Don’t fool me with Thunderstormasthma!

Nach heftigen Unwettern kommt es heute in vielen Gegenden zum sog. #ThunderstormAsthma. Viele erkranken, müssen ins Krankenhaus und es gibt Todesfälle. Die offizielle Erklärung: Pollen und Sporen aus der Atmosphäre werden durch den Sturm nach unten zum Boden verwirbelt.


Tatsache ist heute aber, dass der #MIK (Militärisch-Industrieller-Komplex) die Atmosphäre mit Chemkalien und Nanopartikeln bearbeitet, aus den unterschiedlichsten Gründen. Dazu könnte 2019 einiges aufgedeckt werden, denn Russen und Chinesen haben ihre Ionosphärenanlage in #Sura öffentlich gemacht und gezeigt, was damit möglich ist. Zwischen dem Betrieb von Ionosphärenheizern und der chemischen piezoelektrischen Bearbeitung der Atmosphäre, gibt es enge Zusammenhänge. Eigentlich soll der Dreck über Jahre oben bleiben, doch heftige Stürme und Wetterchaos wirbeln die Nanopartikel und andere Trägersubstanzen verstärkt nach unten.



Da hat man bereits vor Jahrzehnten böse Erfahrungen gesammelt, als man beim #ProjectWestford Milliarden feinster Kupfernädelchen im Orbit verteilte, um einen „Schirm“ zu erzeugen. Auch die kamen herunter! Das verkaufte man dann aber nicht als „Pollen und Sporen“, sondern rührte es in die #Asbesterkrankungen mit hinein!


IM SOMMER 1963 sah die Erde dann ein wenig wie Saturn aus: Im selben Jahr, als Martin Luther King jr. nach Washington marschierte und „Beatlemania“ geboren wurde, brachten die Vereinigten Staaten mindestens eine halbe Milliarde hauchdünne Kupferdnädelchen in den Orbit, um einen Ring um die Erde zu installieren. Es wurde „Projekt West Ford“ bzw. „Project Needles“ genannt, und es ist ein perfektes, wenn auch merkwürdiges Beispiel für die Paranoia und die militärische Schad- Mentalität.


Zumal man die Millionen Nädelchen ausgerechnet mit Naphtalin überzog. Da müssen vor 60 Jahren bereits völlig gestörte Irrsinnige am Werk gewesen sein – heute nochmal um Längen übertroffen! Jetzt noch bilden die oben verbliebenen Nadeln einen entsprechenden Anteil am #Weltraumschrott, denn die Zahl der tatsächlich verteilten Kupfernädelchen dürfte um Faktoren höher gewesen sein, als bekannt gegeben.


Dass es nicht nur „Pollen und Sporen“ sind, die herab rieseln, Mensch und Tier husten lassen, sehen wir an Boden- und Wasserproben.
Denn es werden eben nicht Pollen und Sporen, sondern diverse Chemikalien und Nanopartikel in unsere Atemwege gebracht! David Keith selbst hat ja darauf hingewiesen, dass die Bearbeitung der Atmosphäre Millionen Tote fordern könnte, was aber bei acht Milliarden kaum ins Gewicht fallen dürfte? Wie gesagt: Es sind Irrsinnige am Werk!


Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! Fühlen sie sich auch gerne völlig frei, den Artikel zu teilen! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00



 

Nanopartikel – Yersinia pestis unserer Zeit?

Pesterreger Foto Matthias M. - Wikipedia

Pesterreger Foto Matthias M./Wikipedia – Werden Nanopartikel noch mehr Tote fordern?


Die Studie zur Luftverschmutzung, an der Prof. Thomas Münzel maßgeblich beteiligt war, spricht von 800000 Toten weltweit. Das lässt ahnen, wie viele Menschen insgesamt oft über viele Jahre erkranken! In Berlin haben wir jedes vierte Kind chronisch krank, sicher auch der Luftverschmutzung geschuldet. Alle haben wir ein 50:50 Krebsrisiko, was offenbar bestimmte Dödel belustigt, die fragen: Wir sehen ja keine röchelnden Menschen durch die Straßen krabbeln!


Bei der Luftverschmutzung spielen bestimmte Nanopartikel eine besondere Rolle, die in den Triebwerken der Flugzeuge entstehen, weil dort Verhältnisse herrschen, wie sie bei der Herstellung von Nanostaub ebenfalls angewandt werden.


Das ist ein ganz heikles Thema, an dem sich Wissenschaftler redlich abarbeiten, aber auch übel die Finger verbrennen können, wenn sie ZU deutlich werden. Leider können und dürfen sie bestimmte Daten und Fakten nicht mit einbeziehen, die der MIK als Tabuthemen aus der Öffentlichkeit raushalten will – und zwar mit allen Mitteln.


Alle diese schönen Forschungsarbeiten könnten 2019 Makulatur werden, wenn Verstöße gegen #ENMOD im Zusammenhang mit Wettermanipulation und Ionosphärenmanipulation bekannt werden sollten. Russen und Chinesen haben 2018 Ionosphärenmanipulation teilweise offen gelegt. Mal sehen, ob sie da 2019 noch eine Schippe drauf legen und Zusammenhänge mit der chemischen Bearbeitung und Anreicherung der Atmosphäre mit bestimmten Nanopartikeln an die Öffentlichkeit geben.
Potentielle Whistleblower, die bereits eine Art #HumptyDumpty-Situation sehen, schweigen heute lieber, als die Öffentlichkeit in Angst und Schrecken zu versetzen. Denn wenn heute Menschen zum Himmel blicken und die Verseuchung auch noch schön finden, dann wird es fast gruselig, wenn man die Whistleblowerin Dr. Katherine Horton dazu hört, weshalb das so ist!


