#Stromausfall? Haben wir nicht kommen sehen!


Das miese Wetter passt zur miesen Stimmung am #TagderEinheit. Für die meisten Bürger nichts weiter als ein freier Tag, für die, welche die Spaltung des Landes massiv betreiben, schöne Gelegenheit, um die Einheit zu beschwören. Dabei ist ein Viertel der Bürger mehr auf das ehemalige Heimatland eingeschworen, siehe Erdogans Armee, die das laut bei seinem Besuch in Uneinigland riefen: Erdogan, wir sind DEINE Armee!



Da wirken 8 Sonderbegabte wie ein Witz, die   einen „Bürgerkrieg“ auslösen wollten. Ebenfalls nur noch acht Leute besitzen heute so viel, wie die ärmere Hälfte der Bevölkerung. Hier schweigen die Schmierblätter. Dabei wäre das interessanter zu wissen, was diese Superreichen planen, als irgend welche „Hochsonderbegabte“?


Denn während der „Goldene Aluhut“ gerade wieder eine Liste Andersdenkender an den „Aluhut“-Pranger nominiert hat, läuft eine der ganz großen „Verschwörungstheorien“ am Aluhut in Form des Nominierten „Savier“ auf.




Aber siehe da, hier steigern sich die Mainstreammedien fast mehr hineine, als die mehr oder weniger bekannten „Theoretiker“, die sich mehr damit beschäftigen, WANN denn nun der „Tag X“ in Form eines längeren Stromausfalles kommt. Wird dieser #Blackout eine unabwendbare Katastrophe sein, oder ziehen auch hier wieder geheimnisvolle Hintermänner die Fäden – Hacker, die weit im Ausland sitzen müssten, denn evtl. würden die sich bei einem Blackout in Europa selbst den Strom abdrehen?



Das erinnert ein wenig an das „epochale Jahrhundertereignis„, wie Gauck die Migrationswelle 2015 nannte. Hier will das Kabinett „nichts geahnt haben“!
Beim kommenden #Blackout hat man schon eine „Ahnung“, denn hochoffizielle Stellen warnen seit Jahren und raten zum Anlegen eines „Eisernen Notvorrates“!


Aber Vorsicht: Hier nicht über das Ziel schießen, denn wer sich auch noch „schützen“ will, etwa ein Messer bereit legt, der kann schnell als gefährlicher #Prepper eingestuft werden und die Bude wird durchsucht.


An dieser Verschwörungstheorie ist es das hervorstechende Merkmal: Sowohl „Theoretiker, Hellsichtige und Propheten“ gehen auf das Thema ab, wie Schmitz „Katze“, nein auch die Medien melden im Takt: Bald geht das Licht aus!



Und war schon die Ahnungslosigkeit zur Migrationswelle eine dreiste Verhöhnung der Öffentlichkeit, so ist ein Blackout, durch ein paar Hackerchen ausgeführt, die mal eben die Hauptschlagader Europas durchtrennen, offenbar mehr Belustigung für Ministerien und Behörden, denn wirkliche Gefahr. Da müssen wir ernst fragen: Welche Schmierlappen tragen eigentlich Verantwortung in diesem Land, das heute bereits KEINE Einheit mehr ist und bald völlig transformiert wird?


Zu Asche, zu Staub dem Licht geraubt doch noch nicht jetzt Wunder warten doch noch nicht jetzt


Windsbräute und Wetterhexen könnten heute schönes Geld verdienen!

Immer kleiner wird die Gruppe der Superreichen, welche die Welt besitzen. Schwindelerregend, wie sich das Kapital konzentriert. Die 26 super-reichsten Strategen der Welt könnte man locker in einer Stretch -Limousine unterbringen.


Kaum einer kennt die Namen, weiß, wie die ihr Geld „verdienen“! Wenn die Welt also erhebliche Probleme hat, ja sogar der Untergang an die Wand geschrieben wird, dann müssten diese Strategen doch ALLES tun, um wenigstens ihren Besitz zu schützen?
Die 26 reichsten Menschen der Welt besitzen so viel wie die ärmsten 50 Prozent (etwa 3,8 Milliarden Menschen weltweit) der Bevölkerung. Aber hier sehen wir ein seltsames Phänomen: Die Umwelt geht kaputt, Volkswirtschaften gehen kaputt, Millionen von Menschen leben in extremer Armut, während die Reichsten der Welt ihr Vermögen vermehren – fast Zauberei.


