Wer in Deutschland swastika-ähnliche Symbole zeigt oder Zweifel an bestimmter Historie äußert, der wird bestraft, muss mit Haft rechnen.


Zwischen 2005 und 2006 war das „Hakenkreuz“ auch in durchgestrichener Version verboten.
Das Keltenkreuz ist bei Goths, Metalheads und Esoterikern ein beliebtes Schmuckzeichen, das innerhalb dieser Gruppen allerdings unpolitisch gewertet wird. Weil ein Mann sein Keltenkreuz-Tattoo öffentlich zeigte, bekam er 2013 eine Anzeige – denn das Keltenkreuz auf seiner Brust ist bekannt als rechtsextremes Symbol. Auch andere Zeichen können ihre Träger schnell in Schwierigkeiten bringen.


Die Odalrune stand in der altgermanischen Sprache für „Besitz, Erbe“ und wurde von den Nazis für ihre Blut-und-Boden-Propaganda vereinnahmt. Als Symbol der seit 1994 verbotenen „Wiking Jugend“ ist sie im Zusammenhang mit rechtsextremen Inhalten verboten. Das Zeichen der Sigrune, die ursprünglich „Sonne“ bedeutet, ist bekannt als Symbol der SS und der Hitlerjugend. Von den Nationalsozialisten wurde die Sigrune zum Zeichen für „Sieg“ umgedeutet und ist heute in jeglicher Verwendung strafbar.


International im rechtsextremen Kontext bekannt ist auch das Wolfsangel-Zeichen. Einst war die Wolfsangel ein Jagdgerät zum Fangen von Wölfen. Später trugen Adjutanten der HJ das vereinfachte Zeichen als Ärmelaufnäher, auch die 1982 verbotene rechte Jugendorganisation „Junge Front“ nutzte sie. Zugelassen ist die Wolfsangel daher nur noch als heraldische Figur in alten Familien- und Gemeindewappen.


Wie tief der Nationalsozialismus in okkulte Denkweisen und Praktiken eingebunden war, darüber spricht man heute nicht mehr so gern. Siehe etwa das sogenannte Ahnenerbe. Heinrich Himmler baute sich mit der Forschungsgemeinschaft Deutsches Ahnenerbe ein Instrument auf, das ihm einen unangreifbaren Platz im NS-Machtapparat sichern sollte. Allerdings wurden anti-nationalsozialistische Okkultisten denunziert und verhaftet.


Der Okkultismus und verbrecherische Menschenexperimente, die wohl oft „Opferungen“ waren, gehören mit zu den schlimmsten Verbrechen der Nazis.


Deshalb ist es auch eine der größten bundesweiten medialen Verhetzungen, unbescholtene Umweltschützer, die sich mit den Auswirkungen der Flugzeugabgase auf Mensch und Umwelt beschäftigen, eben mal locker als Nazis zu diffamieren.
Das soll dann damit unermauert werden, dass bestellte „Fotomodelle“ bei Demos als bevorzugtes Pressemotiv herhalten müssen, welchen die Reichskriegsflagge in die Hand gedrückt wurde.


Aber dies ist ein anderes Thema. Viel mehr erschrickt man, wenn man sieht, wie trotz der verbotenen Runen der Satanismus in Deutschland versteckt und unbemerkt um sich greift. Allerdings haben diese Leute auf den Social Media Foren nichts zu befürchten – im Gegensatz zu Bürgern, die Flugzeugabgase nicht so lecker finden.


Auch andere okkulte Clans und Clubs haben nichts zu befürchten – im Gegenteil


Satan und seine Dämonen sind in!


 

Satanismus wird in Deutschland gerne als Jugendphänomen abgetan, was ein fataler Irrtum ist. Allerdings nennen sich Gruppen, bei welchen bestimmte Symbole, Wörter und Riten eine besondere Rolle spielen, nicht okkult oder satanisch, sondern heute ist man ein „Club„!


