Egal, wer zukünftig die Gesetze formuliert: die Politik für die Wirtschaft, die Wirtschaft sich selbst, die Lobby, Stiftungen, Denkfabriken oder Anwalts“sodalitäten“, bei wichtigen Gesetzen entscheidet dann  am Ende fast immer das Hohe Gericht!

Da haben wir wirklich Schwein, dass unsere Gerichte völlig unabhängig sind. Man stelle sich vor, die zukünftigen Richter würden bereits während des Studiums von entsprechenden Interessengruppen und Honorarprofessoren auf die „richtigen Urteile“ vorbereitet.
Dann säßen wir nicht nur in der Expertenfalle, sondern auch noch in der Justizfalle. Immerhin werden von den Seilschaften, mit viel langem Atem und  Geld, die entsprechenden Politiker in die Parteien gehievt, wo sie dann bestimmte Dinge per Gesetz legalisieren bzw. straffrei machen.
Leider merkt das der Bürger immer erst, wenn es zu spät ist, wie im geplünderten Griechenland. Aktuell werden andere Länder geplündert, die Presse spielt mit ihrer Berichterstattung den Song „Nearer my god to thee“ dazu und verkündet süffisant: Das ist quasi alles legal – oder wenigstens nicht so strafbar wie „Flaschensammeln„.

Der #Glücksatlas sagt uns gerade, dass wir alle sehr glücklich und zufrieden sind. Kein Wunder, bei DER Elite, die rührend für uns sorgt.

Allerdings habe man das „epochale Jahrhundertereignis“ (Gauck zur Migrationswelle) nicht kommen sehen, erklärten die verantwortlichen Minister. Zu den ParadisePapers setzt der zuständige Finanzminister mit seinen bekannt süffisanten Witzchen noch einen drauf:

Bereits seit dem biblischen Sündenfall seien „wir alle“ Sünder. Die Finanzmärkte reagieren wie die Hydra: Schlägt man einen Kopf ab, kommen zwei wieder. Also besser nichts tun? Auch der Finanzminister weiß ja ganz gut, wo der Barthel den Most holt, die   Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH (kurz: Deutsche Finanzagentur) soll ja auch schon mal günstige Gelegenheiten ergriffen haben?

Wenn es „Steuerowasen“ nicht schon gäbe, müssten sie dringend erfunden werden.

Steuerowasen, Steuerowasen? Ich glaube, ich baller mir heute gepflegt einen an. Hier können Sie meinen Merlotbestand sponsern!

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Eine Antwort »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s