Fast Realsatire, dass wir fragenden Bürger und Umweltschützer uns all die Jahre mit Dingen wie „Smart Dust“ und #CRISPR befassten, nun selbst die Hosen voll haben, wo sich das ganze Verbrechen in seiner ganzen Tragweite zeigt. „Ihr seit ja nur Verschwörungstheoretiker, habt keine akademischen Meriten„, wurde uns all die Jahre vorgeworfen. Aber alle die Whistleblower und mutigen Akademiker, die Klartext sprachen, werden bei Wikipedia als Verschwörungstheoretiker oder „Bekloppte“ hingestellt, selbst wenn man wie Dr. Horten Physikerin am DAISY und in CERN war.


Weil der Bürger nichts mehr aufhalten kann, sollte man so lange wie möglich sein Leben leben. Die #parentsforfuture haben gerade eine Petition eingebracht, um Klimagesetze zu fordern, welche die Erdtemperatur senken sollen. Evtl. sollten sie sich mit Harvard Prof. David Keith kurzschließen, der weiß, wie das geht. Traurig, wie weit entfernt von der Wirklichkeit diese Leute leben – hören sie dazu Dr. Horton.


Denn tatsächlich ist es so, wie in der Bibel beschrieben: Matth. 13: 13Darum rede ich zu ihnen durch Gleichnisse. Denn mit sehenden Augen sehen sie nicht, und mit hörenden Ohren hören sie nicht; denn sie verstehen es nicht.13:15Denn dieses Volkes Herz ist verstockt, und ihre Ohren hören übel, und ihre Augen schlummern!


Wenn wir bedenken, an wie vielen Krankheiten die Nanopartikel beteiligt sind, weil sie etwa „schlafende Viren“ wecken, das Immunsystem schwächen, dann kann man von „Yersinia Pestis“ der Endzeit sprechen, auf welche etwa die Gläubigen im Bible-Belt der USA so aufgeregt warten!


Matth. 13:49Also wird es am Ende der Welt gehen: die Engel werden ausgehen und die Bösen werden sie in den Feuerofen werfen; da wird Heulen und Zähneklappen sein.…


Aber wer all die Whistleblower für „Bekloppte“ hält, wird Matthäus auch für einen halten? Besonders dann, wenn man als cremig Eingetrübter selbst einen „Goldenen Luluhut“ trägt.


Als #Freidenker bin ich eher bibelkritisch, doch manche Dinge verstehen wir heute erst, was gemeint sein könnte. Auch hier immer ein schöner Effekt, wenn Leute, die etwa fürchterlich erregt sind, wenn der Islam in Deutschland erwähnt wird, ebenso lästern, wenn die Bibel ins Spiel kommt:


Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! Fühlen sie sich auch gerne völlig frei, den Artikel zu teilen! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00

Von der Startbahn-West zu Fridaysforfuture

Das waren ja wohl die Großeltern der Schulschwänzer, die vor vier Jahrzehnten gegen die Startbahn-West mobil machten und bereits die enormen Schäden des Flugverkehrs ins Bewusstsein der Bürger brachten. Petra Kelly war eine der ersten prominenten Politiker, die das Thema anfassten.


Heute ist der Flugverkehr fast unantastbar, eine Art „heilige Kuh“ bzw. „Goldenes Kalb“, das alle fast wie im Wahn anbeten! Für den Militärisch-Industriellen-Komplex MIK ist der Flugverkehr enorm wichtig und somit auch für die Stakeholder-Politik.
Aber es gibt eine kaum beachtete Parallele: Still und heimlich unterstützt Greta Thunberg #flygskam, immer mehr Menschen erkennen den #Flugverkehr als #Fluchseuche und sagen #wirbleibenamboden – leisten #Flugverzicht und können damit sogar #LebenRetten!


Denn da unterscheiden sich die großen Protestbewegungen der letzten Jahrzehnte, die ausschließlich GEGEN den MIK demonstrierten, während die Schulschwänzer ja 1:1 die #Klimareligion und #FakeScience des #Klimaklerus #Weltklimarat #IPCC nicht nur nachbeten, sondern auch „härtere Maßnahmen“ fordern. Enorm, was Gehirnwäsche durch den „Markt“ heute möglich macht!


So wie jetzt viele Menschen entsetzt sind, dass für #5G tausende Bäume gefällt werden, plötzlich durch #Killerpilz alle krank, wurden für die Startbahn-West um die 500000 Bäume gefällt. Der Protest der Menschen, quer durch alle Altersschichten, Berufe, Parteien und Konfessionen, wurde von der Politik gnadenlos ignoriert und niedergeknüppelt.


Auch damals galt bereits:

Der MIK regiert, Politik pariert, der Bürger wird malträtiert!


Heute ist der Flugverkehr aus verschiedenen Gründen ein Fluch für die ganze Menschheit geworden – aber über vier Milliarden Passagiere machen per anno mit!

So what?
Das hält auch niemand mehr auf, da walten Kräfte, die wir nicht mehr stoppen können, wie die Startbahn vor 40 Jahren auch nicht. Und danach das bekannte „Ordo ab Chaos“ – Jesus sagte auch: Siehe, ich mache eine neue Erde, einen neuen Himmel! Er übernimmt quasi Hersteller- und Produkthaftung für die fehlerhafte Produktion?


