Tobias Lagenstein (* 28. April 1980; † 28. Mai 2011 in TaloqanAfghanistan) war ein Soldat der Bundeswehr, zuletzt im Dienstrang eines Hauptfeldwebels.

Lagenstein hatte sich als 20-Jähriger entschieden, zur Bundeswehr zu gehen. Er versah seinen Dienst zuerst bei der Fallschirmjägertruppe, dann bei den Feldjägern. Dort absolvierte er eine Ausbildung zum Personenschützer. Lagenstein war der erste Feldjäger der Bundeswehr, der im Einsatz fiel.






Der Kampf nach dem Kampf

Deutsche Soldaten, die in Afghanistan im Einsatz waren, nahmen sich das Leben Die Bundeswehr schweigt und erfasst längst nicht alle Fälle – das gefährdet auch die Familien der Rückkehrer.

Wenn sie aus dem Auslandseinsatz heimkehren, sind sie kaputte Krieger: Viele Bundeswehrsoldaten erkranken an einer posttraumatischen Belastungsstörung. Häufig folgt der soziale Abstieg und oft stehen sie dann allein da.

Weggesprengte Arme, blutende Wunden, schreiende Menschen. Soldaten sammeln bei ihren Auslandseinsätzen grausame Erlebnisse. Die Bilder davon haben Soldaten oft auch Jahre später noch im Kopf. Viele, die so etwas erleben mussten, leiden dann an einer Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) – oft folgt dann ein Abwärtsstrudel.

Mehr Tote durch Selbstmord als im Einsatz

Krank durch den Einsatz und keine Krankenversicherung – immerhin hat die mögliche neue Bundesregierung jetzt das Problem erkannt und angekündigt, noch in diesem Jahr Gesetzesänderungen auf den Weg zu bringen, um  „… bessere  soziale Absicherung von Bundeswehrangehörigen, insbesondere auch beim Zugang zur Gesetzlichen Krankenversicherung nach Ende der Dienstzeit von Soldatinnen und Soldaten auf Zeit zu erreichen und dadurch Versorgungslücken zu schließen…“, heißt es.


Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s