Berlin ist wieder da Plakat

Kandt muss gehen, Koppers bleibt – vorerst?

Neuanfang?

Heißt in Berlin wohl:  alte, offene Fragen und Vorgänge endgültig unter den Tisch?


Rot-Rot-Grün hat also den „Schwaben“ und CDU-Polizeipräsident als Bauernopfer gefeuert. Er war früher bei der Elitetruppe GSG 9. Die Berliner Grünen sprechen von einer „abgestimmten Neuaufstellung an der Spitze der Berliner Polizei“, der Betroffene war selbst völlig überrascht, eine Art Handstreich? Das lässt für Berlin Schlimmstes befürchten!


Ich wette, man holt entsprechende „Experten“ aus dem BUND, die wegen der geplatzten Regierungsbeteiligung dringend mit Posten versorgt werden müssen. Kandt’s Stellvertreterin jedoch darf bleiben, soll ja Gerneralstaatsanwältin werden. Geisel besetzt die Posten offenbar nach Gutsherrenart? Fragt die Presse.


Berlins Polizei ist unterbesetzt und ausgebrannt, soll wohl nun endgültig gegen die Wand gefahren werden? Da jubiliert das Organisierte Verbrechertum, der Drogenhandel und die ANTIFA? Die Menschenhändler und Arbeitssklaventreiber, für die Berlin ein Eldorado ist?


„Warum wird die ebenso für die zahlreichen Missstände bei der Polizei verantwortliche Vizepräsidentin Koppers nicht ebenfalls gefeuert, sondern sogar zur Generalstaatsanwältin befördert? Weil Kandt CDU-Mitglied ist, Koppers aber den Grünen nahesteht?“ fragt AfD Fraktionschef Georg Pazdersk.

Und wo ist die politische Verantwortung Geisels?

Über das Ausland müssen sich alle informieren, die den Terroranschlag von Amri noch nicht vergessen haben. Zwar hat die Berliner Polizei Zeugenvideos eingesammelt, aber eben nicht alle. Die kann man nun weltweit bestaunen – und über die Polizei, den Senat und die Bundesregierung staunen. Maßstabgetreu haben verschiedene Ermittler-Gruppen weltweit den Anschlag nachgebaut und Sekunde für Sekunde, Meter für Meter, nachgestellt.
Wenn man diese Erkenntnisse zusammenfasst, dann mit

#prayforBerlin

Übrigens: Kandts Eltern waren als Ungarndeutsche vertrieben worden, sie kamen über Dresden nach Stuttgart und landeten schließlich bei Backnang. Willkommenskultur? Damals Fehlanzeige! „Ihr seid keine Deutschen“, hieß es. Klaus Kandt weiß, wie sich so eine Atmosphäre für ein Kind anfühlt. Als seine bitterarmen Eltern damals in dem Dorf Burgstall ankamen, fielen Sätze wie: „Lasst uns doch die Flüchtlinge in den Fluss treiben.“


„Ich glaube, ich habe die politische Dimension dieses Amtes am Anfang unterschätzt“ –


Politische Dimension heißt, dass ein Polizeiführer nicht einfach nach „Recht und Gesetz“ handeln kann, weil zu viele ihr Süppchen kochen? Das gilt leider auch für die Justiz, die besonders in Berlin keinen wirklich „unabhängigen“ Eindruck macht. Wobei wir wieder bei Koppers wären! Längst ein „Fall Margarete Koppers“, auch wenn „Ermittlungen“ eingestellt wurden.


Koppers war verheiratet und lebt jetzt, nachdem sie mehrere „Beziehungsmodelle ausprobiert hatte“, mit ihrer Lebenspartnerin in Berlin.


Koppers im Interview:
Wie offen können schwule und lesbische Polizisten und Polizistinnen in Berlin an ihrem Arbeitsplatz sein?


Ich glaube, dass je nachdem in welchem konkreten Umfeld sie arbeiten, Vorurteile bestehen. Ich weiß, dass viele Kollegen und Kolleginnen offen mit ihrer sexuellen Identität umgehen, aber ich weiß eben auch, und das betrifft auch Führungsetagen, dass Kollegen und Kolleginnen eine strikte Trennung zwischen privat und Beruf vollziehen. Geheimniskrämerei führt dann sicher zu noch mehr Problemen als ein offener Umgang.


Warum ist es so, dass unter den Polizistinnen viele lesbisch sind? Was macht diesen Beruf für Lesben so attraktiv?


Ich glaube, weil er nicht so klischeebesetzt ist, weil er nicht so typisch weibliche Eigenschaften erfordert. Ich kann einfach so wie ich bin, das tun, was ich kann und wozu ich Lust habe. Frauen müssen nicht im Kostüm im Büro hocken, sondern können ihren Job in Uniform machen, sie müssen sich nicht dem Klischee , wie eine Frau sich allgemein verhält, beugen. Quelle


Weitere Infos:

https://www.morgenpost.de/berlin/article211355163/Neue-Ungereimtheiten-im-Fall-Koppers.html
https://www.tagesspiegel.de/berlin/kandidatin-fuer-generalstaatsanwaltschaft-berlins-polizei-vize-koppers-immer-mehr-unter-druck/19471720.html
https://www.morgenpost.de/berlin/article212355975/Exklusiv-Koppers-kann-nun-Generalstaatsanwaeltin-werden.html

Quelle: Berlin: Weltbürgermeister gesucht! Und neuer Polizeipräsident! – K-Networld

Codex Humanus

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

  1. feld89 sagt:

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s