin, eine Großstadt, die wie ein Kuhdorf regiert wird?


Man darf in Berlin nur nicht an der schönen Fassade kratzen, da schlägt einem sofort übler Gestank entgegen – hierzu braucht man kein Geschiß darum machen. Dass #r2g die Stadt entgültig an die Wand fahren wird, befürchten viele Berliner. „Kollektiver Realitätsverlust“ wurde der Berliner und Brandenburger Elite zum BER bescheinigt, denn da sind nicht kleine Leute oder das Prekariat verantwortlich, sondern die Haute Volaute!



Und die Berliner „Elite-Clubs“ leben wirklich „in einer anderen Welt“ bzw. einem „Sektor“, wie Palmer meinte sich ersprechen zu müssen. Aber guter Mann: Die Berliner Verhältnisse werden maßgeblich von Grünen und Linkspopulisten mit bestimmt. Und die finden das Kotti so super, dass man dort in die Nähe zieht. Denn Schicki und Micki ziehen gerne dort ins Umfeld – wegen der Einkaufsmöglichkeiten!


Aber kommt es so schlimm wie in Frankfurt, wo du aus den Abwässern locker neue Drogen filtern könntest? Jedenfalls erklärt das die empathielose Realitätsverweigerung, unter der manche in Berlin leiden. Da ist mir jeder Schwabe am Gesäß lieber, als mancher Berliner Vorzugsbürger. Und nicht vergessen: Die Berliner Bevölkerung zählt insgesamt zur ärmsten in Deutschland! Da marodiert einiges vor sich hin – das GELD steckt ja im BER! Frage: Wird denn wenigstens der militärische Teil eröffnet – und wie groß ist der wirklich? Oder stehen auch da die Kabel unter Wasser – wegen dem Klimawandel 😉


Advertisements

Sie geben sich richtig Mühe, Chemikalienstreifen am Himmel zu banalsisieren, Herr Andreas N.!?

Sie geben sich richtig Mühe, Chemikalienstreifen am Himmel zu banalsisieren, Herr Andreas N. – ja sie als #Chemtrailleugner regelrecht zu widerlegen. Das ist schon mal mehr, als die meisten machen. Die breite Masse der Bevölkerung steht dem Thema völlig desinteressiert und desinformiert gegenüber. Das wussten bereits 2011 Experten, welche die Regierung zum gedimmten Himmel berieten: Die Deutschen haben keine Ahnung!


Aber die Diskussion kommt zehn Jahre zu spät, das ist alles tausendfach ausdiskutiert. Und zwar so sehr, dass der Autor eines Antichemtrailbuches in einer internen Skeptikersitzung meinte: Nun können wir die Chemtrailkritiker nicht mehr pauschal verhöhnen – es sind zu viele Fakten in der Öffentlichkeit.


Natürliche Bewölkung und „flugzeuginduzierte künstliche Zirren“, wie das Umweltbundesamt die persistenten Streifen nennt, haben nichts miteinander zu tun. Denn die einen sind wirklich nur Wolken, die Homomutatus allerdings mit Chemikalien vollgepumpt.


 

LIDAR

Mobiler LIDAR Laser

Nun hat nicht jeder Laie einen LIDAR-Spektrallaser, muss also glauben, was man ihm erzählt. Umfangreiche „in situ“ Messungen gelangen nicht an die Öffentlichkeit, wie die europaweiten CIRRUS – Messungen oder die Messergebnisse des weltweit anerkannten Wolkenpapstes der Uni Mainz, Stephan Borrmann, der sogar mit an einem Testflugzeug  hängenden Schlepptorpedo waghalsig in Kondensstreifen hinein gemessen hat.


Weltweit sind Rechercheteams am recherchieren, ähnlich brisant wie bei den Panamapapers. Übrigens auch in Israel! Ihrer erhöhten Aktivität in Facebook-Foren  entnehme ich, dass sie instinktiv wissen: Wenn sie Unrecht haben, dann wäre das eine der größten Sauereien aller Zeiten, evtl. schlimmer als die 2500 Atombombentests.


Und nun die schlechte Nachricht: Ob sie das glauben oder nicht, das ändert nichts. Ich kenne auch Menschen, die glauben nicht, dass zwanzig einsatzbereite Atombomben in Deutschland stationiert sind. Und? So what?


Weltweit sind Aktivisten inzwischen dabei, ein ganzes Bündel an Verstößen gegen #ENMOD, von welchen die Chemtrails nur EIN Teil sind, als Verbrechen vor den Internationalen Gerichtshof zu bringen. Bereits in Paris, zur COP,  wurden entsprechende Noten an alle führenden Teilnehmer eingereicht. Die Presse und Täter sind so geschockt, dass die ENMOD Konvention von 1978 seither nicht mit einem Wort auf Weltklimagipfeln genannt werden darf.


Besonders traurig wird die Angelegenheit, wenn man selbst Opfer dieser Vergiftungs-Vorgänge wird. Oder die eigenen Angehörigen. Dann fallen sie zwar nicht gleich tot um, später im Krankenhaus wird ihnen auch niemand sagen: Sie haben Chemtrailgifte im Blut! Man wird ihnen erklären, dass sie selbst schuld seien. Wird ihr Blutbild in einem Labor getestet, das Nanopartikel unter 2,5µm nicht erfasst, kann es ihnen passieren, dass ihre Krankheit mit dem berühmten „psychiotisch“ eingestuft wird.


Heute kommen bereits Kinder auf die Welt, die über ihre Mütter mit Nanopartikeln geschädigt sind. Auch hier schiebt man die Schuld auf die armen Eltern, erzählt ihnen was von angeborenen Geburtsschäden bzw. vererbte Schäden!


