Die einen dramatisieren, die anderen banalisieren – das hängt offenbar von der Parteizugehörigkeit ab, ob ein harmloser Kratzer als Mordversuch gewertet wird, man jedoch mit einer klaffenden Wunde zum „Erlebenden„?

 

 


Die Glaubwürdigkeit der Parteien, der Medien und anderer Institutionen ist so ziemlich am Ende im Relotiusland. Gut, dass es die Freien Medien gibt. Aber hier haben wir das Problem, dass diese meist klamm bei Kasse sind und oft größere Recherchen nicht stemmen können. Fatal für unsere Demokratie, die gerade den Bach runter geht. Der Totengräber gibt es viele!


 

Jürgen Fritz Blog

Von Jürgen Fritz, Do. 10. Jan 2019

Von Schlägen mit einem Kantholz bis zur Bewusstlosigkeit des Geschlagenen war die Rede. Von Fußtritten gegen den Kopf des bereits am Boden liegenden Frank Magnitz. Von einem „Mordversuch“ gar, welcher nur durch das beherzte Eingreifen zweier Handwerker verhindert werden konnte. Auch die Polizei sprach anfangs von einem Schlag mit einem Gegenstand gegen den Kopf. Immer mehr Indizien sprechen nun aber gegen ein solches Geschehen. Was ist am frühen Montagabend tatsächlich passiert in Bremen?

Kein Mordversuch, sondern eine gefährliche Körperverletzung

Frank Magnitz hat gestern, am Mittwoch, nach nicht einmal zwei Tagen, das Krankenhaus auf eigene Verantwortung verlassen. Er sei „hinterrücks“ angegriffen worden und  hätte dabei „ums Leben kommen können“. So beschrieb und beschreibt der AfD-Politiker Magnitz den Angriff auf ihn. Auch der von mir sehr geschätzte Bundessprecher Jörg Meuthen schlägt heute in seiner Kolumne in die gleiche Kerbe: „Was für ein Unsinn. Selbstverständlich…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.252 weitere Wörter

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s