Drohnen wie ein Goldenes Kalb anbeten?

Obama, der Friedensnobelpreisträger von 2009, musste vor einem Jahr auf der Bühne des Kirchentages die US-amerikanischen Drohnenkriege verteidigen. Ein junger Student aus dem Publikum konfrontierte ihn mit der Zahl ziviler Opfer. Die Welt befinde sich „am Scheideweg“, meinte der Präsident damals.

Kabul Kids

(piqs.de ID: da6d75b27b29b208496e80b96b14ea8e)


Seit vielen Jahren setzt sich die Berliner Friedensbewegung für eine Beendigung des militärischen Teils der Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ein. Ein Schwerpunkt der #ILA 2018 ist das breite Angebot von Drohnen, die zivil oder militärisch genutzt werden können. Der Veranstalter will den Drohnenmarkt „zum dynamischsten Bereich der Luftfahrt“ entwickeln. Drohnen werden zunehmend militärisch eingesetzt: für Ausspähungen, Überwachung, Spionage und für „gezielte Tötungen“ per Fernbedienung. Schon mehr als 11.000 Menschen starben durch Drohnenangriffe. Die deutsche Bundesregierung will für die Bundeswehr bewaffnungsfähige Drohnen anschaffen.



Wenn man sieht, wie die Menschen das ILA Gelände regelrecht stürmen, dann fragt man sich, wo all die Jahre Umweltschutzarbeit und Friedensbewegung verpufft sind? Bereits die Zubringerzüge sind überfüllt, an den Kassen kommt es zu Gerangel und Handgreiflichkeiten, weil die Leute regelrecht fluggeil sind, unbedingt aufs gut gesicherte ILA Gelände möchten.



Dass man heute überall umfassend durchsucht wird, Sicherheitsleute mit MP im Anschlag stehen, das irritiert fast niemand mehr. Die ILA-Besucher wirken wie im Wahn, wie fremdgesteuert.


Ich glaube fast, DEN Kampf haben Friedensbewegung und Naturschützer verloren. Ich habe jedenfalls niemand gesehen, schon gar keine Chemtrailkritiker, die bei solchen Gelegenheiten immer mit Abwesenheit glänzen.


Die großen Umweltschutzorganisationen sammeln alleine in Täuschland 100 Millionen Spenden. Für das enorme Spendenaufkommen sind die Ergebnisse eher mau. Wo bleibt das viele Geld?



In der Regel werden die Spenden dafür verbraten, medienträchtige Events zu veranstalten, um neue Spendenargumente zu kreieren? So werden junge Leute bestens mit Transparenten und Schildern ausgestattet, um in Berlin gegen den Ruß aus Ausflugsdampfern zu protestieren. Fast Realsatire – auf der ILA hält man sich zurück! #JP8 – nie gehört – und wenn doch, ist es sicher harmlos!



Ich kann mich noch erinnern, wie bei meinem letzten Zirkusbesuch Tierschützer vor dem Zirkus Krone Rabbatz machten, gegen Tierhaltung im Zirkus protestierten. Da gab es ordentlich Ärger mit manchen Zirkusbesuchern. Aber siehe da: Heute verzichten die wenigen noch existierenden Zirkusse weitgehend auf große Tiere.


Anders die Entwicklung beim größten Umweltzerstörer Luftfahrt incl. Militär! Hier stürmen jedes Jahr über 4 Milliarden Menschen die Flugzeuge, 10 Millionen sind ständig in der Luft. Für viele ist der Urlaubsflug die Heilige Kuh überhaupt. Die Schäden an Umwelt und Mitmenschen sind gigantisch. Werden aber als „allgemeines Lebensrisiko“ gerne hingenommen.


Wenn ich also mit meiner Frau zusammen über viele Jahre auf Flug und Kreuzfahrt verzichtet habe, dann kommen einige hundert Tonnen eingesparte Schadstoffe und giftige Chemikalien zusammen.  Zum Taxipreis kann ich heute innerhalb Täuschlands herum düsen. Würde man Umwelt- und Gesundheitsschäden auf den Ticketpreis aufschlagen, könnte kaum noch jemand zum Saufen nach Malle düsen.


Arme Seelen, die zwischen den jeweilligen ILA’s wegen Umweltgiften versterben, haben halt Pech gehabt, sind selbst schuld. Offenbar wächst die Bevölkerung schneller, als man sie ausrotten kann? Nur dumm, wenn man selbst zum Kollateralschaden wird, wie etwa Bordpersonal, das an giftiger Kabinenluft erkrankt – Pech gehabt!


Angesichts der ILA fragt man sich schon, ob Umweltschutz und Friedensarbeit nicht völlig umsonst sind. In den Medien wird Giftgas angeprangert, und die Menschen vergiften sich selbst – haben auch noch Spaß dabei – immerhin etwas!


Dabei könnte man die eine oder andere #forbiddenstories doch noch auf die Leute los lassen, dass ihnen Hören und Sehen vergeht. Was früher mal SciFi war, sei heute Realität, meinte die Kanzlerin zur ILA, wohl wissend, dass die Bevölkerung nicht annähernd ahnt, was heute bereits alles Realität ist.


Übrigens: Vor der ILA hält auch niemand ein Transparent „Deutschland verrecke“ in die Gegend, das man bei mancher Gelegenheit doch noch sieht. Denn das Programm „Deutschland verrecke“ ist heute ein Selbstläufer, man braucht es nicht mehr zu fordern. Einfach nur abwarten! Hoffentlich kommen Terroristen hier nicht auf dumme Gedanken, die ja auch Deutschland im Fadenkreuz haben. Innerdeutsche Flüge sind so preiswert, dass man nur eine gewisse Zahl Terroristen einsetzen müsste, die für einen Anstieg des Flugverkehrs sorgen müssten – etwa durch sinnloses Hin- und Herfliegen. So könnten die preiswert größtmöglichen Schaden anrichten. Aber wie gesagt, eigentlich braucht man nur abwarten! Wie jetzt Verschwörungstheorie? Bitte den Vorwurf dann an die UNEP richten – denn die drücken auf die Tränendrüse.


Und noch ein Gedanke: Je schneller die Erde platt gemacht wird, um so mehr freuen sich religiöse Fanatiker, die ein Armageddon kaum noch abwarten können, weil die dann auf ihre „Erlösung“ hoffen. Wie andere Gläubige auch, deren Messias 5776 wieder nicht gekommen ist. Angesichts der Umweltzerstörung sind alle Heilsbringer auffällig gelassen, die Götter greifen offensichtlich nicht ein, trotz der von UNEP und IPCC verbreiteten Alarmstimmung.


Kein Wunder, dass da dann andere Gott spielen möchten und ihre Lösungen anbieten. Ich habe so meine Zweifel.


Expresszeitung.com – Jetzt abonnieren!

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s