Aber wie heißt es in der EU – Hymne, welche die Tochter aus Elysium besingt:


Deine Zauber binden wieder!


Dabei wären DAS doch die direkten Ansprechpartner für Klimaschützer und nicht die UN oder gar Merkel, die bisher eher als „Bremserin“ aufgefallen ist.


Doch an die Superreichen kommt man kaum heran, sie sind auch selten in den Medien. Die leben in eigenen Welten mit eigenen Ritualen: Helmut Schmidt war gleich dreimal im Bohemian Grove, wo er von den druidischen Ritualen begeistert war.



Zwar sitzen manche Reiche in der Kirche immer ganz vorne, aber ihren Reichtum sichern sie mit Ritualen ab? Kein Wunder, dass immer mehr Normalbürger auf die dunkle Seite wechseln, in der Hoffnung, auch ein wenig „bindenden Zauber“ zu vollführen, zum eigenen Vorteil! Doch gibt es oft nur einen Judaslohn!


In den USA fordert der „Temple of Satan“ nun Anerkennung als Religion und bei Klimaprotesten sieht man vermehrt okkulte Zeichen. Ob man den Klimawandel „beschwören“ will, wie es früher die „Regenmacher“ der Urvölker versuchten?



In der Menschheitsgeschichte waren Wettergötter anfänglich die „Großen“, siehe Jahwe, der als Wettergott begann und dann Kriegsgott wurde, nachdem ihn seine „Frau“ betrog!
Evtl. kommt nun das Comeback der Wettergötter? Leider wissen wir nicht, was bei den weltweiten satanischen Ritualen  gerade aktuell ist, welche Geister beschworen werden, welche Dämonen angerufen?


Windsbräute und Wetterhexen könnten heute schönes Geld verdienen. Unsere Sagen berichten vor allem von zwei Techniken, wie Unwetter auf magische Weise „gebraut“ wurden: Einerseits durch Umrühren von Wasser in einem Kübel oder Kessel, andererseits durch Werfen von Steinen in besondere Gewässer (meist Seen). Das alles geschah unter dem Murmeln geeigneter Walle-Walle Zaubersprüche. Für Experimentierfreudige: Wirft man in den Wildsee auf der Seetaler Alm oder ins Waldteichl bei St. Lambrecht einen Stein, so entsteht laut altem Aberglauben ein Unwetter.



Auch aus Wolle und Haaren wurden #Unwetter, besonders Hagel, gezaubert. Fanden sich diese Dinge später zufällig im Hagel, galt die unnatürliche, zauberische Ursache des Unwetters als erwiesen. (Quelle sagen.at)



Ganze Gesellschaften von Wettermachern (hier waren neben Frauen auch zahlreiche Männer vertreten) versammelten sich früher an bestimmten Orten, oft Bergen, zum Wettermachen, so zum Beispiel auf dem Stolzalpl. Man glaubte, dass man den Wetterhexer entlarven (sehen) konnte, wenn man sich gleichzeitig mit ihm auf der Stolzalm befand und dabei auf den Zehenspitzen eines Geistlichen stehend durch eine Monstranz schaute.


Ein Zauberer gab im Hexenprozess an, der Teufel habe ihm den Hagel in einer Tasche überreicht. Dann seien sie auf einer Ofenschüssel durch die Luft geflogen und hätten den Hagel abgeworfen. Das war 1682 zu Pfingsten in der Gegend von Krieglach.
Von einem Wettermacher ist aus den Prozessakten sogar wörtlich ein Zauberspruch überliefert:

„Ich beschwöre dich, Beelzebub und Satanas, dass ihr hinauffahrt und schlagt das Wasser hinauf in ein dicke Wolken in die Höh, und macht, dass der kalt Nordwind komme, damit’s Eis abgäb und das Eis zu Brocken werd und solches die Wolken auslassen, auch der Wind es von der Höh herab zu den Häusern auf die Felder, Güter und Weingärten… hintreibe…“

Daraus spricht schon einiges an Bosheit und krimineller Energie (falls der den Spruch wirklich in der Absicht, Unwetter zu machen, verwendet hat, und nicht das Geständnis, wie so oft, unter Folter zustande kam).


