Sentinel-Lymphknoten, nennt man Wächterlymphknoten: Als Wächterlymphknoten werden diejenigen Lymphknoten bezeichnet, die im Abflussgebiet der Lymphflüssigkeit eines bösartigen Tumors an erster Stelle liegen.

Sentinel-2 Satellit

Sentinel-2 Satellit

Zutreffend hat man eine Satelliten-Flotte auch Sentinel genannt, die allerdings unsere Erde beobachten. Die Raumfahrtmission Sentinel-2, bestehend aus Sentinel-2A und Sentinel-2B, ist ein Paar optischer Erdbeobachtungssatelliten in einem sonnensynchronen Erdorbit. Sie gehören wie die Satellitenpaare Sentinel-1 und Sentinel-3 zum Copernicus-Programm der ESA für Global Monitoring for Environment and Security und sind Teil der Sentinel-Satellitenreihe. Sentinel-2 soll Daten für den Klimaschutz, zur Landüberwachung sowie zum Katastrophen- und Krisenmanagement auf der Erde liefern. Quelle 
Als Normalbürger hat man nicht wirklich Ahnung, was da an Satelliten im Orbit herum schwirrt. Wenn die Zahlen stimmen, die Whistleblower der UN genannt haben, dann geht da einiges vor am Himmel.
So werden natürlich auch Kondensstreifen von oben gescannt, denn bis zu 10% des weltweiten Himmels sind heute ständig mit künstlichen Zirren des Flugverkehrs bedeckt und den enormen Mengen Abgasen, die der Flugverkehr in sensible Luftschichten direkt hinein bläst, wo sie dann vom UV_Licht nochmal in sehr problematische Stoffe zerlegt werden. Kondensstreifen von Flugzeugen, die eine gerade, oft über hundert Kilometer lange Linie ziehen, werden mittels multispektralen Instrumenten des Sentinel-2A „zerlegt“. An den Spektralfarben liest man dann die „Inhaltsstoffe“ der persistenten künstlichen Abgas-Zirren ab, die man neuerdings als Homomutatus-Wolken banalisiert, um Schadenersatzforderungen gegen den Flugverkehr zu verhindern. Denn das kann teuer werden, wie wir beim Dieselskandal sehen oder den gigantischen Schadenersatzsummen, die in Milliardenhöhe an US-Bürger gezahlt werden, die durch Tabak erkrankt sind.
Mit einem europaweiten Projekt namens CIRRUS hat man ja 2009 bereits die reichlichen Schadstoffe in den angeblich harmlosen Kondensstreifen gemessen, auch Salpeter- und Schwefelsäure – bis zu 7 Prozent – fand man in den Abgasstreifen.
Dabei verbrennt Kerosin nach herkömmlicher Lesart „relativ sauber“. Von drei Tonnen Kerosin bleiben 100 Gramm Feinstaub übrig und das auch noch in Nanopartikelgröße. Doch leider haben es diese Winzlinge in sich. Sie dringen in unsere Körperzellen ein, sind an vielen Krankheiten beteiligt und führen u.U. nach langer chronischer Erkrankung zum Tod. Während man Schadstoffe und sogar giftige Schwermetalle „ausleiten“ kann, bekommt man die Nanopartikel nicht mehr los. Im Gehirn lösen sie sog. „Mini-Strokes“ aus, die über die Jahre bereits bei jungen Menschen zu demenzartigen Folgen führen – auch zu psychischen Veränderungen. Wenn heute ein Drittel aller Europäer „psychisch erkrankt“ ist, dann haben die Nanopartikel sicher ihren Anteil.
In meiner Kinderzeit war der frische Schnee im Winter schnell schwarz, denn es wurde mit Kohle und Holz geheizt. Das roch man auch. Bis zu einer bestimmten Größe werden unsere Atemwege und Lunge ganz gut mit Ruß- und Staubpartikeln fertig. Mit Nanopartikeln sind sie überfordert.
Man läßt dieses Thema nur vorsichtig in die Öffentlichkeit einfließen, denn die Folgen dieser #Fluchseuche sind enorm. Nicht umsonst will die Regierung drei Milliarden zusätzlich für „Forschungen“ in diesem Bereich locker machen – und das Umweltbundesamt mahnt angesichts 47000 Toten pro Jahr in Deutschland durch verseuchte Atemluft:
Umweltbundesamt mahnt zum Verzicht auf Flugreisen!