Tatsächlich haben sich weltweit Aktivisten verabredet, nicht ALLES an die Öffentlichkeit zu bringen, was möglich wäre, um nicht wirklich Angst und Schrecken zu verbreiten. Außerdem würden sich die Aktivisten und Whistleblower in höchste Gefahr bringen, siehe das Schicksal von Daphne Galizia, das auch Umweltaktivisten drohen könnte. Erst neulich wurde in den USA eine Aktivistin tot im Pool gefunden, bevor sie eine Petition übergeben konnte.


Dazu kommt, dass wir 2018 vier Milliarden begeisterte Flugpassagiere haben werden, für die ihr Urlaubsflug ein Heiligtum ist. Ich kenne Raucher, die rauchen durch den aufgeschnittenen Hals, wo ihnen ein Krebs entfernt wurde, ihre Zigaretten. Welchem Flugpassagier wollen sie da was von Flugzeugabgasen oder Chemtrails erzählen?

Da sind selbst große, tapfere Medien gescheitert, haben aufgegeben. Zumal Verlust von Werbeaufträgen droht, oder Verlust des Arbeitsplatzes.

Wer trotzdem Interesse hat,   die Kraft dazu, der kann sich heute sehr gut informieren und erfährt schnell, was und wie er helfen kann, die Sauerei vor das Internationale Strafgericht zu bringen! Auch wenn bestimmte Länder nicht einmal dieses Gericht anerkennen!


Ich staune immer, dass Menschen die Sauerei am Himmel mit fast wahnhaftem Eifer banalisieren wollen, wie sich ja kaum ein Umweltaktivist hineinsteigert. Das kommt daher, weil man seiner inneren Weisheit, seiner Seele, nichts vormachen kann.


Und tatsächlich sind viele erbitterte Gegner der angeblichen Chemtrail-Verschwörungstheorie heute unsere eifrigsten Mitstreiter.


Kelly


Ich würde mir manchmal wünschen, manch ein Chemmie würde so viel Eifer an den Tag legen, wie Sie Herr Andreas N. – oder wie sie wirklich heißen! Eine Gemeinsamkeit haben wir ja, zusammen mit Henryk M. Broder:


Die Grünen haben einen an der Klatsche!


Aber siehe da, als es noch gar keine Chemmies gab, da war es ausgerechnet die Grüne Petra Kelly, die sehr früh auf die Gefahren der Flugzeugabgase hinwies. Heute wissen wir: die überwiegend in der Tropopause verblasenen Schad- und Giftstoffe müssen mit einem Faktor von mindestens drei gegenüber bodennahen Emissionen kalkuliert werden! Und durch die Besonderheit der darin enthaltenen Nanopartikeln, sog. #Nanowhiskern, ist es eine weltweite #Fluchseuche!


 

wkII


Übrigens, wer mal ganz genau recherchiert, warum bei Luftkämpfen im WKII persistente Kondensstreifen zu sehen waren, der kommt den heutigen Chemtrails damit schön auf die Spur! Der AHA-Effekt ist enorm!


Übrigens: Ob jemand an #Chemtrails „glaubt“ oder nicht, ist mir scheißegal. Heute muss jeder SELBST EIGENverantwortung für sich und seine Kinder, seine Schutzbefohlenen, übernehmen. Oder wie #Dutschke einst zur gesellschaftlichen #Bewusstlosigkeit sagte, bis heute unverstanden



Fragen-Ticket

Momentan werden wir mit teilweise recht arbeitsintensiven Fragen überhäuft. Ich verweise dazu auf die informativen Foren im WEB. Ich bräuchte mittlerweile ein Büro und zehn Mitarbeiter, um alles beantworten zu können. Vieles steht ja in den ehrenamtlich erstellten Artikeln und die kostenlosen Informationen sind Teil unseres Bildungsauftrages, Brüder und Brüderinnen. Um die Ernsthaftigkeit einer Fragestellung unter Beweis zu stellen, geben sie uns bitte eine kleine Bearbeitungsgebühr. Das Geld wird NICHT versoffen – im Gegenteil 😉

€5,00


Da ist sie wieder: Die gefiederte Schlange!

Rückkehr der gefiederten Schlange!



Bei manchen Urvölkern spielt die gefiederte Schlange eine wichtige Rolle, zumal Visionen und Verheißungen daran gebunden sind, wie etwa an den Messiah. Über lange Zeitläufe beobachteten alte Völker den Himmel, vermuteten sie doch dort früh den Sitz der Götter. Und es war überlebenswichtig, die Natur einschätzen zu können.

isnt fun

Wirbelphase, Dispersionsphase oder Dissipationsphase? Was meinst DU?


Aber weder ist der Messiah wieder gekommen, noch —— aber halt. Die gefiederten Schlangen, plötzlich waren sie wieder da und versetzten die übrig Gebliebenen, quasi immer noch dort lebenden #Erlebende der alten Völker, in einige Aufregung. Doch bald wurde Entwarnung gegeben: nur harmlose Kondensstreifen!


Ähnlich ging es den Inuit – über Zeitläufe beobachteten sie Gestirne und Natur, weil überlebenswichtig. Auch hier plötzlich Aufregung: Die Sterne waren nicht mehr am richtigen Platz. Auch hier wieder Entwarnung: Die Astronomen haben keine Verschiebung der Erdachse bestätigt.