Die Toten von der Startbahn West


Am 2. November 1987 prallen in einem Wald bei Frankfurt Polizisten und gewaltbereite linke Autonome aufeinander. Dann fallen zwei Schüsse, das Land ist geschockt. Schwierige Ermittlungen begannen. Gut, dass die Enkel der Wutbürger als #fridaysforfuture Schulschwänzer harmlos sind! Quelle 


Die Tötungsdelikte an der Startbahn West des Frankfurter Flughafens am 2. November 1987 waren die ersten und bisher einzigen tödlichen Angriffe auf Polizeibeamte in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland während einer Demonstration.
Der damals 33-jährige Andreas E., Mitglied einer links-autonomen Gruppe, feuerte während einer Versammlung gegen die damals bereits seit drei Jahren in Betrieb befindliche Startbahn West 14 Schüsse mit einer Pistole auf Einsatzkräfte der hessischen Bereitschaftspolizei ab. Ein 43-jähriger und ein 23-jähriger Polizeibeamter starben, sieben weitere wurden durch die Schüsse verletzt, teilweise schwer. Die Tat erregte bundesweit großes Aufsehen und markierte das Ende der organisierten Proteste gegen die Startbahn West. Zwei Jahre nach Beginn des sogenannten Frankfurter Startbahnprozesses wurde der Täter im März 1991 zu einer 15-jährigen Freiheitsstrafe verurteilt; im Oktober 1997 wurde er nach insgesamt zehn Jahren aus der Haft entlassen. Quelle


Heute wird jeder Kritiker des Flugverkehrs, der ein wenig ins Detail geht, Namen und Fakten nennt, sofort in die Nazi-Ecke gestellt, ja sogar „mögliche Terroristen“ sollen völlig unbescholtene Kritiker der Chemikalienstreifen sein. Die Polizistenmörder waren jedenfalls keine Chemtrail-Kritiker – das Thema kam erst 20  Jahre später auf!



Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! Fühlen sie sich auch gerne völlig frei, den Artikel zu teilen! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00



Menschenrechtsverletzungen sind kein Problem!

Keine verbindlichen Gesetze zur Sanktionierung von indirekter Menschenrechtsverletzung durch deutsche Unternehmen, die „global“ unterwegs sind.


Die Bundesregierung präferiert freiwillige Selbstkontrolle und Engagement von Seiten der Unternehmen. Inzwischen hört man, dass in der Globalisierung eine Einhaltung der Menschenrechte gar nicht möglich sei.
Und so, wie die Globalisierung über Deutschland, über die EU rauscht, bringt sie schwerste Menschenrechtsverletzungen mit. Steuerfrei, rechtsfrei, straffrei: Milliarden-Gewinne multinationaler Unternehmen auf Kosten von Menschenrechten! Das Recht des Stärkeren, es herrscht z.B.  in deutschen NoGo-Areas, beherrscht von Clans. Wobei dort immerhin noch ein „Ehrencodex“ herrscht, wie ihn manche globalisierte Firmen nicht  mal mehr kennen.


Organisierte Kriminalität und die „Wirtschaft“ mancher Länder gehen heute oft ineinander über. Wer sich etwa gegen Enteignung oder Umweltzerstörung stellt, wird gefoltert und getötet.


Menschenrechtsverletzungen, Korruption, Ausbeutung und Umweltzerstörung sind das Geschäftsmodell global agierender Unternehmen, bei der Rüstungsindustrie zur Perversion gebracht. Die Globalisierung hat uns längst erreicht, nicht nur auf dem Gebiet der Prostitution mit Minderjährigen, sondern auch auf dem Arbeitsmarkt mit illegaler Beschäftigung und regelrechter Sklavenarbeit.


Der „Nationale Aktionsplan für Wirtschaft und Menschenrechte“ wurde von der damaligen schwarz-roten Bundesregierung 2016 verabschiedet, jedoch ohne verbindliche, strafbewehrte Regelungen für deutsche Unternehmen zu enthalten. Kritiker sehen in „freiwilligen Selbstverpflichtungen“ eher eine Lobbystrategie zur Verhinderung von Gesetzen und zur Imagepflege für die Unternehmen, wo der Gesetzgeber eigentlich angehalten wäre, auf den erkannten Bedarf mit sanktionsbewehrter Regulierung zu reagieren. Eine ähnliche Lachnummer wie die #ENMOD Konvention, die Manipulation am Wetter verbietet.


Der Markt regiert, Politik pariert, der Bürger ist angeschmiert!


Wo die Reise hingeht, erklärte eine führende CDU-Politikerin: Durch die Globalisierung steht die parlamentarische Demokratie auf dem Prüfstand!
Was das wieder bedeutet sehen wir seit Jahren live: Abbau von Bürgerrechten und Arbeitnehmerschutz! Fast Realsatire, dass heute auch die einst so stolzen Piloten zu „Leiharbeitern“ degradiert werden, bald völlig überflüssig, wenn Flugzeuge wie Drohnen fliegen – ohne Piloten. Und in der billigen Preisklasse ist auch die Saftschubse ein Roboter.


 

Vladimir Putin: Seht Ihr, was Ihr angerichtet habt?

In den westlichen Medien wird viel über Putin geschrieben. Aber Putin kommt praktisch nie selbst zu Wort und wenn doch, dann stark verkürzt. Man kann Putin mögen oder auch nicht, aber man sollte wissen, was Putin selbst zu den drängendsten Fragen unserer Zeit sagt, um die Entscheidung darüber treffen zu können.
Thomas Röper lebt seit 1998 überwiegend in Russland, spricht fließend Russisch und lässt den russischen Präsidenten Vladimir Putin selbst in diesem Buch in ausführlichen Zitaten zu Wort kommen. Das Buch geht aktuell durch die Decke.

