Ich weiß ja, wie viele Redakteure und Journalisten hier mitlesen. Der gute Lesch hat wieder eine Steilvorlage gegeben, da sollte der eine oder andere Journalist auch aus der Hüfte kommen, selbst wenn die durch die Werbekunden gesteckten Rahmenbedingungen schmal sind.
Um meinen Bildungsauftrag zu erfüllen, stelle ich hier einige Fragen, die man sehr gut recherchieren  und demnächst auf alberne „Haha-Chemtrails“- Artikel verzichten kann. Verantwortungslose Redakteure haben  ja gerade wieder eine ekelhafte Hetzkampagne geritten. Mal sehen, ob der eine oder andere sich nach Veröffentlichung der #Chemtrailpapers noch daran erinnert!
Die Panamapapers wurden jetzt für etliche Millionen aufgekauft und dürften somit im Nirwana des Vergessens verschwinden. Mit der völlig desinteressierten deutschen Bevölkerung hat man aber auch ein besonders leichtes Spiel.

Trotzdem macht man sich hinter verschlossenen Türen Gedanken.

Recherchefrage: Hat das Bundesforschungsministerium 2011 eine noble Expertenrunde zusammengerufen, um das Geoengineering aus allen Blickwinkeln zu besprechen?


War ein Thema auch ein möglicher ständig gedimmter Himmel und die Frage, ob das beim deutschen Michel Unwillen auslösen könnte?


War bei diesen Expertenrunden, gerne mal „Delphi-Runden“ genannt, auch die „gefährliche Nanotechnologie“ Thema?


Wurde angeraten, das Solar Radiation Management ebenso positiv besetzt an die Leute zu „verkaufen“ wie die Risiken der Nanotechnologie?


Wenn man jetzt die Reportage von „Leschs Kosmos“ noch dazu nimmt, dann kann man ganz erstaunliche, aber auch wichtige, Artikel dazu schreiben. Meine wurden inzwischen auf Intervention der „German Regulatory Body“ gelöscht. Wir berichteten auch etwas weitergehend als Lesch, besonders was den militärischen Aspekt angeht – siehe #SmartDust usw.


Da sollte man immer vorsichtig formulieren, kein allzu großes Risiko eingehen, zumal die deutsche Bevölkerung mit dem Thema noch reichlich überfordert ist.

Siehe dazu die #Nanowhisker!

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s