Wie kann das alles sein?

Gerade geht man in Berlin wieder gegen einen Clan vor, der tief im Drogenhandel tätig sein soll. Kürzlich beschlagnahmte man 77 Immobilien eines anderen Clans in Millionenhöhe. Wenn man bedenkt, wie der Staat kleinste Vergehen der kleinen Leute hart bestraft, dann wundert man sich besonders, wie völlig ungehindert sich in den letzten Jahrzehnten bestimmte kriminelle Strukturen und millionenschweren Seilschaften bilden konnten.

Wie geht das?

Wie geht das, dass jedes Jahr hundert Milliarden Steuergelder in die Steueroasen verklappt werden? Wie kann es sein, dass die BILD meldet: Berlin kapituliert vor dem Organisierten Verbrechen? Da stimmt doch was nicht.


Immer wieder sehen wir auch, wie prominente und reiche Strategen offiziell „hingehängt“ werden, wohl um einen funktionierenden Rechtsstaat vorzutäuschen? Hinter der Hand weiß dann jeder: Da hat es unter „Brüdern“ Ärger gegeben, wenn man einen „Unberührbaren“ hinhängt! Wie seinerzeit Kohl oder bestimmte Milliardäre.


Sicherheitsexperten sprechen nun solche #Querverbindungen ganz offen an. Da sind Seilschaften unterwegs, die sich Deutschland zum Beuteland gemacht haben.
Allerdings sind da auch Clans am Werk, die dem Bürger gar nicht so bewusst sind. So verglich die französische Tageszeitung Le Figaro den Maastrichter Vertrag, der die Bundesbank entmachtete und den Euro auf den Weg brachte, mit dem Vertrag von Versailles. Anatole Kaletsky, der Kommentator der Financial Times, sprach von der »dritten Kapitulation Deutschlands«. Und der britische Historiker Niall Ferguson nannte die von Deutschland finanzierte Umverteilung in der EU ein »einvernehmliches System von Kriegsreparationen«.



Immer sichtbarer wird für Beobachter des Zeitgeschehens die schleichende Transformation parlamentarischer Demokratien in Richtung autoritärer Systeme. Organisationen, die sich ausschließlich Kapitalinteressen verpflichtet fühlen, schaffen suprastaatliche Strukturen, die sich der demokratischen Kontrolle entziehen. Vom Volk gewählte politische Repräsentanten sehen sich zu Handlangern der ökonomisch Mächtigen degradiert, viele von ihnen vollziehen den Schulterschluss mit ihnen.


Freie Blogger unterstützen!

Danke dass Sie uns unterstützen. Vergelts Gott!

€1,00


Völlig richtig, das Piratenlied dazu zu singen:

Das Piratenlied: In dem Liederbuch der „Arbeitsmaiden“ von 1939, es wurde vom NS-Reichsarbeitsdienst herausgegeben, wird   einem Wilhelm Volk zugeschrieben. Es gehörte über Jahre zum Standardprogramm der Kelly-Family und gilt heute als Volkslied.

 

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s