Offenbar besteht ein riesiges Interesse an Putin! 


Sehen Sie, was Putin zu den drängendsten internationalen Problemen sagt, ob zu Syrien, der Ukraine, der weltweiten Flüchtlingskrise, zu dem Verhältnis zu Europa und Deutschland oder auch zu Fragen der Pressefreiheit. Putins Aussagen einmal komplett zu lesen, anstatt nur Zusammenfassungen oder aus dem Zusammenhang gerissene Ausschnitte zu lesen, ergibt eine interessante Sicht auf die Probleme der heutigen Welt.
Das Ergebnis ist eine schonungslose Kritik an der Politik des Westens, wenn Putin die Dinge mal mit Humor und mal mit bitterem Ernst deutlich beim Namen nennt, denn – egal ob dies gut oder schlecht ist – er ist kein Diplomat und findet sehr deutliche und unmissverständliche Worte. Putin redet nicht um den heißen Brei herum und nach dieser Lektüre kann jeder für sich entscheiden, wie er zu Putins Thesen steht.


Aber um diese Entscheidung treffen zu können, muss man erst einmal wissen, was Putin tatsächlich selber sagt und denkt. Und ob seine Positionen einem gefallen oder nicht, eines ist unstrittig: Seine Positionen sind seit 18 Jahren unverändert.
Machen Sie sich selbst ein ungefiltertes Bild von dem, wofür Präsident Vladimir Putin steht!


Ok, ein bisschen geschwindelt hat er schon, erinnern wir uns:



Dann im Dürresommer 2018 der große Knall: Mit fünf Ionosphärenexperimenten zeigten Russen und Chinesen, was da alles möglich wäre: Keinen Panzer, keine Rakete muss man schicken – und was, wenn die 5G-Satellitenflotte von der Russenpeitsche getroffen wird?



Mal sehen, ob 2019 nochmal richtig eingeheizt wird. Polen bekommt ja 260 Millionen Dollar zusätzlich von der NATO. Das Geld könnte dringend gebraucht werden, wenn Dürreschäden oder Hochwasser drohen – oder kommen Schnee und Hagel bei schönstem Manöverwetter?


Operation Unthinkable!?

Operation Unthinkable (Operation undenkbar) war der Name eines im Mai 1945 vom britischen Premierminister Winston Churchill in Auftrag gegebenen Kriegsplans, der die militärische Zurückwerfung der damaligen Sowjetunion und dann die Wiederherstellung eines unabhängigen Polens durch Großbritannien und die USA zum Ziel hatte.
Operation Unthinkable ist/war auch für viele der von #STRATFOR angekündigte Plan, die EU mit Russland in einen Krieg zu verwickeln. Sahra Wagenknecht trug dies bis in den Bundestag, dort von den (Fäkalsprache zensiert ;-)) wie üblich belacht. Hier kommt das Rumgeeiere zum Brexit ins Spiel. Die Briten wollten sich raushalten, hinterher evtl. sogar noch Nutznießer sein. Ob der Plan abgeblasen wurde, noch verfolgt wird? Man weiß es nicht. Immerhin will die NATO ordentliche Millionen in die Rüstung Polens pumpen.


Tatsächlich hatte die sowjetische Seite 1944 ernsthafte Überlegungen angestellt, nach einem Sieg über Hitlerdeutschland mit ihrer überlegenen Armee bis nach Frankreich und Italien weiterzumarschieren und parallel dazu Norwegen und Dänemark zu erobern, um die Ostsee zu sichern. Die Kenntniserlangung des Besitzes von Atomwaffen durch die Amerikaner nahm dieser Idee die Grundlage. (Siehe dazu auch)


Auch aktuell muss es „Verwerfungen“ gegeben haben, die alles über den Haufen warfen? Denn aus Spaß und Tollerei werden Russen und Chinesen ihre Ionosphärenmanipulationen nicht offen gelegt haben. Siehe dazu auch die #ENMOD-Konvention!



Wie auch immer. Für uns Freidenker rundet sich das Bild immer mehr ab. Vor wenigen Jahren noch, dachten wir, man würde mit Lasertechniken Bilder in den Himmel zaubern, um die Menschheit zu verdummdödeln. Etwa Raumschiffe oder gar den Messias – oder Mahdi? Würde das geglaubt, wie die Szenerie vom 9/11, dann könnte man schön Profit damit machen. Aber die Entwicklung überschlägt sich heute. Also nicht für Bildungsferne und Luluhutträger, aber für alle, die etwas genauer hinsehen, tiefer recherchieren, nicht jeden Relotiusartikel 1:1 glauben!


Denn #SmartDust und Ultra Wideband Wireless Body Area Networks, das macht plötzlich alles Sinn. Töne, Bilder, Realitäten, direkt in die Köpfe der Menschen gesendet, das zusammen mit Künstlicher Intelligenz! Wozu Bioroboter bauen, wenn man das vorhandene Material verwenden kann.


Dr. Horton, Hochenergiephysikerin am Particle Collider des deutschen Elektronsynchrotron DESY in Hamburg und am Large Hadron Collider am CERN in Genf, entdeckte auch, dass ihr ohne ihr Wissen Mikrochips implantiert worden waren. Die hochfrequenten Emissionen dieser illegalen Chipimplantate, die ein vernetztes System bilden, in der wissenschaftlichen Literatur als Body Area Network (Body Area Network) bezeichnet , wurden von Experten in einem professionellen Faraday-Käfig an einer belgischen Universität gemessen. Nach ihren Recherchen ist auch die Bevölkerung bereits betroffen – durch Implantate und eingeatmeten #SmartDust.


