Wahre Wunderwerke der Technik treiben unsere Flugzeuge an. Zahlreiche Patente werden mit Argusaugen geschützt, alleine was die Legierungen der Turbinenschaufelblätter betrifft.

Gerade kommen auf uns Kritiker der “flugzeuginduzierten Zirren” viele Anfragen zu, „man möchte mit Chemtrailgläubigen“ sprechen. Ich persönlich lehne das generell ab. Alles was ich zu sagen habe, kann man hier nachlesen. Wer möchte, kann einen Kommentar hinterlassen, wer es für Blödsinn hält, kann seiner Wege gehen.

Leider steigern sich viele in den Wahn hinein, die Flugzeugabgase zu verharmlosen bzw. zu banalisieren. Dieser Wahn wird beim einen oder anderen natürlich durch entsprechende Bezahlung auf die Spitze getrieben, denn so doof ist man dann ja doch nicht.

whistleAuf meinem Blog kann man eine ganze Menge zum Thema lesen, soweit man damit an die Öffentlichkeit gehen kann und als Whistleblower nicht um Leib und Leben fürchten muss. Trotzdem reicht es schon, um Rufmordkampagnen auszulösen und für den Goldenen Aluhut nominiert zu werden.

Wer sich für das Thema überhaupt interessiert, und das werden immer mehr, der kann bis zum #ChemtrailLeak zur Aufdeckung des #Kerosingate im Herbst 2017 die Zeit der IGA nutzen, und mit kostenloser Flugradar-App und Feinstaubmessgerät selbst zum Klimaforscher werden.

Mit dem Flugradar kann man schön überprüfen, wer da gerade am Himmel eine kilometerlange flugzeuginduzierte Zirre zieht. Das Feinstaubmessgerät ist heute fast schon überlebenswichtig:

Insbesondere sind Zusammenhänge zwischen hohen Aerosolkonzentrationen und Atem- und Herzkreislauferkrankungen und Lungenkrebs nachgewiesen. Etwa 75.000 Todesfälle in Deutschland im Jahr (9 %) können auf Aerosole zurückgeführt werden, was einer durchschnittlichen Verkürzung der Lebenserwartung um zehn Monate entspricht.

Das schrieb der „Informationsdienst Wissenschaft“ bereits 2006. Heute sterben in Deutschland jedes Jahr 47000 Menschen vorzeitig an verseuchter Luft. Das regt bei uns niemand mehr groß auf, hofft man doch, selbst nicht betroffen zu sein. Den Dieselskandal hat das Autoland Deutschland ziemlich ungerührt schnell wieder vergessen, so dass Oliver Welke, der sich noch vor einem Jahr über sog. „Chemtrails“ lustig gemacht hat, witzelte: Denkt bei den Dieselabgasen doch wenigsten an die armen Dackel, die auf Auspuffhöhe atmen!



Weil es sich nun langsam herumgesprochen hat, dass ein internationales Rechercheteam, ähnlich wie bei den Panamapapers, an der Aufklärung des Kerosingate arbeitet, möchten die einen schnell noch auf den Zug aufspringen, die andern überschütten die Medien bereits mit albernen Artikeln, die sich in nächster Zeit noch häufen. Zu dieser unglaublichen Dreckkampagne gehört auch der neue Wolkenatlas, in welchem man persistente Kondensstreifen, die noch kürzlich „künstliche Zirren“ hießen, als Wolken benannt werden.

Der künstliche, gemanagte Himmel, ist nun offiziell wieder “natürlich“! Völlig verantwortungslos, wie Meteorologen hier brav mitmachen, um ihren Status und ihr Einkommen nicht zu gefährden. Ähnlich widerlich, wie das Schweigen vieler Piloten zum „aerotoxschen Syndrom“, selbst als es schon Beinahe – Abstürze gab. Mittlerweile ist das durch die giftige Kabinenluft ausgelöste „aerotoxische Syndrom“ als Berufskrankheit anerkannt worden.

Turbofan-EngineSeit einiger Zeit hat nun Rolls Royce einen riesigen Teststand für Fluzeugtriebwerke in Dahlewitz in Betrieb, wo man die Wunderwerke der Technik nach allen Regeln testet und weiterentwickelt. Natürlich sind nicht alle dort gemessenen Daten öffentlich zugänglich, aber die für die Zulassung nötigen Daten werden erfasst und offensichtlich misst „nur VW noch genauer“!?

In der Schweiz haben allerdings die auf solchen Testständen gezogenen Messergebnisse bereits für Stinrrunzeln gesorgt und da bekommt die Geschichte ähnlich wie beim Dieselskandal ein ganz besonderes „G’schmäckle“!


Mit Millionen Steuer- und privaten Stiftungsgeldern gepampert, fliegen Forscher vom DLR oder von Universitäten, in die sog. Chemtrails hinein und ziehen mit teueren Spezialmessgeräten Proben „in situ“!

Gemessen am finanziellen Aufwand, muss das Mißtrauen gegenüber den Daten der Hersteller übergroß sein. Der international anerkannte Wolkenpapst, Prof. Stephan Borrman von der Uni Mainz, hatte sogar „behördliche Schwierigkeiten“ zu überwinden, um halsbrecherisch während des Fluges Messdaten zu bekommen.


Seit längerer Zeit geht ja das Gerücht, dass gerade Billigairlines dem Kerosin Additive zufügen, die der Umwelt- und unserer Gesundheit mehr als abträglich sind. Es geht aber auch das Gerücht, dass der eine oder andere Forscher eigentlich „Ausführender bzw. Mitwirkender“ bei bereits laufenden Geoengineering-Programmen ist!

In Deutschland wird die Bevölkerung auf diesem Gebiet regelrecht „dumm“ gehalten. Tausende Fachartikel deutscher „Forscher“ erscheinen generell nur fremdsprachlich. Das ist zwar in der Wissenschaft üblich, aber bei so einem wichtigen Thema sollte die Bevölkerung schon informiert werden, denn 2011 beriet eine Expertenrunde beim Bundesministerium für Bildung und Forschung (kurz: BMBF) darüber, ob ein ständig gedimmter Himmel zu Protesten führen würde.

Gerade eben hat man angekündigt, man werde nun großflächig mit Forschungsprojekten zum Geoengineering beginnen, weil kein Experte mehr an das 2-Grad-Ziel glaube, das als gescheitert gilt. Kein Wunder angesichts 3,7 Milliarden Flugpassagieren, die für 2017 erwartet werden und die bis 2030 verdoppelt werden sollen.

Das wird ein schwieriges Unterfangen, Umweltverbrechen und angebliche „Forschungsprojekte“ überhaupt entlarven bzw. definieren zu können. Evtl. sitzen wir bereits in der Falle und man hat unumkehrbare Tatsachen geschaffen. Die Chinesen schrauben ja ganz offen am Wetter und es wäre ein Wunder, wenn andere Großmächte es nicht tun würden, obwohl bis auf Frankreich und Israel alle die ENMOD-Konvention unterschrieben haben!

Diejenigen, welche die Welt alleine mit ihren riesigen Armeen schwerst beschädigen, wollen gleichzeitig janusköpfig das Klima retten!? Nur ein Schildbürgerstreich oder bereits Irrsinn? Ich tippe eher auf Umweltverbrechen, denn die enormen Bodenschätze alleine der Arktis sind zu verlockend und rechtfertigen den Schadmentalitäten jeden Kollateralschaden!


Danke für eine Spende in die Kaffeekasse!

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Eine Antwort »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s