Heute verläßt man sich auf #PumpingWaves und #Ionosphärenanlagen! Wie hier die Eigentümer der Erde die Finger im Spiel haben, weiß man nicht!


Meine letzte Glosse: Günther an die Macht!


Die 68er – Generation rebellierte ja ordentlich, sie  veränderten ein wenig, aber nicht viel. Der Mief von tausend Jahren unter den Talaren, der blieb! Die Flower-Power-Generation flüchtete sich in Sex und Drogen, bis die No-Future-Generation der Punks zu dem Schluss kam: Da können wir uns ja gleich das Licht mit Alkohol und Drogen ausblasen.


Viele taten das dann auch, aber siehe da: Das sind gar nicht so wenige No-Future-Leute, die heute noch durch die Gegend mäandern und sich wundern, dass heute die Ibimse #fridysFORfuture skandieren!


Und nun die schlechte Nachricht: Evtl. sind das nun genau die, welche wirklich keine Zukunft mehr haben. Sie wissen es aber nicht, weil sie keinen Zugang zu gesperrten „Only-For-Eyes“ – Akten haben. Hier wurde allerdings der Vorhang ein wenig gelüftet, man ahnt, welcher Irrsinn von Schadmentalitäten angerichtet wird.


Nun hatte ich ja ein Treffen mit Whistleblowern und deutschen „Q“-Leuten. Ausgerechnet, als der Himmel extrem mit Homomutatus übersäht war. Mein lieber Scholli, was die so ablassen, da ist ja der Begriff „Verschwörungstheorie“ ein Fliegenschiss dagegen. Unwillkürlich musste ich an die Whistleblowerin Dr. Katherine Horton vom CERN denken, deren Aussagen selbst für mich zu viel waren, denn man schaut ja abwechselnd in ein offenes Grab, oder in die Hölle.


Das ist auch der Zeitpunkt, wo sich viele Aktivisten zurück ziehen. Leute, die hinter den Kulissen arbeiten, kaum bekannt sind, aber viele Informationen in die Öffentlichkeit einfließen ließen. Denn man kann heute nur sagen: Enjoy the show!


Eines muss ich noch erwähnen: Laut Q-Leuten hat Trump die sog. #Chemtrails gestoppt, zumindest in den USA, was die dortigen Aktivisten allerdings nicht bestätigen. Q-Leute behaupten: Das seien nun neue, gute Chemtrails, die uns nichts anhaben, aber bestimmte neuronale geistige Parasiten vertreiben, wie sie etwa im BlackGoo sitzen!


Wie auch immer: Für die breite Masse sind die Streifen am Himmel so oder so harmloser Wasserdampf. Und evtl. endet die Erde da auch wieder: In Rauch und Dampf – welcher Geist dann „über den Wassern schwebt“? Wer weiß 😉 Evtl. hört man noch eine Stimme: Das ist technisch unmöglich!


Wir werden bald viel Lärm und Geschrei hören, besonders dann, wenn ein längerer Stromausfall kommt! Allerdings haben frühe Verschwörungstheoretiker und Panikmacher folgende Vision in die Bibel geschrieben:


Das siebente Siegel
1 Und als das Lamm das siebente Siegel auftat, entstand eine Stille im Himmel etwa eine halbe Stunde lang. 2 Und ich sah die sieben Engel, die vor Gott stehen, und ihnen wurden sieben Posaunen gegeben. 3 Und ein anderer Engel kam und trat an den Altar und hatte ein goldenes Räuchergefäß; und ihm wurde viel Räucherwerk gegeben, dass er es darbringe mit den Gebeten aller Heiligen auf dem goldenen Altar vor dem Thron.

4 Und der Rauch des Räucherwerks mit den Gebeten der Heiligen stieg von der Hand des Engels hinauf vor Gott. 5 Und der Engel nahm das Räuchergefäß und füllte es mit Feuer vom Altar und schüttete es auf die Erde. Und da geschahen Donner und Stimmen und Blitze und Erdbeben.


