Quelle: Wegen AfD: Linksextreme Antifa will Berlin jetzt völlig verwüsten – K-Networld

Künast: Shitstorm unverständlich, da nur zu einer Gegendemonstration aufgerufen!

In einem Statement zeigt sich Künast völlig uneinsichtig zum Protest gegen ihren „Aufruf“ zur AfD-Großdemo am 27.5. in Berlin.


Sie habe das Recht, zu einer Großdemo aufzurufen, meinte sie entrüstet.  Morddrohungen und Vergewaltigungsphantasien werden nun gegen sie ausgestoßen. Hier sollten  Ermittlungsbehörden einmal ganz genau hinsehen, wie viele dieser „Phantasien“  von bekannten osteuropäischen und asiatischen Servern kommen, wo man sich ja auch LIKES per Tausend preiswert bestellen kann! Solche Straftaten gehören verfolgt, auch wenn der Absender in den meisten Fällen ein BOT-Server sein dürfte. Hier sollte es leicht sein zu ermitteln, wer die Auftraggeber sind. Immerhin dringen die Behörden heute locker in geschlossene Foren und ins Darknet ein! Übrigens: Auch in Pädophilennetzwerke!


Aber das Aufrufen zu einer Gegendemonstration  verwehrt Künast auch niemand. Allerdings könnte das raffiniert ausgelegte Fallensteller-Werk an neuen Gesetzen auch die treffen, die sich sicher fühlen: DSVGO, NetzDG, Polizeiaufgabengesetz und Psychiatriegesetz – das alles gilt für ALLE!

Auch nach dem Antidiskriminierungsgesetz darf man zwar zu einer Gegendemonstration aufrufen, aber eben nicht die Gegenseite oder deren Wähler pauschal verunglimpfen. Ich weiß nicht, ob da AfD-Anwälte bereits Strafanzeigen formulieren, falls ja, könnte es teuer für Künast und andere Strategen werden.


Es könnte weniger glimpflich abgehen, als das CrystalMeth-Verfahren um den Religionsbeauftragten Volker Beck. Und hier kann man schön deutlich machen, worum es geht: Die Grünen haben einen Pädophileneintrag bei WIKIPEDIA wegen ihrer entsprechenden Vergangenheit. Auch hier darf heute niemand von den Grünen als „Pädophilenpartei“ sprechen.


In der Gründungsphase der Berliner Grünen ist es zu massivem sexuellen Missbrauch von Kindern gekommen. Das bestätigt ein 2015 veröffentlichter Bericht, in dem von einem „völligen Versagen“ der Partei die Rede ist. In der Anfangszeit konnten sogar vorbestrafte Täter problemlos unterschlüpfen.


„Sollte ich wirklich all diesen Dreck nach draußen kehren?“, fragte sich der CDU Politiker Peter Helmes bei seinen Vorbereitungen zu seiner Broschüre „Die grüne Moral-Partei und der Pädophilie-Skandal“. Doch dann setzt er darauf, dass das Herstellen von Öffentlichkeit dazu beiträgt, politisch und moralisch verkommenes Verhalten und Gedankengut zu demaskieren.


Grünen-Geschäftsführer Volker Beck geriet bereits 2013 unter Druck: Er hatte behauptet, ein Text von ihm aus dem Jahr 1988 über Sex von Erwachsenen mit Kindern sei inhaltlich verfälscht worden. Das ist widerlegt. Andererseits hielt Beck fest am Ziel der „Entkriminalisierung“ von Pädophilie. Offen plädierte er dafür, das sogenannte Schutzalter abzusenken. Damit würde die uneingeschränkte Strafbarkeit von Sexualkontakten erst bei Kindern unter 12 Jahren (statt schon bei unter 14-Jährigen) einsetzen. Gleichwohl: Beck war jedoch gegen die Forderung nach völliger Straflosigkeit.
Trotzdem ließ sich Beck drei Jahre später mit Crystal Meth in eindeutigen Milieus erwischen. Insider wissen genau, welche Rolle Crystal im Strichermilieu spielt! Das alles wird heute immer schnell vergessen, zu groß ist die Nachrichtenflut, die vieles gnädig schnell zudeckt bzw. weg spült. So haben dann in meinem Kiez ausgerechnet viele junge Eltern die Grünen gewählt. Kognitive Dissonanz?

Um sich gegen die Hass-Flut im Netz zu wehren, sucht Künast nun zunächst die Öffentlichkeit. Sie fordert aber auch mehr Rechtsprechung auf diesem Gebiet. „Ich möchte, dass sich Gerichte verstärkt damit beschäftigen“, sagte sie.  Quelle

Aber wie gesagt: Die Gesetze gelten für ALLE! Mal eben deutsche Bürger als Nazis zu verunglimpfen, das geht ebenso wenig, wie der angesprochene pauschale Pädophilenvorwurf.

Übrigens: Der Hinweis auf ein „Handgeld“ für AFD-Demonstranten zeigt die ganze Verzweiflung der Kleinpartei, die kaum noch Rückhalt in der Bevölkerung hat. Denn zum Thema Handgeld für Demonstranten und zur Bekämpfung des politischen Gegners, sagt man lieber nichts!  Da werden genug Späßchen gemacht und die Sozialistische Jugend verbreitete einst ein eigenes Fakefoto, sollte wohl lustig sein?

geldausgabe

Ein Fakefoto, das wohl den Kern der Wahrheit mehr trifft, als geplant?

 

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

  1. Wie in Berlin, so wollte die Antifa auch zum AFD-Parteitag in Augsburg groß auftrumpfen – sprich „verwüsten“! Doch das war nix, weil sich herum sprach, dass Fahnder die gesuchten Rädelsführer aufspüren wollten. 18 gingen ins Netz! Ohne die paramilitärisch ausgebildeten Rädelsführer sackt die ANTIFA zusammen, wie ein nasser Sack, denn dann bleiben nur die Alcis und Kiffer übrig, die selbst das eigene Leben nicht im Griff haben! Armselige hilfsbedürftige Gestalten! https://www.polizei.hamburg/galerie-oefa-2-np/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s