Auch der berüchtigte Nibiru, den manche sahen, ja sogar fotografierten – keine Bestätigung von den Wissenschaftlern.
Im Informationszeitalter muss alles einem Faktencheck stand halten – berechenbar und beweisbar sein – sonst #Fakenews!
Aber dann kommen die Quantenmechaniker daher und erzählen „komische Dinge“, was die Leute wieder in Staunen versetzt: Wie jetzt, manche Dinge lassen sich nicht „beweisen“!? Hat nicht ein Lesch ganz genau bekannt gegeben, wo das Universum zu Ende sein könnte 😉


So ganz traut man besonders in Berlin den Wissenschaftlern nicht mehr über den Weg – um viele Milliarden verrechnete man sich da. Eigentlich wird jeder Klingeldraht in die Zeichnungen der Architekten eingezeichnet – und dann: ups – einiges vergessen, vieles falsch berechnet. Und immerhin: Da sind nicht Leute aus dem Prekariat am Werk, keine Säufer, nein – hoch studierte Experten und „Wissenschaftler“! Solche Experten sitzen auch in den Parlamenten und akzeptieren den „Nebel des Verschwindens“, worin sich Milliarden aufgelöst haben – ganz unwissenschaftlich, denn das kann heute niemand mehr nachrechnen, beweisen, wo das Geld abgeblieben ist – quasi ein Wunder, bei aller Berechenbarkeit! Das heißt aber nicht, dass sie als Bürger sich bei der Steuererklärung auch auf den „Nebel des Verschwindens“ berufen können, der wird dann schnell zum „Nebel des Grauens„!



 

Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb 'ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die "gute Sache" gewinnen zu können! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00

Und? Alles Bambi im Hambi?


Gelbwesten-Proteste als Mostrichtwesten-Proteste auch bei uns möglich?



Die WELT, die im Monatstakt berichtet, wie gut es den Deutschen geht, wie zufrieden sie sind, fragt nun etwas hinterlistig, will wohl checken, ob die Leute doch nicht so zufrieden sind, wie per Nudging-Artikel verbreitet?

Frag doch den alten Jürgen: Hallo, 68er Jahre vergessen? Die riesigen Ostermärsche und Anti-AKW-Krawalle- die Proteste gegen Mittelstreckenraketen.
Vergessen die brutalen Straßenschlachten der #Hausbesetzer und #Autonomen, die wie heute gewisse #Reichsbürger, den Staat ablehnen, eigene autonome Gebiete beanspruchen.
Die Straßenschlachten der 70er und 80er in Berlin waren so brutal, dass der Senat einknickte. Manche Schläger sind dann in die ganz hohen Politik gelangt, trugen allerdings feinen Zwirn auf dem fetten Wanst.

Vergessen, die jahrzehntelangen Verwüstungen zum 1. Mai in Berlin, vergessen, die von langer Hand organisierte G20-Randale?


Wir sahen aber auch 250000 Menschen gegen TTIP – laut Medien von Rechts gesteuert – und die gleiche Menge neulich bei #unteilbar – maßgeblich von Links auf die Straße gebracht.


Wenn wir nun gefragt werden, ob das randalemäßig auch in Deutschland so passieren muss, um dem Tiefen Staat in die Eier zu treten, dann bete ich immer noch: Bitte nicht.

Wozu haben wir dann die parlamentarische Demokratie, wenn man auf der Straße marodieren muss? Wer dann brutaler randaliert, der gewinnt? Und das kann leicht in die Hose gehen, wenn es zur Ausrufung von Ausnahmezustand kommt.

Mir hat neulich ein „Esoteriker“ erklärt, dass ich keine Aufmerksamkeit auf Chemtrails richten soll, ich würde das Thema sonst mit Energie aufladen. Aber genau der rennt nun mit einer gelben Weste rum. Mit reichlich Energie!

Was passierte denn immer wieder, wenn große Mengen Bürger friedlich auf die Straße gingen, um gegen oder für ein brisantes Thema zu demonstrieren, das dem Staat/Markt nicht passte? Richtig, es wurden große Mengen Randalierer herangekarrt, die dann die Demos auf gewalttätig drehten. Das sahen wir beim G20 so erschreckend, wo fast verzweifelt auf friedliche Demonstranten eingedroschen wurde, um diese wütend zu machen. Als das wenig half, mussten die Profis vom Schwarzen Block ran. Friedliche Frauen und Trauermärsche werden im Beisein prominenter Fabianer und Linkspopulisten mit Steinen und Böllern beworfen!

Das heißt, in Deutschland ist für viele nicht ein Macron, eine Merkel, der Gegner, sondern generell der Andersdenkende? Ein funktionierendes „Teile-und-herrsche“!

Ähnliches berichten mir Freidenker aus Paris: Seltsam professionell wirkende Gelbwesten sind offenbar gut ausgebildet! Die so auf ihre Nation stolzen Franzosen schänden nun nationale Gedenkstätten und Symbole? Und nebenbei dreschen vermummte Gelbwesten auf „normale“ Gelbwesten ein!  

Natürlich sind  der tiefe Staat und seine Sponsoren aus dem „Markt“ heute übermächtig, das wussten bereits Eisenhower und Kennedy. Aber man sollte die Schadmentalitäten nicht noch mit Energie aufladen. Denken wir daran, wie der einst übermächtige Adel, der Klerus, geschliffen wurden. Das könnte auch beim tiefen Staat funktionieren?

Deshalb: Frei denken — Freidenker werden!



Expresszeitung.com - Jetzt abonnieren!



 

Weder kann man am Klima „klempnern“, noch es als Klimaleugner „leugen“!

 

Frosch


Die Sondierungsstudie „Gezielte Eingriffe in das Klima? Eine Bestandsaufnahme der Debatte zu Climate Engineering“ wurde 2011 im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) von einem Konsortium bestehend aus sechs Projektteams unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen erstellt. Die Koordination des Projektes erfolgte durch das Kiel Earth Institute.