Die schlechte Nachricht: Wirklich aufhalten, kann man das nicht mehr! Bis zu 7 Prozent solcher „diffusen Materialien“ haben manche Menschen heute im Blut! Die Medien sprechen von #Mikroplastik, umschreiben so die Nanopartikel, die man „locker von außen ansteuern“ könnte! Siehe dazu die „Möglichkeiten“ von #CRISPR!



So kann es sein, dass viele Menschen bald wie von Parasiten fremdgesteuert werden, aus der Tierwelt gut bekannt, wo das Wirtstier auch in den Selbstmord getrieben wird! Und so machen auch die Georgia Guide-Stones plötzlich doch Sinn!


Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! Fühlen sie sich auch gerne völlig frei, den Artikel zu teilen! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00


Kein normaler Mensch würde so etwas machen!

Expresszeitung.com - Jetzt abonnieren!


 

Das hört man heute immer mehr, immer öfter. Und zwar überwiegend von Bildungsbürgern, die sich über bestimmte „heikle“  Themen überhaupt informieren. So kommt es zum Phänomen, das cremig Eingetrübte, Bildungsferne und die Therapiegruppe vom Goldenen Luluhut, sich ohne große Nachfrage impfen lassen, während Bildungsbürger kritisch sind, dem Impfwahn nicht mehr folgen wollen.


Mit ihrem Buch: „Warum die Sache schiefgeht: Wie Egoisten, Hohlköpfe und Psychopathen uns um die Zukunft bringen„, landete Karen Duve einen Bestseller.
Wie schlimm die Angelegenheit ist, zeigte auch Jürgen Roth mit seinem Buch über den Tiefen Staat. Da wird dann deutlich, wie unser System geradezu ein Magnet für Psychopathen ist. Aber auch, was passieren kann, wenn die Pyramidenstruktur wie von einem Psychopathen-Myzel durchsäuert ist. In der Bibel steht schon: Ein wenig Sauerteig durchsäuert den ganzen Teig. Die Bibel spricht auch von den geistigen Führern der Psychopathen: Böse Geister und Dämone. Jesus war in der Lage, solche Dämone in ganzen Legionen auszutreiben – heute bekäme er Ärger mit Naturschützern, denn die armen Schweine, in welche de Dämone fuhren, ertränkten sich prompt.


Dr. Katherine Horton vertieft das Thema noch etwas mehr! Aber zwei Stunden schwere Kost – für Bildungsferne und Luluhutträger nicht geeignet. So machen sich offensichtlich geistig minderbemittelte auf den entsprechenden „sonnigen“ Luluhutforen über die hochqualifizierte Wissenschaftlerin lustig: Dr. Katherine Horton, in Oxford ausgebildete Teilchenphysikerin und Systemanalytikerin, mit einem Master of Physics (1. Klasse) und einem Doktortitel in Teilchenphysik an der University of Oxford.
Sie arbeitete als Hochenergiephysikerin am Particle Collider des deutschen Elektronsynchrotron DESY in Hamburg und am Large Hadron Collider am CERN in Genf in der Schweiz. Sie lehrte Kernphysik und Teilchenphysik am Hertford College der University of Oxford und führte Aufnahmeinterviews für Physik am St. Hildas College in Oxford.


Während man uns „normal gebildeten Aktivisten“ immer vorwarf: Ihr habt ja keinen Akademischen Titel, woher wollt ihr das wissen, klopft das Psychopathennetzerk auf anderen Seiten, wie etwa Psiram, alle Akademiker gnadenlos in den Luluhut-Topf, wenn die auch nur minimal von den Lobbyvorgaben des „Marktes“ abweichen.


Allerdings, was Dr. Katherine Horton in ihrem Video loslässt, das ist schon harter Tobak!
Aber auch hier heißt es: Alles selbst prüfen, so weit möglich, recherchieren. Wie gesagt, Bildungsfernen gehen solche Dinge ohnehin am Gesäß vorbei.



Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! Fühlen sie sich auch gerne völlig frei, den Artikel zu teilen! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00

Expresszeitung.com - Jetzt abonnieren!

7 Fragen zu MICHEL ERWACHT

7 Fragen


 7 Fragen an Tim Dabringhaus zu seinem neuen Buch

MICHEL ERWACHT

 

Frage: Das Buch erscheint nur sechs Monate nach dem ersten. Hast du so schnell geschrieben?

TD: Das scheint nur so. Tatsächlich ist die Ursprungs-Idee zu MICHEL ERWACHT schon über 19 Jahre alt, inspiriert durch eine außergewöhnliche Freundschaft mit einem alten Professor, der eine wichtige Position bei den Vereinten Nationen innehielt und mir gegenüber kein Blatt vor den Mund nahm. Für kurze Zeit wurden wir richtig gute Freunde, von ihm erfuhr ich mehr als ich hören wollte, und als dann 9/11 geschah, starb er plötzlich. Just in diesem spannenden Moment ließ er mich alleine. Aber meine Gespräche mit ihm gingen weiter, in meinem Kopf.

Frage: Schon wieder ist das Erwachen Dein Thema. Was ist neu an dem Buch?

