Viele werden den Mord an Daphne Galizia gar nicht mitbekommen haben, und falls ja, längst wieder vergessen. Mit investigativem Journalismus kann man nicht wirklich reich werden, wenn der Einsatz aber das Leben ist, dann schweigen viele lieber.

So wurde gerade erst die US-Umweltaktivistin Mila de Mier tot aufgefunden, kurz bevor sie eine Petition mit 200 000 Unterschriften übergeben konnte.

BND mobile Observation

Immerhin gelten bestimmte Rechercheure von forbiddenstories als investigative Journalisten, während man bei noch heißeren  Themen bereits bei höflicher Nachfrage als Nazi und Verschwörungstheoretiker gebrandmarkt wird.  Das sind dann Themen, die man weit im Vorfeld aufgeregt „abschirmt“! Und da gibt es gerade in Deutschland eine Menge solcher Themen, ergo auch eine ganze Schar an Strategen, die sich hier ein schönes Geld verdienen.

Deutschland liegt im Ranking des freien Journalismus nur auf Platz 16, denn  groß ist der Einfluß aller möglichen „Influencer“! Besonders die Werbebranche diktiert heute den Medien ziemlich genau, was sie zu schreiben haben, sonst drohen Verluste bei  Werbeeinnahmen, die angesichts sinkender Leserschaft der Printmedien immer wichtiger werden.

Wenn sich also mutige Redakteure, Journalisten und Blogger der Verseuchung der Atemluft durch die Flugzeuge annehmen, dann sollten lobbyhörige „Kollegen“ nicht so geifernd „Verschwörungstheorie“ rufen. Da steht man schnell im kurzen Hemd und mit offener Hose da, wie aktuell der Umschwung von Haha-Chemtrails zur Ausführung diverser Geoengineering-Projekte zeigt.

Ganz dumm läuft es dann, wenn bestimmte Akten zum #Kerosingate an die Öffentlichkeit gelangen. Dann kann das eine oder andere Käseblatt den Printverkauf völlig einstellen – schon heute nimmt man die Blättchen nicht einmal mehr zum Einwickeln von Fisch!

Expresszeitung.com – Jetzt abonnieren!  

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Eine Antwort »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s