Das ist schon dreist, wenn die mächtigste Frau der Welt, incl. Minister, der Bevölkerung so einen Spruch um die Ohren haut. Man habe das „epochale Jahrhundertereignis nicht kommen sehen“.

Das wäre so, als ob ihr Automechaniker nicht habe wissen können, dass ihr Fahrzeug auch einen Motor hat.

Die UN hat sich ja entsprechende Gedanken gemacht, das alternde Europa durch entsprechende Bestanderhaltungsmigration aufzufüllen. Bestimmte Think Tanks legen aber auch dar, wie man Migration als Waffe einsetzen kann, um Länder zu destabilisieren, die etwa ihre Bodenschätze nicht freiwillig hergeben.
Aber langsam dämmert es gerade jenen, die als freiwillige Helfer, etwa als Flüchtlingspaten, anständig hinter die Fichte geführt wurden. Denn der PLAN muss ein anderer sein? Alleine in Berlin sind über 40000 abgelehnte Asylbewerber, die nicht zurück gebracht werden, sich irgendwie durchschlagen müssen. Viele sehen darin einen Angriff auf den Rechtsstaat, wenn Urteile nicht mehr vollzogen werden, während der Bürger Ordnungsgeld zahlen muss, weil er mit zwei Fahrzeugrädern über dem weißen Parkbucht- Begrenzungsstreifen gestanden hat.
Dafür werden aber bestens integrierte, oft berufstätige, Migranten  bevorzugt abgeschoben. Denn diese sind leicht zu ermitteln, haben einen festen Wohnsitz. Während tausende Migranten „verschwunden“ sind. Dazu gibt es die lachhaftesten Erklärungen. Obwohl doch jeder weiß, dass diese „Verschwundenen“ in die Parallelgesellschaften abgewandert sind, wo sie alles bekommen: Papiere, Job, Geld und eigene „Gerichtsbarkeit“!
Politiker, die aus gewissen Milieus heraus in die Politik gespült wurden, in manchen Fällen bis ganz oben, nahmen offensichtlich ihre Parolen mit: „Macht kaputt“ und „Deutschland verrecke!“. Auch der Ruf „Bomber Harris, do it again!“ wird ganz offen erhoben.
Manche seltsamen Dinge kommen Flüchtlingspaten inzwischen fast „gewollt“ vor!

Mal sehen, was die Polit-Strategen für einen PLAN haben.

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s