Reichlich Lesestoff — auch Jahre später hochaktuell – und brisant. So brisant, dass weltweit Rechercheteams ähnlich recherchieren, wie zu den #PanamaPapers.


Was hier alles im Raume stehen kann, sehen wir an der 40 Jahre alten #ENMOD Konvention.


So hat ein Rechercheteam 2000 weltweite Geoengineering-Projekte untersucht – der AHA-Effekt ist gewaltig – aber niemand will wie Daphne Galizia enden, denn die verursachten Folgen sind gewaltig!



Wie rieten die Experten 2011: Man müsse einen evtl. gedimmten Himmel der Bevölkerung wie die umstrittene Nanotechnologie ausschließlich positiv verkaufen!


Momentan haben es die Klimaklempner offensichtlich besonders eilig: Einerseits hat das schmelzende Eis in Grönland einen Goldrausch ausgelöst, andererseits wird hinter den Kulissen massiv daran gearbeitet, Umweltverbrechen, wie Verstöße gegen Enmod, aber auch bestimmte Geoengineering-Maßnahmen, vor den Internationalen Gerichtshof zu bringen.



Wie kann man die umweltschädlichsten Aktivitäten stoppen, die das Klima und die Biosphäre zerstören? Können wir verlangen, die fossilen Industrien im Auftrag der Sicherheit des Planeten aufzugeben?
Die Straflosigkeit der Entscheidungsträger von transnationalen Konzernen oder Regierungen muss in den schwersten Fällen der Zerstörung der Lebensbedingungen auf dieser Erde aufgehoben werden.

Ja, es ist möglich! Eine internationale Strafjustiz existiert, wir alle müssen nur fordern, sie für Umwelt- und Klima-Notfälle anzupassen.


Wir fordern, dass der Ökozid als internationales Verbrechen anerkannt wird.


Dafür haben die Experten von End Ecocide auf der Erde 17 Entwürfe von Änderungsanträgen zur Satzung des Internationalen Strafgerichtshofs (ICC) vorbereitet, um der Liste der schwersten internationalen Verbrechen die folgenden hinzuzufügen: Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, das Verbrechen der Aggression und des Krieges sowie das Verbrechen des Ökozids. Die Änderungen sind in den Händen vieler Staatenvertreter und wurden bereits am 29. November 2015 in Paris am ersten Tag der COP21 an Ban Ki Moon ausgehändigt.


Specht oder Himmelsharfe – Woodpecker oder Haarp?


Aber wo sind denn die „Beweise“ – ja wo sind sie denn, wer hat sie denn?



Dazu könnten Trump und Putin sicher eine Menge sagen. Die Chinesen drehen derweil ganz offen am Wetter und dass es bei den Saudis heute so schön in der Wüste regnet, dürfte weniger ein Wunder Allahs sein?




Bonität vorausgesetzt

Wenn Sie über entsprechende Bonität verfügen, dann würde ich mich über einen kleinen Zuschuss freuen. Die Spende wird garantiert versoffen, in Sechsämtertropfen umgesetzt! Das sollte uns zu denken geben 😉 oder direkt hier unterstützen, da wird nichts versoffen 😉 human-connection.org

€1,00

Millionen Tote – bald alle vergessen?

Immer wieder interessant, wie ein Fliegenschiss oder Schießbefehl zu Sondersendungen und extremer Aufgeregtheit sorgen – Erlebende und Gewaltopfer dagegen schamlos banalisiert werden.


Dabei verstecken sich viele Medien heute kaum noch, zeigen offen Propaganda, mal hier, mal da, je nach Bonität der Sponsoren!




Bestimmte schreckliche Ereignisse sind jedoch ausgenommen von individueller Deutung. So gibt es immer noch eine Art journalistischen Ehrenkodex, wenn es um das Zeigen von Kinderleichen geht oder eine gesetzliche Festlegung von historischen Ereignissen.


Das scheint auch angebracht, denn viele Entsetzlichkeiten geraten in der Hektik der Zeitläufe schnell in Vergessenheit. So leben heute Kinder in Ostdeutschland, für die der Name Honecker keine Bedeutung mehr hat.


Allerdings mahnt heute der Rat der Wachsamen, Willigen und Guten, dass auch der Holocaust in Vergessenheit geraten könnte. So sollen angeblich 40 % der deutschen Bevölkerung über den Holocaust kaum Informationen haben. Was einigermaßen seltsam ist. Sind doch deutsche Geschichte, Drittes Reich und Holocaust Teil der Lehrpläne.


Allerdings sollen auch 40 Prozent der Deutschen antisemitische Tendenzen haben.
Ich bin ja nun schon deutlich über 60 Jahre alt und bilde mir ein, ganz gut vernetzt und informiert zu sein. In meiner Wirklichkeit dürften das kaum 4 Prozent sein, die manche kritische Fragen zum Judentum und Israel stellen. Antisemiten kenne ich zum Glück überhaupt keine.


Zum Antisemitismus sollte man die Betroffenen hören. Und hier sehe ich einen NEUEN Antisemitismus: Wenn nämlich Betroffen eine andere Wirklichkeit erleben, als die politische Agenda gerade auf dem Spielplan hat.


Aber das betrifft nicht nur Juden – das erleben Deutsche und Europäer heute gerade live: Dass eine durchgeknallte, teilweise pervertierte, oft unter Drogen stehende Elite, bestimmen will, was WAHR zu sein hat.


Ein neuer Antisemitismus ist es, wenn jüdische Journalisten auf Facebook gesperrt werden, weil sie eine andere Wirklichkeit beschreiben. Ein unglaublicher Skandal!
Und natürlich besteht die Gefahr, dass selbst schrecklichste Dinge in Vergessenheit geraten, das Trauma schwindet. Sonst hätten ja Juden nach dem Krieg nie wieder Deutschland als Zuhause wählen können.


