Frosch


Die Sondierungsstudie „Gezielte Eingriffe in das Klima? Eine Bestandsaufnahme der Debatte zu Climate Engineering“ wurde 2011 im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) von einem Konsortium bestehend aus sechs Projektteams unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen erstellt. Die Koordination des Projektes erfolgte durch das Kiel Earth Institute.


Reichlich Lesestoff — auch Jahre später hochaktuell – und brisant. So brisant, dass weltweit Rechercheteams ähnlich recherchieren, wie zu den #PanamaPapers.


Was hier alles im Raume stehen kann, sehen wir an der 40 Jahre alten #ENMOD Konvention.


So hat ein Rechercheteam 2000 weltweite Geoengineering-Projekte untersucht – der AHA-Effekt ist gewaltig – aber niemand will wie Daphne Galizia enden, denn die verursachten Folgen sind gewaltig!



Wie rieten die Experten 2011: Man müsse einen evtl. gedimmten Himmel der Bevölkerung wie die umstrittene Nanotechnologie ausschließlich positiv verkaufen!


Momentan haben es die Klimaklempner offensichtlich besonders eilig: Einerseits hat das schmelzende Eis in Grönland einen Goldrausch ausgelöst, andererseits wird hinter den Kulissen massiv daran gearbeitet, Umweltverbrechen, wie Verstöße gegen Enmod, aber auch bestimmte Geoengineering-Maßnahmen, vor den Internationalen Gerichtshof zu bringen.



Wie kann man die umweltschädlichsten Aktivitäten stoppen, die das Klima und die Biosphäre zerstören? Können wir verlangen, die fossilen Industrien im Auftrag der Sicherheit des Planeten aufzugeben?
Die Straflosigkeit der Entscheidungsträger von transnationalen Konzernen oder Regierungen muss in den schwersten Fällen der Zerstörung der Lebensbedingungen auf dieser Erde aufgehoben werden.

Ja, es ist möglich! Eine internationale Strafjustiz existiert, wir alle müssen nur fordern, sie für Umwelt- und Klima-Notfälle anzupassen.


Wir fordern, dass der Ökozid als internationales Verbrechen anerkannt wird.


Dafür haben die Experten von End Ecocide auf der Erde 17 Entwürfe von Änderungsanträgen zur Satzung des Internationalen Strafgerichtshofs (ICC) vorbereitet, um der Liste der schwersten internationalen Verbrechen die folgenden hinzuzufügen: Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, das Verbrechen der Aggression und des Krieges sowie das Verbrechen des Ökozids. Die Änderungen sind in den Händen vieler Staatenvertreter und wurden bereits am 29. November 2015 in Paris am ersten Tag der COP21 an Ban Ki Moon ausgehändigt.


Specht oder Himmelsharfe – Woodpecker oder Haarp?


Aber wo sind denn die „Beweise“ – ja wo sind sie denn, wer hat sie denn?



Dazu könnten Trump und Putin sicher eine Menge sagen. Die Chinesen drehen derweil ganz offen am Wetter und dass es bei den Saudis heute so schön in der Wüste regnet, dürfte weniger ein Wunder Allahs sein?




Bonität vorausgesetzt

Wenn Sie über entsprechende Bonität verfügen, dann würde ich mich über einen kleinen Zuschuss freuen. Die Spende wird garantiert versoffen, in Sechsämtertropfen umgesetzt! Das sollte uns zu denken geben 😉 oder direkt hier unterstützen, da wird nichts versoffen 😉 human-connection.org

€1,00

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s