Wäre eine Wertschöpfungssteuer Teil der Lösung?

Manche Landstriche veröden, weil die Bürger weg ziehen, in anderen Regionen treten sich die Menschen auf die Füße, zahlen horrende Mieten.


Das kennen wir in Deutschland ganz gut, dass es  innerhalb der Städte Armutsviertel gibt. Das war schon immer so, Zille hat dies ein wenig romantisiert. Von wegen „Zille sein Milieu“. So wirklich schön war dit nit!


Aber in den Armutsgebieten entwickeln viele ebenso romantische grüne Visionen, wie man die Armen wenigsten beschäftigen kann. Meist bleiben die Projekte aber für eine größere Zahl Armer nicht praktikabel. Wenn man einigen Hausfrauen Nähmaschinen beschafft und sie damit beschäftigt, dann ist das keine wirkliche Hilfe für die vielen armen Hausfrauen.


Es gilt ja nicht, ein paar Dutzend Leute zu beschäftigen, sondern Hunderttausende. Denken wir nur daran, dass eine Million Menschen in Deutschland obdachlos sind, Tendenz steigend. Selbst der Mittelstand steht heute oft auf wackeligen Beinen, wenn es ihn überhaupt noch gibt, in manchen Regionen.



Nun dämmert auch noch die digitale Industrie4.0 herauf, die uns mit brachialer Gewalt treffen wird, zusammen mit der sog. „Künstlichen Intelligenz“! Lässt man deshalb so viele Schulen heute vergammeln, weil man die IBIMse dann nicht mehr braucht? Zwar werden durch die Industrie4.0 Arbeitsplätze geschaffen, aber um Dimensionen mehr überflüssig, und damit die Menschen?



Ganz offen, oder hinter vorgehaltener Hand, spricht man heute darüber, wie man von den vermutlich 8 Milliarden Menschen auf eine Zahl herunterkommen könnte, die auch noch „umweltverträglich“ ist. Der Alarmismus des #IPCC sagt es aber nicht offen: Das Bevölkerungswachstum muss gestoppt werden, besonders dann, wenn alle auf einem Niveau leben wollen, wie wir es im „reichen“ Deutschland tun!

Armut in Deutschland
Aber wo bleibt das Geld? Besonders ausländische Besucher erschrecken, wenn sie sehen, wie Deutschland verfällt – außerhalb gewisser Touristen- und Vorzeigehotspots kann man nur den Kopf schütteln!


Kann ein bedingungsloses Grundeinkommen die Lösung sein? Aber wie finanzieren, wenn immer mehr Steuerflüchtlinge ihr Geld in die Steueroasen in „Sicherheit“ bringen, immer weniger einen steuerpflichtigen Job haben?


Eine Lösung hätte die Produktivitätssteuer sein können. Das heißt, das z.B. ein Betrieb, der in großen Mengen maschinell produziert, aber kaum Arbeitnehmer hat, entsprechend anders besteuert wird, als ein mittelständischer Betrieb, der vielen Menschen Arbeit gibt. Leider ist es umgekehrt! Die großen Konzerne entziehen sich weitgehend der Steuer!


Schade, dass ausgerechnet die LINKE die Produktivitätssteuer vor Jahren ins Spiel brachte. Damit war sie tabu! Man sollte sie schnell wieder zur Diskussion bringen!
Eine Wertschöpfungsabgabe ist eine Steuer bzw. Abgabe, die an die Wertschöpfung in einem Unternehmen anknüpft und an Stelle der derzeitigen Sozialversicherungsbeiträge erhoben würde. Allerdings preschen hier die Lobbyseilschaften fast schon gewalttätig aufeinander. Und die Elite bleibt ohnehin bei ihrem Mantra:

Lohnverzicht und Mehrarbeit für die verbliebenen Arbeitnehmer!


Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

  1. look2him sagt:

    Die Neue Wirtschaftswunder-Ordnung (NWWO) als tragende Säule der real existierenden Drecknokratie … irgendwann verschafft sich die Natur wieder ihr Recht.

    Gefällt mir

  2. feld89 sagt:

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

    Gefällt mir

  3. Einfache Frage. Passende Antwort: Nein! Denn es wäre nur die übliche Symptombekämpfung(!) und somit nur Herumlaborieren innerhalb des Systems.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s