Aber schauen wir mal in andere Länder. Dass es eine enorme Judenverfolgung in Osteuropa und der Sowjetunion gab, ist heute bereits lange vergessen?



Sehen wir in die Schulbücher der Kolonialstaaten, liest man tatsächlich: Wir haben den Ureinwohnern ihre riesigen Landbesitze „abgekauft“. Und wenn es nur ein paar Glasmurmeln und Whiskey waren – man hatte „bezahlt“!
Über Millionen unschuldig Getöteter liest man wenig bis nichts in den Schulbüchern der ehemaligen Kolonialstaaten und Eroberer. Im Gegenteil: Vieles ist idealisiert und romantisiert – teilweise wurden gar lustige Hollywood – Filmchen dazu gedreht!



Dabei will Gott die Sünden und Untaten der Bösen bis ins siebte Glied der Nachkommen verfolgen. Wenn ich mir das mal durchrechne, dürften auf manche Länder schlimme Zeiten zukommen, die fetten Jahre vorbei sein? Sollte man wirklich Millionen Menschen ohne Folgen töten können, ohne dass ein Karma auf die Nachkommen zurück schlägt?


Immerhin gibt es kaum Völker, Nationen, die nicht reichlich Dreck am Stecken haben – siehe das britische Empire! Ergo steht nun die ganze Erde zur Disposition, wenn man dem Klimaklerus glauben darf? Laut UNEP hat die Menschheit noch zwölf Jahre.


Wegen dem übergroßen Karma an bösen Taten, welches die Menschheit aufgestaut hat, dürften wir uns nicht wundern, wenn dies Folgen hat. Sodom und Gomorrah, das waren ja Waisenknaben gegen heutige dämonische Schadmentalitäten! Dabei habe ich persönlich nie einem Menschen was zu leide getan, niemand getötet; wie viele der wunderbaren Seelen auch nichts Böses getan haben, die heute im Vorschulalter sind – vollgestopft mit Impfstoffen! Früh vollgestopft mit Ideologien, deren Verkünder oft selbst jeden festen Grund und Boden verloren haben.



Der Mensch denkt, Gott lenkt – hieß es früher.


Wenn aber Gott offenbar nichts mehr lenkt, dann dürfen wir uns nicht wundern, wenn Schadmentale in dessen Rolle schlüpfen. Und erinnern wir uns an den wütenden Gott der Bibel: Auch da ging es nicht zimperlich zu – nicht ohne reichlich Tote – denn Gott darf das!?


Lutherbibel 1912 – 1.Samuel 15:3
So zieh nun hin und schlage die Amalekiter und verbanne sie mit allem, was sie haben; schone ihrer nicht sondern töte Mann und Weib, Kinder und Säuglinge, Ochsen und Schafe, Kamele und Esel!


Klimafarce: Klimawitz in Kattowitz?

#Lesch überraschte ja mit der Feststellung: Klimakonferenzen seien nur Simulationen von Klimakonferenzen!



Aber Claus Leggewie wurde deutlich: Kleine Jungs spielen mit großen Dingen, die sie nicht beherrschen!



Damit meinte er Geoengineering. Und hier sind wir genau beim Punkt: Die Briten untersuchten verseuchte Luft und stellten fest: Der Dreck kommt aus Osteuropa! Das wurde dann groß in den Medien gepusht, als mal wieder Smog durch England zog. Die Briten, vor über 60 Jahren von einer „Todeswolke“ getroffen, haben das längst verdrängt und blasen selbst kräftig Dreck in die Atmosphäre. Da sind dann Prügelknaben gut.

Ob es den Londonern helfen würde, wenn wir ihnen etwas von der legendären Berliner BLUME-Luft schicken würden?



Obwohl heute immer weniger Menschen rauchen und es diverse Umweltschutzmaßnahmen gibt, steigen Atemwegs- und Lungenerkrankungen, Herzinfarkte und Demenz auch, oder gerade, bei Kindern und Jugendlichen. Zwar hat man bestimmte Stoffe quasi weggezaubert, indem man sie als Nanopartikel verbläst, aber die Folgen sind eben deutlich sichtbar.


Allerdings ist es sehr schwer, die Täter gerichtsfest zu ermitteln, wie wir bei diversen Skandalen mit vielen Erkrankten und Toten der Pharmaindustrie sehen. Viele Schweinereien wären nicht möglich, wenn Behörden und Politik nicht angestrengt wegsehen würden, siehe Dieselskandal – oder wie die Justiz die schützende Hand darüber halten! Bei #Amalgam Sammelklagen höhnte der Richter:


Hohes Einbildungspotential!



Nun also wieder eine Weltklimafarce, die Medien haben Anweisung, entsprechend zu berichten? Immerhin: Die 400ppm CO² in der Atmosphäre werden hochgejubelt – Schad- und Giftstoffe banalisiert? Jedenfalls versuchen Lobbyseilschaften nun, die Autoabgase zu banalisieren, um Flughäfen herum soll sogar eine Art Heilklima herrschen! Gibt es bald Kurlaub am Airport? Planespotter lungern dort ständig herum – und hey, sieht man die röcheln?


Und was ist eigentlich mit diesem Trump los?


Das mächtigste Militär, die größten und skrupellosesten Geheimdienste, und den berüchtigten MIK, vor dem Eisenhower warnte und an dem sich Kennedy die Zähne ausbiß.


Der macht nicht mit? Weil er dumm und doof ist? Oder weil er sich von hunderttausenden chinesischen Klimaklempnern nicht verkackeiern lassen will? Wo doch Russen und Amis mit dem Klammeraffen gebeutelt wären, wenn sie nicht auch ENMOD längst in aller Stille beerdigt hätten.


