Das fragte man nach jedem Krieg:


Haben die Kirchen, hat die Religion versagt?



Dabei segneten die Pfaffen doch brav Waffen und Truppen. Geholfen hat es offensichtlich wenig. Aber angesichts der vielen Friedensgebete und Meditationen durch die Spirituellen und Esoteriker, kann man schon mal fragen: Nichts gebracht?



Im Bibel Belt der USA setzte man gläubige „Beter“ auf Planwagen, die man durch anrüchige Gegenden am Saloon vorbei fuhr. Die Beter gaben ihr Bestes und beteten voller Inbrunst. Und siehe da: Angeblich sanken die bösen Taten.
Das hat man im Laufe der Jahrzehnte vielfach wiederholt, um zu sehen, ob sich Gebete wirklich auf bestimmte kriminelle Milieus auswirken könnten. Beim Wasser zeigte Emoto ja erstaunliche Erfolge! Tatsächlich gab es manchmal entsprechende Hinweise, dass die Kriminalitätsrate sank – allerdings nicht immer 😉


Bei heiligem energetischen Wasser reichen wenige Tropfen, um hunderte Liter Wasser zu beleben. Ob es bei aus Herzen betenden Spirituellen ähnlich ist, denn man weiß andererseits:


Ein wenig Sauerteig durchsäuert den ganzen Teig 😉


Weltweit wird zu Friedensgebeten aufgerufen. Über bestimmte Großereignisse dazu berichten westliche Medien nicht, wenn da die „Falschen“ für den Frieden beten.
Ich war jedenfalls geschockt, als Obama auf der Bühne des Kirchentages den Drohnenkrieg beweihräuchern durfte. Widerlich!


Könnte es auch sein, dass Spirituelle „falsch“ meditieren?

Denn nicht überall hat sich herumgesprochen, dass es in der „geistigen Welt“ keine Verneinung gibt?
Dann wären die Zehn Gebote u.U. das Schlimmste, was der Menschheit passieren konnte:


Du sollt NICHT töten, wird zu Du sollst töten!

Sieht man sich das Schlachthaus der christlichen Länder an, ist da mit Sicherheit was dran.


Ob nun die Spirituellen überhaupt nichts erreicht haben, das wüssten wir ja nur dann, wenn man alle Beter wegnehmen würde, zusammen mit den Spirituellen!
Jesus versprach den Seinen   etwas ähnliches, dass sie nämlich „in einem Moment zu ihm entrückt werden würden, quasi als Braut Jesu!“ Sie würden dann verwandelt und mit ihm über ein Friedensreich herrschen, bis Gott ohnehin eine neue Erde schaffen würde, wo es kein Leid und keine Tränen mehr gäbe.


Auch andere Religionen haben da so ihre „Herrschermentalitäten“! Mit eisernem Stab wolle man über die Heiden herrschen. Wie mit Ungläubigen bereits in dieser Welt verfahren werden kann, lässt sich ja zahlreich in den „heiligen Büchern“ nachlesen!


Da sind offensichtlich sehr unterschiedliche Vorstellungen in Umlauf, und wehe, wenn dann doch nur eine siebzigjährige Jungfrau und nicht 70 Jungfrauen im Paradies warten, in welches man sich blutig hinein gebombt hat.


Aber auch die sog. Spirituellen und Esoteriker sind ja keine Einheit, haben sehr unterschiedliche Visionen. Wenn die Esoterik meint: Wie oben, so auch unten – dann könnte das verwirrend vorhandene Verhältnisse in der „geistigen Welt“ abbilden, angesichts der Verhältnisse „unten“! Siehe dazu auch die neuesten Forschungen der Quantenphysik, wo hinter der starren Ordnung des Periodensystems ein fröhliches Chaos lauert 😉



Krishnas Flöte war  so beliebt, dass er sich vervielfältigen musste, damit jede der verliebten Gopis etwas abbekam. Aber viele Spirituelle haben evtl. gar nicht versagt, weil sich ihre Erfüllung nicht auf die Materie bezieht, sondern darauf, den irdischen Leib wie eine Raupenhülle abzulegen und als wundervoller prächtiger geistiger Schmetterling in eine neue reine und ewig-edle spirituelle Glückseligkeit hinein geboren zu werden. Ähnliche Äußerungen sprach auch Jesus aus: Man müsse im Geist neu geboren werden, sonst könne man das Paradies nicht betreten!


