Nobelpreis für Spiritualität! Hä?

Die Nobelpreisträger der letzten Jahrzehnte kennen nur noch Experten. Versuchen Sie mal zehn aufzuzählen! Nobelpreis für Hochtemperatur-Supraleitfähigeit? Äh – stotter! Kann man ja mal vergessen, war bereits 1987 und der Preisträger Bednorz meinte unverblümt ehrlich: Wie es genau funktioniert, wissen wir selbst nicht 😉


Wer sich da mal einarbeitet, in die Erkenntnisse der Nobelpreisträger, der wird nie mehr das Wort Verschwörungstheorie in den Mund nehmen – es sei denn, er wird als Mietmauljournalist dafür bezahlt. Manche Nobelpreisträger verschwinden allerdings schnell aus dem Blickfeld der Öffentlichkeit, um die Bevölkerung nicht zum Nachdenken zu bringen. Außerdem müssen die Erkenntnisse in klingende Münze umgesetzt werden – wie etwa bei der von mir dreimal verfluchten Nanotechnologie!


Und da merken wir schon: heute ist nur wichtig, was man mit Profit umsetzen kann. Aber halt, da wäre ja noch der Friedensnobelpreis! Den kann man immerhin politisch ausschlachten. Und wer einen Literaturnobelpreis bekommt, der kann auf schöne Verkaufszahlen hoffen! Musiker und Künstler haben ihre eigenen „Preise“ – aber auch hier geht es nach Abverkauf. Beim Literaturnobelpreis sehen wir aber deutlich, da wo wir den Weg der nachvollziehbaren, reproduzierbaren rationalen Welt verlassen, wird es schwierig.
So schieden sich am Preis für Bob Dylan bereits die Geister. „Eine falsche Entscheidung“ monierte die FAZ.


Werden wir einen Nobelpreis für Spiritualität nie sehen? Er ist nie vorgesehen gewesen. Zum Glück haben wir noch den Alternativen Nobelpreis, welchen etwa die wunderbare Dr. Rosalie Bertell bekam – zwar war sie UNO-Beraterin – gilt aber heute offiziell als „Verschwörungstheoretikerin“! Leider war sie nicht linientreu 😉


Einen Nobelpreis für Spiritualität könnte es schon deshalb nicht geben, weil jeder Kuturkreis, jede Religion, etwas anderes darunter versteht – und keinen Spaß oder gar Toleranz auf diesem Gebiet duldet. Spiritualität kommt vom lat. spiritus – bei manchen spirituell Erleuchteten spielen offensichtlich Spirituosen eine Rolle –  hat man den Eindruck.
Auf der Jahrestagung 2010 der „Grünen Akademie“ konnte nur ein Minimalkonsens über die Bedeutung des Begriffs Spiritualität erzielt werden: Spiritualität sei „etwas anderes als der schnöde Mammon“ (Formulierungsvorschlag des Trend- und Zukunftsforschers Eike Wenzel). Der Soziologe Detlef Pollack stellte eine zunehmende Säkularisierung der deutschen Bevölkerung fest, im Zuge derer sich insbesondere die katholische und evangelische Kirche gegenüber der kirchlich unabhängigen, spirituellen Bewegung positionieren müsse.


Mehr als 200 Erleuchtete meinen gar, sie seien der wiedergekommene Jesus 😉 Was, wenn alle recht hätten? Immerhin gibt es die Sage, dass Krishna gleichzeitig mit 10000 Prinzessinnen verheiratet ist, zeitgleich in einer Hauptinkarnation auf seinem Heimatplaneten blaue Schafe hütet!



Je nachdem, wie verkopft manche sind, sieht man auch kein Kreuz oder sonstiges religiöses Beiwerk in den Wohnungen rationaler Menschen – allerdings grinst dann doch ein dicker Buddha manchmal aus der Zimmerecke! Dabei erkennt man an den Verkaufszahlen für esoterische Bücher, dass wahrscheinlich ein Drittel der Deutschen esoterische Bücher liest – besonders Engelbücher sind nach wie vor beliebt. Es gibt regelrechte Stars auf dem esoterischen Buchmarkt, wie etwa Kryon, dessen Medium Lee Carroll  vor UN-Experten orakeln durfte.


Gerade heute, da  Wissenschaft die  Religionen so gnadenlos entzaubert hat, bräuchten wir einen Nobelpreis für Spiritualität. Dass die Religionen uns gerne hinter die Fichte führen, ist mehr als aufgedeckt. Besonders die Katholische Kirche, die über Jahrhunderte die Geschichtsschreibung unter Kontrolle hatte, legte uns so manches faule Ei ins Nest. Leider wurden uralte Kulturstätten zerstört und ausgeraubt wie im Irak, in Ägypten oder aktuell im Nahen Osten – siehe Syrien. Offenbar will man alte Zeugnisse und Beweise endgültig entfernen?