Selbst wenn heute die gesamte Menschheit ganz toll anfangen würden, das Klima zu schützen, wäre die Erde in 12 Jahren im Eimer! Das sagt die UNEP jeweils wie auf Bestellung vor jeder Klimakonferenz – und seit Jahren bleiben es 12 Jahre 😉


Jedenfalls muss das auf den Tisch: Welche Schadmentalitäten schrauben aus wirtschaftlichen und militärischen Zwecken am Wetter, am Klima, setzen evtl. sogar Erdbeben ein und manipulieren per HAARP die Jetstreams?


Wenn man im Leben Eines lernt, dann: Geld regiert die Welt.

Mit gewissen Möglichkeiten, die #ENMOD nicht aus Jux und Tollerei verbietet, kann man preisgünstig und effektiv dem Feind eine ordentliche #Flashflood verpassen. Und das schmeltzende Eis hat bereits einen Goldrausch ausgelöst! Ich wiederhole: Goldrausch.
Und was hat uns der historische Goldrausch gezeigt: Da spielen weder Menschenleben, noch die Umwelt eine Rolle. Und ist der Rausch vorüber, bleiben ödes Land und verbrannte Erde.



Wie ernst es der neue Klimaklerus meint, sieht man übrigens darin, wie die in großen Regierungsmaschinen und Privatjets jeweils einen kleinen Umweltgau verursachen, im Bestreben, das Klima zu retten!


Ein kleiner Post zu den Wahhabiten wurde kürzlich von Facebook gelöscht. Man darf zwar den Islam kritisch sehen, die Wahhabiten jedoch nicht. Richtige offene Kritik am Islam, oder anderen Religionen, wird heute auf Social Media Foren nicht geduldet. Dafür hat man selbst alte Stasi reaktiviert, damit das entsprechend umgesetzt wird.
Über allen Religionen, die teilweise so viel Leid über die Menschheit gebracht haben, drohnt nun der neue Klimaklerus #IPCC mit neuer Klimareligion. Auch hier wird wie bei Religionen verfahren, Häretiker werden verfolgt, ja man solle sie sogar zerquetschen, fordern manche, die sich dumm und dämlich verdienen.



Bonität vorausgesetzt

Wenn Sie über entsprechende Bonität verfügen, dann würde ich mich über einen kleinen Zuschuss freuen. Die Spende wird garantiert versoffen, in Sechsämtertropfen umgesetzt! Das sollte uns zu denken geben 😉 oder direkt hier unterstützen, da wird nichts versoffen 😉 human-connection.org

€1,00

Heute ist #IchglaubeDir – Tag


Als ich neulich bei Andreas Rebers war, überraschte dieser sein Publikum: Er möchte dieses misstrauisch“ machen.


Bei mir unnötig, bin ich doch von Kindheit an belogen worden. Beginnend bei den Eltern, die mal das Grinskindlein, mal den Klapperstorch, mal den „Schwarzen Mann“, aus der Kiste rausholten.

 


Danach Lehrer und Religionslehrer, die vor Jahrzehnten bereits Fake-News Großmeister waren.


Dann die Schulzahnärzte, die uns Arbeiterkindern gnadenlos Amalgam in die Münder verklappten. An die deutschen Politiker möchte ich gar nicht denken.


Aber immerhin: Giffey und Dieter Nuhr, beide hochbegabte Comedians, ermahnen uns:

Auch mal dankbar sein!


Und sicher hat keiner meiner Vorfahren eine so lange Friedenszeit erlebt, wie ich. Tatsächlich habe ich alter Knabe noch Menschen kennengelernt, die in der Kaiserzeit lebten. Etwa mein Großvater, der wegen seiner Größe beim „Leibregiment“ war. Erster Weltkrieg, Zweiter Weltkrieg – da steht man dann dumm da, wenn Augenzeugen etwas anderes berichten, als die Medien?



Aber selbst heute, im sog. Informationszeitalter, ist die Frage:

Kann man überhaupt noch jemand glauben?




Deshalb habe ich mir mal vorgenommen, wenigstens einen Tag „zu glauben“! Ich glaube heute mal alles. Wie im Wahn, mit Schaum vor dem Mund, hochrotem Gschwollschädel, so brüllen manche regelrecht heraus, dass NUR SIE die Wahrheit verbreiten – und zwar nach bestem Wissen und Gewissen!




Heute also mal #Ichgaubedas – ALLES!



Aber gar nicht  einfach, wenn die Meinungsheilande so unterschiedliche Wahrheiten in die Gegend blasen. Der Heiland, Jesus Christus, der sich als „die Wahrheit“ bezeichnete, ahnte die heutigen Szenarien voraus:



Matthaeus 24


23 So alsdann jemand zu euch wird sagen: Siehe, hier ist die Wahrheit! oder: da! so sollt ihr’s nicht glauben. 24 Denn es werden falsche Christi und falsche Propheten aufstehen und große Zeichen und Wunder tun, daß verführt werden in dem Irrtum (wo es möglich wäre) auch die Auserwählten. 25 Siehe, ich habe es euch zuvor gesagt.


In der Adventszeit und am #IchglaubeDir Tag, da glaube ich das einfach mal brav. Obwohl meine intensiven Forschungen zu Jesus, ähnlich wie die Leben-Jesu-Forschung Albert Schweitzers, ziemlich mau ausfallen. Die Möglichkeit, dass Christus nie gelebt hat, ist um Faktoren größer, als dass er eine historische Figur war. Wohl ein früher Fake der Flavier – von einem Markus in einem ersten Evangelium verbreitet, das im Original sehr militärisch klingt.



