Das klingt doch erstmal gut, den Klimaschutz als Staatsziel in die Verfassung aufzunehmen. Wobei wir erinnern: Wasser als Menschenrecht sieht der Bundestag nicht! Und eines haben wir Umweltschützer gelernt: Wenn die Grünen die Finger im Spiel haben, dann wird das nix. Denken wir nur an die Verdummdödelung mit der Mülltrennung. Der kleine Mann trennt brav den Müll, der dann zum größten Teil doch verbrannt wird bzw. als Umweltgau nach Afrika geschippert wird, wo er  in offenen Müllhalden verbrannt wird.



Und auch beim Klimaschutz als Staatsziel, riecht man förmlich die hinterlistige Zielsetzung: Einmal als Kleinpartei beim Wähler punkten, dann aber genau diesem Wähler die Hauptlast in Form von höheren Preisen und Steuern aufzubürden. Während sich die Diätenempfänger sicher weiter die „Diäten“ erhöhen – quasi als Erfolgsprovision?


Wenn wir uns die ENMOD-Konvention der UN ansehen, dann haben wir ja schon eine weltweite Verordnung, die beim Klimawandel das Schlimmste verhindert hätte. Die Großmächte haben sich nie daran gehalten und das wäre auch bei einem Staatsziel Klimaschutz so: Die großen Klimakiller würden alle raus gehalten bzw. hätten gut versteckte Sonderrechte. Größter Klimakiller ist etwa das Militär. Die haben Narrenfreiheit, trotz scheinheiliger Klimaschutzbeauftragter.



Die Flugzeuglobby ist so mächtig, dass man die enormen Umweltschäden und den Einfluss aufs Klima bei Klimakonferenzen ausklammert und aus „Klimamodellen“ des IPCC völlig herausläßt. Ein böser Schildbürgerstreich. Über die gigantischen Klimaschäden durch den Schiffsverkehr will man gar nicht mehr reden, seit einzelne Schiffe nun mit Flüssiggas fahren wollen – was NICHTS ändert.


Wir haben also die ENMOD-Konvention, eine internationale Strafjustiz existiert ebenfalls bereits, wir alle müssten nur fordern, sie für Umwelt- und Klima-Notfälle anzupassen. 17 Entwürfe von Änderungsanträgen zur Satzung des Internationalen Strafgerichtshofs (ICC) wegen Völkermord, durch Verbrechen des Ökozids sind seit 29. November 2015 in den Händen vieler Staatenvertreter und wurden   2015 in Paris am ersten Tag der COP21 von Umweltschützern an Ban Ki Moon ausgehändigt.


Denn was soll ein niedersächsisches Klimaziel, wenn weltweit geisteskranke Schadmentalitäten am Wetter schrauben. Alleine die enormen Wetterexperimente der Chinesen beeinflussen das weltweite Klima entsprechend! Dazu kommt heute ein offensichtlicher atmosphärischer Wasserraub, indem man aus der Atmosphäre wasserreicher Regionen Wasser entzieht und diese in wasserarme Regionen verschiebt. Die Folgen sehen wir im wasserreichen Deutschland, das plötzlich Dürreschäden in Milliardenhöhe hat, während es in der Wüste regnet, der größte Kuhstall der Welt mitten in der Wüste betrieben wird und die Wüste grünt und blüht.

Aber nicht durch ein Wunder Allahs, sondern durch Geoengineering.


Viele dieser Wetterexperimente laufen seit Jahrzehnten, raffiniert und trickreich rechtlich verpackt, teilweise sogar als extraterritoriale Maßnahmen ausgeführt, wo kein Gericht der Welt Zugriff hätte. Anstatt die Welt zu retten, haben die Klimapfuscher ein Wetterchaos angerichtet, das sie, als Klimaretter getarnt, für viel Geld wieder reparieren wollen. Und da käme ein Klimaschutz als Staatsziel in der Verfassung gerade recht, denn da kommt einiges an Kosten und wahrscheinlich Verlust an Menschenleben auf die Bevölkerung zu. Enorme Summen müssen aufgebracht werden und mit Klimaschutz als Verfassungsziel könnte man ganz legal Dinge tun, die heute „verboten“ sind – quasi Klimarettung durch die ehemaligen Täter!?

 


Der größte Klimawandel auf Erden fand statt, als der Mensch noch Joghurt war. Denn der Hauptfaktor ist und bleibt die Sonne. Das wissen die Strategen natürlich und möchten der Erde eine Jalousie verpassen. Aber Vorsicht: Es könnte auch ein Leichentuch werden! Ausgedacht von Seeselfurzern und Stubenhockern, die dann als Natur- und Umweltschützer daher kommen, nie wirklich in der Natur oder gar einem Viehstall gearbeitet haben. Man ist ja oft mit anderen Dingen beschäftigt, wechselte direkt vom Studium, oder Job als Bandmanagerin,     in  den Job als Diätenempfänger?


Freie Blogger unterstützen!

Danke dass Sie uns unterstützen. Vergelts Gott!

€1,00

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Eine Antwort »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s