Leider haben die Lobbyseilschaften einen übergroßen Einfluss auf die Regierung, Teile der Regierung sind die Lobby, so dass 47000 Tote bagatellisiert und relativiert werden, im Wahlkampf keine Rolle spielten. Weshalb auch? Der Bürger ist gerne bereit, einen Preis für den herrschenden Lebensstil zu zahlen, der Urlaubsflug ist eine Art Heiligtum, wie wir gerade bei der Debatte um die Offenhaltung von Tegel sehen.
Für die Toten wenig Trost, dumm wenn man vom „allgemeinen Lebensrisiko“ selbst betroffen ist. Allerdings trifft es heute auch die Politiker. Krebs gilt  als „die“ „Politikerkrankheit“, wie auch Bluthochdruck.
Allerdings soll es für Reiche und Superreiche  bereits eine „Spezialmedizin“ geben, mit speziellen Medikamenten, die auf den einzelnen Patienten nach „Maß“ zugeschnitten werden. Soldaten im Kriegseinsatz kennen das auch: Drogen und Medikamente für den besonderen Gebrauch! Der Einsatz von Drogen hat schon im Ersten Weltkrieg mit dem Kokain begonnen. Dann sind Amphetamin und das in Deutschland entwickelte Metamphetamin gefolgt.
Pervitin ist in Deutschland entwickelt worden, bei einem deutschen Pharmakonzern, wurde dann durch die physische Wehrabteilung im Dritten Reich besonders gefördert,   eine Substanz, ein Medikament, das den Einsatz von Soldaten fördert, und wurde dann flächendeckend eingesetzt. Schon zu Beginn des Krieges und noch unkontrollierter bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges.
Aber es gab auch zum Beispiel für die Bevölkerung Pervitin-Pralinen. Wer sich  selber wachhalten wollte, konnte Schokolade mit Pervitin kaufen.
Auch das Durchhaltevermögen der im Irak stationierten GIs wird angeblich mit gezielter Drogenvergabe aufrechterhalten. Während bei der deutschen Luftwaffe ebenso wie bei Verkehrspiloten die Einnahme von Drogen ein sofortiges Flugverbot mit sich führen würde, ist es bei der US-Army genau umgekehrt: Kampfpiloten, die sich weigern, vor einem Einsatz sogenannte „Go-Pills„, im Volksmund auch als „Speed“ bekannt, einzunehmen, kann die Starterlaubnis entzogen werden. Alle vier Stunden nehmen die Piloten Dexedrin, wie das Mittel in der Fachsprache heißt, und steigern so Kampfgeist und Durchhaltevermögen.
Das wäre interessant zu wissen, welche „Medikamente“ die ominöse „Elite“ für den Notfall bereit hat, um zu überleben. Jedenfalls ist der über den US-Bible-Belt verbreitete Termin für den Weltuntergang, der 23.9.2017, inzwischen auch vorbei. Für die 47000 deutschen Bürger, die letztes Jahr an verseuchter Luft gestorben sind, hat der Weltuntergang ohnehin jeweils ein anderes Datum gehabt.

 

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

  1. Mehr Speed für Kampfpiloten
    Die Kapazitäten des US-Militärs werden zunehmend schwächer. Neben Rekrutierungsproblemen sinkt die Kampfmoral. Das Durchhaltevermögen der im Irak stationierten GIs wird mit gezielter Drogenvergabe aufrechterhalten

    http://www.zeit.de/2005/19/Pentagon_Amphetamine

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s