Aktuell werden die Medien mit Geoengineering geflutet – wieder eine Angelegenheit, die ich seit Jahren intensiv recherchiere, dafür für den Goldenen Aluhut nominiert wurde,     (welchen dann unsere tapfere Ria erhielt), einen bösen Hetzartikel gegen mich bei PSIRAM – und rechtsideologischer Verschwörungstheoretiker soll ich sein, weil ich  mit der Wahrheit an die Öffentlichkeit ging? Das bekommt sogenannten Whistleblowern gar nicht gut, denken wir nur an Daphne Galizia, die zu den Paradise Papers recherchierte. Auch  Jesus soll ans Kreuz genagelt worden sein, weil  er die Wahrheit verkündete?



2015, im UNECO Jahr des Lichtes, wurden gleich eine ganze Reihe Lichtgestalten entzaubert, vermeintliche Wahrheitsverkünder, die aber logen, dass sich die Balken bogen.



Wem soll man also glauben? Den Medien? Aber welchen? Den Politikern, die sich gegenseitig beschuldigen, Lügner zu sein, dann aber im Sinne der Lobby entscheiden? Der Wirtschaft? Den Religionen?



Neulich kam mir einer daher, und klagte mich an: Was ich schreibe, entspräche nicht der Klimawissenschaft? Ausgerechnet! Die sog. Klimawissenschaft ist ja quasi die Heimat der #FakeScience. Erfahren wir dort die Wahrheiten? Bei der Wissenschaft? Ausgerechnet dort, wo man sich so oft so brutal getäuscht hat? Immerhin, wenn Wissenschaftler mit unbewiesenen Thesen über Jahre arbeiten, dann ruft selten einer

„Verschwörungtheorie“!

 

So hat sich manche Verschwörungstheorie – manche wissenschaftliche Theorie, manchmal als wahr, manchmal als falsch, erwiesen.



Aktuell sind die Erkenntnisse der Quantentheorie höchst bemerkenswert. Anfangs auch von den Anhängern der Newton-Physik als idiotisch abgetan. Ob manche Erkenntnisse der Quantenphysik ein Gottesbeweis sein könnten, wird heiß diskutiert.


Rμν−12⋅R⋅gμν=8πGc4⋅Tμν+ΛgμνGμν=8πGc4⋅Tμν+Λgμν



Raumzeitkrümmung, Raumstauchung und regelrechte Raum-Zeit-Anomalien sind heute im Angebot. Aber siehe da, aus hunderten Lichtjahren entfernten Galaxien kommt das „Licht“ völlig ungestaucht?



Aber wie gesagt, heute glaube ich nicht nur alles, heute verkaufe ich meinen Glauben: Wer möchte, darf sich ein #IchgaubeDir kaufen, wie beim „Billigen Jakob“!




Immerhin: Wer Glaubet, der wird gerettet! Selbst DAS glaube ich heute!



Guter Tag für Vertriebler, mir einen Gurkenhobel oder eine Versicherung zu verkaufen. Kann man sich auch gegen einen Krieg EU-Russland versichern – oder ist es besser nach Paraguay auszuwandern? Aber dort trifft man dann wieder auf bestimmte Strategen.
Und hier schließt sich wieder der Kreis zu meiner Kindheit: Mit regelrechter Angst gingen meine Eltern auf bestimmte Ämter und Behörden. Denn Adenauer hatte den Entnazifizierungsparagraph GG139 einfach mal ignoriert und tausende alte Nazis wieder in Amt und Würden geholt. So traf man wieder die an, vor welchen man bei Adolf bereits Angst hatte.


Ähnliches erleben Flüchtlinge, die ihre Folterer nun wieder in Deutschland treffen – als Flüchtlinge.


Wie gesagt, mir heute alles egal, denn ich glaube doch, ich glaube doch allen Medien, ich glaube doch allen Politikern – und der Werbung sowieso! #Ichglaubedoch #IchglaubeDas #IchglaubeDir – nur J.L aus Berlin – DEM glaube ich nicht – aber ein bisschen Schwund ist ja immer!


 

Expresszeitung.com - Jetzt abonnieren!

Advent, Advent, Paris brennt?

„GELBWESTEN“-PROTESTE IN PARIS


Frankreich erwägt nach Krawallen Verhängung von Ausnahmezustand.



Expresszeitung.com - Jetzt abonnieren!Als Ausnahmezustand wird z.B in Deutschland ein Zustand bezeichnet, in dem die Existenz des Staates oder die Erfüllung von staatlichen Grundfunktionen von einer maßgeblichen Instanz als akut bedroht erachtet werden.
Verwandte Begriffe sind Staatsnotstand, Verfassungsnotstand, Status Necessitatis, Notstandsrecht, Notstandsdiktatur, Kriegsrecht oder Belagerungszustand.


Ich bin Augen- und Zeitzeuge, wie in den 70ern und 80ern in badewannenähnlichen 😉 Fahrzeugen Randalierer herangekarrt wurden, die dann friedliche Demos drehten. Straßenkämpfer gelangten in die hohe Politik, wo sie die Maske ablegten und zu dicken Nadelstreifen-Anzugträgern mutierten. Völkerrechtswidrigen Kriegen zustimmten!



Deshalb bin ich immer äußerst kritisch, wenn größere Volksmengen aufmarschieren oder paramilitärische Kampftruppen herangeführt werden, wie der Schwarze Block in Hamburg. Auch hier auffällig: Um einem älteren Ehepaar, langjährige unbescholtene Sportschützen, die unter Reichsbürger“verdacht“ geraten sind, die Sportwaffen abzunehmen, kam das SEK. G20 Randalierer, die so randalierten, dass sich die Polizei wegen Eigensicherung zurückziehen musste, werden auffällig träge ermittelt und finden seltsam milde Richter! Brüder im Geiste, bis in die Justiz?


