Die Kathedrale Notre Dame stand in Flammen. Spontan versammelten sich Menschen vor dem christlichen Bauwerk aus dem 12. Jahrhundert und sangen, viele beteten oder weinten. Während weltweit live berichtet wird, zeigte die ARD eine Folge der Sendereihe „Erlebnis Erde“ und verzichtet auf einen ihrer „Brennpunkte“, die sie sonst bei weitaus geringeren Anlässen vom Stapel lässt.


Die einen trauern – die anderen haben für diese Gefühle wenig Verständnis: Sie instrumentalisieren den Brand, um auf „ertrinkenden Mittelmeerflüchtlinge“ aufmerksam zu machen. Und in Teilen der muslimischen Welt – herrscht zumindest in Social Media Foren  – offene Freude.


Als ob es die Heiligen geahnt hätten, entschwebten sie kurz vor dem Brand: In Paris haben sich 16 Heilige von den Türmen der berühmten Kathedrale Notre Dame in den Himmel erhoben. Quelle



Christliche Kirchen sind seit einiger Zeit auch gerne genommene Ziele für Silvesterrakten, siehe den Kölner Dom, der aber eine bessere Brandvorsorge hat, als Notre Dame.
Brandanschläge auf Kirchen gehören leider nicht so zu dem Nudging-Repertoire womit Mietmaulmedien ihre Leser sedieren. Man schweigt. Wie man auch zum „brennenden Himmel“ schweigt, an dem wirkliche Brandstifter herum doktern und manipulieren.


Europäische Kirchen: Jeden Tag vandalisiert, vollgekotet und angezündet!


In Deutschland wurden allein im März vier separate Kirchen vandalisiert und/oder abgefackelt.

„Hierzulande herrscht ein schleichender Krieg gegen alles, was Christentum symbolisiert: Angriffe auf Gipfelkreuze, auf Heiligenfiguren am Weg, auf Kirchen […] und neuerdings auch auf Friedhöfe.“ Quelle 

In praktisch jedem Fall von kirchlichen Angriffen verschleiern Behörden und Medien die Identität der Vandalen, außer es handelt sich um rechte Schmierereien, wobei man sich heute nicht wirklich sicher ist, ob jedes Hakenkreuz von „Rechten“ geschmiert wurde.


Kaum jemand schreibt und spricht über zunehmende Anschläge auf christliche Symbole. Über den Skandal der Schändungen und die Herkunft der Täter herrscht in Frankreich wie in Deutschland beredtes Schweigen. .. Im Gegenteil, Politik und religiöse „Würdenträger“ nehmen an Eröffnungen der heute zahlreichen #Fatih Moscheen teil, Mehmed II. gewidmet.


Im Februar entweihten und zerschlugen Vandalen Kreuze und Statuen in der Kathedrale Saint-Alain in Lavaur, Frankreich, und verstümmelten die Arme einer Statue eines gekreuzigten Christus auf verspottende Weise. Außerdem wurde ein Altartuch verbrannt.



In Frankreich werden im Durchschnitt jeden Tag zwei Kirchen entweiht. Laut PI-News, einer deutschen Nachrichtenseite, wurden 2018 in Frankreich 1.063 Angriffe auf christliche Kirchen oder Symbole (Kruzifixe, Symbole, Statuen) registriert. Gleichzeitig steigt aber auch der Antisemitismus enorm an, so dass jedes Jahr tausende Israelis und Juden Frankreich verlassen, fast eine Alijah!



In manchen deutschen Städten vergeht nicht ein Tag mit Angriffen oder Zerstörungen christlicher oder jüdischer Symbole.


Besonders fatal sehen es Historiker und Staatsrechtler, dass ausgerechnete Parteien mit einem „C“ im Namen, die Axt ans christliche Abendland gelegt haben. Im Zusammenspiel mit Mietmaulmedien demontieren die Strategen gerade die Demokratie und den Rechtsstaat, zur Freude vom Militärisch-Industriellen-Komplex, der bald seine Deals ohne große Geheimhaltung durchziehen kann. In der neuen EUdSSR.


 

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s