Erinnern wir uns zurück! Tatsächlich wollte niemand mit Kittlitz sprechen, denn etliche Berichte, bis ins TV hinein, wurden anders gesendet, als man es versprochen hatte. Es kam auch genau der Artikel heraus, wie wir ihn vorab geahnt hatten.


Von uns Kritikern der Sauerei am Himmel wurden ja immer Beweise verlangt, obwohl wir über keinerlei finanzielle Förderung verfügen. Die Presse hätte vieles aufdecken können, ohne ein internationales Rechercheteam, wie man es zu den Panamapapers aufgefahren hat.
Allerdings nur bis zu einem Punkt, an dem die Mauer der Geheimhaltung steht. Da ist dann Ende. Aber das, was bis 2017 ganz gut aufgedeckt war, reichte bereits für einen „dringenden Tatverdacht„!


Heute, 2019, könnten wir auch viel weiter sein, wenn die ZEIT über die Ionsphärenanlagen in Sura berichten würde, wie der New Zealand Herald oder die Daily Mail, oder die China Morning Post. Aber man schweigt, denn das wäre dann so richtig peinlich, fast eine Art Relotius-Gschmäckle wäre zu schmecken, denn die Ionosphärensauerei lässt gleich mehrere Verschwörungstheorien krachend platzen.
Aber immer mehr Menschen sehen die deutsche Presselandschaft ohnehin  so, wie sie ist: Als traurige Gestalt! Leserschwund ist das Resultat, „Artikel“, wie die von Kittlitz,  haben ihren Anteil!


Wir werden also unsere Informationen weiter aus internationalen Medien holen, besonders aus der Schweiz! Deutsche Medien sind heute längst „Teil des Problemes“!
Die schlechte Nachricht: Ob die Mietmaulmedien nun berichten, oder nicht, viel ändern können wir heute nicht mehr. Maßgebliche Whistleblower sprechen von einer HumptyDumpty – Situation. Die UNEP schockte ja mit der Behauptung: In zwölf Jahren ist Zapfenstreich!


Obwohl Russen und Chinesen die Katze aus dem Sack gelassen haben, wird die Tragweite der Sauerei nur schwer an die breite Bevölkerung zu vermitteln sein – ändern werden wir wohl nichts mehr können.


Anbei die Zeilen einer bisher sehr aktiven Mitstreiterin:

Und nun zu dem, was mich dazu bewogen hat, vorerst keine Infos wie Videos, Fotos etc. von unserem völlig verstellten Himmel, wie sie in den folgenden Beiträgen, die ich zugesendet bekommen habe, zu sehen sind, mehr weiterzuleiten. Diese Videos enthalten z.T. auch falsche Infos wie z.B. die Flughöhe etc., denn diese Sprüher fliegen weit unterhalb der Tropopause, also nicht in 10 oder 9 km Höhe. Die Tropopause, wo der Linienverkehr stattfindet, ist nicht von der Erde aus zu sehen, schon gar nicht, wenn der Himmel dermaßen vernebelt ist. Sie fliegen außerdem knapp unterhalb der Schallgrenze, also schneller, als 7 bis 800 km/h. Der öffentlich zugängliche Flightradar erfasst diese Flüge nicht. Es werden Flüge angezeigt, deren Tracker eingeschaltet sind und meistens über diesen Sprühern fliegen, die zu sehen sind, widergegeben. Im Übrigen habe ich schon wesentlich schlimmere Sprüh-Aktionen gesehen.
Giftgasangriff auf Kassel-Staufenberg-Vorharz

Chemtrailangriff Bodensee-Allgäu-Feuchtwangen-Crailsheim 21März 2019

Ich habe schon öfter geschrieben, dass es überhaupt keinen Sinn macht, ständig nur Videos etc. zur Entstellung und Vergiftung des Himmels anzufertigen und zu veröffentlichen mit mehr oder weniger immer denselben „Beweisen“, wenn nicht auch gleichzeitig etwas dagegen aktiv politisch unternommen wird. Es war ein Kommentar unter einem der Videos dieser Autoren und die Art, in der diese Videos gemacht sind, die mich dazu veranlasst haben, die Entscheidung zu treffen, nur noch Infos zu Aktionen gegen diesen Wahnsinn in den RB aufzunehmen und weiterzuleiten. Der Kommentar lautet:

„Jetzt bin ich aufgewacht. Was nun?“

Die Frage wurde von den Autoren und auch von anderen KommentatorInnen nicht beantwortet…
Ich gebe diese Frage an die Runde weiter. Was könnt ihr diesem Menschen antworten? Was kann dieser Mensch dagegen tun? Gibt es z.B. eine Mailaktion oder eine Petition etc. an die Regierungen in den deutschsprachigen Ländern bzw. der EU, Geoengineering, Klima- und Wettermanipulation zu verbieten? Gibt es Gruppen, Netzwerke in D, die explizit gegen CE/GE vorgehen, denen sich dieser Mensch anschließen kann?

