Beobachtet man den Berliner Himmel per Flugradar, verläuft der Flugverkehr über Berlin sehr geordnet. Das Gegenteil ist der Fall, wenn man den Berliner Himmel etwas länger vom Boden aus beobachtet. Gut, dass das heute alles automatisiert ist, denn als Fluglotse kann man das wohl kaum noch überblicken?
Jedenfalls ist klar, dass nicht alle Flugbewegungen am Flugradar angezeigt werden dürfen. Regierungsmaschinen, Militär und für das Militär arbeitende zivile Airlines, sie werden natürlich nicht angezeigt.
So moderne und hochtechnologische Wunderwerke die Flugzeugtriebwerke sind, das viele Wasser, das bei der Verbrennung von Kerosin anfällt, hat man bis heute nicht in den Griff bekommen. Lassen sie sich das einmal von einem Experten erklären, weshalb bei der Verbrennung von Kerosin viel mehr Wasserdampf entsteht, als das Gewicht des verbrannten Kerosins.


Wasserdampf ist ja generell harmlos, allerdings auch  Treibhausgas No.I. Deshalb trägt   das Wasser des weltweiten Flugverkehrs zum sog. Klimawandel teil. Die Lobby sagt zwar „nur gering“ – aber das würde ich evtl. auch sagen, wenn ich Lobby wäre und Geld dafür bekäme?


Besonders die sehr hoch fliegenden Flugzeuge sind hier ein Problem. Über 10000 m Flughöhe ist es sehr kalt, sehr sehr kalt. Das Wasser aus den Düsen bildet schnell Eiskristalle und Eiswolken, die man per Satellit oft jahrelang beobachten kann. Wenn verschiedene Parameter zusammenkommen, bildet sich auch Eis, obwohl keine Kondensationskerne vorhanden sind, die moderne Düsen kaum noch emittieren.


Als die Düsen noch „rußten“ war die gleichzeitig emittierte Schwefelsäure sehr wichtig: Durch die Schwefelsäure wurde der hydrophobe Ruß erst hydrophil und konnte zur Kondensation der „Kondensstreifen“ herhalten.


Wie gesagt, wenn verschiedene Parameter zusammenkommen, dann kondensiert Wasser auch ohne Kondensationskern.
Aber darüber habe ich schon mehrfach geschrieben, dass man das als Bürger heute leicht selbst einmal checken kann: Mit einer kostenlosen Flugradarapp nachsehen, wer da gerade einen kilometerlangen Streifen über dem eigenen Standort zieht.


Auch wenn die Triebwerke heute nicht mehr „rußen“, es sind noch reichlich Schadstoffe im Flugzeugabgas. Ein Blick zum Himmel zeigt das Ausmaß des Flugverkehrs. Weltweit sind es gigantische Mengen Schadstoffe, die der Flugverkehr verbläst. Aus einem bestimmten Grund ist der Flugverkehr sogar schlimmer für uns, als all die vielen Tonnen Glyphosat! Es sind die enthaltenen metallischen Nanopartikel!


Aber wen interessiert das heute noch? Bienen und Eisbären, da geht das Spenderherz auf. Aber wenn wir hören, dass das Institut für Menschenrechte regelrechte Sklavenarbeit und Zwangsprostitution in Deutschland anprangern, dann bleiben wir seltsam ruhig. Auch 66000 Tote, die jedes Jahr in Deutschland an verseuchter Luft sterben, interessieren wenig. Die Mietmaulmedien kommen gar mit der überraschenden Nachricht, dass jeder von uns, wenn überhaupt, nur 30 Minuten Lebenszeit durch die getrickste Dieselsoftware verloren habe. Und das ist ja nun wirklich eine Lappalie. Die USA sehen es nicht so locker und haben einen VW-Manager zu einer mehrjährigen Haftstrafe verdonnert, der ausgerechnet im Florida-Urlaub verhaftet wurde.


Jedenfalls ist es immer wieder interessant zu sehen, wie auf Nachrichten reagiert wird, die  eine Bedrohung für uns alle thematisiert- etwa die verseuchte Luft: Prompt werden verstärkt weinerliche Berichte über die sterbenden Tierlein durch die Medien gepusht! Die eigenen Kinder sind uns dagegen egal? Oder haben Sie schon einmal an der KITA bzw. Schule ihrer Kinder nachgemessen, wie viel Nanopartikel und Feinstaub dort in der Luft sind? Von den Schadstoffen ganz zu schweigen!
Sicher alles nur Verschwörungstheorien  der Echsenmeister?

 

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s