Einsamer


Vor fast 50 Jahren war das ein beliebter Spruch in Berliner Szeneblättern für einsame Herzen! Heute haben wir den Salat und die Leute sitzen mittlerweile einsam im Seniorenheim, statt eingesamt wird gefüttert!



So lange geht die Vereinsamung in den großen Städten schon. Berlin hat sich hier über die Jahrzehnte eine Spitzenreiterrolle aufgebaut: Zwar hat Berlin den Titel „Hauptstadt des Verbrechens“ an Frankfurt „verloren“ – aber „Hauptstadt der Einsamen“, das ist Berlin mit Abstand. Über die Hälfte aller Haushalte sind Singlehaushalte bzw. Alleinerziehende! Zwar soll Regensburg die neue Single-Hauptstadt sein, aber das ist natürlich Quatsch, denn in Regensburg funktioniert das Einwohnermeldeamt noch, in Berlin kennt kein Mensch mehr die wirklichen Zahlen!



 

Deutschland Scheisse


Dass manche einen Hass generell auf Deutschland haben, „Deutschland verrecke“ fordern, gut als Fraktion der #Antideutschen bekannt, wird wohl nur eine Nebenerscheinung der Vereinsamung sein! Für die Wirtschaft sind die vielen Single-Haushalte ein Segen, aber auch die Politik kann vereinsamte Menschen besser manipulieren.


Was die Einsamkeit für die Gesellschaft bedeutet, sehen wir gerade, wo intakte Migrantenfamilienverbände vormachen, was man damit alles erreichen kann. Dagegen sind viele Deutsche völlig vereinsamt heute früh auf Hilfe angewiesen, falls sie von Krankheit oder Alter betroffen sind.


Die erste Welle der Einsamen ist bereits in den Seniorenheimen aufgeschlagen. Vor Jahren, als ich ehrenamtlich in einem Seniorenheim tätig war, machten wir Witze, wenn die Senioren „Am Brünnlein vor dem Tore“ sangen! „Wartet, bis wir von der Hard-Rock-Generation in den Heimen aufschlagen!“ Immerhin: Viele der vereinsamten Senioren sind lange vor dem Eintreffen im Seniorenheim einsam, sind es also gewohnt. Im Gegenteil: Die an Einsamkeit gewöhnten Einzelgänger, müssen nun wieder mit einer Gruppe Senioren zurecht kommen. Tatsächlich sind manche Senioren über die Jahre so an ihr Einzeldasein gewöhnt, dass sie im Heim die Gemeinschaftsstunden nicht wahrnehmen und lieber im Zimmer vor der Glotze sitzen, wie all die Jahre vorher bereits.


unteilbar


Neulich brach doch eine Seniorin in Tränen aus: Sie sah die alleinerziehende Tochter im TV bei der #unteilbar Demo! Über viele Jahre hat man sich nicht gegenseitig gekümmert, sind die Ansichten auch zu weit auseinander. Evtl. würde man sich hier gleich wieder in die Haare geraten, beim Thema „Offene Grenzen“?


Das ist gerade  in Berlin ein zu erwartendes Phänomen gewesen: Die Single-Hauptstadt bringt angebliche 250000 Leute auf die Straße, von welchen viele Singles sein dürften – und alleinerziehend. Menschen, die seit vielen Jahren keinen intakten Familienverband kennen, fühlen sich berufen, #unteilbar mit völlig Fremden zu sein!


Die gegenseitige Gleichgültigkeit der Deutschen muss riesig sein, wenn man alleine an die knapp eine Million Obdachlosen denkt. Oder ist es schon Hass auf die eigene Herkunft, die gerade Linkspopulisten wie eine Monstranz vor sich her tragen?


bomber-harries-do-it-again


Doch bald ist es ja soweit: Die bösen Deutschen sind ausgestorben, oder sitzen einsam im Seniorenheim, ohne Besuch, da kaum „Familie“ vorhanden. Und man ist mit einer Bevölkerung mit Migrationshintergrund #unteilbar! Das wird schön, da freuen wir uns schon heute darauf! Ob dann auch noch die Scharia über uns kommt? Dann wird man die Freude kaum noch aushalten? Aber bis dahin bin ich auch schon tot – Bomber Harris braucht dann nicht nochmal kommen! Laut STRATFOR kommt er aber trotzdem! Das wäre dann ganz dumm gelaufen!


Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

  1. wer meint, daß deutsche Senioren in 10 bis 15 Jahren ebenso gepflegt in den Heimen herum-dementieren dürfen wie heute, dürfte einer Illusion unterliegen. Heime dürften zu dem werden, was früher Armenhäuser waren und die Fremden im Land werden sich einen Dreck darum scheren, wenn sie als Mehrheitswähler und wahlberechtigte Bundesbürger sich ihr Parlament zurechtgewählt haben. Deutscher – laut Gesetz – ist auch, wer in der BRiD: … seit zwölf Jahren von deutschen Stellen als deutscher Staatsangehöriger behandelt worden ist und dies nicht zu vertreten hat. Als deutscher Staatsangehöriger wird insbesondere behandelt, wem ein Staatsangehörigkeitsausweis, Reisepass oder Personalausweis ausgestellt wurde. Der Erwerb der Staatsangehörigkeit wirkt auf den Zeitpunkt zurück, zu dem bei Behandlung als Staatsangehöriger der Erwerb der Staatsangehörigkeit angenommen wurde. Er erstreckt sich auf Abkömmlinge, die seither ihre Staatsangehörigkeit von dem nach Satz 1 Begünstigten ableiten.
    Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit daß immer wieder verlängerte Aufenthaltsgenehmigungen ähnlich wie bei Zeitarbeitsfirmen befristete Verträge, in Zukunft als illegal betrachtet werden und in Staatsbürgerschaften umgewandelt werden müssen, wie Zeitarbeitsverträge in Festanstellungen? Auf ein entsprechendes Urteil des Bundesverlassunsgerichtes dürfen wir hoffnungsvoll warten.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s