Expresszeitung.com – Jetzt abonnieren!

Wir hatten vor vielen Jahren schon zu Scheinadressen in USA recherchiert, das auch durchgespielt, entsprechende Büroadressen in exclusiven Bürohäusern angemietet. Der nächste Schritt war logischerweise, dass man Firmen in Steueroasen anmeldet.  Die großen Reedereien praktizieren das seit Jahrzehnten, registrieren ihre Seelenverkäufer in entsprechenden Ländern, um etwa Lohnkosten zu drücken.

Die deutsche Regierung tut über die Jahre wenig, um die enormen Summen, die der Steuer verloren gehen, zu stoppen. Im Gegenteil, es gibt Gerüchte, dass die Deutschland Finanz GmbH selbst Gelder in Steueroasen anlegte, wie ja auch Bundesländer gerne mal den Klimaschutz unterlaufen und ihre Pensionskassen mit klimaschädlichen Papieren füllen.

Vor vielen Jahre recherchierten wir bereits zu „gekauften Titeln“ – auch hier spielten wir mehrere Titelkäufe durch. Ich kaufte mir für ein paar Dollar den „Reverend“ einer US-„Kirche“. In Deutschland ist der Titel nichts wert, in den USA kann man allerdings damit eine eigene Kirchengemeinde gründen, mit allen Vorteilen.

Diese Vorteile erkannte auch der Prinz von Anhalt und legte sich den Titel ebenfalls zu. Ob er sich tatsächlich als Reverend berufen fühlt, oder nur geerbtes Vermögen in Kirchenvermögen umwandeln will, das bleibt dahingestellt.

Bestimmte Vorteile zu nutzen, die ja in manchen Ländern extra von den Stakeholdern der Lobbyseilschaften in die Gesetze gebracht werden, sei quasi legal, hörten wir nun zu den Panamapapers und Paradisepapers. Bei uns wird man beinahe bereits fürs Pfandflaschensammeln u.U. bestraft, Milliarden Gelder zu verschieben, ist jedoch quasi legal. Das ist ein enormes Problem in Demokratien, dass sich Seilschaften ihre Tätigkeiten straffrei stellen können.

Hier werden enorme Gelder eingesetzt und die in die Politik gehievten Trojaner über Jahre und Jahrzehnte aufgebaut, wie es Konsul Ries so erfolgreich praktiziert hatte.

Aber zurück zum „Wort zum Sonntag“!

Über die Jahre habe ich mich nicht nur intensiv mit den Religionen auseinandergesetzt, sondern auch mit der Esoterik. Um sich ein Bild zu machen, muss man möglichst umfassend informiert sein.

In der Esoterik treiben heute viele Strategen ein lukratives Geschäft, wie eben auf allen anderen Gebieten auch. Wer Esoterikmessen besucht, der legt schnell die Ohren an, angesichts der Preise, die für esoterische Gerätschaften bezahlt werden. Und auch hier haben wir ein interessantes Phänomen: Während der Gatte als Journalist einer Mietmaulzeitung die Esoterik „verdummdödeln“ muss, kauft die Gattin teuere „Engergiewirbler„. Jedenfalls sind die teuren Objekte offensichtlich nicht für das Prekariat erfunden.  Für Orgonstrahler und Energiepyramiden kommen schon mal einige tausend Euro zusammen.

Ein Phänomen, wie bei der Impfdebatte: Während sich der kleine Mann mit seinen Kindern ordentlich durchimpfen läßt, ist das Bildungsbürgertum sehr impfkritisch geworden, und die Bildungsbürgermedien tun aber so, als ob die bildungsfernen Schichten sich dem Impfen entziehen würden.

Das Hexeneinmaleins wird heute professionell angewandt: Aus Schwarz mach Weiß!

Man dreht die Wirklichkeit einfach „auf links“ oder „auf rechts“, wie es gerade den größten Benefit bringt.

Die Hetzer von PSIRAM, deren Seiten angeblich auf Pädophilenservern gehostet werden, erwähnten ja ausdrücklich meinen Artikel zu den „Glücksfrequenzen„, die in Berlin ausgestrahlt wurden. Nun bekomme ich sehr viel Post von Menschen, die seit Jahren Yoga oder Meditation betreiben, oder sich als „Aussteiger“ völlig „dem System“ entziehen. Den Vorwurf kenne ich nur zu gut: Wenn ihr euren Fokus auf die „Chemtrails“ richtet, manifestiert ihr sie erst!

Würde ich als Ausführender von Geoengineering dies verstecken wollen, würde ich genau diese Botschaft verkünden:

Schaut erst gar nicht hin, ihr manifestiert das Böse nur!

Ok, ich bin Freidenker, jeder soll nach seiner Facon denken dürfen – aber einer muss sich leider mit bestimmten negativen Dingen beschäftigen. Auch wenn es das Leben kosten kann, wie wir gerade so erschreckend an Daphne Galizia gesehen haben.

Jetzt wird es interessant: Verstärkt bekomme ich nun Nachrichten, dass Menschen, die seit Jahren „in sich ruhen“, unvermittelt von Panikattacken ergriffen werden. Meistens beim Aufwachen, wenn man noch etwas schläfrig ist, die Gehirnfrequenzen noch nicht „hochgefahren“ sind.

Ich hatte dazu einige Artikel geschrieben, etwa zum #VoicetoSkull – Effekt, mit dem man ganz leicht „Stimmen“ ins Gehirn von Menschen verfrachten kann. Besonders interessant für Geheimdienste, die einen „Täter“ aktivieren möchten. Auf Druck von „oben“ wurden die Artikel gelöscht, auch hier hetzten wieder PSIRAM und Sonnenstaatler im Hintergrund.

Wir leben heute nicht nur in einer Atemluft, die von Chemikalien und Schadstoffen wimmelt, tausende Stoffe, von welchen sie noch nie gehört haben, wozu es vorsichtshalber auch keine „Studien“ gibt und wozu man immer „schwache Minister“ in bestimmte Ämter bringt, damit nicht aus Versehen etwas an die Öffentlichkeit dringt.

Ebenso gewaltig ist die Welt der Frequenzen, von der wir umgeben sind, gerade heute, wo jeder Kühlschrank ein eigenes WLAN-Signal hat. Könnte man die Frequenzen sichtbar machen, die Leute würden sich wohl im Keller verstecken!

So hat auch jeder Mensch seine eigene Frequenz, wie auch die Erde insgesamt „schwingt“! So wie ich einen Radiosender auf einer bestimmten  Frequenz empfangen kann, so ticken heute viele Leute auch unterschiedlich. Leicht zu erkennen an den verschiedenen Interessen und Geschmäckern der Leute.

Wenn jemand auf einer bestimmten Frequenz schwingt, dann hört er evtl. bevorzugt Klassik, hat kein Ohr für Hardrock.

14

Oder man schaut zum Himmel und denkt: Drehen die hier einen Kriegsfilm? Während andere meinen: Oh wie schön, die Himmelsmalerei!

-JF- Danke für Ihre Unterstützung

Expresszeitung.com – Jetzt abonnieren!

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

  1. Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s