Die Welt sei für manche Bürger scheinbar aus den Angeln geraten, meinte die Kanzlerin und sorgte sich um die Mentalität ihrer Bürger, die Anlass zur Sorge gebe.
Gemeint hat sie sicher nicht das Prekariat, das so zufrieden und ruhig ist, wie lange nicht. Das sieht man auch daran, dass sich das Prekariat bereitwillig impfen lässt. Da ist das Bildungsbürgertum schon kritischer quasi „impfmüde“.
So geht eine Gefahr für den Staat heute auch eher nicht vom kleinen Mann aus. Die 68er Bewegung oder die RAF hatten mit dem Normalbürger ebenfalls wenig zu tun. Heute werden immer mehr Menschen aus dem Mittelstand abgehängt und die sind nicht ganz doof, wissen sich besser zu wehren. Die Industrie 4.0 wird bald beim oberen Mittelstand für Kahlschlag sorgen. Darauf muss der Staat vorbereitet sein.
Wer die Welt nicht mehr versteht, der trifte in die Verschwörungstheorie ab, wird seit Jahren über die Medien verbreitet. Wie kompliziert die Welt geworden ist, sieht man gut bei Wikipedia, wo fast alle Verschwörungstheoretiker akademische Titel haben, oft mehrere. Wikipedia und seine oft im Hintergrund bleibenden Autoren stehen inzwischen auch in der Kritik, zumal die Abgassituation am Himmel durch die Verseuchung der Luft mit Flugzeugemissionen über die sog. Chemtrail-Verschwörungstheorie relativiert wird.
Durch die Globalisierung ist einiges durcheinander gekommen. Recht, Moral und Ethik sind dem „Geschäft/Profit“ völlig untergeordnet, mit demokratischen Spielchen kommt man nicht mehr weit, wenn man mit Gangstern und Verbrechern, Autokraten und Diktatoren spielen will.
Erstaunliche Grauzonen bilden sich heraus, vom Bürger gar nicht so bemerkt, denn es sind oft abgeschottete Parallelwelten, die da in gewissen Bereichen einen fließenden Austausch haben, sonst könnten sie in einem „Rechtsstaat“ nicht existieren.
Heute legen Autofirmen Wert auf die Feststellung, man sei „Waffenfrei„! Wäre auch blöd, wenn man einen „Friedensaufkleber“ der #Friedensbewegung am Auto hat, dessen Hersteller jedoch die #Rüstungsindustrie beliefert.
Andererseits hat jetzt Obama auf dem #Kirchentag die Vorzüge des #Drohnenkrieges beworben. Ein mir bekannter „Spiritueller“ schrieb mir begeistert:

„Ich habe im Geiste Jesus und die Erzengel auf der Bühne gesehen, wie sie #Obama liebevoll zunickten!“

Besonders Deutschland entwickelt sich immer mehr zu so einem Grauzonenland, entsprechend wachsen die geschwärzten und gesperrt Akten an, in der Chausseestraße in Berlin sind 5000 Leute mit „geheimen Dingen“ beschäftigt, die 6000, gerade erst bezogenen Büros, reichen bereits nicht mehr.
Deu(t)schland ist seit Jahrzehnten fast eine Art Paradies für die Organisierte Kriminalität, die Mafia wäscht unglaubliche Summen Schwarzgeld, Drogenhandel, Organhandel, Rüstung und auch Menschenhandel bestimmen die Parallelwelten, die sich immer mehr mit dem normalen Staat vermischen. So hat das BKA über viele Jahre vor der OK bestimmter Zuwanderer gewarnt, die Folge war massiver Personalabbau bei den Ermittlungsbehörden. Der Ruf „Deutschland verrecke“ wurde in der Politik begeistert aufgenommen, die entsprechenden Strategen durften bis ganz weit nach oben, haben heute den Staat wie Sauerteig durchsäuert. Offensichtlich bis in die Justiz hinein.
Dabei ist der Staat durchaus wehrhaft. Das sieht man bei bundesweiten Razzien, wo mit einem erstaunlichen Personalaufgebot gegen bestimmte unerwünschte Elemente rigoros vorgegangen wird.

Eine Art Strikte Observanz?

Während sich Staat und Parallel-Gesellschaft immer mehr verwässern, herrschen in den Parallelgesellschaften jedoch strikte Regeln, strenge Hierarchien und eine eigene Gesetzgebung.  Wer sich daran hält, kann dort wunderbar leben. In den sogenannten No-Go-Areas sieht man so viele Luxusschlitten und Goldkettchen, wie kaum in einem Nobelviertel, die steuerfreien Umsätze machen es hier wie dort  möglich. Steuern zahlt man weniger, das wird „anders“ geregelt. Jedenfalls sind auffällig milde Urteile ein Grund zur Sorge für jeden Staatsbürger, wenn flaschensammelnde Rentner dagegen verhältnismäßig hart bestraft werden.
Aber auch hier sieht man schön die bunte Mischung, wenn der dicke Wagen  vor einer Villa geparkt wird. Diese Villen sind dann kleine „souveräne Königreiche“ – so lange man sie sich leisten kann. Da gibt es nämlich diesen kleinen feinen Unterschied zu einer „Wagenburg freies Wendland“ – ohne Moos keine „Freiheit“! Wer also einen Aufkleber „Souverän“ auf seinen Briefkasten klebt, sollte es sich auch „leisten“ können.

 

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s