Was wäre also los, wenn keine weltweiten Friedensgebete für eine bessere Welt gebetet werden würden? Trotz der unendlich vielen Spirituellen in der Welt, haben wir eine Milliarde Menschen ohne Zugang zu frischem Wasser und entsprechende Armut auf der Welt. Mittlerweile müssten zu den Friedensgebeten noch die Für-Bitten gegen Umweltkatastrophen kommen. Weil diese offensichtlich fehlen, sind mittlerweile 10 mal mehr Tote dadurch zu beklagen, als etwa durch die weltweiten Kriegshandlungen. Auch wenn der Verdacht besteht, dass Umweltkatastrophen bereits Teil von Kriegshandlungen sind, wie sie eigentlich durch #ENMOD verboten sind. Der Kampf ums Wasser hat längst mit aller Brutalität begonnen!


Die Hälfte der Erdbevölkerung ist von Umweltkatastrophen betroffen.


In Deutschland vergessen wir das immer schnell, wenn mal „Land unter“ war, in armen Ländern haben die Katastrophen schlimmere Auswirkungen über viele Jahre, viele Tote sind zu betrauern. Was es mit der neuen Weltreligion „Klimawandel“ in Wahrheit auf sich hat, das bricht sich zur Zeit immer mehr Bahn: Die Täter wollen sich heute als Klimaretter präsentieren und versprechen für viel Geld „Klimarettung„!


Was all die vielen betenden Spirtuellen nicht schafften, das versprechen nun die, welche die eigentlichen Umweltverseucher sind! Skepsis darf angebracht sein. Wenn hier „höhere Mächte“ nicht eingreifen, wird das wohl Böse enden. Aber jene Spirituelle, die sich ohnehin nach der „himmlischen Heimat bei Gott und den Engeln sehnen„, wird das dann egal sein?


Frage: Haftet der „Hersteller“ bei Erde und Menschheit für sein Produkt, besteht Produkthaftung?


Aber wir kennen doch auch alle jene Strategen, die sich in verräucherten Kneipen und im Drogenmilieu ganz wohl fühlen. Die bleiben evtl. ganz gerne in einer verräucherten Umwelt zurück?



Immerhin: Der Hälfte der Weltbevölkerung geht es ganz gut! Ist das doch ein Erfolg der Spirituellen und Betenden? Doch bei genauerem Hinsehen zeigt sich ein erschreckendes Bild: Viele in den reichen Ländern sind chronisch krank, alle fünf Minuten versucht im reichen Deutschland ein Mensch einen Suizid! Da muss reichlich Druck auf dem Kessel sein, viel Traurigkeit bei den Reichen?


unteilbar


Jedenfalls war die #unteilbar Demo in Berlin  eine Offenbarung. Denn das war sicher kein Zufall, dass ausgerechnet in Berlin so viele auf die Straße gingen, für Friede, Freude und Eierkuchen, Gleichheit, gegen Rassismus!


Denn Berlin ist die Hauptstadt der Singles, jeder zweite Haushalt ist ein Singlehaushalt bzw. wird von Alleinerziehenden bewohnt! D.h. dass viele Menschen heute keinen größeren Familienverband mehr um sich haben, die zahlreichen „Freundeslisten“ nur locker und unverbindlich sind. Haben da etwa manche unbewusst ein schlechtes Gewissen? Der Egoismus unserer Wohlstandsgesellschaft spielt bei dieser Unverbindlichkeit eine große Rolle: Niemand will für die Familie auf etwas verzichten, ja nicht einmal für die eigenen Kinder, die in der KITA und Ganztagsschule von Fremden erzogen werden.


Unteilbar, wenn von einst großen Familienverbänden nur noch kleine Rumpfversionen übrig sind? Ob da mittelalterliche religiöse Visionen die Lösung sein werden? Ich zweifle stark!


Spirituelle oder Kriminelle, wer wird die Oberhand haben?


Evtl. sollte man am Kotti einen Planwagen mit betenden Spirituellen den ganzen Tag durch den Kreisverkehr fahren lassen. Obwohl: Spirituelle Heilung müsste auch per Fernheilung gehen!



Freie Blogger unterstützen!

Danke dass Sie uns unterstützen. Vergelts Gott!

€1,00

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

  1. Ab 22. Oktober bis Anfang November finden wieder ekelhafte satanische Rituale statt. Eine verfluchte Zeit! Passt auf euch auf und versucht positive Frequenzen dagegen zu setzen! Übrigens: Nach einem Mozartkonzert gab es noch nie gewalttätige Ausschreitungen: https://youtu.be/kdX8eNguKk4?list=PLxVexRqKs_pSxfIeQXQ6RHLshYjBuDBBu

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s