Ausgerechnet in Berlin machen Leute gegen Ken Jebsen mobil, deren Partei selbst lange vom Verfassungsschutz beobachtet wurde. Der VS wird wohl immer noch ein aufmerksames Auge auf die Linke haben. Das wird dann fast zur Realsatire, wenn ein Linker stellv. Bürgermeister ist.


Xavier Naidoo wurde mit dem „Goldenen Aluhut“ bedacht, durfte nicht zum Grand Prix fahren. Dessen Fangemeinde ist allerdings so groß und fest, dass selbst die bundesweite Medienkampagne ihm nicht ans Bein pinkeln konnte.


Jetzt, nach Jahren, fällt den Zensurstrategen das rosa Schwein von Roger Waters auf, das mit diversen Symbolen versehen ist. Die ARD rückt nun vom „Antisemit“ Waters ab, der allerdings kein Feind Israels ist, wie behauptet, sondern scharfe Kritik an der Politik dort übt, wie übrigens auch viele Israelis, die keinesfalls alle mit den Ultras einverstanden sind.


Als unerwünschter Kritiker ist man heute automatisch Judenhasser, Antisemit und Nazi, wie wir Kritiker der Flugzeugabgase nur zu gut wissen. Der STERN weiß gar, dass es bei den NAZIS auch so angefangen habe und Waters, oh wie verwerflich und sündhaft, „Symbole angeblich böser Konzerne“ zeige. Wobei man ahnt, dass Konzerne, die im STERN werben, automatisch gut sein müssen?


Aber richtig: so fing es bei den NAZIS auch an, dass man den Deutschen vorschreiben wollte, was sie zu lesen haben, welche Künstler sie sehen dürfen.


Voltaire KritikKonzertveranstalter Marek Lieberberg hat das Verhalten der ARD-Sender in einem Interview mit dem Mannheimer Morgen als „absolut lächerlich“ bezeichnet. Waters habe zwar eine bedenkliche private Meinung zu Israel. Er sei offen Mitglied einer Boykottbewegung, die Lieberberg ablehne. „Aber ich kann und will ihm sein Recht auf Meinungsfreiheit nicht bestreiten“, so der Musikmanager, der selbst ein Kind von Holocaust-Überlebenden ist. Quelle


„Wenn die Öffentlich-Rechtlichen einen Beitrag leisten möchten, fände ich es beispielhaft, wenn vor allen Beiträgen über Luther oder Wagner-Aufführungen auf die teilweise blutrünstigen antisemitischen Theorien dieser Herrn hingewiesen würde. Da gäbe es wirklich Nachholbedarf.“


Gerade eben hat man einen der größten Judenhasser abgefeiert: Luther – dagegen ist Waters ein Waisenknabe! Die scharfe Kritik von Dr. Korenzecher, dem Herausgeber der „Jüdischen Rundschau“ zum Thema „Judenhass“ der Jetztzeit, wird von den öffentlich – rechtlichen eisern verschwiegen – denn die ist starker Tobak und passt den regierenden Strategen überhaupt nicht, denn sie sind Hauptbestandteil der Kritik!


Voltaire


Die ARD möchte immer mehr gängeln und erziehen, anstatt wertfrei Informationen zu liefern. Offenbar steigen den Herren die verfügbaren Milliarden an Gebühren zu Kopf, mit welchen sie fett leben können. Gott sei Dank, sind wir heute nicht mehr alleine auf diese Quellen angewiesen und können weltweit recherchieren. Aber auch ans Internet wird bereits mächtig die Zensuraxt angelegt. Unterdessen werden ehemalige Stasi als Internetsheriffs eingesetzt.


Wenn die Leute nicht langsam aufpassen, wachen sie tatsächlich in einer Diktatur wieder auf. Was den meisten wohl egal sein dürfte, Hauptsache der Bauch ist voll! Und die Jugend gibt sich unterdessen dem Komasaufen hin. Das wird wohl seine Gründe haben!

ok



Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Eine Antwort »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s