Das kennen wir seit Jahren, Flugzeugabgase und die sichtbaren flugzeuginduzierten Zirren sollen nur harmloser Wasserdampf sein. Neuerdings sogar ganz offiziell „Homomutatus“ – Wolken!  Das glauben die Leute heute nach jarhzehntelanger Gehirnwäsche durch bestimmte Mietmaul – Medien auch brav. Die Flugzeuglobby hat sich das viel Geld kosten lassen, ein Wunder, weshalb die Autoindustrie nicht auf diesen Wasserdampfzug mit aufgesprungen ist: Dieselabgase sind nur harmloser Dampf!

Obwohl: Wer sich heute mit einem modernen Diesel und dessen Abgasen umbringen will, der muss sich schon was einfallen lassen. So hört man auch kaum noch von solchen Selbstmorden.


Dr. Nicolaus Fest ist Jurist und Journalist. Der frühere stellvertretende Chefredakteur der Bild am Sonntag trat in Berlin für die AfD zur Bundestagswahl an. In der Jungen Freiheit schreibt er relativierend zum Dieselskandal.


Allerdings stimmt es, dass der weltweite Autoverkehr wahrscheinlich mit nur sieben Prozent an der Verseuchung der Atemluft beteiligt ist, allerdings sind in Entwicklungsländern etwa die Öfen mit dem sog. Hausbrand ganz anders beteiligt, als etwa in europäischen Großstädten. In vielen Ländern wird Billig-Diesel verbraucht, der bei uns verboten wäre, allerdings in westlichen Ländern raffiniert wird. Auch ein Beitrag zur angestrebten Bevölkerungsreduktion? Wirklich belastbare Studien gibt es nicht und wenn, dann werden sie von der Autolobby aus den Mietmaulmedien heraus gehalten, wo doch heute gerade Printmedien auf jeden zahlenden Werbekunden überlebenswichtig angewiesen sind.


Hungernot beenden
Die größten Umweltverseucher sind heute  Schiffsverkehr und  Militär – dazu die Fluchseuche. Weshalb Flugzeuge eine regelrechte Fluchseuche sind, wird das kommende Kerosingate aufdecken. Weltweit dezentral recherchiert, um Todesfälle wie bei den Panamapapers zu vermeiden. RIP Daphne Galizia!


Bis dahin sollte jeder selbst einmal ein Partikelmessgerät in die Luft halten. Die kosten heute unter 200 Euro und man kann sie auch ausleihen. Allerdings: Wer wirklich wissen will, was mit seiner Atemluft los ist, der sollte unter 2,5PM messen – der AHA-Effekt ist garantiert.


Denkt an die Hunde!

Der breiten Masse ist die eigene Atemluft allerdings scheißegal. Oder steht auf nur einem Totenschein als Todesursache Feinstaub. Oder sehen sie röchelnde Menschen, wie Dieter Nuhr meinte witzeln zu müssen? Wenigstens an die Dackel sollte man denken, die auf Auspuffhöhe atmen, meinte dazu Oliver Welke süffisant.

Längst hat sich jedoch ein Leichentuch des  Fatalismus besonders über Deutschland gelegt: Soll uns doch alle der Teufel holen – Hauptsache der Bauch ist voll und wir haben Spaß dabei!



Freie Blogger unterstützen!

Danke dass Sie uns unterstützen. Vergelts Gott!

€1,00

Fast jedes siebte Kind atmet stark verunreinigte Luft. Dass die Verschmutzung der Umwelt mit einem hohen Gesundheitsrisiko einhergeht, ist lange bekannt. Erst kürzlich berichtete die Weltgesundheitsorganisation (WHO), dass Luftverschmutzung weltweit immer mehr Todesfälle verursacht. Nun liegen neue Zahlen des UN-Kinderhilfswerks Unicef vor. Den Experten zufolge lebt fast jedes siebte Kind auf der Welt in einem Gebiet mit stark verunreinigter Luft. Weit über eine halbe Million Kinder sterben jährlich an den Folgen.  Quelle

Wer also selbst erkrankt, oder die eigenen Kinder bekommen früh Asthma bzw. Atemwegserkrankungen, dann relativiert sich wieder alles –  plötzlich schreien die Spaßvögel selbst am lautesten:

Dieselskandal!

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Eine Antwort »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s