Solche Aufforderungen kommen gerne mal von Leuten, die selbst auffällig uninformiert sind. Über Impfen Pro und Contra, da gibt es genügend Bücher von ausgewiesenen Fachleuten. Trotzdem reagieren manche wie im Wahn, wenn man auch nur leise Impfrisiken andeutet.



Ich habe ja schon mehrfach angedeutet, dass viele, die einen Gesundheitsscan bei Migranten ablehnen, bei kleinsten Anzeichen von Kinderkrankheit, dann jedoch Impfpflicht für die Bevölkerung fordern. Hier haben diese Strategen kein Problem, das Selbtbestimmungsrecht der Bürger zu schleifen.


Überbringer schlechter Botschaften wurden von je her gehasst, manchmal gleich umgebracht. Heute leben viele in einer realitätsfernen Smoothie Welt, wollen sich Friede, Freude, Eierkuchen nicht nehmen lassen.



Denn das weiß heute jeder Dödel: die Welt ist gefährlich, Gangster und Verbrecher, regelrechte Schadmentalitäten, ziehen maßgeblich die Fäden.
Eine bekannte deutsche Politikerin, die gerade groß nach den Fäden der Macht greift, sagte bei einer Konfernz von Gleichgesinnten sinngemäß: Die deutsche Wirtschaft müsse sich in einer globalisierten Welt behaupten, wo viele Geschäfte mit Nicht-Demokratien abgewickelt werden. Ergo stehe die parlamentarische Demokratie selbst zu Disposition, wenn man sich in der Globalisierung behaupten wolle – ganz vorne mitspielen will.


Mit anderen Worten:


Der Markt regiert, Politik pariert.


Wie sehr der Markt regiert, das sehen wir jeden Tag. Der Bundestag ist voller Lobbyisten und Stakeholder, die machen sich die Gesetze nach Belieben und mundgerecht.
Universitäten sind heute in der Hand der Wirtschaft. Unabhängige Forschung kaum möglich. Nur wer die Lobbyvorgaben nachbetet, macht Karriere – das gilt auch für die Medien, die bei enorm sinkenden Verkaufszahlen, um so mehr von den Werbekunden abhängig sind.



Wenn nun ein großes Magazin verkündet: #Feinstaub sei gar nicht gefährlich“ Ok, dann glauben das viele, die auf zerebralem Schwachstrom laufen. Immer mehr ernähren sich ja deshalb von Smoothies, weil sie feste Nahrung nicht mehr vertragen. Kein Wunder, sind doch Darmerkrankungen enorm gestiegen. Wie das mit Feinstaub aka Nanopartikeln zusammenhängen könnte, das sagen ihnen Lobbyknechte nicht!


Denn tatsächlich ist #Feinstaub nur ein grober Oberbegriff. Besteht der aus #Saharastaub – oder aus gefährlichen Nanowhiskern – ein evtl. lebenswichtiger Unterschied.
Welchen wahnsinnigen Einfluss die internationalen Konzerne haben, das sehen wir etwa bei Waffenlieferungen, Verharmlosung der Impfschäden und Folgen des Geoengineering. Gerade erst gesehen, wie kritische Studien zum #Glyphosat niedergeprügelt wurden – in Deutschland wird es weiter verwendet.


Zurück zum „Immunologie“ studieren!


Manche studieren so viel, dass sie sogar Doktor und Prof.-Titel bekommen. Plappern sie brav nach dem Munde des „Marktes“, so machen sie Karriere. Üben sie Kritik, oder stellen sich gegen den „Markt“, sind sie Verschwörungstheoretiker bzw. die Karriere ist vorbei. Da sehen wir dann Leute wie Daniele Ganser, Dr. Rosalie Bertell (selig) – oder Dr. Prof. Claudia von Werlhof – und viele andere.


“Global warming has become a new religion.”

– Ivar Giaever, Physiker, Nobelpreisträger (1973)

 

Tausende Wissenschaftler widersprechen dem IPCC-Klerus-CO²-Blödsinn. Keine Chance, die andere Seite hat so viel Geld, dass man jeden damit zuscheißen kann.



Und wie gesagt, die Generation Smoothie, duscht nicht nur gerne warm, sie will auch keine feste Nahrung fürs Gehirn, das oft nur auf zerebralem Schwachstrom läuft, ausgedimmt durch #Glyphosat, #Glycidyl, #Phthalate und Nanopartikel, dazu 10000te Stoffe, deren Namen sie noch nie gehört haben.


Immerhin haben wir heute die Möglichkeit, uns trotzdem noch gut zu informieren, da die Zensur des Internet und der Buchverlage noch nicht richtig greift, obwohl sie auf Hochtouren läuft. Ein schönes Geschäft für ehemalige Stasiseilschaften, die heute mit „Verfolgung Andersdenkender“ Millionengeschäfte machen.



Da sitzt dann ein Grönemeyer, steuerbegünstigt in England lebend, bei Lanz, gibt schlau-schlau Kommentare ab, unterstützt von #Habeck. „Man dürfe die Provokationen und Pöbeleien“ der Rechten nicht dulden – ereifert sich Grönemeyer. Offensichtlich hat er Erinnerungslücken, wie große grüne Namen überhaupt vom Straßenkampf, Widerstand gegen den parlamentarischen Rechtsstaat, sich in die große Politik gepöbelt haben. Heute zur einer seltsamen Partei mutiert – Rotweintrinker und cremige SUV-Fahrer wählen heute Grün – die Mode-Naturschützer – und Smoothie-Schlapperer!



Freie Blogger unterstützen!

Danke dass Sie uns unterstützen. Vergelts Gott!

€1,00

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

  1. Selbst #Nobelpreisträger werden nicht geschont, wenn sie den Lobbyseilschaften in die Quere kommen! https://www.derstandard.de/story/2000065198711/wenn-nobelpreistraeger-auf-irrwegen-wandeln

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s