Nachts wacht man schweißgebadet auf: Keine Reifeprüfung geschafft.


Das galt schon vor Jahrzehnten als Makel und Franz-Josef-Strauß, Klassenprimus am Münchner Maximilians-Gymnasium, machte das beste Abitur, äußerte sich entsprechend  über Leute ohne Abitur.



Ohne Abitur kein Zugang zu den noblen Burschenschaften der Söhne der Vorzugsbürger, keine Aufnahme bei den Freimaurern. Da hat sich heute einiges geändert, wenn man zum Beispiel in einen Capital Club der Reichen will, reichen Aufnahme- und Jahresgebühr. Hier ist heute nur noch Bonität erforderlich, wo früher eben eine Reifeprüfung Voraussetzung war.


Reifeprüfung braucht man heute auch, wenn einem das Mütchen nach einem Staatsbürgerschaftsnachweis steht. Das bloße Ansinnen eines Bürgers reicht dafür nicht, meinte das Verwaltungsgericht Potsdam. Will man aber höherer Beamter werden, dann braucht man den Nachweis – und die Reifeprüfung sowieso.


Aber ich, und einige andere Knaben, sind auch ohne Reifeprüfung alt geworden und fast ein wenig überreif. Ergo wollten wir uns nicht lumpen lassen und haben eine Prekariats – Burschenschaft gegründet, für Gesellen ohne Reifeprüfung, die aber doch am rauhen Stein mauern wollen. Allerdings alles nur Ausrede, um, ähnlich wie die richtigen Burschen in ihrer stolzen Wix, ein sog. Kotzbecken betreiben zu können. Man säuft bis zur Bewusstlosigkeit, schafft ein einzigartiges Gemeinschaftsgefühl und Zusammengehörigkeit, wenn man gemeinsam am Kotzbecken erbricht.


Andererseits: Weshalb ein Abitur? Wer die zahlreichen Tricks kennt, für den ist auch Deutschland ein Steuerparadies und man kann gut leben! Wie es die Kanzlerin über die Jahre versprochen hat!  In den steuerfreien Sonderwirtschaftszonen der Clans ist ein Abitur sogar hinderlich, wenn man Millionen mit Drogen verdienen möchte.

Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben!


Und siehe da, evtl. ganz gut, wenn man keinen akademischen Titel hat: Wer mal auf Wikipedia recherchiert, der sieht doch, wie viele der sog. Verschwörungstheoretiker Doktor und Professorentitel haben. Siehe Daniele Ganser, Rosalie Bertell, Dr. Claudia von Werlhof und viele andere! Alles Verschwörer – aber gegen wen?


Und nach all den Jahren, vom Leben einer ganz eigenen Reifeprüfung unterzogen, bleibt die Erkenntnis: Ein Arschloch bleibt auch mit Abitur ein Arschloch. Und oft in einer eigenen Filterbubble fest gefangen. Immerhin braucht sich die feine Gesellschaft nicht mit Billigbier zu dröhnen, sondern kann sich das Näschen für teuer Geld weiß pudern. So ist heute das Freidenkertum um Dimensionen wichtiger, als all das Burschenschafter Gekotze incl. Bierverschiß und Mensur, sowie das Freimauerer Getue:



Jetzt Freidenker werden! Selbst denken!


Dieser Artikel wurde für sie von den Freidenkern und Rentier Rudicke bezahlt!

»Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.« So verschenkte Ribbeck seine Birnen. Auch wir verschenken hier kostenlose Info und Lesestoff, getreu unseres Bildungsauftrages. Falls sie über eine gewisse Bonität verfügen, würden wir uns freuen, sie ebenfalls als Sponsor für die „gute Sache“ gewinnen zu können! 😉 Allen anderen: guten Weg und Guten TAG!

€1,00


Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Eine Antwort »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s