Als ich mich vor vielen Jahren für Wilhelm Reich interessierte, da kannte ich den Begriff Chemtrails noch nicht. Am Himmel war nichts entsprechend auffälliges zu beobachten.

Bei Recherchen in USA erfuhr ich dann von den Chemtrails, die aber bei uns noch kein Thema waren. Erst einige Jahre später in der Oberpfalz konnte ich im Liegestuhl liegend schön beobachten, wie der Himmel mit eigenartigen Streifen schachbrettartig abgeflogen wurde und dann regelrecht gedimmt! Nun waren die Chemtrails also in der BRD angekommen.

Es hätte auch eine militärische Aktion gewesen sein können, denn das war mir bekannt, dass das Militär ganze Gebiete einnebeln konnte. Auf Anfrage wusste man nichts, auch dass der Himmel überhaupt gedimmt worden sein soll, habe niemand sonst beobachtet.

Heute beobachten es viele, bleiben aber relativ unbesorgt. Sind es doch für die einen ohnehin nur harmlose Kondensstreifen, Umweltschützer wissen allerdings um die Gefährlichkeit alleine der Flugzeugabgase.

Aus den USA ließ ich mir damals einen Orgoniten zusenden, bei uns gab es das seinerzeit noch gar nicht. Den Orgoniten musste ich persönlich beim Zoll abholen. „Was das überhaupt sei“, fragte mich der Zollbeamte. Ich erzählte was von Briefbeschwerer usw., bekam ihn dann auch ausgehändigt. Sicher wurde er durchleuchtet, denn man hätte ja sonstwas damit schmuggeln können. Jedenfalls war das Ding danach unbrauchbar, das Geld hätte ich mir sparen können.

Nun, fast zwanzig Jahre später, gehört der gedimmte Himmel zur Normalität, obwohl bis 1999 die offizielle Fachliteratur bei persistenten Kondensstreifen von einer seltenen Ausnahme sprach, weil nur bei wenigen Flügen alle Parameter für einen kilometerlangen persistenten Streifen gegeben seien.

Mit allerlei Erklärungen wird der Kondensstreifenhimmel heute banalisiert.

Aktuell versucht ein weltweites Rechercheteam, die Schweinerei gerichtsfest aufzuklären. Dabei kommt es wohl zu einem Wettlauf zwischen jenen, die Europa in ein Notstandsszenario treiben wollen, und den Umweltaktivisten.

Das könnte aber fatal ausgehen, wenn die Aktivisten schneller sind und dann durch die Abgasschweinerei am Himmel erst Verhältnisse ausgelöst werden, die dann zur Ausrufung von Notstand führen. Die Abgase selbst schrecken heute niemand mehr, aber es könnte sein, dass wir ganz andere Dinge einatmen – eGrains oder Nanobots etwa!

Falls das so wäre, dann säßen wir doppelt in der Falle. Dann wären die handelnden Strategen sicher in der Lage, uns so zu beeinflussen, dass wir auch diese Schweinerei mit fataler Gelassenheit hinnehmen. Wie jener Berliner, der zu den Vorkommnissen am Breitscheidplatz meinte:

Irgendwann sind wir doch alle dran!

In diesem Sinne

 

Danke für Ihre Unterstützung!

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s