Weltoffen und BUNT

Gilt das auch für das politisch-militärisch-industrielle DARKNET?

Weltoffen und BUNT, das sind Slogans, die nicht direkt aus der Bevölkerung kommen, sondern über die sich Think Tanks lange Gedanken machen und die dann in streng vor der Öffentlichkeit abgeschotteten bilderbergermäßigen „Konferenzen“ freigeschaltet werden.


Denn die wahren Zirkel der Eliten sind alles, nur nicht weltoffen – eher lichtscheu – und BUNT ist in Adelskreisen auch nicht wirklich gewollt. Religiöse Fanatiker haben hier ohnehin ganz andere Vorstellungen – besonders dann, wenn die Herkunft beim religiösen Wahn eine besondere Rolle spielt.


Nicht nur im Internet, sondern auch bei gewissen Seilschaften spielt der Darkroom bzw. das Darknet eine wichtige Rolle. Denn es heißt zwar richtigerweise:

„Wer keinen Dreck am Stecken hat, braucht nichts befürchten!“ –

deshalb schotten sich viele so hermetisch ab, denn da ist reichlich Dreck am Stecken.


Weltoffen und BUNT, das sind Vorgaben der Eliten, die aus einem besonderen Umfeld heraus ihr Süppchen hoffen besonders gut kochen zu können!
Das spürt man schnell, dass viele, die hinter solchen Transparenten her laufen, wenig tolerant und offen sind. Gerade hat man einen AFD – Politiker und seine Frau krankenhausreif geschlagen, wenig tolerant. Je offener und bunter diese Republik wird, um so schneller greift man heute zur Gewalt.


Besonders ärgert mich zur Zeit, dass mehrere Parteien „Impfpflicht!“ auf ihrer Agenda haben. Vorsichtshalber kann man hier zwar in Pharmaaktien investieren, wenn man genug Kleingeld übrig hat. Aber ausgerechnet jene, die in Ungeimpften eine große Gefahr für die Bevölkerung sehen, haben eine deutliche Schnittmenge mit jenen, die man despektierlich „Bahnhofsklatscher“ nennt.

Denn das beunruhigt diese Leute weniger, wenn immer mehr Zuwanderer ohne jede gesundheitliche Überprüfung in Deutschland ankommen. Das können die Staatsmedien kaum noch unter dem Teppich halten, was hier an Krankheiten eingeschleppt wird, von untergetauchten Personen, die dann evtl. als Schwarzarbeiter in der Gastronomie arbeiten.


40 000 abgelehnte Asybewerber leben alleine in Berlin mehr oder weniger im gesellschaftlichen Darknet, die jungen Männer müssen dann an den entsprechenden Hotspots weltOFFEN für die Freier sein.


Was ist da in der Gesellschaft los?

Dass ein Drittel aller Europäer psychisch angeschlagen sein soll, das hat vor Jahren eine Studie ans Licht gebracht. Das sagt wohl alles. Jeder kann nach Belieben zu uns kommen, aber dann rufen wir nach Impfzwang, Grenzen wollen wir nicht sichern, aber wir freuen uns über jeden Polizisten, der mit MP im Anschlag zum mittlerweile normalen Anblick in unseren Städten gehört.


Diejenigen, die offene Grenzen wie im Wahn fordern, ohne sich über die Waffendeals aufzuregen, auf geltende Grenzsicherungsgesetze allergisch und wütend reagieren, erhöhen gleichzeitig die Überwachung im Land auf ein Niveau, das die bürgerlichen Rechte Makulatur werden lässt.

Was ist mit den Menschen los?

Weltoffen und BUNT, die dunkle Seite davon heißt in Berlin: Hauptstadt des Verbrechens, Ausbruch von Krankheiten, die längst vergessen waren und Hauptstadt der Sexpartys und Clubs – Prostitution und Drogensucht. Bezahlt wird das alles von den sich in Wohnhaft befindlichen.


Impfpflicht!