Diese Gruppen, die oft eine Vorstufe des Satanismus sind, brauche ich nicht aufzählen, da ich davon ausgehe, dass unsere Leser wissen, wer gemeint ist.



Das wird immer als „harmlos“ abgetan. Gerade in Deutschland, wo bestimmte Symbole aus „historischen“ Gründen verboten sind, irgendwie seltsam.
Denn wer hier ein wenig forscht, der trifft auf Seltsames: Da stehen dann erwachsene, angesehene Männer der Gesellschaft, mit hochgekrempelten Hosenbein und Augenbinde zwischen den Tempelpfeilern Boas und Jachin, leisten einen heiligen Schwur!


Jedenfalls sollte man wissen, ob der eine oder andere Richter bzw. Politiker, solch einen „Schwur“ abgelegt hat.


Europa-Abgeordnete, die eine besondere Funktion im Parlament anstreben, mussten sich bei ihrer Anhörung schon mal direkt fragen lassen: Sind sie Logenbruder? Das war zu Zeiten, als die Logenbrüder in Italien in schlimme Dinge verwickelt waren. Heute kein Thema mehr.


Je mehr sich der Satanismus verbreitet, um so weniger spricht und berichtet man darüber. Selbst Christen sehen die Dämonenaustreibung durch Jesus mehr als Legende, denn als Realität. Dabei unterhält die katholische Kirche noch Teufelsaustreiber. Die Pädophilie austreiben, das gelingt allerdings weniger – scheinen hartnäckige Dämonen zu sein?


Jedenfalls ist es immer interessant, weltweite satanistische Feiertage auf besondere Vorkommnisse abzuklopfen. Vom 20.1. bis 27.1. sind wieder solche Aktivitäten, Höhepunkt ist der Tag der Bekehrung des heiligen Apostel Paulus (Oktavtag des gallikanischen Cathedra-Petri-Festes), der 25.1. Etliche kirchliche Feiertage sind ja gleichzeitig satanistische Ritualtage. Am 25.1. kommt es angeblich, wie üblich, zu sexuellen Ausschweifungen und Opferungen.


Teufel und Dämon durchziehen die ganze Menschheitsgeschichte, alle  Kulturen und Religionen.


 

Aber auch vermeintliche Gottessöhne, wie die Nephilim, hatten nicht alle Latten am Zaun, stiegen vom Himmel und kopulierten mit Menschenfrauen. Allerdings kam die Sintflut dann über die vermeintlichen Opfer, die Menschen; diese durchtriebenen  „Göttersöhne“ hatten sich längst aus dem Staub gemacht.


Auch Gott selbst kommt in den Heiligen Schriften oft sehr brutal daher – dann aber gerecht, so wie die heutigen Möchtegern-Götter-Imitatoren: die Achse der Guten und Willigen!


Wie auch immer: Ein Drittel aller Deutschen kaufen und lesen esoterische Bücher, die zeitweise ein großer Verkaufserfolg waren. Zum Mayakalender stiegen dann auch die Medien groß ein, wenngleich sie ansonsten nur „scherzhaft bis verächtlich“ über Esoterik berichten dürfen, da hat die Kirche eifersüchtig den Finger darauf, möchte sich das Geschäft nicht verwässern lassen.  Allerdings werden auf Esoterikmessen heute beachtliche Umsätze gemacht, mit sehr teuren Produkten, welche sich Bildungsferne und arme Schlucker nicht leisten werden können?


Seit Jahren hört man davon, dass über die geöffneten Liebesportale der Dimensionen nun Legionen Engelswesen zur Erde kommen, „die alles regeln, alles in Ordnung bringen, alles heilen, die verseuchte, verkommene Erde reparieren und erneuern“.


