Gelbwesten-Proteste als Mostrichtwesten-Proteste auch bei uns möglich?



Die WELT, die im Monatstakt berichtet, wie gut es den Deutschen geht, wie zufrieden sie sind, fragt nun etwas hinterlistig, will wohl checken, ob die Leute doch nicht so zufrieden sind, wie per Nudging-Artikel verbreitet?

Frag doch den alten Jürgen: Hallo, 68er Jahre vergessen? Die riesigen Ostermärsche und Anti-AKW-Krawalle- die Proteste gegen Mittelstreckenraketen.
Vergessen die brutalen Straßenschlachten der #Hausbesetzer und #Autonomen, die wie heute gewisse #Reichsbürger, den Staat ablehnen, eigene autonome Gebiete beanspruchen.
Die Straßenschlachten der 70er und 80er in Berlin waren so brutal, dass der Senat einknickte. Manche Schläger sind dann in die ganz hohen Politik gelangt, trugen allerdings feinen Zwirn auf dem fetten Wanst.

Vergessen, die jahrzehntelangen Verwüstungen zum 1. Mai in Berlin, vergessen, die von langer Hand organisierte G20-Randale?


Wir sahen aber auch 250000 Menschen gegen TTIP – laut Medien von Rechts gesteuert – und die gleiche Menge neulich bei #unteilbar – maßgeblich von Links auf die Straße gebracht.


Wenn wir nun gefragt werden, ob das randalemäßig auch in Deutschland so passieren muss, um dem Tiefen Staat in die Eier zu treten, dann bete ich immer noch: Bitte nicht.

Wozu haben wir dann die parlamentarische Demokratie, wenn man auf der Straße marodieren muss? Wer dann brutaler randaliert, der gewinnt? Und das kann leicht in die Hose gehen, wenn es zur Ausrufung von Ausnahmezustand kommt.

Mir hat neulich ein „Esoteriker“ erklärt, dass ich keine Aufmerksamkeit auf Chemtrails richten soll, ich würde das Thema sonst mit Energie aufladen. Aber genau der rennt nun mit einer gelben Weste rum. Mit reichlich Energie!

Was passierte denn immer wieder, wenn große Mengen Bürger friedlich auf die Straße gingen, um gegen oder für ein brisantes Thema zu demonstrieren, das dem Staat/Markt nicht passte? Richtig, es wurden große Mengen Randalierer herangekarrt, die dann die Demos auf gewalttätig drehten. Das sahen wir beim G20 so erschreckend, wo fast verzweifelt auf friedliche Demonstranten eingedroschen wurde, um diese wütend zu machen. Als das wenig half, mussten die Profis vom Schwarzen Block ran. Friedliche Frauen und Trauermärsche werden im Beisein prominenter Fabianer und Linkspopulisten mit Steinen und Böllern beworfen!

Das heißt, in Deutschland ist für viele nicht ein Macron, eine Merkel, der Gegner, sondern generell der Andersdenkende? Ein funktionierendes „Teile-und-herrsche“!

Ähnliches berichten mir Freidenker aus Paris: Seltsam professionell wirkende Gelbwesten sind offenbar gut ausgebildet! Die so auf ihre Nation stolzen Franzosen schänden nun nationale Gedenkstätten und Symbole? Und nebenbei dreschen vermummte Gelbwesten auf „normale“ Gelbwesten ein!  

Natürlich sind  der tiefe Staat und seine Sponsoren aus dem „Markt“ heute übermächtig, das wussten bereits Eisenhower und Kennedy. Aber man sollte die Schadmentalitäten nicht noch mit Energie aufladen. Denken wir daran, wie der einst übermächtige Adel, der Klerus, geschliffen wurden. Das könnte auch beim tiefen Staat funktionieren?

Deshalb: Frei denken — Freidenker werden!



Expresszeitung.com - Jetzt abonnieren!



 

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Eine Antwort »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s