Wer hätte das gedacht, wie locker Tonnen an Saharastaub übers Mittelmeer zu uns getragen werden?

Saharastaub - NASA_image_

Saharastaub – Foto: NASA


Der Wind, der Wind, das himmlische Kind

Wie mächtig die Luftströmungen sind oder gar die „atmospheric rivers“, das mag man an diesem Phänomen erkennen. Selbst das Mittelmeer ist kein Hindernis.

Wann kommt er denn endlich, der Staub?
Mein Friseur war ganz aufgeregt und ich hätte mir den Gartenkalk für meinen Rasen sparen können, denn tatsächlich hat der Saharastaub einen hohen Gehalt an Mineralstoffen, die manche karge ausgelaugte Böden gut gebrauchen können.
Auf Satellitenbildern konnte man die enormen Sandmassen in der Atmosphäre deutlich erkennen; wie viele Tonnen mögen da zu uns getragen werden?

Allerdings war mehr das südliche Deutschland betroffen. Aber der Berliner Himmel wurde auch so wieder reichlich gedimmt, denn die Fluchseuche war massenhaft unterwegs und man staunt immer wieder, wie klaglos sich die Leute den schönen Frühlingshimmel und damit auch das so dringend benötigte Licht klauen lassen. Die heutigen 30 jährigen kennen es allerdings nicht mehr anders. Auch das Himmelsblau ist heute ein anderes, als noch zu meiner Jugendzeit.


Aber egal, wen interessiert das? 
Gerade haben sich Europa und Deutschland von einer ekelhaften Smoglage erholt, da kommt also der Staub aus Afrika – toll! Gut, dass unsere Lungen Wunderwerke der Natur  sind und selbst kleinste Staubteilchen noch abfangen und filtern können. So braucht man vor dem Saharastaub weniger Angst haben.

Bei den Nanopartikeln der Fluchseuche ist es allerdings anders – ganz anders. Denn diese dringen nach dem Einatmen in die Zellen ein, da hat menschlicher Erfindungsgeist die eigenen Lungen ausgetrickst, denn diese werden mit metallischen Nanowhiskern nicht mehr fertig. Das Problem kennen Hochfrequenzschweißer, die daran erheblich erkranken können. Schweißrauche bestehen aus einer komplex zusammengesetzten Mischung sowohl feinster Staubteilchen im Nanobereich, sog. Whiskern, die beim Einatmen zu obstruktiven Atemwegserkrankungen im Sinne der Berufskrankheit Nr. 4302 der BKV führen. Dumm, dass diese Nanopartikel auch weltweit von Flugzeugen verteilt werden. Wie viele hunderttausend Tonnen das sind, untersucht man vorsichtshalber nicht, kann sich also „dumm“ stellen, braucht keine Schadenersatzforderungen fürchten, denn das kann teuer werden, wie der Dieselskandal zeigt.

176c1-chems

 

Durch den vielen Dreck und die Schadstoffe in der Luft, ist unser Himmel heute um 20% gedimmt, was Leute um die 30 gar nicht mehr checken, kennen sie es doch nicht anders, denken tatsächlich, dass ein silbergrauer Himmel „schön“ ist.
Auch die Tagesschau hat gerade die vielen „neuen Wolken“ vorgestellt und die langen Abgasfahnen der Fluchseuche, offiziell „flugzeuginduzierte Zirren“ genannt, als „neue Wolken“ präsentiert. Ein Skandal!


Denn gerade lässt man die Bombe platzen und kündigte an, dass man entsprechende „Forschungsexperimente“ im größeren Stil starten will, um die Erde durch zusätzlichen Aerosoleintrag in die Stratosphäre „abzukühlen“, wie The Guardian berichtete. Was wie ein Schildbürgerstreich daher kommt, wurde aber tatsächlich von verwirrten Gehirnen seit Jahren vorbereitet und soll nun ausgetestet werden.
Dabei sind sich weltweit aufmerksame Bürger einig, dass der Himmel bereits künstlich gedimmt wird. Leider hat man der unmündigen deutschen Bevölkerung dazu die Informationen vorenthalten, drei Millionen Fachartikel gibt es dazu, kaum welche auf deutsch. Dabei sind deutsche Wissenschaftler die eifrigsten Schreiber.


Ein weltweites Rechercheteam will im Herbst das Kerosingate platzen lassen. Das wird u.U. folgenlos bleiben, denn die Ausführenden sind fast „Unberührbare“ – sollte es nicht gelingen, solche Umweltverbrechen gesetzlich festzuschreiben. Allerdings fürchten diese Leute heute weder Tod noch Teufel, die UN ENMOD-Konvention hat man von Anfang an missachtet, Frankreich und Israel haben erst gar nicht unterschrieben. Würde man solche weltweiten Umweltverbrechen ins Romstatut des Internationalen Gerichtshofes einbringen, würden die imperialen Großmächte nur müde lächeln.
Wie gesagt, diese Leute kann offenbar kein Mensch mehr stoppen,  die Götter haben ohnehin jedes Interesse an der Menschheit verloren.
Demenz schreitet voran, die Dementen werden immer jünger, wie auch Atemwegserkrankungen weltweit zunehmen, Herzerkrankungen und Krebs sind beinahe Volkskrankeiten –  und aktuell pusht man den  Slogan:

Schlaganfall kann uns alle treffen – auch die Jungen.


Das alles geht nur, weil die Politik mit ahnungslosen Diätenempfängern durchseucht ist, selbst die Umweltschützer fett abgeschmiert werden, die Medien schweigen, weil sonst für Werbeaufträge Stornos drohen.
Hoffentlich spielt die Kapelle wenigstens titanicmäßig bis zum Schluß:

Näher mein Gott zu Dir!

In diesen Sinne: Gnade uns Gott! Danke für Ihre Unterstützung.

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s