TD: Dass der Mensch vor einem Bewusstseinssprung steht, sagte mir schon damals mein alter Freund. Er sagte, dass wir Kindermenschen sind und nun in unsere Pubertät kommen. Da ist man leicht kirre im Kopf wie ja überall zu bemerken ist. Die Pubertät ist eine gefährliche Zeit, entweder man verunglückt oder man reift.
 Nun,

DAS ERWACHEN BEGINNT,

mein erstes Buch, ist meine wahre Geschichte, dramaturgisch leicht zugespitzt, von meinem Weg als Aktivist, von meinen Funden, Beobachtungen, Erfahrungen und all den Forrest Gump – Momenten, in denen mich Informationen erreichten, ohne sie gesucht zu haben. Das erste Buch ist eine Sammlung von Indizien, die es hoffentlich dem Leser erkennbar machen, dass ein stiller Krieg gegen die ganze Menschheit geführt wird.


Frage: Ja, aber was ist neu an MICHEL ERWACHT?

TD: Das ganze Buch an sich ist knapper und noch leichter zu konsumieren. Die Welt, die ich im ersten Buch aufzeichne, um sie dingfest zu machen, ist im zweiten Buch eine gegebene Grundvoraussetzung für die Geschichte. Und die Geschichte verführt dazu, sich als denkender Leser mit jenen Grundvoraussetzungen zu beschäftigen. Der Protagonist ist ein Skeptiker, mit ihm teilen wir den Weg ins Erwachen. Dabei fängt alles wie eine ganze normale Geschichte an, fast schon ein bisschen trivial, mit den Liebesnöten eines reichen Schwerenöters, der eigentlich auf das Erwachen pfeift.

Wieso soll sich denn was ändern in seiner Welt?

Er hat doch alles und er fühlt sich auf der sicheren Seite. Aus dieser Perspektive fängt die Geschichte an. Und die meisten Menschen befinden sich noch in dieser Perspektive.
 Ganz abgesehen davon ist es mir immer ein Bestreben, möglichst kurzweilig zu sein, aber nicht nur beim Schreiben. Regel Nummer 1 für alle Künstler und hoffentlich auch Aktivisten sollte sein: LANGWEILE NICHT! Und wer mein erstes Buch kennt, wird vom zweiten auch nicht enttäuscht sein.


Frage: Für wen hast Du das neue Buch geschrieben?

TD: Für alle. Für alle, die eine gute Erzählung mögen. Für alle, die trotz harten Fakten und schweren Zeiten, ein wenig Schmunzeln möchten. Für alle, die mal zur Abwechslung eine optimistische Vision brauchen. Und besonders für die, die noch ein bisschen liebevollen Nachhilfeunterricht brauchen, weil sie noch gar nicht merken, was hier los ist und wie ihnen gespielt wird. Und ich schrieb es für mich. Mir gibt es das schöne Gefühl, dass ich mit dem Buch ein Zeichen gegen die geplante Verrohung und Verdummung gesetzt habe, und ich freue mich, wenn ich mit dieser Geschichte einen bisher unwissenden Leser, jemand, den man so schnell als Schlafschaf abstempelt, zum Nachdenken anregen konnte. Darum ist das Buch klein und praktisch, geeignet als Mitbringsel, preiswerter als Blumen und gewiss nachhaltiger. An dieser Stelle möchte ich nochmal darauf hinweisen, dass meine Bücher nur die Kirschen meines Aktivismus sind. Und den ganzen Kirschbaum, meine ganze Arbeit, alle Beweise, meine Fleißarbeit des Schreckens, wird es auch weiterhin kostenlos geben unter: therepugnantpilot.com.


Frage: Du hattest doch zunächst im Alleingang dein erstes Buch über Amazon veröffentlicht, und dann hat ein Verlag es übernommen und neu herausgebracht. Bist Du zufrieden mit dem Verlag?

TD: Ich bin sehr zufrieden mit meinem Verlag, der ist noch einer von den kleinen, unabhängigen und mutigen. Nicht zufrieden bin ich, dass dieser Verlag auf der PSIRAM Liste steht und damit von allen öffentlich-rechtlichen und Mainstream-Medien boykottiert wird. Wieso steht der Verlag auf dieser Liste? Wegen dem Buch DIE BANKER SATANS. Und wer ist Psiram? Das ist eine digitale Güllepumpe ohne Impressum und Legalität. Optisch ist Psiram an Wikipedia angelehnt. Und wer hier seinen Namen wiederfindet, weiß, dass er dem System im Weg steht. Ruckzuck ist man dann ein sogenannter Nazi oder Antisemit. Aber auch Homeopathie-Befürworter, Wunderheiler und Impfgegner findet man dort. Psiram sprengt jetzt den Rahmen dieses Interviews, aber da es eine weitere Realität ist, die den wenigsten bewusst ist und sich mit den Dingen, von denen ich schreibe, deckt, empfehle ich dazu die Arbeiten und Videos von Dirk Pohlmann (zum Beispiel: https://youtu.be/ii6-N2VsTa0)


Frage: In deinem ersten Buch schaffst Du es, nachdem Du uns die Augen öffnest und erzählst, wie tief der Betrug geht, dass trotzdem am Ende das Licht siegt oder zumindest so stark alles durchleuchtet wird, dass man seinen Mut wiederfindet und einen Weg aus diesem Schlamassel heraus finden kann. Das ist Dir mit DAS ERWACHEN BEGINNT gelungen …

TD: Und meine ersten Leser sagen, dass dieses glückliche Ende bei MICHEL ERWACHT noch viel raffinierter ist. Manchen Lesern kamen zum Schluss sogar die Tränen. Aber Tränen der Freude, Tränen der Zuversicht. Aber das werde ich nicht weiter erläutern, denn das wäre ein Spoiler. Und das wäre schade, wenn man durch Ungeduld eine heilende Geschichte kaputt macht.

