CIA-Direktor John Brennan sprach Ende Juni vor dem Council on Foreign Relations über

Wettermanipulation

Wörtlich sagte er:

„Ein weiteres Beispiel ist das Feld von Technologien – im Allgemeinen als Geo-Engineering bezeichnet – das potenziell helfen könnte, die erwärmenden Auswirkungen des globalen Klimawandels umzukehren. Etwas, das meine persönliche Aufmerksamkeit gewonnen hat, ist die Injektion von Aerosol in die Stratosphäre oder SAI, ein Verfahren, in der Stratosphäre Partikel auszusäen, die helfen können, die Wärme der Sonne zu reflektieren, ziemlich genau in der Weise wie es Vulkanausbrüche tun.“

Quelle

Ausgerechnet im UNESCO Jahr des Lichtes 2015 wurden reihenweise „Lichtgestalten entzaubert, der Dieselskandal wurde aufgedeckt und ein dezentrales Rechercheteam enthüllte die Panamapapers. Ähnlich wird weltweit am Kerosingate gearbeitet, das im Herbst 2017 zur Enthüllung ansteht.
Hier wird gleichzeitig von hohen Persönlichkeiten, darunter Staatspräsidenten verschiedener Länder, daran gearbeitet, Umweltverbrechen in das Römische Statut des internationalen Gerichtshofes einzubringen, damit die Täter der

größten Umweltsauerei aller Zeiten

nicht ungestraft davon kommen.
Entsprechend läuten die Arlarmglocken. Das Umweltbundesamt hat vorsichtshalber im Sommer gewarnt: Mal auf den Urlaubsflug verzichten. Die möchten nicht ähnlich dumm dastehen, wie das Kraftfahrtbundesamt zum Dieselskandal.

Man hat ja nun auch „gewarnt“!

Weil die Bevölkerung Smog und verseuchte Umwelt so gelassen hinnimmt, hat Oliver Welke sarkastisch das Thema aufgenommen: Denkt doch wenigstens an die Dackel!

Denkt an die Hunde!
Um die Bevölkerung für die Gefahren des eingeatmeten Nanostaubes zu sensibilisieren, wollen tausende Umweltschützer und Bürger zur #2017IGA Berlin mit Feinstaubmessgeräten die eigene Atemluft testen und mit kostenloser Flugradar – App nachsehen, welche Airlines die krassen kilometerlangen Abgasfahnen am Himmel stehen lassen, die dann auch noch zu einer künstlichen Bewölkung aufquellen.

 

Metallische Nanopartikel, sog. Whisker, die Geißel unserer Zeit?

Metallische Nanopartikel, sog. Whisker, die Geißel unserer Zeit?

Zu den „fugzeuginduzierten Zirren“, wie man die Chemtrails offiziell nennt, wurde gerade eine Doktorarbeit ausgelobt, Dauer drei Jahre.
Leider ist es uns Umweltschützern nicht gelungen, uns gegen die übermächtige Lobby frühzeitig durchzusetzen, zumal die mit viel Geld ausgestattet ist, wie wir auch beim „aerotoxischen Syndrom“ des Flugzeug-Bordpersonal’s gesehen haben.
Eigentlich ist es „Fünf nach Zwölf“, was die durch Nanopartikel verursachten Schäden betrifft. Da wurden bereits Schäden an Umwelt und Menschheit angerichtet, die sich materiell in Geld gar nicht beziffern lassen – deshalb auch der Druck, die Schweinerei ins Romstatut aufzunehmen. Lungen- und Herzkrankheiten, über Demenz und Krebs, das alles hat man aus Gier in Kauf genommen, unter dem Vorwand, die „Erde retten zu wollen“!

klimarettung

Da kommt eines der dunkelsten Kapitel der Menschheitsgeschichte auf uns zu, wo manch ein Mitglied des weltweiten Rechercheteams (einschließlich Israel übrigens) bereits zweifelt, ob man das so überhaupt an die Öffentlichkeit kommen lassen kann. Das könnte unübersehbare Folgen haben. Deshalb auch die dezentrale Arbeit, damit es sich nicht lohnt, Einzelne auszuknipsen – denken wir an Udo Ulfkotte oder seinerzeit die Atomkraftkritiker, die ja zu Staatsfeinden erklärt wurden.

atomkraftgegner-hendricks

In nächster Zeit werden die Systemmedien noch einmal ein Haberfeldtreiben bundesweit treiben, man sucht gerade „Chemtrailgläubige“, die sich medial ans Kreuz nageln lassen wollen. Das wird nichts mehr bringen. Obwohl der Himmel heute im Gegensatz zu den 50er Jahren um mehr als 20 % „gedimmt“ ist, wird das Licht der Wahrheit 2017 auch auf diese Schweinerei fallen.
Leider sitzen heute viele Strategen in einer komfortablen „to big to fail“ – Position, das heißt, es ist zu befürchten, dass diese Strategen Szenarien herbei führen, bei welchen dann die Umweltverseuchung völlig in den Hintergrund tritt, sprich ein Notstands-Senzario, wie wir in Frankreich bereits sehen. Die Nutella-Generation kennt das ja gar nicht mehr: Drei Tage kein warmes Mittagessen – die „werden quieken wie die kleinen Ferkelchen“! Meinte neulich einer, für die ORDO AB CHAOS ohnehin Programm ist.

Dann sei uns Gott gnädig.

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Eine Antwort »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s