Der Dalai Lama hat ihn ebenso bekommen wie Mutter Teresa oder die Päpste Benedikt XVI. und Franziskus. Jetzt zeichneten die Franziskaner von Assisi auch Kanzlerin Angela Merkel aus. Zusammen mit dem hohen בני ברית Bnai-Brith – Orden und anderen Auszeichnungen, ist sie nun hoch dekoriert. 


Expresszeitung.com – Jetzt abonnieren!Aber wenn ein Obama den Friedensnobelpreis bekam, dann ist doch ein Friedenspreis das Mindeste für die Sonnenkanzlerin. Denn auf dem Katholikentag schien ebenfalls die Sonne der Zufriedenheit über der Kanzlerin, der ein Verfassungsrichter di Fabio schon mal Verfassungsbruch vorwirft. Nicht jedoch die Katholiken, die gerade die Standhaftigkeit der Kanzlerin in Sachen Humanität lobten!


So mahnte die Kanzlerin auch entsprechend, man dürfe die Schuld am Holocaust nicht vergessen, wenn bald die letzten Überlebenden verstorben sein werden. Das sei so, als ob einem Menschen „die Eltern wegsterben“ – niemand mehr da, der dann als Augenzeuge berichten könnte.
Ich persönlich habe  noch Augenzeugen aus dem WKI gekannt und mir ihre Augenzeugenberichte angehört, so wie die meiner Mutter zum WKII, die als junge Frau zum Militär musste und in Berlin mehrfach „verschüttet“ war.


Manchmal ist es evtl. ganz gut, wenn Augenzeugen versterben, besonders dann, wenn sie eine Sicht der Dinge haben, die so im Gesetz nicht vorgesehen ist?
Jedenfalls hat Merkel nun die „Lampe des Friedens“. Damit würdige der Orden „ihr Versöhnungswerk für ein friedliches Zusammenleben der Völker„, begründete Mauro Gambetti, Kustos des Franziskaner-Konvents in Assisi, am Donnerstag in Rom die Entscheidung des Ordens. Mit der Überreichung der Lampe ist zudem der Titel „Weltfriedensbotschafterin“ verbunden.


Expresszeitung.com – Jetzt abonnieren!Denn eine Art Experiment an der offenen Gesellschaft ist es schon, wenn man weltweit gegen den islamistischen Terror Krieg führt und diese Leute in unbekannter Zahl nach Europa lässt. Das bürokratische Weltmeisterland Deutschland fand sich nicht im Stande, wenigstens Straftäter und vermeintliche Terroristen an der Grenze abzuhalten – Gesundheitsscan gab es so dann auch nicht!


Weshalb die UN-Replacement-Migration ausgerechnet so viele Moslems nach Europa bringt, mittlerweile wohl um die 45 Millionen, wissen die Strategen der UN und EU wohl selbst nicht.


Auf dem Katholikentag warnte die Kanzlerin vor schlimmen Zeiten und dass diese evtl. wieder kommen könnten? Mit dem Polizeiaufgabengesetz dämmern solche schlimmen Zeiten tatsächlich wieder herauf, befürchten Tausende und demonstrieren dagegen. Gefragt wird die Bevölkerung heute kaum noch, da geht viel per ordre de mufti selbst am Bundestag vorbei.
Und leider müssen wir warnen: Ohne das Licht der Wahrheit ist die schöne Friedenslampe nix wert. Besonders in Täuschland. DAS wäre mal ein Preis, der einen Politiker schmücken könnte, wie etwa Egon Bahr, selig. Leider hat er die Kanzlerakte zu spät verpfiffen. Blödsinn sei sie ohnehin, wurde laut darüber gelacht – trotzdem wurde tricky Egon mit allen Ehren zu Grabe getragen, als großer Politiker geehrt.


Die Gesellschaft sollte sich aufraffen und eine


Lampe der Wahrheit


stiften. Etwa für tapfere Menschen wie Daphne Galizia, selig – oder Udo Ulfkotte. Aber beim Begriff „Wahrheit“ wird es schon eng, wie bei „Frieden“ auch. Wer heute in der Lage ist, sein kriegerisches Tun als „Friedenseinsatz“ zu verkaufen, der darf sich dann auch „Friedensfürst“ nennen, denn seine „Bomben sind gute Bomben“, wie erstaunte Journalisten auf einer Bundespressekonferenz hören konnten.