Frage: Zum Schluss möchte ich doch noch wissen: wieso so ein trashiges Video als Promovideo für dein Buch?

TD: Du meinst den Typen, der den Wagen zerprügelt? Nun dieser Ausraster taucht in dem Buch auf. Genau genommen handelt das Buch von einem Ausraster, der sich anbahnt. Genauso wie bei uns in der Gesellschaft. Wenn ich mir die Politik anschaue, dann frage ich mich, ob Deutschland nicht ein Ballon ist, der zum Platzen gebracht werden soll. Und damit das nicht passiert, damit die Spirale der Gewalt nicht wieder in Bewegung gesetzt wird, deswegen schreibe ich. Dass wir ausrasten, ist gewünscht und wird gefördert, dass wir einschlafen, ist gewünscht und wird gefördert, aber dass wir aufwachen nicht. Aufwachen bzw. erwachen können wir nur aus eigener Kraft. Und hin und wieder findet man ein inspirierendes Buch, dass einem dabei hilft. Und darum haben wir uns jetzt so beeilt, das Buch auf den Markt zu bringen. Denn nächstes Jahr ist es hoffentlich schon Geschichte, Geschichte die wir alle mitgeformt haben.

Frage: Und dann? Was machst Du als Nächstes?

TD: Was zum Schmunzeln.

Frage: Schon wieder?

TD: Ja, dann aber in der Nachkriegswelt.

Mein neues Buch findet man hier:
 J-K-Fischer-Verlag  Michel erwacht

Und das „polemische“ Promovideo hier:


Auch ohne HIV haben viele Menschen heute ein labiles Immunsystem!

In meiner Kindheit war Popolismus noch verboten und es gab drastische Kraftausdrücke für die Analytiker. Das prägt natürlich. Aber durch die „sexuelle Revolution“, die Jahre später stattfand, erledigte sich das und ich hatte etliche homosexuelle Bekannte.


So bekam ich als Zeitzeuge mit, wie die ersten AIDS-Horromeldungen eintrafen. Allerdings wusste ich ganz gut, welche Modedrogen der US-Homoszene das Immunsystem der Jungs so schwächte, dass kleinste Infekte dramatische Folgen hatten.


Anders als bei ungeimpften KITA-Kindern heute, war schnell klar: Die Betroffenen dürfen nicht stigmatisiert werden, Erkrankte sollen anonym bleiben. Mehr oder weniger bis heute, wo man eine weltweite HIV-Erkrankung daraus gemacht hat, der fast 50 Millionen Menschen zum Opfer fielen, ebenso viele Menschen sollen weltweit infiziert sein. Wer kann, lebt trotzdem ganz gut mit der Krankheit, es gibt entsprechende Medikamente – man muss sie sich halt leisten können.


Auch hier haben wir wieder einen zeitlichen Zusammenhang mit dem verseuchten Himmel und seinen massiv auftretenden „Homomutatus“ ‚Wolken‘! Aus welchen es nie regnet 😉


HIV-1_Transmission_electron_micrograph_AIDS02bbb_lores

HIV-Blutzellen

Eine relativ überschaubare Szene-„Krankheit“, wurde plötzlich zur weltweiten Seuche!
Welche Zusammenhänge es mit der chemischen Bearbeitung des Himmels gibt, werden wir evtl. nie erfahren, wenn nicht Russen und Chinesen deutlicher werden und mehr zu den Ionosphärenanlagen preis geben. Das sollte evtl. noch 2019 geschehen, denn die Menschheit und wir Europäer werden bald andere Sorgen haben, als den #Klimawandel – siehe dazu die Vorhersagen der Denkfabrik #STRATFOR!

 


Obwohl Russen und Chinesen in #Sura ausdrücklich auf die militärischen Möglichkeiten der #Russenpeitsche hinwiesen, geht die Mobilmachung gen Osten unvermindert weiter:


Nato gibt 260 Millionen Dollar für Aufbau von US-Stützpunkt in Polen!


So werden wir also evtl. 2019 „live“ erleben, was das bedeuten könnte: Wird Osteuropa geflutet oder versinkt in Frost und Schnee? Oder wird die „Kommunikation“ mit einem Ionosphärenschlag lahm gelegt? Lassen wir uns überraschen. Für Bildungsferne läuft das alles unter dem #Frame #Klimawandel. Wobei Begriffe völlig egal sind, denn ändern kann der „Kleine Mann“ ohnehin nix – die meisten Politiker auch nicht. Denn die müssen parieren, sonst sind sie weg vom Fenster!


Und was hat das alles mit HIV zu tun!? Tja, machen Sie sich mal ein paar Gedanken dazu, wenn sie den Himmel mal wieder mit „harmlosen Kondensstreifen“ bedeckt sehen – oder sind es doch Abgase oder …… ?


Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! Fühlen sie sich auch gerne völlig frei, den Artikel zu teilen! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00



Wenn Nanopartikel in Körperzellen eindringen, werden diese geschwächt, wie das ganze Immunsystem. Die Zellen werden erregt, wehren sich, entzünden sich, werden krank. Nanopartikel wecken auch im Körper befindliche Erreger und Viren auf. So wie man uns heute erzählt, dass quasi jeder AIDS Erreger im Blut hat, wissen wir aber auch, dass wir heute ALLE Nanopartikel der verschiedensten Art im Blut und den Körperzellen haben. Die Folgen sind verblüffend ähnlich!