 

Klimaturm ATTO im Regenwald: Höher als der Eiffelturm!

ATTO

ATTO im Regenwald, hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen, ist noch höher!

9000 Kilometer von Deutschland entfernt steht seit 2015 ATTO, ein Turm zur Aerosolmessung, von deutschen und brasilianischen Forschern betrieben, überwiegend von Deutschland finanziert. Acht Millionen hat er bisher gekostet – offiziell!


Davon weiß die deutsche Öffentlichkeit wenig, wie viele zig Millionen Deutschland in Wetter-, Klima- und Wolkenforschung investiert. Immerhin stecken reichlich Steuergelder drin, aber auch Dutzende Sponsoren sind auf dem Gebiet auffällig großzügig, erhoffen sich entsprechende Rendite beim Geschäft mit dem sog. #Klimawandel!
Ich habe dazu bereits einiges geschrieben, aber angesichts der Städte, die nun #Klimanotstand ausrufen, ist es schon interessant. Denn die ganze Forschung hat ja nichts gebracht, nach den Bränden können sie sich ihre Aerosolmessungen ohnehin in die Haare schmieren.
Evtl. hätte man die vielen Millionen in richtigen Umweltschutz stecken sollen und nicht in „Forschung“. Wenn es überhaupt „Forschung“ war und nicht ein raffiniertes Umgehen der #ENMOD Konvention! Frankreich und Israel waren ehrlich und haben diese erst gar nicht unterschrieben. Warum bestimmte Dinge über Deutschland laufen, hat evtl. mit der „Besonderheit“ Deutschlands zu tun, aber das ist wieder ein anderes Thema!


Stunden der Entscheidung: Angela Merkel und die Flüchtlinge – Doku für Rentner und Bildungsferne?

refugees-welcome-fluchtlingskrise-in-deutschland_466827


Das ZDF gilt ja als eine Art Regierungssender – und als Rentnersender! Aber Vorsicht: Da tut man den Alten Unrecht, denn viele haben als Rentner Zeit, sich zu informieren und aus der Lebenserfahrung heraus eine gesunde Skepsis. Mittlerweile kommen Soziologen daher, sehen den berufstätigen Mittelschichtler als uninformiert, weil der durch Arbeit und Lifestyle keine Zeit für richtige politische Bildung habe. So werden wir bald wieder „politischen Unterricht“ in den Betrieben sehen, wie einst in der DDR? In den Schulen wird es ja offensichtlich bereits gehandhabt und entsprechende Gehirnwäsche praktiziert.



Aber die „Doku“ lässt sich leicht „entzaubern“!


Dass „Massenmigration“ heute als „Waffe“ eingesetzt wird, wie das Wetter auch, ist gut belegt. Universitäten beschäftigen sich mit dem Phänomen, wie auch zahlreiche „Denkfabriken“. So wusste jeder durchschnittliche Student Bescheid, was da auf uns zukommt, die Opposition traf im Bundestag auf taube Ohren. Denn da wird offensichtlich von ganz weit oben an der Schraube gedreht, siehe die UN Replacement Agenda!


Das #GroKo Kabinett gibt sich bis heute ahnungslos und will aus „humanitären“ Gründen gehandelt haben. Welch eine Verhöhnung der Bevölkerung!



Wer aber gesehen hat, wie begeistert Merkel vom riesigen Monitorraum des BND in der Chausseestraße war, dem schwillt der Kamm. Zwar war dieser 2015 noch nicht in Betrieb, aber der BND hat auch vorher schon alle weltweiten Ereignisse analysiert. Das ganze BND-Spielchen kostet den Steuerzahler Milliarden, die man sich offensichtlich in die Haare schmieren kann, denn auch beim „epochalen Jahrhundertereignis“ (Gauck zur Migrationswelle) wollen die zig-tausend Mitarbeiter der Ministerien und Geheimdienste „überrascht“ worden sein! Welchem Dummdödel will man das erzählen?


Denn will man sich wirklich ernsthaft auf Ahnungslosigkeit berufen, dann hätte der ganze ahnungslose Haufen zurücktreten müssen.

