Transformation und Assimilierung unserer Heimat!

Deutschland, beim Exportüberschuss vor China auf Platz Eins, Bomben für die Welt auf Platz Drei! Aber ein Fünftel der Bevölkerung fühlt sich abgehängt, nimmt am Reichtum nicht teil! Viele Schüler können nicht mehr richtig lesen und schreiben! Was aber, wenn mal „schlechte Zeiten“ kommen?


Immer mehr, offenbar gut gesponserte Gruppen, versuchen die Bevölkerung zu spalten, zu destabilisieren. Die Destabilisierung Deutschlands dürfte auch die harten Kritiker des enormen Exportüberschusses interessieren, wie etwa die USA? Denn die Schulden der aus Deutschland importierenden Länder gegenüber der BRD-GmbH sind enorm, um nicht zu sagen gigantisch!


Wir erleben gerade eine Spaltung der Gesellschaft, immer mehr fühlen sich zu Gewalttaten berufen, wie etwa das „autonome“ Abfackeln von Autos der Gegenseite oder „Aufmarsch“ bei Buchmessen, um Verlage zu bekämpfen, die „andere Bücher“ verlegen.


Und nun soll eine Art „Wunder“ vollbracht werden: Die gespaltene und entfremdete Gesellschaft, in welcher z.B. Arm und Reich keine gemeinsame Schnittmenge mehr haben, soll  Millionen Flüchtlinge integrieren, die oft keine Identität nachweisen wollen, aber ihre „Familien“ nacholen dürfen? Millionen AfD Wähler werden jedoch ausgegrenzt und stigmatisiert. Selbst Naturschützer, welche die Verseuchung der Atemluft durch Flugzeuge thematisieren, werden ganz locker als „Nazis“ gebrandmarkt, was die bezahlten Schläger wieder zu Gewalt gegen diese ermuntert!


Schon will man wieder bestimmten Menschen „die Kinder weg nehmen“! Margot Honecker würde jubilieren.


Wer sich in Syrien der Einberufung zum Wehrdienst entzieht, hat keinen Anspruch auf Asyl. So entschied vor wenigen Monaten das Oberverwaltungsgericht Münster. „Ein krasses Fehlurteil!“, schimpft der CDU-Politiker Ruprecht Polenz. „Zynisch“ nennt es die Grünenabgeordnete Franziska Brantner. Und der SPD-Außenexperte Rolf Mützenich zieht sogar Parallelen zu „Unrechtsurteilen der Vergangenheit“. Quelle

Der Protest hatte Erfolg

Syrische Wehrdienstverweigerer sollen doch Flüchtlingsstatus bekommen

Fahnenflüchtige Syrer werden bei uns anerkannt. Die lassen also ihre Familien im „Bombenhagel“ zurück. Dafür gehen unsere jungen Männer heute weltweit in den Einsatz. Kriegseinsatz darf man diese Friedensmissionen nicht nennen.



Fahnenflucht ist in Deutschland nach § 16 Wehrstrafgesetz (WStG) strafbar. Schutzgut des Straftatbestandes ist die Schlagkraft der Truppe. Danach wird mit einer Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren bestraft, wer eigenmächtig seine Truppe oder Dienststelle verlässt oder ihr fernbleibt, um sich der Verpflichtung zum Wehrdienst dauernd oder für die Zeit eines bewaffneten Einsatzes zu entziehen, oder die Beendigung des Wehrdienstverhältnisses zu erreichen. Bereits der Versuch der Fahnenflucht ist strafbar. Übt der fahnenflüchtige Soldat tätige Reue, indem er sich binnen eines Monats stellt, und ist er bereit, Wehrdienst zu leisten, so wird die Höchststrafe auf drei Jahre Freiheitsentzug herabgesetzt. Quelle


Immer mehr Menschen erkennen, dass hier ein Plan vollzogen wird, auch wenn sich Kanzlerin und Minister „ahnungslos“ stellen: Man habe die Migrationswelle nicht kommen sehen, erklärt man der erstaunten Bevölkerung. Der erklärte dann ein ehemaliger Pfarrer, Gauck, es handele sich bei der Migrationswelle um ein „epochales Jahrhundertereignis“!


Wer selbst ein „epochales Jahrhundertereignis“ nicht erkennen mag, was jeder durchschnittliche Politikstudent seit Jahren gut in Strategiepapieren der ThinkTanks nachlesen kann, der sollte nicht nochmal eine Regierung bilden bzw. anführen dürfen.


Kein Fußballverein, keine Firma, kein Kaninchenverein würde solche Leute immer wieder in den Vorstand wählen!



Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s