Das ist heute besonders wichtig: Die Hoheit über die Begriffe – die Vorzeichen zu setzen!

Und da heißt es dann: Wer kann, der kann!

Oder eben christlich: Wer hat, dem wird gegeben, wer nicht hat, dem nimmt man das Wenige, was er hat, auch noch weg.


Welt-Friedensbotschafterin eine Landes zu sein, dass mächtig Waffen und Bomben für die Welt liefert, über genial getrickste Umwege sogar für die Bösen, wer Geheimverträge einhalten muss, wer sich an  Wettermanipulation beteiligt, der muss schon genial sein, das muss man erst mal nachmachen.


Mulitkulti ist tot, riefen Merkel und Koch seinerzeit, um damit Wahlen zu gewinnen. Das alte Koch-Programm hat nun die AfD teilweise übernommen, wird dafür ins Reich der Bösen diffamiert. Herrlich, wie bekloppt diese Welt heute ist.


Aber Orden und Auszeichnungen, ohnehin alles Schall und Rauch – besonders dann, wenn der Wind sich dreht. Dann wäre es auch wieder genial, wenn sich die demokratie-gefährdenden Gesetze der GroKo gegen sie selbst wenden würden. Wie etwa das Antidiskriminierungsgesetz der EU. Das war in Vorbereitung auf die Replacement-Migration hinterlistig erlassen worden, könnte aber bald wie ein Bumerang auf die staatlichen Hetzer zurück fallen.


Wenn also die letzten Holocaust-Zeugen verstorben sein werden, sehen wir dann ein ähnliches Vergessen, das man bei einigen Massenmorden und Genoziden bereits sehen konnte, die heute vergessen sind! Die Täter heute als Friedensfürsten auftreten!?
Vergessen, wie Berichte zur Judenverfolgung in Osteuropa?



Oder Schweinereien wie die Operation Ajax: Im Sommer 1953 startete der US-Geheimdienst in Teheran die „Operation Ajax“, mit der die junge Demokratie Persiens ausgelöscht und der Teufel in Gestalt des Schahs installiert wurde. Das war ein schlimmes Verbrechen und das Vorgehen erinnerte an bestimmte Machenschaften mit Hitler, später mit Saddam u.v.a.m.



Trump startet nun offensichtlich Operation Ajax II, bezeichnet die Mullahs als schlimme Verbrecher – die Mitschuld der USA ist heute „vergessen“ – Augenzeugen gibt es kaum noch! Auch hier hatte ich die Gelegenheit mit einem vor dem Schahregime geflohenen Ingenieur zu sprechen – als Zeitzeuge! Hoch interessant!


Wenn wir heute also von Frieden, Gerechtigkeit und Moral sprechen, dann sind das Worte, die der Beliebigkeit der Definition unterworfen sind. Besonders in Täuschland. Die Karten und Geheim-Akten gehören auf den Tisch – beleuchtet von der „Lampe der Wahrheit“!


So gestehen sie uns bitte zu, dass wir den Begriff „Friedensbotschafterin“ nach unseren Maßstäben beurteilen – und nur noch mit dem Kopf schütteln. Das alles wird böse enden – sagt George Friedmann von STRATFOR. Der hat noch keine Lampe, braucht solch Blendwerk auch nicht! Im Gegenteil, da sind die wirklichen Lampenträger, die auch einer Friedensbotschafterin den Weg leuchten, den sie zu gehen hat – auch wenn der ins Verderben führt. Oder welches Volk wurde dazu befragt, ob #Täuschland wieder gegen Russland in Stellung gehen soll? Hoffentlich fällt Merkel die Lampe nicht auf die Füße – so wie ihr Bnai-Brith-Orden:

In den sich bereits deutlichst abzeichnenden Untergang steht vielen voran die kaum noch nachzuvollziehende Selbstaufgabe-Politik des heutigen Merkel- , Steinmeier- und Maas-Deutschlands, die dem rasanten islam-bedingten Abbau unserer freiheitlichen säkularen und demokratischen Gesellschaftsstrukturen und einem massiven Anwachsen islam-bezogenen Judenhasses auch in unserem Lande Tür und Tor geöffnet haben. Quelle


Wer keinen Dreck am Stecken hat, braucht die Lampe der Wahrheit nicht fürchten!

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Eine Antwort »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s