Ein weiterer Skandal war das Vorgehen Seehofers. Der leiert ein Gutachten zur merkelschen Eigenmächtigkeit nach Gutsherrinnenart an, das in Berlin für ein politisches Beben sorgte, um die Dame dann wieder zur Kanzlerin zu machen. Das lässt ahnen, wie man bestimmte Leute „in der Hand“ haben muss.


Und tatsächlich ist das heute das eigentliche Thema: Die Epstein-Ehrenwort-CDU-Connection, von Oliver Janich recherchiert. Sicher gibt es in einigen Jahren auch eine ZDF – Doku dazu.


Heute kann sich jeder fragen: Hätten wir alle Gefängnisse und Anstalten aufgemacht, alle Insassen frei gelassen, wäre der Schaden evtl. sogar geringer, als durch die unverantwortliche Migrationspolitik? Auch hier lebt die Politik in einer Echokammer bzw. Realitätsverweigerung: Experten sprechen von einer Million Straftaten durch Migranten. Hier sind allerdings oft mehrere Personen Opfer, denken wir nur an eine Vergewaltigung, die eine ganze Familie zerstören kann. Wenn man Betroffene als #Erlebende verhöhnt, dann rätseln cremige Parteien über ihren geringen Wahlerfolg? Offenbar sind manche ordentlich cremig eingetrübt!


Epstein und die Ehrenwort-Connection!


Was Oliver Janich und sein Team recherchiert haben, das ist schon harter Stoff. Ob es den Pulitzer Preis dafür gibt, bleibt abzuwarten – Hauptsache es trifft einen nicht, wie die tapfere Daphne Galizia, die der breiten Öffentlichkeit bereits wieder aus dem Sinn ist. Traurig!



Wahrscheinlich wird diese Sauerei ähnlich banalisiert und versteckt, wie seinerzeit der Sachsensumpf.



Auch zu den Ionosphärenheizern schweigt die Presse wie ein Grab.



Jedenfalls wird mancher Ehrenwort-Skandal doch wieder etwas verständlicher. Jüdische Vermächtnisse des Roland Koch und der CDU-Spendenskandal um Kohl bekommen neue Aspekte, die mancher schon geahnt hat.



Aber seit Amri sehen wir auch, wie der deutsche Staat heute unterwandert sein muss. Eisenhower und Kennedy warnten ja bezüglich der USA schon vor Jahrzehnten und Deutschland hat nach der Wiedervereinigung einen ordentlichen „Schlag“ abbekommen!



D.h. wenn die Recherchen von Janich nicht über ausländische Medien verbreitet werden, dann werden in Deutschland nur wenige davon erfahren, wobei die breite Masse ohnehin auffällig desinteressiert, ja oft wie sediert, wirkt.
Denken wir an Berlin, wo ein Kinderhandelskandal völlig ignoriert wird. Stefan Schubert,  Bestseller – Autor, hat ebenfalls einiges aufgedeckt – aber ohne Folgen für die Täter, wie ja die eigenmächtige verantwortungslose Grenzöffnung folgenlos für Merkel bleibt. Schröder sitzt behäbig auf der Bühne und schwadroniert von „Beteiligung an einem völkerrechtswidrigen Krieg“ – ebenfalls folgenlos.



Die weisungsgebundene Justiz spielt hier schon eine traurige Rolle. D.h. dass wir heute in einer Art Rechtsbankrott auch nicht damit rechnen können, dass Staatsanwaltschaften gegen die „Epstein-Ehrenwort-Connection“ ermitteln.


Die Grünen und Altparteien versuchen sich ja gerade mit allen möglichen Argumenten,  ihr Wahlergebnis schön zu reden. Aber evtl. ziehen doch manche Bürger die Konsequenzen aus den Skandalen der letzten Jahre. Besonders tief scheinen sich die Grünen in ihrer Echokammer der Selbstgefälligkeit verkrochen zu haben. Denn sie meinen, ihr enttäuschendes Ergebnis sei dadurch zustande gekommen, dass Grünwähler, um AfD zu verhindern, Altparteien gewählt haben.