Da steigern sich vermeintlich Gesundheitsbewusste in einen geifernden Wahn hinein. Und man merkt schnell, dass hier psychisch etwas nicht mehr stimmen kann. Ob es am Ester der Nussnougatcremes liegt, mit welchen die Leute heute aufwachsen, so dass das Gehirn erweicht?


Das Gesundheitssystem ist nicht in der Lage, die Inhaltsstoffe der Impfseren offen zu legen, und zwar seriös glaubwürdig. Der Bürger soll offensichtlich nicht wissen, welche Risiken tatsächlich vorliegen. Wäre dies alles seriös glaubwürdig geregelt, könnte jeder selbst entscheiden, ob er sich wie oft impfen lassen möchte.


Gleichzeitig muss ich mich als Bürger zwangsvergiften lassen, habe keine Entscheidungsfreiheit  bei all den Schadtsoffen, die ich einatmen muss, von lobbybait Politikern bis zur Unkenntlichkeit verharmlost. Dass wir uns mit unseren Fahrzeugen gegenseitig vergiften, das gehört heute durch Konsens zum allgemeinen Lebensrisiko. Bei dem, was sich die Luftfahrt erlaubt, da hört meine Bereitschaft zur Zwangserkrankung jedoch auf. Wer bestimmt das überhaupt, dass ich heute die gefährlichen Nanopartikel aus Triebwerken ungeschützt einzuatmen und im Krankheitsfall auch noch die Kosten, Schmerzen und Leid zu tragen habe? Bestimmen das diejenigen, die immer lauter nach Impfpflicht rufen? Für diese Dumpfdenker habe ich dann eine schlechte Nachricht:

Gegen die von #Nanopartikeln verursachten Krankheiten kann man sich NICHT impfen!

 Aber siehe da. Die Bundesregierung, die sich selbst gerne als Weltmeister beim Umweltschutz ausgibt, wird von der EU streng verwarnt, weil sie EU-Verordnungen zum Klimaschutz nicht umsetzt. Diejenigen, die IMPFEN ganz groß bewerben und zur Pflicht machen möchten, unterdrücken in Brüssel Maßnahmen zur Luftreinhaltung. Was auf den ersten Blick eigenartig wirkt, ist nur folgerichtig:

Heute weiß man, dass bestimmte Nanopartikel die Körperzellen unter Stress setzen, bzw. „schlafende Viren und Kranheitserreger“, die wir alle in uns tragen, „aufwecken“! Hier kann die Pharmalobby dann wieder Impfstoffe anbieten – eine WIN-WIN-Situation!

Gesundheit Feinstaub macht dumm und ängstlich

Davon zeigen sich Forscher aus den USA im Fachblatt „Molecular Psychiatry“ überzeugt. Die Wissenschaftler hatten vermutet, dass Feinstaub nicht nur Herz und Lunge angreift, sondern auch das Hirn. Sie ließen daher Versuchsmäuse monatelang Partikel geschwängerte Luft atmen. Danach mussten die Tiere Lernaufgaben lösen und Angstsituationen bestehen – wobei sie fast immer schlechter abschnitten als Tiere, die saubere Luft atmen konnten. Eine Untersuchung der Hippocampi jener Tiere zeigte, dass die Nervenzellen weniger Dornfortsätze hatten. An den Dornfortsätzen sitzen die Synapsen und übertragen Signale. Die Forscher führen das auf Feinstaub-Partikel zurück und ziehen den Schluss, dass diese Partikel auch das Hirn schädigen. Seit 2005 gilt für die Städte Europas ein EU-weit einheitlicher Grenzwert für Feinstaub von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter. Dieser darf nicht öfter als 35 mal pro Jahr überschritten werden. Seit dem 11. Juni 2011 müssen die Städte mit Strafgeldern rechnen, wenn diese Grenze überschritten wird. //[gä]//

Quelle: In:Molecular Psychiatry, 5.7.2011, DOI 10.1038/mp.2011.76

Danke für Ihre Unterstützung!

FATAL, wenn durchgeimpfte Kinder verdreckte Luft atmen müssen!

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Eine Antwort »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s