Aktuell zur UN-Klimakonferenz COP 22
vom 7. bis 18. November 2016 in Marrakesch, Marokko

Im internationalen Klimaschutz scheint die Weltgemeinschaft gerade all das aufholen zu wollen, was sie über Jahrzehnte hinweg versäumt hat: Auf der COP 21 in Paris einigten sich erstmals alle Länder darauf, ihren Ausstoß an Treibhausgasen zu senken. Sogar das 1,5-Grad-Limit, das viele bereits aufgegeben hatten, wurde wiederbelebt und im Klimaabkommen festgehalten. Und nicht einmal ein Jahr nach dem Gipfel haben so viele Länder das Abkommen ratifiziert, dass es heute (4.November) in Kraft treten kann.

hendricks-2014 Barbara Hendricks wurde allerdings von ihren Kabinettskollegen ordentlich zurück gepfiffen. Da musste schon die ZDF heute-show eingreifen, um wenigstens einen Minimalkonsens vorlegen zu können. Denn nach der Blamage durch die HEUTEshow haben Nudging-Experten doch noch sowas wie einen Klimaschutzplan zusammengeschustert.

Was soll auch werden, wenn man den Bock zum Gärtner macht. Die Großmächte mit ihren perversen Ausgaben für das Militär und dem umfangreichen Lobbyschutz, die möchten nun das Klima retten. Wie genial ist das denn?

Immerhin hat das Umweltbundesamt wenigstens ein wenig so getan als ob und per dpa die Warnung verbreitet:

Zu Beginn der Urlaubszeit mahnen das Umweltbundesamtund Naturschützer die Bürger, auf Flugreisen möglichst zu verzichten.

Und wo gehen der Bevölkerung solche Mahnungen vorbei? Genau – am Arsch! Aber nicht nur das! Das UBA stand gar auf der erweiterten Diffamierungsliste zum „Goldenen Aluhut“ – weil es den „Chemmies“ den Ball zuspiele.

Deshalb kann die Parole nur lauten

Das Potsdam-Institut auf der COP22 in Marrakesch

 09.11.2016 – Wissenschaftler des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) nehmen aktiv an der UN-Klimakonferenz COP22 in Marrakesch vom 7.-18. November teil. PIK-Direktor Hans Joachim Schellnhuber wird etwa bei einem Side Event des Wissenschaftlichen Beirat Globale Umweltveränderungen (WBGU) sprechen zum Dialog von Wissenschaft und Politik mit Blick auf die Ziele von Paris. PIKs Chefökonom Ottmar Edenhofer wird auf einem weiteren Side Event die Potenziale der Vereinbarung von Paris mit Kollegen von der Arizona State University, der Harvard Kennedy School und anderen diskutieren.

Advertisements

Über frankenberger10

Haftungsausschluß / Disclaimer: „ICH BEHALTE MIR ALLE RECHTE VOR UNTER UCC 1-308 WITHOUT PREJUDICE , OHNE IRGENDWELCHE NACHTEILE.“ Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.) Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite inklusive aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können. Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit nicht der political correctness entspricht. Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s