Oder könnte es nicht sein, dass sich Wähler an die unappetitliche Historie der Grünen erinnert haben. Bei der AfD hat man ja „Vorkommnisse“ aus 2007 ganz groß publiziert. Bei den Grünen reicht es, dass man ihren Wikipedia – Eintrag zur schwulen Vergangenheit liest.


Sonne, Mond und Sterne, Lauchbert hat schwüle Wärme gerne!


Deutschland, Tal der Ahnungslosen?

Über China weiß der Bürger im Normalfall wenig. Das sieht man daran, dass man ihnen China als „neue kommende Weltmacht“ verkauft, das allerdings eine der ersten Weltmächte überhaupt war und nun „wieder“ zur Weltmacht aufsteigt.


Aber mit erheblichen Problemen, denn die Bevölkerung wächst zu schnell, trotz Regulierung, mit Folgen für die Umwelt. Kaum bekannt, dass China riesige Agrar- und Waldflächen durch Misswirtschaft verlor. Momentan kämpft man dagegen an. China hat eine Gesamtfläche von 960 Mio. Hektar. Da von sind nur acht Prozent  Hektar Fläche landwirtschaftlich nutzbar, mit sinkender Tendenz!



Besonders groß ist das Wasserproblem. China kämpft um Trinkwasser! „Grundsätzlich geht es darum, dass die Wasserverfügbarkeit ja für China ein zunehmend ernsteres Problem wird: in Anbetracht der wachsenden Bevölkerung und auch in Anbetracht der Verringerung der Niederschläge in den Trockenräumen und auch in Anbetracht der nach wie vor schrumpfenden Wasserreserven aus den Gletschern.“

China geht das Wasser aus. Und immer mehr Wasser wird für immer mehr Menschen benötigt.

Da liegt die Versuchung nahe, in den atmosphärischen Wasserkreislauf einzugreifen, womöglich Jetstreams umzuleiten. Denn notfalls müsse man Peking verlegen, auch andere Großstädte drohen zu scheitern.


Wie weit man heute atmosphärische Wasserströme umleitet, die bekanntlich gigantische Ausmaße haben, wird der Öffentlichkeit vorenthalten. Doch wenn man den größten Kuhstall der Welt mitten in die Wüste baut und es dort dann „regnet“, das macht auch den größten Dödel stutzig? Besonders dann, wenn er nicht an ein Wunder Allahs glaubt.



Jedenfalls haben die Chinesen auch angekündigt, einen riesigen Ionosphärenheizer am Südchinesischen Meer zu bauen! Ziel: Herren über das Wetter zu werden! Welche Folgen das für das weltweite Klima haben wird? Das staatliche Unternehmen Aerospace Science and Technology Corporation baut  eine Anlage zur Regenerzeugung, die dreimal so groß wie die Fläche Spaniens werden soll. Bis zu 10 Prozent des Regens soll per Wettermanipulation erzeugt werden!


Wenn man nun sieht, wie  man in Deutschland mit solchen Themen umgeht, dann schämt man sich! Die Nussnougatcreme-Generation hat KEINE Ahnung!



Aber warum macht man das? Bereits durch die unverantwortliche Migrationspolitik, werden deutsche Bürger für dumm verkauft, dazu noch die #FakeScience zum #Klimawandel! Vieles könnte man noch aufzählen! Warum? Was ist mit diesen Leuten los? Sind das alles eingeschworene #Antideutsche bzw Deutschenhasser? Oder wie oder was?



 

Morgen Kinder wird’s was geben, heissa, dann ist Wahletag!


Jeden Tag ein Mord in Deutschland, das ist der bekannte Durchschnitt! Aktuelle Zahlen werden zurückgehalten, um die laufenden Replacement – Agenda nicht zu gefährden. Hier kann man ein anderes Phänomen selbst recherchieren: Forschen Sie im Web mal nach Artikeln, die über die Suizidversuche in Deutschland berichten. Auch hier kippt die Berichterstattung im Jahr 2014, denn da hatten wir bereits alle fünf Minuten einen Suizidversuch und alle 53 Minuten einen vollendeten Suizid! Dies lief dem „Friede, Freude, Eierkuchen„- Narrativ der marktkonformen #GroKo zuwider!


