Jene, die heute Autoabgase thematisieren, haben doch am Schicksal der Kritiker der Flugzeugabgase und Chemikalienstreifen am Himmel gesehen, was passiert: Alles Nazis!


Hier sehen wir jetzt ein interessantes Phänomen: Auf alle Studien zu #Glyphosat konterte die Lobby mit Unbedenklichkeitsstudien, #Glyphosat wurde in Deutschland unter Protesten von „Ökonazis“ weiter zugelassen.


Was den #Feinstaub betrifft, ist das ja nur ein grober Oberbegriff, der alles bedeuten kann. Hier gibt es weltweite Studien, von sehr unterschiedlichen Forschern und Organisationen, welche voneinander unabhängig den Feinstaub „zerlegten“ und warnten: Feinstaub ist halt leider nicht gleich Feinstaub und durchaus gefährlich, wenn er aus ganz bestimmten Partikeln besteht.


Feinstaub, Abgase: Denkt wenigstens an die Dackel, die auf Auspuffhöhe atmen!

Aber interessant, wie frühere #Glyphosatkritiker nun beim Feinstaub auch mit relativieren und banalisieren. Leider ist die Angelegenheit wenig lustig, besonders nicht für die, welche daran erkranken. Die Berufskrankheit „Staublunge“  ist heute zwar selten, trotzdem sind die Krankenhäuser voll mit Atemwegserkrankungen. Kaum bekannt auch, dass der Feinstaub im Körper zahlreiche Krankheiten auslöst, an welche man vordergründig nicht denkt.


Wenn man nun, schwupp-di-wupp, 100 Lungenärzte aus dem Hut zaubert, welche Feinstaub und Stickoxid-Grenzwerte banalisieren, dann kommen Cremige daher und holen das Totschlagargument „Reichsbürger“ heraus. Wo waren die Banalisierer während der vergangenen Jahre? Warum kommen sie erst jetzt daher?


Gerade Linke, Cremige und Grüne sind aber immer ganz vorne dabei, wenn Kritiker der Flugzeug-Chemikalienstreifen am Himmel als Nazis verlacht werden und die Flugzeugabgase bis zum Erbrechen banalisiert werden.


Weil eben Experten ganz genau wissen, welche Folgen durch die eingeatmeten Nanopartikel ausgelöst werden, versucht man die Verursacher zu „verstecken“, denn es geht um Milliarden Umsätze! Der an sich harmlose #Saharastaub hat neuerdings „gefährliche Viren“ dabei, die uns krank machen können. In manchen Ländern hat man das #ThunderstormAsthma erfunden, wenn Menschen an Partikeln in der AtemLuft erkranken.


BILD, die 2018 den Goldenen Aluhut bekam, berichtet seit Jahren im Takt über Killeramöben:


„Der einzellige Parasit (auch Schwimmbadamöbe genannt) tritt durch die Nase ein und wandert entlang des Riechnervs ins Gehirn. Betroffene leiden an schrecklichen Kopfschmerzen, Erbrechen und Nackensteifheit. Im Gehirn erzeugt die Amöbe eine eitrige Hirnhautentzündung, gefolgt von Koma und Tod innerhalb von höchstens 14 Tagen.“


Allerdings wird wenig darüber berichtet, wie nicht nur #Glycidyl oder #Phthalate unser Gehirn angreifen, sondern eben auch bestimmte Feinstaubpartikel, die wir einatmen.
Der Bürger wird heute so mit „ShockandAwe“- Meldungen zugeschüttet, dass er quasi dicht macht und den Überbringer weiterer Horrormeldungen als Übeltäter sieht – oder als Ökonazi. Das kenne ich seit dem Zeitpunkt, als ich auch nur anfing, zu Flugzeugabgasen und Chemikaliensteifen Fragen zu stellen. Wie im Wahn erklärt man uns seit Jahren dazu: Alles harmloser Wasserdampf! Du Nazi!


Jetzt werden also „Lungenärzte“ in die Nähe von Reichsbürgern gerückt.
Gelbwesten, die offenbar politisch seit vielen Jahren geschlafen haben, sich für nix interessierten, keine Versuche unternahmen, in Parteien das Schlimmste zu verhindern, gehen nun auf die Straße. Sie protestieren jedoch überwiegend für genau den Lebensstil, der SO nicht mehr lange weitergeführt werden kann, wie bisher.


Das erinnert an den 17. Juni 1953:


„Am 17. Juni 1953 protestieren rund eine Million Menschen in Ost-Berlin und in der DDR weitgehend friedlich gegen die politischen und wirtschaftlichen Verhältnisse. Sie äußern ihre Unzufriedenheit über wachsende soziale Probleme, Bevormundung und Repression. Die SED-Führung ist überfordert von den Demonstrationen, die Sowjetunion reagiert mit Härte: Sie verhängt den Ausnahmezustand. Mit massivem Einsatz von Militär, Volkspolizei und Staatssicherheit wird der Aufstand des 17. Juni niedergeschlagen.“

Doch die Welt steht vor größeren Problemen, als die Gelbwesten ahnen. Einer davon ist leider DOCH #Feinstaub, besonders dann, wenn er aus ganz bestimmten Partikeln besteht.


Die aktuellen Banalisierungen und Relativierungen, wie beim #Glyphosat gesehen, lassen mich aber auch daran denken, dass die #UNEP doch recht haben könnte: Die Erde hat noch zwölf Jahre. Doch eines ist ohnehin gewiss: Wer nicht hören will, muss fühlen. Die Krankenhäuser sind voll mit Erkrankten, welchen man sogleich erzählt: Du bist selbst schuld, womöglich hast du den Lungenkrebs „geerbt“! Ergo: Die Folgen sind weitgehend vom Erkrankten zu tragen.


Aber so, wie mancher Raucher selbst nach einer OP mit dem Rauchen nicht aufhört, so träumt der eine oder andere im Krankenhaus von einer Urlaubsfahrt im Auto oder per Flugzeug. Und wer da warnend und mahnend den Finger hebt, ist ein Öko-Nazi!


Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! Fühlen sie sich auch gerne völlig frei, den Artikel zu teilen! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s