Wenn man zu HAARP recherchiert, ist man immer wieder erstaunt, wie weit man da kommt. Etwa bei der DARPA. Deshalb ärgert man sich über dümmliche Artikel der Mietmaulmedien, die kaum noch seriös recherchieren.


Anders sieht es da bei den Russen aus. Wenn man aus dem Geheimräteland Deutschland heraus arbeitet, ist man ja strengste Geheimhaltung gewohnt. Wer sich zu HAARP interessiert, ist oft erstaunlich desinteressiert an den Aktivitäten anderer Länder. Aber wie gesagt, bei den ehemaligen Sowjets kommt man nicht weit.
So bleibt es auch ein Gerücht, dass Tschernobyl die Engergie für so einen Ionsphärenheizer geliefert hat. Große Mengen Energie in kurzer Zeit aufbringen, das geht nur mit Atomkraft. Wer also Ionosphärenheizer betreibt, ist vorerst darauf angewiesen, kann nicht so einfach aussteigen.


Deshalb ist es auch immer noch ein Rätsel, wie die großen Antennenfelder bei Rostock mit Energie versorgt werden. Das Kraftwerk Rostock ist ein mit Steinkohle betriebenes Kraftwerk am Ostrand der Stadt Rostock und wird die kurzfristige Energie für HAARP nicht bringen können. Das nächste Atomkraftwerk ist über 200 km entfernt. Hoffentlich fegt der nächste Tornado nicht darüber, dann hätten einige Strategen ein Problem.


Ähnlich verhält es sich bei der Diskussion um die Mondlandung, die keineswegs von Bildungsfernen betrieben wird. Ich war ja damals Augenzeuge der Live-Übertragung. Sehen konnte man nicht viel, musste „glauben“. Aber damals stellte niemand die Ereignisse in Abrede.
Auch hier gibt es eine große Disskussionsgemeinde, die seit Jahren Infos zusammen tragen, um Licht ins Dunkel zu bringen.


Man reagiert  unwirsch, wenn man am Idol Gagarin kratzt. Dabei ist es hier viel leichter, den Fehler zu finden.


Wie auch immer: Seine eigenen Gedanken dazu sollte man sich schon machen dürfen:


Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s