Warum erzähl ich das?


Weil wir hier noch ein anderes Phänomen schön erkennen: Über bestimmte Dinge wird einfach kaum noch berichtet, ja, die Regierung erklärt bestimmte Vorgänge als „geheim“!
Wenn nun viele Bürger gar nicht mehr zur Wahl gehen, dann sicher auch aus diesem Grund: Ich kann ja nicht wirklich wählen gehen, wenn mir als angeblichen „Souverän“ wichtige Details vorenthalten werden.


Wir brauchen uns nur GG 146 ansehen. Eine vom Volk verabschiedete Verfassung soll heute das Grundgesetz sein, obwohl die Väter und Mütter des Grundgesetzes genau das Gegenteil sagten, sich den GG146 sonst hätten sparen können!



Über die staatsrechtliche Situation Deutschlands streiten sich Verfassungs- und Staatsrechtler ordentlich, Stichwort „BRD-GmbH“. Auch zum fehlenden Friedensvertrag und zur Feindstaatenklausel der UN wird gelogen und betrogen, dass sich die Balken biegen?



Was wohl in den geheimen Zusätzen des 2+4-Vertrages stehen mag?
„Nach bestem Wissen und Gewissen“ sichern sich die Strategen der Bundespressekonferenz ab. Denn einem Richter kann man z. B. ein krasses Fehlurteil strafrechtlich nicht anrechnen, wenn er nach “ bestem Wissen und Gewissen“ geurteilt hat.



nicht in meinemUnd das sollte sich jeder, der am Sonntag zur Wahl geht, gut überlegen! Kann ich denn wirklich nach „bestem Wissen und Gewissen“ wählen. Oder laufe ich Gefahr, wie bei der Schröder/Fischer- Regierung, womöglich als neues Tätervolk in die Verantwortung genommen zu werden?



Ich habe mehrfach öffentlich erklärt, dass die aktuelle Regierung NICHT in meinem Sinne oder gar mit meinem Einverständnis handelt.


Diese „Nach bestem Wissen und Gewissen“ – Erklärung, müsste Bestandteil jedes Wahlzettels sein: Sollten die Gewählten politische Straftaten begehen, gegen das Völkerrecht verstoßen oder Steuergelder veruntreuen, oder als Stakeholder dem „Markt“ ungerechtfertigte Vorteile verschaffen, dann erlischt automatisch mein Wahlzettel!
Mir ist das Risiko zu groß, Mittäter ohne Wissen zu werden, ich wähle nicht!


Auch Drogenhandel zerstört Regenwälder! Bist Du Konsument?

Wir sehen ja immer wieder Aufmärsche mit bunten Fahnen dekoriert, deren Strategen sich als „die Guten“ präsentieren möchten! Da braucht man kein besonderes Näschen haben, um zu riechen, von welchen Stöffchen man beseelt ist. Ein offenes Geheimnis, dass bei besonderen Demonstrationen, manchmal mit einer Million Teilnehmern, der örtliche Drogenhandel einen Peak hat.


Mittlerweile sind wir es leid, darauf hinzuweisen, was mit den Profiten aus dem Drogenhandel alles finanziert wird. Wer da als Konsument beteiligt ist, trägt eine Mitverantwortung!


Auch weil gerade ekelhaft heuchlerische Äußerungen zum Brand im Regenwald kommen, bei dem Umweltschützer federführend sind, die selbst hart in der Kritik stehen, möchten wir nochmal auf Deine Verantwortung als Drogenkonsument hinweisen. Bitte nicht mit #Whataboutism-Dummdödel – Kommentaren antworten.
Hier geht es speziell um dieses Thema: Drogenhandel und Regenwald.
Dass sonst auch noch genügend Kacke am dampfen ist, wissen wir selbst, da braucht es keine cremig eingetrübten Dummdödel – Whataboutism-Schlauberger!


Die Zerstörung der Umwelt hatte bereits vor #Belsonaro viele Gesichter. Bekannte Schokoladenhersteller, ungezählte Palmöl-Firmen, global agierende Fast-Food-Ketten – Viele tragen zum Niedergang der Wälder, Savannen und anderer Ökosysteme der Erde bei.



