2011 machte sich eine prominente Expertenrunde beim Forschungsministerium noch lustig: Die Deutschen haben von Geoengineering und Chemtrails (Solar Radiation Management) keine Ahnung. Das ist in einigen Ländern anders. Ganz anders, denn dort gibt es öffentliche Anhörungen dazu.


Nicht die Täter werden verfolgt, sondern die Kritiker! In USA wurde allerdings ein Täter eingeknastet!

Deutschland: Nicht die Täter werden verfolgt, sondern die Kritiker! In USA wurde allerdings ein Täter eingesperrt!


Ruft man bei Google „Chemtrails“ auf, dann sind das bis zu 5 Millionen Einträge, je nach Suchmaschine! Wie durch ein Wunder landet das anonyme PSIRAM, vermutlich auf Pädophilenservern gehostet, immer weit vorne. Wie andere „Chemtrailleugner“ auch!


Nach deutscher Lesart sind „Chemtrailgläubige“ nicht nur Rechtspopulisten, sondern seit Wochen wird sogar die Hetze verbreitet: Vorsicht, die greifen Flugzeuge mit Laserpointern an und werden demnächst Flugzeuge abschießen. Das hat allerdings nicht einmal die IS in Deutschland gemacht! Also Vorsicht! Der BR spielt hier eine auffällige Rolle. Allerdings kommt Kritik am Flugverkehr nur tröpfchenweise, aber immerhin!

„Erschreckende“ Feinstaubwerte am Flughafen gemessen

Der Freisinger „Bürgerverein zur Vermeidung von Lärm- und Schadstoffbelastung“ hat am Flughafen München und mitten in der Stadt eine hohe Konzentration von Ultrafeinstaub gemessen. Die Gesundheitsfolgen sind noch unklar. Quelle

Anfrage der Landtags-SPD

Tonnenweise Kerosin über Bayern – kein Problem?

Gut 400 Tonnen Kerosin haben Flugzeuge in den letzten zwei Jahren über Bayern abgelassen. Das geht aus einer Antwort der Staatsregierung auf eine Anfrage von SPD-Landtagsfraktionschef Markus Rinderspacher hervor. Gesundheitliche Beeinträchtigungen für die Bevölkerung seien nicht bekannt. Quelle

Das ist schon harter Tobak. Die zuständigen Minister müssten SOFORT entlassen werden!

denn ….

Zwar geht die Luftverschmutzung leicht zurück, dennoch gibt die Europäische Umweltagentur keine Entwarnung: Denn Feinstaub führt dazu, dass europaweit 400.000 Menschen vorzeitig sterben. In Deutschland lassen sich 66.000 Todesfälle damit in Verbindung bringen.

http://www.tagesschau.de/inland/feinstaub-tote-101.html

Ich möchte mich nicht weiter zu den Verantwortlichen äußern, denn dann müßte man ja in die Fäkalsprache abrutschen! Sicher werden sie im bierseligen Filterbubble- Dampf wieder gewählt.  Oder gehört der eine oder andere in den Knast, wie in den USA!   ?


Wer zu dem Thema international recherchiert, stößt schnell auf die Royal Society, die über Jahre federführend bei der Forschung zum SRM war. Hier war lange die Frage, wie man Aerosole mit den Kerosin vermischt ausbringen kann, oder aus eigenen Behältern und Düsen versprühen soll? Was wäre die effektivste Ausbringungsart? Hier wurde schnell das Schachbrettmuster gefunden.


Ich selbst habe das in der Opberpfalz oft beobachtet, wie aus dem Schachbrettmuster heraus der Himmel gedimmt wurde, weit ab von Flugverkehr. Damals dachte man an Tarnoperationen des Militärs, die sich  schon im WK II solche Spielchen haben einfallen lassen. Zur Tarnung gegen Radar sind ja die Düppel bekannt, die aber mit Chemtrails nichts zu tun haben.


Durch die Chemtraildiskussion hat man aber ganz vergessen, dass die Flugzeugabgase alleine schon gewaltige Schäden an Umwelt und Mensch verursachen. Zahlreiche Studien, wie CIRRUS III (2009) abseits der Triebwerks-Testanlagen, quasi „in situ“, waren so besorgniserregend, dass man die Studien in der Schublade ließ – die Lobby hält fest die Hand darüber!


Interessierte Journalisten sollten selbst einmal recherchieren, warum weltweit in Deutschland am lautesten gegen Kritiker der Abgassituation durch Flugzeuge gehetzt wird und man schnell die kilometerlangen flugzeuginduzierten künstlichen Steifen zu Homomutatus „Wolken“ erklärt hat, die oft jahrelang in der Atmosphäre bleiben – regnen tut es daraus allerdings nie!


Besonders krass wurde die Hetze dann bundesweit durch  Medien und TV gepusht, als der Dieselskandal aufgedeckt wurde. Unbescholtene Umweltaktivisten wurden eiskalt in die Nähe von Terroristen gestellt. Man erinnerte sich an Zeiten, die noch vor der DDR lagen. Dabei vergisst man gerne, dass auch in Israel aufmerksame Bürger Fragen stellen. Denn die haben dort auch noch den Vergleich zwischen den sichtbaren Streifen von Raketen und Flugzeugen! Und wundern sich natürlich – und befragten die Knesset!


Während also in den USA die Dieselhersteller wie Verbrecher behandelt werden, Milliarden Schadenersatz leisten müssen, im Knast sitzen, ist bei uns die Angelegenheit fast vergessen, verjährt demnächst, so dass möglicher Schadenersatz an die Autokäufer  weg fällt, werden die Kritiker wie Verbrecher behandelt. Das alleine sollte jeden seriösen Journalisten stutzig machen und man sollte bei den vermeintlichen Chemtrails nochmal ganz genau hinsehen:

Haha – harmloser Wasserdampf?

Übrigens: Erkrankungen, an welchen auch Dieselabgase beteiligt sind, verlaufen oft über Jahre chronisch. 66000 sterben in Deutschland jedes Jahr vorzeitig an verdreckter, verseuchter Luft! Die Zahl nennt inzwischen die Tagesschau! Die tatsächliche Zahl liegt um einiges darüber, wie alle Experten wissen.


Wenn also irgend ein Spaßvogel beim CSU Parteitag so einen seltsamen Hintergrund hat nehmen müssen, dann kann es an übermäßigem Alkoholgenuss gelegen haben; oder es ist tatsächlich ein subtiler Versuch, den gemanagten, verseuchten Himmel in die Köpfe der Bürger zu bringen, damit sie ihn als „völlig normal“ empfinden. Denn gerade für Bayern, für ganz Deutschland, spielt der Flugverkehr eine enorme Rolle. Marode Airlines können mit großzügigen Übergangskrediten rechnen. Mehr oder weniger versteckte Subventionen sind ja bekannt.


Und dann kommt erst das Militär. Aber dazu schreibt man lieber nichts. Wer will schon wie Daphne Galizia enden?

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

  1. Gefällt mir

  2. Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s