Wenn wir nun anfangen würden, ganz toll das Klima zu schützen, könnten wir doch den vermeintlichen #Kimawandel nicht mehr stoppen – meinen die „Verschwörungstheoretiker“ der #UNEP!

2030 ist #EndeGelaende!

Ausgerechnet dann, wenn die Nationen dieser Welt freiwillig mit dem #Klimaschutz anfangen möchten.

Aber sicher präsentieren uns auf der #COP23 die #Atmosphärenchemiker und #Klimaklempner neue Möglichkeiten, wie wir uns noch etwas Zeit verschaffen könnten. Die Bodenschätze sollen ja noch über 100 Jahre reichen, die enormen Vorkommen der Arktis noch gar nicht eingerechnet.

Das wäre ja fatal: Die Arktis abgetaut, man könnte kostengünstig abbauen – und dann ist Zahltag.

Natürlich nicht für die gesamte Menschheit. Weniger als eine Milliarde würde reichen, um einer feinen und gepflegten Elite ein bequemes Auskommen zu sichern – meinen die Georgia Guide Stones. Das viele gebunkerte Geld in den Steuerparadiesen soll doch nicht wertlos verfallen!

Die Braunkohlebekämpfer von #EndeGelaende nehmen die #UNEP-Studie offensichtlich nicht wirklich ernst, wollen immer noch den #Klimwandel und die Kohle stoppen! Obwohl man dafür fast ein „Gott“ sein müsste?

Da hat man einige tausend Demo-Spezialisten gegen den Braunkohleabbau heran geführt. Was das wieder gekostet hat. Weiße Overalls trug man diesmal, dabei kennt man das eine oder andere Gesicht eher in Schwarz vermummt. Reichsbürger werden da wohl nicht dabei gewesen sein, obwohl die Demonstranten offensichtlich die parlamentarische Staatsmacht nicht recht akzeptieren wollten. Diese, auch nicht gerade zimperlich, hielten sich dann auch immer wieder seltsam bedeckt. Wie eine gewollte Inszenierung sah das manchmal aus?

Immerhin gibt es die passenden Bilder zur COP23Klimabremser Deutschland als Gastgeber geht mit Tränengas und Schlagstöcken gegen vermeintliche Umweltschützer vor. Was ist das denn für ein Signal!?

Noch verwirrender die eigenartige Begleitmusik durch die Parteien!

Man bekommt Angst, wenn man bedenkt, wer da bald die neue Regierung stellt.

Alte Formen der Energiegewinnung so anzugehen, obwohl diese ohnehin bald verschwinden, in der heraufdämmernden digitalen Industrie 4.0 völlig an Bedeutung verlieren, ist eigenartig. Oder will man schnell noch mal Spendengelder generieren? Denn die „modernen“ Umweltsünder „übersehen“ die Umweltschützer gerne, könnte Spendengeldverlust bedeuten und Probleme bei der politischen Karriere bringen.

Aber sind das wirklich „Umweltschützer“ oder doch eher Demo-Profis, die je nach Bedarf auf Krawall gebürstet werden?

Einen mächtig dicken Hals habe ich aus einem anderen Grund, der auch aufzeigt, wo die wahren Umweltverbrechen passieren:

Hier dringen also Tausende in gesperrtes Gelände ein, ignorieren nicht nur die Polizeikräfte des parlamentarischen Rechtsstaates, liefern sich gar „Gefechte“! Was sind das für Leute?

Denn letztes Jahr konnten wir erleben, wie massiv und über Monate gegen die Kritiker der Flugzeugabgase bundesweit medial gehetzt wurde. Verschwörungstheoretiker, Nazis und mögliche Terroristen seien das. Manche wollen Kritikern der Flugzeugabgase gar die Kinder wegnehmen, weil die in einer Atmosphäre der Angst leben müssten, weil man ihnen etwas von gifitigen Abgasen erzählt.

Besonders der MDR mit FAKT tat sich hervor, brachte „Experten“, die wieder unbedingt die „Laserpointerthese“ verbreiten wollten, obwohl nie ein Abgaskritiker damit in Verbindung gebracht wurde.

Dazu kommen dann die bekannten Trollkommentare, die anonym in die Foren gepostet werden. Von wegen Flugzeuge abschießen. Die geistigen Urheber und Anstifter solchen Tuns,  kann man schnell finden. Werden diese Posts immer in Windeseile auf den entsprechenden Mietmaulseiten  gespiegelt, bevor sie der aufmerksamste Forenbetreiber löschen kann.

Aber haben sie jemals ein ähnliches Szenario an Flughäfen gesehen, bei dem Abgaskritiker Flugzeuge stürmen? Oder wie linke Autonome ganze Straßenzüge verwüsten?

Startbahngegner veranstalten Ähnliches, wie die Braunkohlegegner. Oft sind da ja die gleichen Leute beteiligt. Wobei es den Startbahngegnern weniger um die Flugzeugabgase geht.

Wetten, dass man von den Braunkohlegegnern wieder nichts erfährt, sollten sie in Poizeigewahrsam geraten sein. Wer genau sind diese Leute? Bei Reichsbürgern erfährt man alles: Wohnort, Arbeitgeber, Verwandtschaft! Weshalb hier nicht?

Die Braunkohleabbauer sollten hier die erfogreiche „Nazi“-Methode nachlegen, wie sie bei den sog. „Chemtrailgläubigen“ so gut funktioniert: Einfach vermeintliche Reichsbürger unter die #Endegelände-Profis  mischen, die evtl, noch die Reichskriegsflagge schwenken! Könnte man aus den Braunkohlegegnern „Reichsbürger“ machen, würde die Bevölkerung sofort zu den Braunkohleabbauern schwenken. Eine Kombination aus autonomen „Freies Wendland“ und „Königreich Braun“ für die Abbaustätten über bezahlte Stakeholder  fordern – und die Proteste wären vorbei!

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

  1. Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s