Ob man so die maroden Religionen retten kann?

Ab 2030 werden die wenigen verbliebenen Christen in Europa in der Minderheit sein, die EU auf religiösem Gebiet um Jahrhunderte zurückgeworfen? Dabei wären seriöse spirituelle Führer durchaus da – von den Medien allerdings nicht groß besprochen. Denn zu groß ist die Nähe von Spiritualität und geistiger Verwirrtheit bewusst verbunden worden.
Früher kam der „Geist Gottes“ über den einen oder anderen „Propheten“ – der dann oft kein leichtes Leben mehr hatte, wenn er „mit fremden Zungen“ orakelte. Visionen wären heute der beste Weg in die Klapsmühle. Oder man wird wie ein Bekloppter behandelt – außer von den Jüngern natürlich nicht, die an den Lippen ihrer jeweiligen Meister hängen.



Jedenfalls ist das Ungleichgewicht zu Gunsten der rationalen wissenschaftlichen Denkweisen nicht ganz ungefährlich, wie man an der Empathielosigkeit moderner Menschen zu erkennen glaubt. Der Mensch lebt zwar nicht vom Brot allein, aber ohne Brot geht gar nicht, ohne Spiritualität ganz gut. Man spielt lieber Pokemon 😉


So glaubte ich es kaum, als mir ein bekannter Geistheiler, der auf seinen Astralreisen bis in andere Galaxien vordringt, erzählte, dass ganze Galaxien in erbittertem Streit liegen: Rationale gegen Emotionale. Das wird so heftig ausgefochten, dass ganze Planetensysteme vernichtet werden.

Gleich glaub isch disch!

Wir verstehen das nicht, denn die „Künstliche Inteligenz“ #KI, dämmert bei uns erst herauf, wenngleich künstliche Computernetzwerke wie Aladdin von BlackRock mächtiger sind, schwerwiegendere Entscheidungen treffen, als mancher Politiker.
KI ist eines der ältesten Wörter der Welt, stammt noch aus der Zeit vor der „Sprachverwirrung“. Evtl. kennt es jemand von den sumerischen Begriffen KInGu bzw. KInGA her. Es bedeutet etwa „auf den Boden bezogen“ oder eben „auf die Materie“ bezogen. Sumerologen übersetzen KI mit „ErdE“ – KINGA – die untere Erde GA, KINGU die obere Erde – als Name für den Mond. Wobei diverse Sumerologen so ihre eigenen Übersetzungen haben, je nachdem für welchen Geldgeber man arbeitet.


Aber es ist kein Zufall dass man künstliche Intelligenz gerne KI abkürzt. Denn diese geht Hand in Hand mit Transhumanismus und dieser könnte unser aller Todfeind werden. Während Bevölkerungen heute wieder gegeneinander gehetzt werden, wird die Menscheit womöglich in einigen Jahrzehnten gemeinsam gegen die KI kämpfen? Besonders dann, wenn sich das bewahrheitet, was manche befürchten, die sich mit BlackGoo beschäftigen. Denn dann Gnade uns Gott!


Freie Blogger unterstützen!

Danke dass Sie uns unterstützen. Vergelts Gott!

€1,00


Wikipedia schreibt:
Der Psychologe Rudolf Sponsel definiert 2006 Spiritualität als mehr oder minder bewusste Beschäftigung „mit Sinn- und Wertfragen des Daseins, der Welt und der Menschen und besonders der eigenen Existenz und seiner Selbstverwirklichung im Leben“.[32] So umfasst ihm zufolge Spiritualität auch eine besondere, nicht notwendig im konfessionellen Sinne verstandene religiöse Lebenseinstellung eines Menschen, die sich auf das transzendente oder immanente göttliche Sein konzentriert bzw. auf das Prinzip der transzendenten, nicht-personalen letzten Wahrheit oder höchsten Wirklichkeit.
Meyers Taschenlexikon (2003) betont ebenso wie das Lexikon der Psychologie, dass Spiritualität Auswirkungen auf die Ausgestaltung des individuellen Lebens habe: [Spiritualität sei] „die durch seinen Glauben begründete und durch seine konkreten Lebensbedingungen ausgeformte geistig-geistliche Orientierung und Lebenspraxis eines Menschen“!

Codex Humanus


Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

  1. geno sagt:

    antialkoholiker entdecken niemals, was sie versäumen:

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s