Nanopartikel_Krebs-1d0ab5935b839579

(Bild: Dr. Cecil Fox /  Wikimedia Commons) Nanopartikel oder HIV? Nur vom Experten zu erkennen! 

 

 

Neue „diffuse Stoffe“ in der Atmosphäre, in der Atemluft!

Ständig entdecken die Wissenschaftler neue „diffuse Stoffe“ in der Atmosphäre, die ins Grundwasser gelangen, und von denen man längst noch nicht weiß, wie gefährlich sie überhaupt sind. Diese diffusen Stoffe verseuchen aber auch unsere Böden.


isnt fun

Wirbelphase, Dispersionsphase oder Dissipationsphase? Was meinst DU?


Wenn man zum Himmel blickt und die zu #Homomutatus „Wolken“ erklärten Flugzeugabgase sieht, die in einem enormen Ausmaß die weltweite Atmosphäre verseuchen, dann ahnt man schon, warum man offiziell von „diffusen Stoffen“ spricht.


Alles Bio

Bild by Schlunz


Denn ehrliche Wissenschaftler ahnen ganz gut, was andere Strategen mit der Ionosphäre treiben und welches Ausmaß die chemische Bearbeitung der Atmosphäre hat.
Daran musste ich denken, als im TV eine Sendung zu guter Ernährung lief. Zwei Naturkostler berichteten, wie sie Allergien und Akne los wurden, seit sie Rohkost verzehren. Offenbar wirkt auch in diesem Bereich der Plazebo – Effekt. Doch  wenn es viele nicht wahr haben wollen: Es gibt nur noch mehr oder weniger belastete Böden.


Und Labore, die nur eng begrenzt Bodenproben untersuchen, manche Stoffe erst gar nicht und im Nanopartikelbreich ist ohnehin Schluss.


Erschreckende Studienergebnisse zu unseren Äckerböden gehen nur in stark abgemilderter Form an die Öffentlichkeit – und so, wie man mit #CO2 von den Umweltgiften ablenkt, wird der Fokus oft nur auf Pestizide gerichtet. Dabei findet man selbst im Hochgebirge und in der Tiefsee „diffuse Stoffe“!


Besonders erschreckend, dass man in Europas Böden auch längst verbotene Stoffe findet, wie etwa Dichlordiphenyl-Trichlorethan (DDT). Ebenfalls oft und in hohen Konzentrationen vertreten: Boscalid, Epoxiconazol und Tebuconazol. Lecker!


Wie viele „diffuse Stoffe“ in Luft und Böden vorhanden sind, könnte über die Offenlegung der Ionosphärenmanipulation ans Tageslicht kommen.


Den Flugverkehr können wir heute getrost als Fluchverkehr bezeichnen. Wenn ich in Berlin einmal mit dem Taxi durch die Stadt fahre, kostet mich das mehr, als mit einem Billigflieger nach Malle zu fliegen. Wie das? Hier ahnen immer mehr Bürger, dass was faul sein könnte und sagen #wirbleibenamboden – leisten #Flugverzicht.


Immerhin ein Hebel, ein Zeichen, um selbst aktiv zu werden. Mit einem einzigen Verzicht auf einen Urlaubsflug, sind sie ein ECHTER Umwelt- und Menschenschützer. Lassen sie sich nicht von markthörigen Dummschwätzer – Comedians verdummdödeln, die keine röchelnden Feinstaubopfer durch die Straßen krabbeln sehen – denn die Erkrankten sind in Krankenhäusern und Pflegeheimen!


So ist Aluminium das häufigste Metall der Erdkruste und ein wichtiger mineralischer Bestandteil im Boden. Seine biologische Verfügbarkeit und damit seine Toxizität gehen bei neutralen Böden jedoch gegen null. Eigentlich. Neuerdings ist so viel Aluminium in Böden und Grundwasser, dass Brunnen geschlossen werden, aluminiumresistente Pflanzen ein schönes Geschäft bringen.
Der Anteil von Aluminium in der Trockenmasse der Pflanzen lag im Schnitt relativ konstant bei 0,02 Prozent – bis der Himmel sich veränderte – nun messen wir bei Gräsern locker ein Prozent Alu in der Trockenmasse – Zufall?


Insider wissen heute ganz genau, woher gerade das viele Aluminium kommt, denn es ist nicht nur wichtiger Teil von bestimmten militärischen Treibstoffen, sondern auch von sog. #Slurry – #Kerosin!


Und dann schließt sich ein Kreis: Wer billig nach Malle fliegen will, zahlt später den wahren Preis – und die Mitmenschen gleich mit! Das deutsche Umweltbundesamt fordert bereits seit längerem, dass die Steuerbegünstigung des Flugverkehrs abgeschafft wird. Die Bundesbehörde kritisiert, die Energiesteuerbefreiung von Kerosin und die Mehrwertsteuerbefreiung bei internationalen Flügen. Und das lange vor Greta Thunberg!


Wer  wie im Wahn nach Impfpflicht schreit, kann doch die Folgen der großen Umweltverseucher nicht gleichzeitig kleinreden. Und nochmal: Das #Co2 ist heute unser geringstes Übel! Es sind Schadstoffe und Umweltgifte, die uns krank machen! Ein Drittel unserer Böden ist bereits zerstört, hoch mit Schwermetall belastet.



Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! Fühlen sie sich auch gerne völlig frei, den Artikel zu teilen! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00


Wenn sie so eine Bodenanalyse bekommen, sollten sie ihren Garten besser aufgeben 😉


Bodenanalyse