Zahlreiche Wesenheiten geben per Medium ihre Botschaften ab. Glauben sie mir, ich habe sie ALLE gelesen. Die meisten sind an Banalität und Nichtausagekraft kaum zu übertreffen, operieren auf dem Niveau der Zeitungshoroskope!


Einige dieser Wesenheiten, alten Meister und Engel, haben es zu erstaunlicher Berühmtheit gebracht, wie etwa Kryon. Dessen Medium durfte gar vor einem UNO-Ausschuss sprechen – gebracht hat es nichts. Kryon war so erfolgreich, dass er gleich von mehreren „Kanälen“ gechannelt wurde.


Aber durch die offenen Portale der Dimensionen sind, wie bisher auch schon, die üblichen Archonten und Dämonen eingestrebt, die viel mehr an Materie gebunden sind, als andere hochfrequente  Wesenheiten. Nur verflixt, man sieht sie nicht. Sie „existieren“ auf anderen Frequenzen, als wir sie wahrnehmen könnten. Wie wir TV-Frequenzen ja auch erst am Bildschirm sehen können. Nur wenige, medial begabte Sensitive, können sie sehen. Ist auch besser so, denn ihre „Gestalt“ soll sehr abstoßend sein, weshalb sie sich gerne in einem schönen äußeren Schein zeigen, wenn sie sich an einen „Wirt“ binden.

Zu den Archonten wird zur Zeit viel geschrieben und spekuliert. Wie auch zu den Anunnaki. Im Zuge der künstlichen Intelligenz und des Transhumanismus, die immer konkretere Formen annehmen, dürfte man davon ausgehen, dass weiter entwickelt Spezies eine Möglichkeit gefunden haben, ihren Geist/Seele wie eine Software auf Datenträger oder „Wirte“ zu übertragen. Wer sich dafür interessiert sollte die Vorträge von Harald Kautz-(Vella) besuchen bzw. die Videos zu „BlackGoo“ ansehen und sich selbst ein Meinung bilden! Wer allerdings bereits bei Jesus Dämonenaustreibung so seine Zweifel hat, der mag davon absehen.


Wer einmal die Forschungen der letzten Nobelpreisträger durchgelesen hat, für den sind gängige Verschwörungstheorien nur noch ein laues Lüftchen. Das ist fast schon Science-Fiction, was manche Herren so präsentieren. Georg Bednorz, Nobelpreisträger 1987, meinte gar: Wie es funktioniert, wissen wir nicht! Er meinte damals Supraleitungen.


Gerade erschrickt man fast, was uns Nanotechnologie oder Quantenphysik „enthüllen“. Das wäre vor Jahren noch Okkultismus gewesen? Bei CERN muss man sofort an CERNunnos denken. Das könnte gefährlich sein, was die da so treiben, warnen manche Experten.


Gehen wir mal davon aus, dass sog. außerirdische Aliens uns zwar technologisch überlegen sind, moralisch aber degeneriert – von unserem Standpunkt aus. Sie würden uns so sehen und behandeln, wie wir Tiere sehen und behandeln?




Gerade warnen sensitive Menschen davor, dass sich solche Dämonen die Erde unter den Nagel reißen wollen. Die UNEP warnte kürzlich, dass wir die Erde so geschädigt und verseucht haben, dass 2030 Zapfenstreich sein könnte. Die Bibel deutet es an, mit „Wehe Euch, der Teufel und die Seinen sind zur Erde hinabgestiegen!“ Allerdings täuschen sie uns  als Lichtgestalten und „Friedensbringer“!


Was uns erschreckt, Elend und Tod, was uns krank macht: verseuchte Umwelt, da fühlen sich die archaischen Archonten wohl. Wir bereiten ihnen gerade ein neues gemütliches Zuhause. Sie werden jedoch die Erde völlig zerstören und weiter ziehen, wie sie es seit Ewigkeiten machen!

Ich hoffe allerdings, ich habe Unrecht!

 

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

  1. Gefällt 1 Person

  2. Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s