Nebenbei bemerkt: Über Orgonite, Chembuster, Naturharmoniestationen und was es sonst noch so an kruden „Geschäftsideen“ egoistischer Dummköpfe gibt, lachen sich diese Verbrecher tot, wie man unschwer an den sich immer wieder wiederholenden Aufnahmen von unserem Himmel erkennen kann. Sie sprühen und sprühen solange, bis der Himmel halbwegs dicht ist!
Seit über 10 Jahren setzen sich ein paar wenige AktivistInnen in verschiedenen Ländern unserer Erde für den Widerstand gegen dieses Verbrechen ein und es hat sich kaum etwas verändert, weil es keinen breiten Widerstand und keine Vernetzung gibt. Diese Menschen stehen quasi allein an der „Front“ und sind Angriffen von allen Seiten ausgesetzt: Angriffe durch bezahlte und unbezahlte Hacker, sog. Trolle, gehirngewaschene EsoterrikerInnen etc., Angriffe auf ihr Leben, ihre Gesundheit durch Söldner der Banken-Konzern-Militär-Mafia, die dahintersteckt und der wir so gut wie alle großen Kriege in den letzten 150 Jahren zu verdanken haben. Es hilft weder ihnen noch uns und unserem Lebensraum Erde weiter, wenn nicht endlich ein breiter Widerstand gegen diese und andere verbrecherische Machenschaften dieser Mafia entsteht!
Die nur ein Ziel hat:
Alles, aber auch wirklich alles unter ihre Kontrolle zu bekommen!
Und sie haben es schon fast geschafft!
Ich bin sicher, dass bis zu 80% der Menschen davon überzeugt sind, dass absichtlich Aerosole und irgendwelches sonstiges giftiges Zeug in unserer Atmosphäre versprüht werden. Ein gesunder Menschenverstand kann auch zu keinem anderen Ergebnis kommen. Es wissen sicher auch bis zu 80% der Menschen, dass unsere Nahrungsmittel und unser Wasser mit Antibiotika, Pestiziden usw. vergiftet sind und sie wissen auch, dass Mobilfunkstrahlung nicht gesund ist, dass es keinen Plastikmüll geben sollte, sie wissen, dass Autos ganz sicher keine saubere Atemluft in die Atmosphäre blasen usw. usw.. Wo es hakt, dass sich kaum etwas an alldem verändert, möge sich also bitte jede/r selbst fragen und die ehrliche Antwort darauf ist die Antwort, die wir dem Menschen geben können, der fragt, was er dagegen tun kann:
Verantwortung übernehmen und aktiv an einer Veränderung mitarbeiten, Seite an Seite mit anderen Menschen, die eine friedliche und gesunde Welt wollen! –

Eure Renate –

Aber tatsächlich haben sich verschiedene Aktivisten weit in die Politik vorgearbeitet, etliche Petitionen eingereicht. Alleine die Experten/-innen von „End Ecocide“ haben 17 Entwürfe von Änderungsanträgen zur Satzung des Internationalen Strafgerichtshofs (IStGh) vorbereitet, um die Liste der schwerwiegendsten internationalen Verbrechen zu erweitern: Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Aggressions- und Kriegsverbrechen sowie das Verbrechen des Ökozids. Diese Änderungsanträge sind bereits seit Jahren in den Händen vieler Staatsvertreter/-innen und wurden am 29. November 2015, am ersten Tag der COP21 in Paris, an Ban Ki Moon übergeben. Allerdings ohne die Medienpräsenz zu bekommen, wie 1992 Severn Suzuki, oder nun Greta Thunberg.


Was also nun. Warten wir mal ab, ob die Russen und Chinesen zu ihren Ionosphärenanlagen nochmal nachlegen – und zwar so, dass das vereinigte Medien-Schweigekartell nicht mehr schweigen kann. Aber ich sage voraus: Hier werden wir das Wunder sehen, dass sich dann Medien und „Umweltschützer“ an die Spitze der Bewegung setzen werden: Haben wir doch immer schon gesagt! Die ZEIT allerdings nicht!


Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls Sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! Fühlen Sie sich auch gerne völlig frei, den Artikel zu teilen! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00


Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s