Was ist los in Deutschland, da werden schlimme Vorwürfe erhoben. Bereits vor Jahren vermeldeten Medien, dass jeder dritte Deutsche psychisch besonders herausgefordert ist, ja sogar einen an der Klatsche haben soll.
Ein Drittel der Deutschen sind chronisch krank, bereits im Kindesalter. Das kommt heute davon, dass viele schon als Kinder weniger in der Natur sind, dafür mehr in virtuellen Welten.
Dass dies schlimme Auswirkungen haben kann, sahen wir bei Schulmassakern in entsprechenden Ländern, aber auch der Täter von Halle wurde übers Web radikalisiert und empathielos gemacht – das sah man durch sein Video!

Ein Drittel der Party- und Clubszene nimmt Drogen – die leben ohnehin in einer Traumwelt.


Sogenannte Gaffer filmen die schrecklichsten Szenen, um im Web „Clicks“ zu bekommen.
Dann kommen bestimmte Experten daher, verdienen sich mit Artikeln und Büchern noch ein paar Euro, rufen „Bequemlichkeitsverblödung„!


Ich kann mich aber noch an brutale Straßenschlachten in Berlin erinnern, die sind Jahrzehnte her, da rannten nachts Eltern mit ihren Kindern zum Kotti, um ganz nah dabei zu sein. Hier gab es dann natürlich auch mal auf die Mütze, wenn es hieß „Polizei marsch“!


Aus diesen Straßenschlachten heraus kamen bestimmte Strategen bis weit in die Politik hinein und versuchten dort, einen vermeintlich drohenden Polizeistaat zu verhindern, indem sie für massiven Personalabbau bei der Polizei sorgten.


Heute haben wir den Salat und der Fokus wurde so weit nach links verschoben, das Koordinatensystem so verdreht, dass der normale konservative Bürger bereits als „rechts“ diffamiert wird.



Nur Zufall, dass es in Hamburg keine Toten gab!?

So konnten wir sehen, wie nach schlimmen Ausschreitungen beim #G20 in HH tausende Gewalttäter per Strafanzeige gesucht wurden. Die schlimmsten Strategen nahm man in die Öffentlichkeitsfahndung. Und siehe da, es gab massiven Protest von Linken und Grünen, dies sei „eine Diffamierung der Gesuchten“!



Denn solche Ausschreitungen, bei welchen sich sogar die Polizei zurückziehen musste, gelten in manchen Kreisen als gerechtfertigt, siehe auch Hambi und die Rigaer Straße.
Nun wurde die Tat eines geistig Gestörten von den Totengräbern der Demokratie sofort instrumentalisiert.


Aber siehe da, hier sehen sich Tausende veranlasst, für strengeres Vorgehen gegen Rechts zu protestieren. So lange linke und rechte Gewalt auseinander dividiert werden, sind solche Protestler selbst Brunnenvergifter!


Aber auch hier zeichnet sich eine seltsame Entwicklung ab: Wenn auf der Straße geschossen wird, dann erkennen viele Menschen eine reale Gefahr nicht mehr?
Das ist mir bereits beim Amri – Terror und anderen Gelegenheiten mehrfach aufgefallen: Da rauscht ein LKW durch den Weihnachtsmarkt und manche Leute spazieren locker weiter, ein wenig genervt, weil ihr Einkaufsbummel gerade durch Terror unterbrochen wurde.


Liebe Leute, wenn auf der Straße geschossen wird, dann geht man in Deckung und spaziert nicht noch am Täter vorbei, drückt dem noch einen Spruch!

Das erinnert mich daran, wie viele Menschen heute zu einem mit Flugzeugabgasen und Chemikalienstreifen verseuchten Himmel hochsehen, und das Geschehen nicht fassen, für harmlos oder sogar noch „schön“ finden!


Als die Migrationswelle auf dem Höhepunkt war, meinte eine führende Politikerin: Der starke Selbsterhaltungswille mancher Migranten, könnte uns Deutschen ganz gut tun.
Evtl. müssen wir den Selbsterhaltungswillen bald zeigen, denn Experten sehen einen Sonnensturm bzw. Stromausfall in nächster Zeit kommen. Dann muss der eine oder andere sich wieder in der Realität zurecht finden, wenn Internet und Handy über Tage oder Wochen ausfallen.

Übrigens: Wer im Web eine virtuelle „Farm“ betreibt – was dort geerntet wird, kann man im Notfall nicht wirklich essen!

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Eine Antwort »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s