vorsicht-bahnsteigkante

Wie sehr sich Promis vorführen lassen, wenn vermeintlich Superreiche mit den Geldscheinen wedeln, das kennen wir ja aus entsprechenden TV-Shows.
Interessant, wie Parteien, die selbst „reichlich auf dem Konto“ haben, jetzt die Gelegenheit nutzen, um auf andere zu zeigen.
Hätte sich Strache mit CrystalMeth erwischen lassen, könnte er noch Religionsbeauftragter werden? Selbst ehemalige STASI-Mitarbeiter haben schöne Karrieren gemacht, ja dürfen bei der ARD zur besten Sendezeit die Moralapostelin geben. IM Erika, IM Viktoria – alles kein Problem.


Wenn man die Medien beherrscht, dann sind selbst Bunga-Bunga-Parties kein Problem.
Wen man in Deutschland als Lobbyist anrufen muss, um bestimmte Dinge durchwinken zu lassen, wurde ja auch bekannt.


Legendär auch die abgehörten Telefonate des Alkoholikers Nixon, dem die „Bevölkerung völlig egal“ sei.


Die Älteren von uns werden sich noch an Rosemarie Nitribitt erinnern, eine Edelprostituierte, die Kontakt zu höchsten Persönlichkeiten gehabt haben soll. Damals war man noch auf Tonbandaufnahmen angewiesen, die zufällig mit gelaufen sind. Heute läuft überall eine Handykamera mit, was bei Partys im Nachhinein oft für Ärger sorgt, wenn man sich volltrunken oder entkleidet im Web bewundern kann.



Andere Strategen gehen aber ganz offen vor die Kamera und sagen mal eben, dass Hunderttausende unschuldig getötete Kinder ein „gerechter Preis“ für die „Demokratie“ seien. Das regt aber heute kaum jemand auf. Im Gegenteil, auch hier sehen wir das Wunder, dass solche Mentalitäten Jahre später als Moralapostel daher kommen!


Die Öffentlichkeit reagiert hier auffällig „pawlow’sch“, man muss ihr nur das Richtige hinhalten!


Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Eine Antwort »

Schreibe eine Antwort zu Runenkrieger11 Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s