Bitte aufs Bild clicken!

Endlich im Land von Sugar Mama!

 


Erst denkt man an ein Fakefoto, aber nein, der minderjährige Migrant hat tatsächlich dieses Shirt an, das weltweit ein Verkaufsschlager ist, nicht nur bei Migranten.
Ob die angeblich Minderjährigen bei der Spendenübergabe in Gera überhaupt wussten, was der minderjährige Leidensgenosse da auf dem Shirt hat. Na ja, Minderjährige sind noch nicht voll rechtsfähig und wenn ich zurück denke, was ich als Minderjähriger so alles mit „Bitches“ im Sinn hatte!


Trotzdem hätten Verantwortliche da ein wenig darauf schauen können, denn das Foto geht nun natürlich durchs Web, wie ein Messer durch Weißbrot. Das ist schon mal eine Steilvorlage, mein lieber Scholli.


Der Rotary Club sammelt seit vielen Jahren Spenden, gehören die Mitglieder auch meist zur Elite  und können Spenden absetzen. Immerhin, man will die jungen Männer fit machen, damit sie einmal in der Heimat ihre Kenntnisse anwenden können.


Wenn sie in der Zwischenzeit nicht hier eine Famlie gründen, denn da gibt es auch wieder viele Menschen, die minderjährige Flüchtlinge und minderjährige Mädchen zur Integration zusammen bringen. § 180 StGB braucht niemand fürchten! Das ist schön, da freuen sich auch die Lolita-Freunde!


Noch mehr freuen würden sich deutsche Jungs und Männer, wenn auch mal entsprechende Migrantinnen zu integrieren wären. Leider Fehlanzeige, denn die jungen Männer flüchten meist alleine aus dem Bobenhagel, müssen schweren Herzens ihre Mütter und Schwestern, die sicher keine Bitches sind,  zurück lassen. Würde man hier nach dem Prinzip „Frauen zuerst“ verfahren, dann wäre das Migrationsproblem weit weniger heiß diskutiert, wie aktuell. Denn seit vielen, vielen Jahren fahren deutsche Männer bis weit nach Asien, sparen oft das ganze Jahr darauf, um dort junge Frauen zu treffen, die sie in Deutschland so sehr vermissen.



Die wenigen Frauen, die als Migrantinnen kommen, werden streng verhüllt und meist noch weg gesperrt, damit sie sich nicht mit deutschen Männern der hemmungslosen Integration hingeben. Das ist auch notwendig, denn die arabischen Frauen, besonders die Frauen aus Nordafrika, aus dem Libanon, gelten als die hübschesten Frauen der Welt. Hier wären schnell tausende Integrationshelfer Tag und Nacht bereit, würde entsprechende weibliche Migration stattfinden.


Während die afrikanischen Bootsflüchtlinge oft wenig vertrauensvolle Gesichtszüge haben, sind die entsprechenden Frauen dazu ebenfalls mehr als integrationswürdig.
Der aggressive Lebenswille der Flüchtlinge, könne die müden Deutschen wieder etwas auf Trab bringen, verkündete eine bekannte Politikerin! Und tatsächlich: bei der Erotik gelten die Deutschen nicht gerade als Weltmeister. Zwischendurch orakelte man sogar:


Hilfe, die Deutschen sterben aus!

Dabei gehen jeden Tag eine Million Männer in Deutschland in den Puff und viele Frauen ernähren hunderttausende sog. „Bumster“ weltweit. Oft hat ein Bumster Frau und Kinder, und somit ernähren deutsche Touristinnen ganze Familien. Quasi eine Win-Win-Situation!



Auch nicht schlecht, wenn nun auffällig viele Bumster als Flüchtlinge ins gelobte Heimatland ihrer Kundinnen kommen! So kann der Steuerzahler einige Zeit für das Vergnügen der Beteiligten mit  aufkommen.


Da stehen wir deutschen Männer leider wieder im Regen. Während viele junge Frauen die Nähe der minderjährigen Zuwanderer suchen und manche Flüchtlingsheime regelrecht belagern, muss sich Deutschmann mit dem traurigen Rest begnügen. Jedenfalls stehen deutsche Frauen in weltweiten Schönheitsrankings meist abgeschlagen da! Dann eben dorthin in Urlaub fahren! Ich gehe jede Wette ein, dass das Migrationsproblem schnell vergessen wäre, wenn auch die deutschen Männer nicht mehr nach Thailand oder auf die Philippinen fliegen müssten. Auf Malle läuft ja auch nicht viel, weil die deutschen Jungs schon besoffen ankommen, kaum einen ordentlich   hoch bekommen! Da ist man einfach im Vorteil, wenn man weniger säuft, nicht kifft und sich gesund ernährt.


In westlichen Ländern verweiblichen männliche Föten bereits im Mutterleib durch die #Phthalate – dazu #Glyphosat, #Glycidyl und #Nanopartikel! In der Atemluft Salpeter- und Schwefelsäure der Flugzeugabgase – kein Wunder, dass die deutschen Jungs abschlaffen und Polizei und Militär Probleme haben, wehrfähige kräftige Männer zu finden.


Mal sehen, wie sich westliche Ernährung und verseuchte Atemluft auf die Migranten auswirken. Und hoffen wir auf Zeiten, wo wir uns bei Migrantinnen inte-erigieren dürfen, ohne von Ehrenmord bedroht zu werden. Wer immer hinter der Replacement-Migration, der Flutung Europas mit jungen kräftigen Männer steckt, macht sich unglaubwürdig, wenn man die Frauen im Bombenhagel lässt. Schnell wäre Europa „bunt“ – denn beim Sex sind die europäischen Männer völlig bunt und weltoffen! Und wären plötzlich gar nicht mehr „müde“!



Deutschland, bekannt für seinen hohen Abverkauf an Potenzpillen  und Penispumpen, bekannt als Puff Europas, bekannt für die vielen Sextouristen – das alles würde sich in Friede, Freude, Eierkuchen Wohlgefallen auflösen, wenn auch die Männer was zum Inte-erigieren hätten. Wie gesagt: Migrantinnen sollen kommen – werden mit offenen Armen erwartet!

Le donne rifugiate sono le benvenute!

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s