Expresszeitung.com – Jetzt abonnieren!
Auch ohne das Bayerische Psychiatriegesetz haben bayerische Granden, gewohnt ans Regieren nach Gutsherrenart, den aufmüpfigen Gustl Mollath einfach mal für ein paar Jahre in die Klapse gesteckt. Dazu braucht man keinen Arzt, das geht einfach so in Bayern.



Mit dem neuen Psychiatriegesetz hat man sich nun in Bayern eine Art Narrenfreiheit verschafft. Da landet man evtl. schneller in der Klapse, als man CSU-Granden kritisieren kann?


Also Vorsicht, Angela Merkel, beim nächsten Bayernbesuch. Das manische Zeigen der Raute, eine verstockte Bockigkeit und die bekannte merkelsche Wankelmütigkeit, haben besonders im Ausland den Verdacht aufkommen lassen: Die Frau braucht ärztliche Betreuung und Behandlung. Zumal bestimmte auffällige Verhaltensweisen evtl. später einmal eine eigene Krankheitsbezeichnung in den psychiatrischen Lehrbüchern finden könnte:

Das Merkelsche Drüsenfiebersyndrom?



So könnte man Merkel bei einem Besuch Bayerns zur eigenen Sicherheit, zum Selbstschutz, in Obhut nehmen und u.U. jahrelange therapieren – wie Gustl Mollath? Denn das Gutachten namhafter Staatsrechtler, das Merkel Missachtung des Parlamentes und Deformierung des Rechtsstaates vorwarf, bis hin zu Verfassungsbruch, hatte wegen der engen Verknüpfung der Regierung mit der Judikativen keinerlei Folgen. Und böse Internet-Hasskommentare schreibt Merkel nicht, denn dann könnte man sonst eine Wohnungsdurchsuchung, Beschlagnahme und Untersuchungshaft veranlassen.


Ein Merkmal von Reichsbürgern soll etwa die Staatsangehörigennachweis sein. Als Kanzlerin müsste Merkel diese ja haben. Evtl. besteht Reichsbürgerverdacht?


Und was ist mit ihrem Bnai – Brith Orden? Immerhin galt diese Loge mal als Geheimloge. Zwar sind viele Bundestagsabgeordnete Burschenschafter bzw. Freimaurer, tragen in wenigen Fällen noch Schmiss durch Mensur – aber ein Geheimlogenmitglied als Kanzlerin? NÖ!


Expresszeitung.com – Jetzt abonnieren!

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s