Achtung: Es folgt manipulative Berichterstattung!


Das hat ja selbst schon was von manipulativer Berichterstattung, wenn man kurz vor der Wahl nochmal die AfD so anprangert. Dabei laufen die GEZ Medien selbst auf dünnem Eis, werden wegen der manipulativen Berichterstattung etwa zur Ukraine gerügt.
Warum macht man das? Fragte scheinheilig ein Sprecher im Morgenmagazin. Das fragten wir auch zur Ukraine-Berichterstattung, nach der immer wieder beteuert wurde: Wir werden nicht gesteuert oder dafür bezahlt! Warum macht man das dann? Siehe dazu auch Relotius, der ja noch in höchste Höhnen hochgejubelt wurde.



CORRECTIV deckt ja manches auf, kommt aber auch etwas einseitig daher, interessant WOZU sie nichts aufdecken. Dabei müssen CORRECTIV auch auf ihre Sponsoren und Spender achten, damit nicht aus Versehen das Falsche aufgedeckt wird, wie etwa die seltsamen Gepflogenheiten der deutschen Pensionskassen der Bundesländer, da wird dann schnell mal ein Chefredakteur ausgetauscht, wie wir es von deutschen Zeitungs-Redaktionen kennen, wenn die großen Werbekunden unzufrieden sind!


psyopsymbolsBesonders seit 1945 wurden völkerrechtswidrige Kriege von manipulativer Berichterstattung begleitet. Als per #OperationAjax die demokratische Regierung Persiens gestürzt wurde oder als man den natokritischen Olof Palme in die Knie zwingen wollte.


Aktuell sehen wir bei den weltweiten Waldbränden, wie manipulative Berichterstattung funktioniert, von den Interessen der Konzerne und Regierungen gesteuert, siehe #Mercosur!



In Vorkriegs- und Kriegszeiten ist manipulative Berichterstattung sogar „erlaubt“, worauf sich die Strategen wohl auch bei ihren illegalen Kriegen berufen. Ansonsten haben wir ja heute die Narrenfreiheit durch den „Krieg gegen den Terror“ – ein Sumpf aus manipulativer Berichterstattung.


Apropos Sumpf. Da wären wir wieder in Deutschland und Maiziere, der ja schon mal meinte, man könne den Bürgern nicht alles sagen. Auch eine Form der Bevormundung und Manipulation, die mit Demokratie nichts zu tun hat. Maiziere kennt das ja noch aus Sachensumpfzeiten? Obwohl da einige Medien ganz mutig berichteten – aber nicht durch das Desinteresse der breiten Masse durchdringen konnten, die irgenwie sediert wirkt, dann aber plötzlich pawlowsch zuschnappt, wenn man den richtigen Medienhappen hin hält.



Manipulative Berichterstattung ist heute allerdings eher das Nichtberichten der Lückenpresse. Welch schlimme Folgen das haben kann und noch wird, sehen wir beim geschlossenen Schweigen zu den Ionosphärenmanipulationen. #5G, #Klimawandel und aktuell die Waldbrände würden völlig anders diskutiert, wenn die Öffentlichkeit hier informiert wäre – über eines der größten Umweltverbrechen aller Zeiten!


Übrigens: Wer vor manipulativer Berichterstattung sicher sein will, der sollte das TV ausgeschaltet lassen? Im Gegenteil. Wer die GEZ Berichterstattung aufmerksam verfolgt, hat einen schönen Hebel, SELBST zu recherchieren. Denn wenn die deutschen Medien ein Thema aufnehmen, ist es oft wirklich am „dampfen“. Man sollte also überlegen: Soll abgelenkt werden, etwa von einem Thema, das noch brisanter ist? Versuchen Sie sich immer selbst das ganze Bild zu machen, wenigstens bei wichtigen Themen. NOCH haben wir die Möglichkeit, uns international per WEB zu informieren – besonders bei Schweizer Medien! Dazu kommen heute die Freien und Alternativen Medien. Doch auch hier gilt: Immer wieder SELBST DENKEN und recherchieren. Doch das ist für viele das größte Übel: SELBST Denken und Recherche betreiben. Hat man doch auch als Berufstätiger kaum Zeit.