Dann könnten wir Kontakte zu namhaften Journalisten vermitteln, die mit einem beachtlichen Studium im Rücken, ihre Laufbahn mit dem xten

Haha Chemtrails – wie doof sind die „Gläubigen“ denn?

krönen möchten. Ganz schön viel Aufwand über die Jahre, wo es sich doch um eine Verschwörungstheorie handelt. Wenn man allerdings recherchiert, trifft man auf unzählige Fachartikel dazu – bei drei Millionen habe ich vor Jahren schon aufgehört zu zählen.

Momentan wird sogar wieder eine Doktorarbeit zu den

flugzeuginduzierten Zirren

ausgelobt – Dauer drei Jahre – gut bezahlt!

Dabei haben mit millionenschweren Forschungsbudgets bereits so viele dort oben „in situ“ nachgeforscht. Mit Flugzeugen wie HALO und FALCON, aber auch mit dem Stratosphärenflugzeug GEOPHYSICA. Demnächst wollen „Aufklärer“ sogar einen Stratosphärenballon starten lassen, um endlich zu klären, ob an der „Flat Earth“-Theorie was dran sein könnte. Das Geld könnte man sich sparen, man müsste nur Gerst oder die russischen Spezialpiloten fragen, welche die Geophysica fliegen. Aber mit so einer Aktion kann man evtl. hinterher lustige Vorträge veranstalten und Werbemittel verkaufen, die Betreiber vom Aluhut möchten ihren Lebensunterhalt damit bestreiten und außerdem „Aussteigern“ aus der Chemtrailszene helfen.

Leider stoßen auch wir langjährigen ehrenamtlichen Aktivisten schnell an die Grenze der „Geheimhaltung“, was natürlich schade ist. Und in Deutschland ist ohnehin sehr viel geheim, nur Nordkorea ist noch geheimnisvoller.

So werden wir also bald den xten Verriss der Chemtrailtheorie lesen?

Weshalb eigentlich? Das DLR hält sich leider auch Abgeordneten gegenüber sehr bedeckt und der anerkannte Wolkenpapst Stephan Borrmann taucht in den Hahah-Artikeln erst gar nicht auf. Denn die sind leider trotz bester Ausbildung und Studium oft so schlecht recherchiert, dass manch einem Schülerzeitungsredakteur die Nussnougatcreme im Gehirn schmilzt.

Aber weshalb sollte man so eine Umweltsauerei überhaupt aufdecken?

Der Dieselskandal geht uns am Gesäß vorbei und die Passagierzahlen beim Flugverkehr erklimmen von Jahr zu Jahr höhere Gipfel!

Apropos Gipfel: Selbst ehemals klare Bergseen sind mittlerweile so verseucht, dass die Fische verzwittern! Lustig, gell. Man könnte sich ausschütten vor lachen. Moment, nochmal ein wenig Popcorn holen – und weiter lachen:

47000 Deutsche sterben pro Jahr an verseuchter Luft – gröööl – wie lustig ist das denn!?

Stimmt – gar nicht lustig – gut, dass man persönlich nicht betroffen ist!?

Obwohl: Ein gutes Feinstaubmessgerät kostet nur noch 120 Euro. Da kann man selbst mal nachsehen, ob man auch von Feinstaub und Schadstoffen betroffen ist. Oder mal auf einer kostenlosen Flightradar – App nachsehen, wer da gerade einen kilometerlangen Abgasstrahl am Himmel stehen lässt!? Ach so – alles nur harmloser Wasserdampf, weit oben und auch noch vom Winde verweht! Na dann.

Jetzt wo sie es mir sagen, dann war ich ja

doppelt blöd:

Einerseits, weil ich immer dachte, dass Flugzeuge Abgase verblasen und andererseits habe ich Dödel auf einen Flug mit anschließender Kreuzfahrt verzichtet, mit dem ich mit meiner Frau zusammen 70000 kg Umweltschadstoffe in die Luft geblasen hätte, die irgendwann ein Kind oder gar Sie, ja Sie, eingeatmet hätten.

Aber wenn es nur Wasserdampf ist, dann können wir die Reise ja nachholen. Freu!

✔ Kulinarisches Verwöhnprogramm in den Buffet-Restaurants (inkl. ausgewählter Getränke), Spezialitäten-Restaurants und Snack Bars*
✔ Schönwettergarantie unter dem Foliendom im Beach Club*
✔ Activity-Deck* mit Doppel-Wasserrutsche
 Entspannung in der Saunalandschaft mit Meerblick**
✔ Mehr als 30 Fitnesskurse pro Woche
✔ Entertainment der Spitzenklasse
✔ Kids & Teens Angebote in riesiger Vielfalt, liebevolle Betreuung
✔ Bordsprache Deutsch, Premiumservice, Trinkgelder

Hier geht’s zu meiner Reisekasse!

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s