In Frankreich scheiterte selbst nach seltsamen Terroranschlägen der so dringend benötigte Ausnahmezustand, ich erinnere nur an weltweit einsehbare Videos, welche ein komisches Licht auch auf den Amri-Anschlag richten, er ja noch „zum Jagen getragen“ wurde.
In Europa sollen demnächst einige Dinge geschehen, bei welchen parlamentarische Kontrolle höchst unerwünscht wäre. Zwar werden „Vereinbarungen und Pakte“ bereits reichlich an den Parlamenten vorbei getätigt, aber man möchte völlige Narrenfreiheit und vor allen Dingen: Straffreiheit! Bei komischen Waffengeschäften, CUM-Ex und Paradise Papers, da deuten sich Querverbindungen an, die eigentlich etliche Strategen in den Knast bringen könnten. Wie brisant die Lage ist, sahen wir bei diversen Morden – etwa an Daphne Galizia oder Jan Kuciak. Waren die Mörder unter den Trauernden?



Freidenker sind auch in Paris vor Ort und berichten, dass es ja zweierlei „Gelbwesten“ gibt. Das eine sind die normalen Bürger, die einfach die Schnauze vom Lobbyisten Macron voll haben, und die vermummten Paramilitärs, die sich einfach mal eine gelbe Weste überziehen und wie beauftragt randalieren. Immer öfter kommt es nun zu Vorfällen, so dass man die vermummten Fake-Gelbwesten auf Gelbwesten einprügeln sieht. Diese Provokateure sollen  dafür sorgen, dass in Frankreich der Ausnahmezustand ausgerufen werden kann – schön in die Falle getappt!?


In Frankreich sind ja schwere Krawalle in den letzten Jahren keine Seltenheit. In Deutschland in ähnlichem Ausmaß undenkbar. Hätte man in Hamburg nicht die Paramilitärs herangeführt, wäre dort alles friedlich verlaufen. Damit Politiker schweigen, wurden sie hoch gelobt? Erinnern wir uns aber, wie In HH einige Polizeieinheiten offenbar auch friedliche Proteste der großen Mehrheit drehen wollten? Auch hier alles gut von Freidenkern dokumentiert.


Deshalb ist in Deutschland höchste Alarmstufe angesagt. Denn hier muss man etwas ganz besonderes inszenieren, wenn man es bis zum Ausnahmezustand treiben will – evtl. reicht es aber auch, großflächig für einige Zeit den Strom abzuschalten und als Terror-Hackerangriff zu verkaufen. Einige Tage ohne Strom würden reichen, die Bevölkerung ist bereits medial „vorbereitet“, soll #Notreserven anlegen. Und dann wären ja noch die Szenarien, wie von STRATFOR angemahnt. Offenbar soll da ein Poroschenko die Lunte anzünden?



Bonität vorausgesetzt

Wenn Sie über entsprechende Bonität verfügen, dann würde ich mich über einen kleinen Zuschuss freuen. Die Spende wird garantiert versoffen, in Sechsämtertropfen umgesetzt! Das sollte uns zu denken geben 😉 oder direkt hier unterstützen, da wird nichts versoffen 😉 human-connection.org

€1,00

Tolle Unterstützung für die bei uns Mostrichwesten genannten Gelbwesten!

Das deutsche Kabarett macht Druck und will die Mostrichwesten unterstützen.


Kein Wunder, dass auch bei uns die Leute die Schnauze voll haben. Besonders Raucher und Autofahrer, die ja mit speziellen Abgaben und Sondersteuern das Klima schützen, die Rentenkassen entlasten oder den Kampf gegen den Terror mit finanzieren!


Aber siehe da: Es wird immer schlimmer und der Verdacht besteht, dass mit den kassierten Geldern nicht nur die Rüstung unterstützt wird, sondern auch die Klimaklempner, die ein regelrechtes Wetterchaos angerichtet haben 😉


Nun macht das deutsche Kabarett Druck und will die Mostrichtwesten unterstützen: Es soll Erlebnisfahrten im Luxusliner durch die deutschen Sonderwirtschaftszonen geben. Es gibt reichlich Alkohol und dazu werden fünf Köstlichkeiten aus der Bordküche serviert. Man zahlt aber acht und verzehrt nur zwei. Damit unterstützt man die #Obdachlosen, der Rest geht an die Mostrichwesten.
Während der Fahrt moderiert jeweils ein bekannter Kabarettist:

Sehen wir zur rechten Seite aus dem Fenster, erkennen wir schön, wie gerade steuerfreies Business durchgezogen wird, sehen wir zur linken Seite aus dem Fenster, winkt uns ganz wild aufgeregt hektisch eine gerade Erlebende zu.


Allerdings gibt es auch eine Gegenbewegung von bestens bekannten Staatskabarettisten, die natürlich gegen die Wutbürger wettern!



Mal sehen, was daraus wird. Für den angestrebten Notstand, den manche Strategen so dringend brauchen, um ihr Fell zu retten, sind die Deutschen nicht zu haben, man wird zu größeren Maßnahmen greifen müssen und die Untergrundarmee Hannibal aktivieren?



Bonität vorausgesetzt

Wenn Sie über entsprechende Bonität verfügen, dann würde ich mich über einen kleinen Zuschuss freuen. Die Spende wird garantiert versoffen, in Sechsämtertropfen umgesetzt! Das sollte uns zu denken geben 😉 oder direkt hier unterstützen, da wird nichts versoffen 😉 human-connection.org

€1,00