Als ich neulich bei Andreas Rebers war, überraschte dieser sein Publikum: Er möchte dieses misstrauisch“ machen.


Bei mir unnötig, bin ich doch von Kindheit an belogen worden. Beginnend bei den Eltern, die mal das Grinskindlein, mal den Klapperstorch, mal den „Schwarzen Mann“, aus der Kiste rausholten.

 


Danach Lehrer und Religionslehrer, die vor Jahrzehnten bereits Fake-News Großmeister waren.


Dann die Schulzahnärzte, die uns Arbeiterkindern gnadenlos Amalgam in die Münder verklappten. An die deutschen Politiker möchte ich gar nicht denken.


Aber immerhin: Giffey und Dieter Nuhr, beide hochbegabte Comedians, ermahnen uns:

Auch mal dankbar sein!


Und sicher hat keiner meiner Vorfahren eine so lange Friedenszeit erlebt, wie ich. Tatsächlich habe ich alter Knabe noch Menschen kennengelernt, die in der Kaiserzeit lebten. Etwa mein Großvater, der wegen seiner Größe beim „Leibregiment“ war. Erster Weltkrieg, Zweiter Weltkrieg – da steht man dann dumm da, wenn Augenzeugen etwas anderes berichten, als die Medien?



Aber selbst heute, im sog. Informationszeitalter, ist die Frage:

Kann man überhaupt noch jemand glauben?




Deshalb habe ich mir mal vorgenommen, wenigstens einen Tag „zu glauben“! Ich glaube heute mal alles. Wie im Wahn, mit Schaum vor dem Mund, hochrotem Gschwollschädel, so brüllen manche regelrecht heraus, dass NUR SIE die Wahrheit verbreiten – und zwar nach bestem Wissen und Gewissen!




Heute also mal #Ichgaubedas – ALLES!



Aber gar nicht  einfach, wenn die Meinungsheilande so unterschiedliche Wahrheiten in die Gegend blasen. Der Heiland, Jesus Christus, der sich als „die Wahrheit“ bezeichnete, ahnte die heutigen Szenarien voraus:



Matthaeus 24


23 So alsdann jemand zu euch wird sagen: Siehe, hier ist die Wahrheit! oder: da! so sollt ihr’s nicht glauben. 24 Denn es werden falsche Christi und falsche Propheten aufstehen und große Zeichen und Wunder tun, daß verführt werden in dem Irrtum (wo es möglich wäre) auch die Auserwählten. 25 Siehe, ich habe es euch zuvor gesagt.


In der Adventszeit und am #IchglaubeDir Tag, da glaube ich das einfach mal brav. Obwohl meine intensiven Forschungen zu Jesus, ähnlich wie die Leben-Jesu-Forschung Albert Schweitzers, ziemlich mau ausfallen. Die Möglichkeit, dass Christus nie gelebt hat, ist um Faktoren größer, als dass er eine historische Figur war. Wohl ein früher Fake der Flavier – von einem Markus in einem ersten Evangelium verbreitet, das im Original sehr militärisch klingt.



Aktuell werden die Medien mit Geoengineering geflutet – wieder eine Angelegenheit, die ich seit Jahren intensiv recherchiere, dafür für den Goldenen Aluhut nominiert wurde,     (welchen dann unsere tapfere Ria erhielt), einen bösen Hetzartikel gegen mich bei PSIRAM – und rechtsideologischer Verschwörungstheoretiker soll ich sein, weil ich  mit der Wahrheit an die Öffentlichkeit ging? Das bekommt sogenannten Whistleblowern gar nicht gut, denken wir nur an Daphne Galizia, die zu den Paradise Papers recherchierte. Auch  Jesus soll ans Kreuz genagelt worden sein, weil  er die Wahrheit verkündete?



2015, im UNECO Jahr des Lichtes, wurden gleich eine ganze Reihe Lichtgestalten entzaubert, vermeintliche Wahrheitsverkünder, die aber logen, dass sich die Balken bogen.



Wem soll man also glauben? Den Medien? Aber welchen? Den Politikern, die sich gegenseitig beschuldigen, Lügner zu sein, dann aber im Sinne der Lobby entscheiden? Der Wirtschaft? Den Religionen?



Neulich kam mir einer daher, und klagte mich an: Was ich schreibe, entspräche nicht der Klimawissenschaft? Ausgerechnet! Die sog. Klimawissenschaft ist ja quasi die Heimat der #FakeScience. Erfahren wir dort die Wahrheiten? Bei der Wissenschaft? Ausgerechnet dort, wo man sich so oft so brutal getäuscht hat? Immerhin, wenn Wissenschaftler mit unbewiesenen Thesen über Jahre arbeiten, dann ruft selten einer

„Verschwörungtheorie“!

 

So hat sich manche Verschwörungstheorie – manche wissenschaftliche Theorie, manchmal als wahr, manchmal als falsch, erwiesen.



Aktuell sind die Erkenntnisse der Quantentheorie höchst bemerkenswert. Anfangs auch von den Anhängern der Newton-Physik als idiotisch abgetan. Ob manche Erkenntnisse der Quantenphysik ein Gottesbeweis sein könnten, wird heiß diskutiert.


Rμν−12⋅R⋅gμν=8πGc4⋅Tμν+ΛgμνGμν=8πGc4⋅Tμν+Λgμν



Raumzeitkrümmung, Raumstauchung und regelrechte Raum-Zeit-Anomalien sind heute im Angebot. Aber siehe da, aus hunderten Lichtjahren entfernten Galaxien kommt das „Licht“ völlig ungestaucht?



Aber wie gesagt, heute glaube ich nicht nur alles, heute verkaufe ich meinen Glauben: Wer möchte, darf sich ein #IchgaubeDir kaufen, wie beim „Billigen Jakob“!




Immerhin: Wer Glaubet, der wird gerettet! Selbst DAS glaube ich heute!



Guter Tag für Vertriebler, mir einen Gurkenhobel oder eine Versicherung zu verkaufen. Kann man sich auch gegen einen Krieg EU-Russland versichern – oder ist es besser nach Paraguay auszuwandern? Aber dort trifft man dann wieder auf bestimmte Strategen.
Und hier schließt sich wieder der Kreis zu meiner Kindheit: Mit regelrechter Angst gingen meine Eltern auf bestimmte Ämter und Behörden. Denn Adenauer hatte den Entnazifizierungsparagraph GG139 einfach mal ignoriert und tausende alte Nazis wieder in Amt und Würden geholt. So traf man wieder die an, vor welchen man bei Adolf bereits Angst hatte.


Ähnliches erleben Flüchtlinge, die ihre Folterer nun wieder in Deutschland treffen – als Flüchtlinge.


Wie gesagt, mir heute alles egal, denn ich glaube doch, ich glaube doch allen Medien, ich glaube doch allen Politikern – und der Werbung sowieso! #Ichglaubedoch #IchglaubeDas #IchglaubeDir – nur J.L aus Berlin – DEM glaube ich nicht – aber ein bisschen Schwund ist ja immer!


 

Expresszeitung.com - Jetzt abonnieren!

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Eine Antwort »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s