blauer himmel


Der Menschheit bleiben noch fünf Jahre, doch dieses Wissen will der britische Geheimdienst der Bevölkerung vorenthalten.




sleep sheep 800pxHard Sun ist eine Fernsehserie, welche im Auftrag des Senders BBC One und der Videoplattform Hulu als britisch-US-amerikanische Koproduktion entstand. Außerdem ist das deutsche ZDF an der Serie beteiligt. Dieses wird die Serie ab 16. April 2018 an drei Abenden in deutscher Synchronisation und englischsprachiger Originalfassung ausstrahlen. Die Serie wird zudem eine Woche vorab in der ZDFmediathek bereitgestellt.


Inhalt
Eher zufällig stolpern Detective Chief Inspector (DCI) Charlie Hicks und seine neue Kollegin Detective Inspector (DI) Elaine Renko über einen USB-Stick mit ominösen Dateien, als sie im Fall eines ermordeten Computer-Hackers ermitteln.
Fünf Jahre hat den Unterlagen zufolge die Menschheit noch, bis ein Ereignis, Codename „Hard Sun“, die Erde unbewohnbar macht. Eine schreckliche Wahrheit, die der Geheimdienst aus Sorge vor Chaos und Anarchie der Bevölkerung vorenthalten will.
MI5-Agentin Grace Morrigan heftet sich an die Fersen der beiden Ermittler, um zu verhindern, dass die brisanten Informationen an die Öffentlichkeit gelangen, und ist bereit jeden zu töten, der den Inhalt des Dossiers kennt. (RIP Daphne Galizia)



Der Dreiteiler kommt quasi, wie auch der Umweltthriller „Geostorm„, „auf Bestellung“. Denn zur letzten Weltklimakonferenz brachte die UNEP ja die ShockandAwe- Studie:


Die Welt hat noch 12 Jahre bis Ultimo bzw. zum Zapfenstreich!

Bei der breiten Öffentlichkeit ist die Studie wenig bekannt. Hier muss man schon per Thriller und TV-Serie nachhelfen, um die Leute weich zu klopfen, im Sinne der neuen Weltreligion

„Klimawandel“, verkündet vom Weltklimaklerus IPCC!


Würde man also die UNEP – Studie ernst nehmen, hätte der ZDF-Dreiteiler einen ebenso ernsten Hintergrund.


Wie ernst es wirklich ist, ahnt man anhand der Meldung, dass die Ozonschicht so dünn ist wie nie. Welche Folgen das wieder hat, zeigt eine noch relativ unbekannte Studie:

Die geschwächte Ozonschicht lässt kosmische Strahlung durch – das irdische Leben könnte tatsächlich eingehen.

Überbringer der horrenden Botschaft ist Dr. Marvin Herndon zusammen mit Raymond Hoisington und Mark Whiteside, die ihre entsprechenden Forschungsergebnisse soeben im Journal of Geography, Environment and Earth Science International, 14 (2): 1-11, 2018, Article no. JGEESI.40245 veröffentlicht haben unter dem Titel:
„Deadly Ultraviolet UV–C and UV–B Penetration to Earth’s Surface: Human and Environmental Health Implications“
– auf Deutsch:
„Tödliche Ultraviolet-C- und -B- Durchdringung bis zur Erdoberfläche: Bedeutung für die menschliche Gesundheit und die der Umwelt“… http://www.nuclearplanet.com/uvprg.pdf


isnt funUnd tatsächlich schwenken die Medien seit einiger Zeit um, berichten vom wohl unumgänglichen PLAN B, per diverser Geoengineeringmaßnahmen die Erde nun retten zu müssen. 2011 zerbrachen sich in Deutschland „Experten“ dazu den Kopf und berieten das Forschungsministerium. Eine wichtige Frage: Wie erklärt man den Leuten einen ständig gedimmten Himmel?


Mit einem Aerosol-Partikel-Sonnenschirm für die Erde, der in der Stratosphäre aufgespannt werden soll, will man die „gefährliche Sonneneinstrahlung“ nun dimmen, um die Welt zu retten. Einer der Hauptstrategen, David Keith, nimmt allerdings kein Blatt vor den Mund, mahnt selbst, dass es dann auch „kein Zurück“ mehr gebe und Millionen Menschen sterben könnten.


Bereits beim Projekt Westford sahen die Wissenschaftler allerdings, dass Milliarden feinster Kupfernädelchen nicht im Orbit bleiben wollten, sondern zur Erde „rieselten“!


Auch der Sonnenschirm könnte schnell zu einem Leichentuch werden?


Während man also am Boden von Dieselverbot schwadroniert, will man in der Stratosphäre Millionen Tonnen Nanopartikel verteilen. Das klingt nach Irrsinn – und ist Irrsinn!


Und eines ist auch klar: Die verseuchte Atemluft am Boden wird durch Millionen Tonnen Partikel in der Stratosphäre nicht sauberer!



bunte ZukunftHier treffen TV-Fantasie und Realität aufeinander: Die Öffentlichkeit will man bis zum Schluss hinter die Fichte führen. Das fällt leicht, denn durch Nussnougatcreme und Nanopartikel im Hirn, sind die Birnen bereits aufgeweicht: Oh how lovely rufen die Dummdödel, wenn sie einen mit flugzeuginduzierten künstlichen Zirren bedeckten Himmel sehen. Und die künstlichen Homomutatus-Wolken schimmern auch oft noch so schön bunt – wie wunderschön!


Wir anderen informierten und besorgten Bürger denken aber dabei etwa an die auf den Georgia Guide Stones angekündigte Bevölkerungsdezimierung auf 500 Millionen Menschen. Wenn man also per „alternativloser“ Geoengineeringmaßnahmen den besorgten Bürgern ihre Dezimierung auch noch plausibel verkaufen kann, dann ist doch alles fast teuflisch genial geregelt.


Aber viele Menschen brauchen sich keine Sorgen machen, wohnen sie doch in einer Umweltschutzzone! Dort sind sie sicher! Ich schwör!



Expresszeitung.com – Jetzt abonnieren!

….. …. ……


Freie Blogger unterstützen!

Danke dass Sie uns unterstützen. Vergelts Gott!

€1,00

  

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s