Sie war zwölf, als sie die Welt mit ihrer Rede beim ersten UN-Erdgipfel in Rio de Janeiro beeindruckte. Zwanzig Jahre später ist die Kanadierin Severn Cullis-Suzuki eine weltweit anerkannte Umweltaktivistin. Quelle

Joel 2,28:
3:1 Und nach diesem will ich meinen Geist ausgießen über alles Fleisch, und eure Söhne und Töchter sollen weissagen; eure Ältesten sollen Träume haben, und eure Jünglinge sollen Gesichte sehen!
„Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, so werdet ihr nicht ins Himmelreich kommen.“

 

Damals wird Joel #GretaThunberg nicht im Sinn gehabt haben, aber auch andere „Kinder“ sprachen vor der UNO – Der Erfolg bei NULL?
So wird die heute 40jährige Severn Suzuki die Ansprachen von Greta Thunberg mit besonders großem Interesse verfolgen! Sprach sie doch bereits 1992 bei der UN #Klimakonferenz!

Bekannt wurde sie mit zwölf Jahren als das Mädchen, das die Welt zum Schweigen brachte[5][6]mit einer 6-minütigen Rede zur ersten Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwicklung 1992 in Rio de Janeiro.


„Die Rede“ von Severn Cullis-Suzuki erregte weltweit Aufsehen. Das Video ist im Internet über 18 Millionen Mal angesehen worden. Ob sie erfolgreich gewesen sei? Die Antwort auf diese Frage fällt ihr schwer. „Es ist nicht leicht einzuschätzen, ob man eine Einfluss auf das Bewusstsein der Menschen gehabt hat. Heute, nach zwanzig Jahren, würde ich sagen, wir haben es nicht geschafft, die Welt nachhaltiger zu gestalten.“


Ähnlich wie bei Greta Thunberg, war Severn familiär vorbelastet:


Severn Cullis-Suzuki wurde 1979 in Vancouver (British Columbia) geboren.[7] Ihre Mutter ist Tara Elizabeth Cullis – Schriftstellerin und Co-Stiftungsgründerin der David Suzuki Foundation. Ihr Vater ist David Takayoshi Suzuki – Genetiker, Umweltaktivist, Co-Stiftungsgründer der David Suzuki Foundation und Filmemacher.

 


1993 wurde Cullis-Suzuki mit dem Global 500 Award des Umweltprogramms der Vereinten Nationen ausgezeichnet – zur goldenen Kamera oder gar Nobelpreis, reichte es nicht. 1993 wurde Cullis-Suzuki immerhin mit dem Global 500 Award des Umweltprogramms der Vereinten Nationen ausgezeichnet!

Und hier wird Greta Thunberg unterschätzt: Sie erklärte, dass sie anders als der #IPCC, nicht hinter der Atomkraft stehe. Das wurde von angeblich „Freien und Alternativen Medien“ sofort gegenteilig dargestellt. Ein besonderer Aspekt von Gretas Arbeit, dürfte die Unterstützung von #flygskamsein: Über viele Jahre haben das Umweltschützer so nicht erreicht, dass heute tausende Menschen auf unnötige Flüge verzichten!



Lassen wir uns also überraschen, wie die Welt mal aussieht, wenn Greta 40 Jahre alt ist! Obwohl, nach der Rechnung der UN #UNEP, ist ja in zwölf Jahren „Zapfenstreich“ 😉


 

Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls Sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! Fühlen Sie sich auch gerne völlig frei, den Artikel zu teilen! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00




Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Eine Antwort »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s