Das ist eine alte Weisheit, die wir als Kinder bereits vor 60 Jahren oft zu hören bekamen. Zu hören bekamen wir viel, denn wir wurden damals noch erzogen.


So hatten wir in unserer Stadt  Baracken mit Zigeunern.   Wir bekamen ernste Ermahnung, uns als Kinder dort nicht herumzutreiben. Geholfen hat es nichts, denn wir waren von dort lebenden Liliputanern so fasziniert, dass wir  hin mussten. Aus sicherer Entfernung begafften wir dann die Leute, rannten schnell weg, wenn diese schimpfend auf uns zu kamen.


Damals war so einiges in die Erziehung eingebunden, kamen doch selbst unsere Lehrer noch aus alten Nazi-Zeiten. Die waren meist frustriert und wir bekamen entsprechend Prügel. Für Homosexuelle gab es drastische Ausdrücke, Popolismus war strafbar.


Die meisten meiner Generation haben Kinder- und Schulzeit mehr oder weniger traumatisiert überlebt. Die 68er – Generation griff dann durch, hatte die Schnauze voll. Denn Adenauer hatte die Entnazifizierung gestoppt und die ganze Brut wieder in Amt und Würden gebracht, ein Globke wurde rechte Hand Adenauers. Seit dieser Zeit war der § 139 GG ein Staatsgeheimnis, der Weg zur Lösung versperrt.


Heute gibt es im Prinzip nur staatenlos.info, welche auch die mögliche Lösung zeigen. Aber wir leben heute in einer Zeit, in der Großstädte bereits 50 Prozent Nicht-Deutsche Bevölkerung haben. Die interessieren sich nicht für GG §139 – im Gegenteil: Feierlich bekommen sie mit Paraphe unterschriebene Einbürgerungsurkunden – sind dann „deutsch„!?



Die Deutschen hat man über Jahrzehnte satt gehalten, so dass sie ihren „Status“ nie nachfragten. Die Ostdeutschen zog es offensichtich auch nur zur D-Mark – weniger zur Freiheit! Die Welt wird heute von einem Imperium beherrscht, von 12 Superreichen besessen, für die ein Ausweispapier keine Rolle spielt. Selbst Internationale Gerichtshöfe haben keine Bedeutung für die „Achse der Guten„, wie sie sich nennen und darstellen, von der Bibel genau  so vorhergesehen: dass man sich als „Lichtgestalt“ und „Lichtbringer“ präsentiert, während man die Welt in ein Schlachthaus verwandelt.


Mit vollem Magen und zufrieden läuft der „Kleine Mann“ nun einer wunderbaren bunten Zukunft entgegen, schaut begeistert und schwitzend zum Homomutatus Himmel


Oh, how loveley!


Trauriger Nachtrag: Über Sinn und Zweck der Erziehungsmaßnahmen, die meine Generation heimgesucht haben, kann man streiten. Immerhin wurden wir noch erzogen. So wurde ich von meinen Erziehungsberechtigten als ihr Schutzbefohlener vor Alkohol und Drogen gewarnt, habe mir viel Leid und Elend erspart, obwohl ich als Rockmusiker von Drogenkonsum umgeben war. Denn als bestimmte Wahrheiten ans Tageslicht kamen, hat man die Bevölkerung dick gefüttert, unter Alkohol und Drogen gesetzt und sexualisiert.



Hundeleine

Das Resultat sehen wir heute beim Christopher Street Day, wo Männer an Hundeleine über den Asphalt krabbeln. Die Berliner #Clubszene, für den harten Drogenkonsum bekannt, marschiert mit zugeballerter Birne auf, um #AFDwegbassen zu fordern.


Aber auch bei der Erziehung hat sich viel geändert. Denn beim CSD stehen Eltern mit ihren Kindern am Straßenrand und zeigen ihnen, dass dies kein destruktives Verhalten ist, sondern „normal“! Warum ausgerechnet minderjährige Mädchen sich so gerne in der Nähe von Migrantenunterkünften aufhalten? Warum sie dort Drogen bekommen und offenbar mit erwachsenen Männern zusammen sind? Weil es normal ist, weil die Erziehungsberechtigten die Gefahr nicht sehen, weil Medien besorgte Eltern als hässliche Rassisten hinstellen?



Am Schluß sind diese Fragen immer unwichtig – dann ist Ende – für immer!
Die deutsche Bevölkerung hat sich nicht nur zweimal in einen Weltkrieg führen lassen, sie haben danach auch alle Chancen der Lösung verspielt. Lassen sich nun wieder in eine großartige bunte Zukunft führen? Immer mehr haben Zweifel – aber leider:

Zu spät!


Freie Blogger unterstützen!

Danke dass Sie uns unterstützen. Vergelts Gott!

€1,00

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

  1. #Adenauer stoppte die #Entnazifizierung und es hieß wieder: Willkommen Liebe Mörder – lieber #Globke! https://youtu.be/2RY5UeOfOic via @YouTube #GG139 #GG146

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s